Autor Thema: Fehlermeldung CT60e  (Gelesen 5659 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Highspeed

  • Benutzer
  • Beiträge: 248
Fehlermeldung CT60e
« am: So 15.09.2019, 07:33:43 »
Hallo Leute,

habe immer wieder diese Fehlermeldung bei meiner CT60e (Bild unten)
getestet habe ich verschiedene Prozessoren und auch verschieden Ram mit verschiedenen Größen.
Tos Blank oder mit NVDI verwende aber X-Boot.
Mint und TOS laufen sonst sehr gut
Kommt wenn ich zum Beispiel versuche Doom oder solche Spiele zu starten gerne mal vor.
Oder der Rechner stürzt ab bzw freezt.
Der Falcon hat noch meinen DDD-HS40 mit eingebaut den ich bis jetzt noch nciht ausgebaut habe da ich keine 33 Ohm SMD`s aktuell habe.
Weiß einer von euch was es sein kann?
Prozessor habe ich mitlerweile auch einen bekommen mit MMU und FPU (dank an ama dafür läuft perfekt)
PS: auch mein DSP ist nicht wirklich zuferlässig mal läuft er und ich habe extreme Verzerrungen drinnen mal freezt der Falcon sofort ein. Denke da ist auch noch was im argen

Danke für eure Hilfe


Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.019
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Fehlermeldung CT60e
« Antwort #1 am: So 15.09.2019, 07:49:11 »
Verlink mal deinen alten thread wo man sieht welche Modifikationen im Falcon sind. Kannst du deinen Speeder nicht manuell per Software oder Schalter auf 16Mhz Bustakt stellen?

Offline Highspeed

  • Benutzer
  • Beiträge: 248
Re: Fehlermeldung CT60e
« Antwort #2 am: So 15.09.2019, 08:00:57 »
Hier der Link: https://forum.atari-home.de/index.php/topic,15085.0.html
und nein der geht auf 20 und 40 MHz :-)
aber bei beiden Stellungen das gleiche

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.267
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Fehlermeldung CT60e
« Antwort #3 am: So 15.09.2019, 08:37:09 »
Den Busbeschleuniger raus. Die CT60 braucht doch einen Clockpatch, meine ich. Schaue mal auf den alten CT60 Seiten im Netz nach.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Fehlermeldung CT60e
« Antwort #4 am: So 15.09.2019, 12:53:29 »
Meine ct60e läuft ohne Clockpatch. Allerdings startet der Falcon nur im 030 Modus, wenn man ihn einschaltet. 060 geht erst nach Umschalten und Reset.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline Highspeed

  • Benutzer
  • Beiträge: 248
Re: Fehlermeldung CT60e
« Antwort #5 am: So 15.09.2019, 15:49:42 »
Hm OK ist ein Versuch wert.
Habe gedacht das ich diesen Patch mal versuchen könnte oder was meint Ihr:
http://tho-otto.de/hypview/hypview.cgi?url=%2Fhyp%2Fchips_x.hyp&charset=UTF-8&index=136

Habe leider keine 74F04 hier also denke ich das ich den noch bestellen sollte oder geht auch ein anderer?


Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.019
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Fehlermeldung CT60e
« Antwort #6 am: So 15.09.2019, 15:50:53 »
@Highspeed, folgendes kannst du mal testen:

1.Wie sieht es mit den 5V aus? Wenn der Bus übertaktet ist sollte alles rockstable eingestellt sein.
2.Gembench von Exxos im Loopmode (Endlosschleife) in verschiedenen Farbtiefen 2, 16, 256 Farben.
   Gerade bei übertaktetem Bus sollte kann bei 16 und 256 Farben der Falcon bei Instabilität schneller freezen...
3.Speicher mit czietz*s Testprogramm überprüfen:
4.Was für alternativen der 14MB-Erweiterung die nicht von Atari ist hast du noch, evtl. schneller als
  70ns?  Normalerweise soll es das 14MB Bord von Atari aber tun hab ich mal gelesen.
5.Clockpatch könnte helfen... da gibt es z.T. widersprüchliche aussagen
6.SDMA-Patch... bei abstürzen wärend Dateizugriffen.
« Letzte Änderung: So 15.09.2019, 15:56:46 von Arthur »

