Autor Thema: OS9 - Technische Fragen zur ST-Hardware  (Gelesen 438 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 234
OS9 - Technische Fragen zur ST-Hardware
« am: Di 12.11.2019, 10:09:10 »
Ein Kollege will einen intensiven Ausflug zu OS9 machen. Ich werde mich hintendran hängen, weil ich mehr Atari-Hardware zur Verfügung habe. Da er etwas mehr vorhat, als bloß OS9 zu installieren, anzuschauen und Ende des Ausflugs, stellen sich ihm ein paar technische Fragen, die ich ihm nicht beantworten kann und stelle sie daher einmal hier ein.

Bezüglich des Threads Cumana OS9 Cartridge:
Zitat
ROM-Cartridge: das gibt's oder gab's in Hardware gegossen zu kaufen.
Gibt's da noch 'ne aktuelle Quelle für 128kB EPROM in zwei oder auch in
einem EPROM? Denn das würde mich als Ergänzung für die OS-9-Portierung
interessieren, weil Speicher knapp ist. Ist die Code-Ausführung mit
gleicher Geschwindigkeit wie ROM und RAM auf der Hauptplatine?

Aufstocken eines STs für mehrere RS232:
Zitat
I/O-Adressen: ist die Adreßlage der 6850 mehrfach gespiegelt? Ich sehe
ein 6850CS aus dem Chip "GLUE" herauskommen, aber nirgends Hinweise, wie
genau das dekodiert ist. Die Idee: wenn die beiden 6850 mehrfach
gespiegelt sein sollten, dann könnte man noch mehrere(!) drauflöten.

Zitat
Uhrenchip zum Nachrüsten: welches ist die Standardlösung? Über
Tastaturcontroller? Oder eine NoSlotClock? Gibt's da was Gängiges zu
kaufen?
« Letzte Änderung: Di 12.11.2019, 15:30:46 von RealLarry »
Die Wirklichkeit ist bekanntlich nur eine Illusion, die durch den Mangel an Alkohol hervorgerufen wird.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.844
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: OS9 - Technische Fragen zur ST-Hardware
« Antwort #1 am: Di 12.11.2019, 14:31:07 »
Für eine Uhr schau dir mal Franks Thread an s.u. ... er hat gerade 10 Platinen machen lassen.

https://forum.atari-home.de/index.php/topic,15263.msg246429.html#msg246429

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.614
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: OS9 - Technische Fragen zur ST-Hardware
« Antwort #2 am: Di 12.11.2019, 14:48:02 »
Auf der OS/9 Cartridge ist was spezielles drauf. Keine Atari MST Uhr ...

OS/9 Thread ->   https://forum.atari-home.de/index.php?topic=13667.0
« Letzte Änderung: Di 12.11.2019, 15:06:55 von Lukas Frank »

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 234
Re: OS9 - Technische Fragen zur ST-Hardware
« Antwort #3 am: Di 12.11.2019, 15:27:39 »
Danke Euch beiden schonmal...Kollege liest ja mit und wird sich hier oder über mich schon äußern.

Auf der OS/9 Cartridge ist was spezielles drauf. Keine Atari MST Uhr ...

OS/9 Thread ->   https://forum.atari-home.de/index.php?topic=13667.0

Huch, danke, das ist der Link, den ich eigentlich in #1 eingefügt hatte...dachte ich zumindest, aber mein Link ist völlig vergurkt...
Die Wirklichkeit ist bekanntlich nur eine Illusion, die durch den Mangel an Alkohol hervorgerufen wird.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.222
Re: OS9 - Technische Fragen zur ST-Hardware
« Antwort #4 am: Di 12.11.2019, 18:50:24 »
Zitat
ROM-Cartridge: das gibt's oder gab's in Hardware gegossen zu kaufen.
Gibt's da noch 'ne aktuelle Quelle für 128kB EPROM in zwei oder auch in
einem EPROM?

Hm, das EPROM im verlinkten Thread ist doch nur 32 kByte groß (und enthält offensichtlich im Wesentlichen einen Bootloader für das eigentliche OS-9). Aber hier wäre das Rundum-Sorglos-Paket: Cartridge-Hardware inkl. passendem EPROM: http://atari.team-yankee.net/pages/bakery/128kb-cartridge-port-module-eprom-35.php. Nur befüllen muss man es noch selbst.

Zitat
Ist die Code-Ausführung mit gleicher Geschwindigkeit wie ROM und RAM auf der Hauptplatine?

Ja, aber im Fall des oben genannten 32k-ROMs ist der Großteil von OS/9 ja ohnehin im RAM und nicht auf dem Cartridge.

Zitat
Aufstocken eines STs für mehrere RS232:
I/O-Adressen: ist die Adreßlage der 6850 mehrfach gespiegelt?

Warum sollen weitere 6850 für RS-232 herhalten? Der üblichere Weg wäre ST_ESCC, dafür gibt es immerhin (unter TOS) schon Softwareunterstützung: https://web.archive.org/web/20040609022325/http://www.ha-s.de/museum/index.html

Zitat
Uhrenchip zum Nachrüsten: welches ist die Standardlösung? Über
Tastaturcontroller? Oder eine NoSlotClock? Gibt's da was Gängiges zu
kaufen?

Auf Franks Platinen (MegaST-kompatibel) wurde schon hingewiesen. Inwiefern die MegaST-Uhr von OS/9 unterstützt wird, weiß ich nicht.

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 660
Re: OS9 - Technische Fragen zur ST-Hardware
« Antwort #5 am: Mi 13.11.2019, 00:05:51 »
Hm, das EPROM im verlinkten Thread ist doch nur 32 kByte groß (und enthält offensichtlich im Wesentlichen einen Bootloader für das eigentliche OS-9).

Ist zwar ewig lang her daß ich damit gearbeitet habe, aber ich glaube da täuschst dich. Der gesamte Kernel inklusive aller Treiber war bei OS/9 nicht größer als 64k.

Wenn ich mich nicht sehr täusche, diente das Modul (zumindest bei den ersten Versionen) auch als Kopierschutz.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.222
Re: OS9 - Technische Fragen zur ST-Hardware
« Antwort #6 am: Mi 13.11.2019, 08:37:06 »
Ist zwar ewig lang her daß ich damit gearbeitet habe, aber ich glaube da täuschst dich. Der gesamte Kernel inklusive aller Treiber war bei OS/9 nicht größer als 64k.

Das 32k-ROM, aus dem Thread, den ich meinte, macht jedenfalls für sich alleine nichts, außer...

... auszugeben. Erst wenn man die OS/9-Diskette einlegt, passiert mehr.

Offline CDAR-504

  • Benutzer
  • Beiträge: 63
  • Bin wieder da!
Re: OS9 - Technische Fragen zur ST-Hardware
« Antwort #7 am: Do 14.11.2019, 16:04:03 »
Für OS-9/68K am Atari benötigt keine spezielle Hardware. Man kann von Diskette bzw. Festplatte booten.
Es ist schon sehr lange her (>25 Jahre), aber ich habe auf meinem Atari-St für eine Prozesssteuerung in C unter OS-9 entwickelt. An der seriellen Schnittstelle hatte ich dabei ein Terminal um parallel Entwickung und Test durchzuführen. Spezielle EPROMs oder sonstige Hardware wurde dazu nicht benötigt.
Irgendwo habe ich noch die Unterlagen zum OS-9-System, C-Compiler, Pascal, Assembler etc.
Vermutlich auch noch Disketten (allerdings 5.25"-Floppys)  :-[

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 660
Re: OS9 - Technische Fragen zur ST-Hardware
« Antwort #8 am: Do 14.11.2019, 17:39:25 »
An der seriellen Schnittstelle hatte ich dabei ein Terminal um parallel Entwickung und Test durchzuführen.

Hatte damals einen Apple ][ als terminal an der seriellen Schnittstelle  8)

Zitat
Vermutlich auch noch Disketten (allerdings 5.25"-Floppys)

Irgendwie hab ich letztens auch noch backup-Disketten gesehen, aber nach knapp 30 Jahren ist es eher unwahrscheinlich daß die noch lesbar sind... hab zZ. auch gar keinen Rechner mehr mit Diskettenlaufwerk, wird also schwierig da nachzuschauen (vom Format mal abgesehen).



Offline CDAR-504

  • Benutzer
  • Beiträge: 63
  • Bin wieder da!
Re: OS9 - Technische Fragen zur ST-Hardware
« Antwort #9 am: Fr 15.11.2019, 10:12:51 »
Ich hätte ja schon Interesse, OS-9 nochmal am Atari in Betrieb zu nehmen. Eventuell funktioniert das auch noch, da ich neben den Disketten auch ein SyQuest-Medium mit OS-9 beschriftet besitze und das passende Laufwerk (ziemlich laut) habe. Nur fehlt es mir leider im Moment an der passenden Zeit.

Falls hier weiteres Interesse besteht, sollten wir das Thema aber in die richtige Kategorie für alternative Betriebssysteme verlagern.   ;)

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 450
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: OS9 - Technische Fragen zur ST-Hardware
« Antwort #10 am: Fr 15.11.2019, 17:07:53 »
Ich bin über die Bezeichnung "OS-9" in Bezug auf Atari ST ein bißchen irritiert. Wurden nicht die Betriebssysteme der älteren Computer der PC-Schmiede mit dem Apfel-Logo mit einem Betriebssystem ausgestattet, das einfach "OS..." bezeichnet wurde und gab es davon nicht auch eine Version 9? Oder handelt es sich hierbei gar um eine Adaption dieses Betriebssystems?
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 660
Re: OS9 - Technische Fragen zur ST-Hardware
« Antwort #11 am: Sa 16.11.2019, 02:52:47 »
Das was du meinst hiess System irgendwas, und hat mit OS/9 ungefähr so viel tun wie linux mit DOS.

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.363
Re: OS9 - Technische Fragen zur ST-Hardware
« Antwort #12 am: Sa 16.11.2019, 06:30:33 »
OS-9 kam 1979 auf den Markt. Da hat nocn nicht mal Steve Jobs was vom Macintosh geahnt.

Mac OS 9 kam 1999 raus (also gerade mal 20 Jahre danach). Eigentlich hätte dann wohl MicroWare (der OS-9 Hersteller) Apple wegen der Namensrechte verklagen müssen. Das passiert auf dieser Welt aber nicht (nur andersrum).
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 450
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: OS9 - Technische Fragen zur ST-Hardware
« Antwort #13 am: Sa 16.11.2019, 09:52:45 »
Von OS-9 am ST habe ich bis h(i)er nie was gehört oder gesehen, obwohl ich schon seit (kurz nach) Markteinführung mich mit dieser 16bit Maschine befasse (in Theorie) und dann, in den letzten Monaten des Jahrzent auch einen kaufte. Kann mich mal jemand aufklären,  um was es sich handelt? Die Informationen hier reichen für mich nur so weit, daß ich ein Modul mit zerstörten EpROM Gehäusen zu Gesicht bekam!
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 660
Re: OS9 - Technische Fragen zur ST-Hardware
« Antwort #14 am: Sa 16.11.2019, 13:04:43 »
https://en.wikipedia.org/wiki/OS-9

Gehört hier aber eigentlich nicht hin, und könnte man auch selber finden...

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 450
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: OS9 - Technische Fragen zur ST-Hardware
« Antwort #15 am: Sa 16.11.2019, 18:23:54 »
Wiso gehort das nicht hierher - und warum verlinkst Du für einen Deutschen nicht gleich den deutschen Text?

https://de.wikipedia.org/wiki/OS-9
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 660
Re: OS9 - Technische Fragen zur ST-Hardware
« Antwort #16 am: Sa 16.11.2019, 19:03:39 »
a) weil das hier Hardware-Forum ist, und die ursprüngliche Frage eine ganz andere war.

b) weil die englische ausführlicher ist, und weil sie mir zuerst in der Suche angezeigt wurde