Offline Highspeed

  • Benutzer
  • Beiträge: 248
Re: Fehlermeldung CT60e
« Antwort #7 am: So 15.09.2019, 16:03:31 »
@Arthur
1: 5V sind 4,96Volt mit Pico PSU und 12 Volt sind 12,38Volt
2: Gembench bis jetz keine Freezs vorgekommen
3: Speicher getestet da gabs keine Probleme
4: Speicher ist 14MB Speicher von Bernd Thomas  8) sollte kein Problem darstellen
5: meine Letzte Hoffnung
6: noch nicht probiert allerdings keine Probleme auch Große Datenmengen von einer CF auf die andere zu kopieren auch mal mehrere hundert MB denke nicht das es daran ligt

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.019
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Fehlermeldung CT60e
« Antwort #8 am: So 15.09.2019, 17:20:37 »
@Arthur
1: 5V sind 4,96Volt mit Pico PSU und 12 Volt sind 12,38Volt
2: Gembench bis jetz keine Freezs vorgekommen
3: Speicher getestet da gabs keine Probleme
4: Speicher ist 14MB Speicher von Bernd Thomas  8) sollte kein Problem darstellen
5: meine Letzte Hoffnung
6: noch nicht probiert allerdings keine Probleme auch Große Datenmengen von einer CF auf die andere zu kopieren auch mal mehrere hundert MB denke nicht das es daran ligt

Zu 1. bitte messen wenn der Falcon am ackern ist... nach 10Min. Benchmark oder währen einer längeren Kopiersession Diskette auf Diskette oder bei Formatieren. Stichwort Spannungseinbruch bei Belastung des Systems.

Zu.2 Es sollten schon 30 Loops bei 256  Farben getestet werden...

Zu 3. Mal über Nacht durchlaufen lassen? Alternate und Normal-RAM?

Bei welchem Takt der ct6x schmiert der Falke ab? Verringern des Taktes hilft nicht oder nur  marginal?

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Fehlermeldung CT60e
« Antwort #9 am: So 15.09.2019, 17:56:46 »
Kann es evtl. sein, dass bei dir unter TOS nur irgendwas läuft, was auf dem 060er crasht? Z.B. der Versuch, weiterhin XCONTOL statt COPS zu verwenden?
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline Highspeed

  • Benutzer
  • Beiträge: 248
Re: Fehlermeldung CT60e
« Antwort #10 am: So 15.09.2019, 18:01:46 »
getestet wurde die Spannung unter last ohne last verändert sich der Wert nur um ca. 0.02 Volt

es waren mehrere Loops so ca 20st.

Speichertest über nacht denke nicht das dort das Problem liegt da es mit drei speicher getestet wurde und zwei 14MB erweiterungen.

Takt spielt keine Rolle habe ich zuerst angepasst


Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.436
Re: Fehlermeldung CT60e
« Antwort #11 am: So 15.09.2019, 19:48:09 »
habe immer wieder diese Fehlermeldung bei meiner CT60e (Bild unten)

Ist das immer beim selben Programm oder bei unterschiedlichen?

Anscheinend ist das, dass den Crash im Bild produziert hat, ja eins, das im ST-RAM läuft (Basepage-Adresse) und (wahrscheinlich) Alternate-RAM allokiert.
Läuft es, wenn Du die prg-Flags so änderst, dass es statt ins ST-RAM ins Alternate-RAM geladen wird?
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline Highspeed

  • Benutzer
  • Beiträge: 248
Re: Fehlermeldung CT60e
« Antwort #12 am: Mo 16.09.2019, 07:38:35 »
Kurzes Update:
DDD-HS40 ist nun drausen und die SMD Wiederstände die ich aktuell nicht habe habe ich mit normalen
ersetzt bis die SMD ankommen.
Er läuft schon mal deutlich besser.
Denke das es immer dann passiert ist wenn der Falcon auf dem DSP zugreifen wollte und das hat mit dem Beschleuniger nicht richtig funktioniert.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.019
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Fehlermeldung CT60e
« Antwort #13 am: Mo 16.09.2019, 07:44:45 »
Also hast du den Signalprozessor wieder auf Werkseinstellung gestellt?

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.791
  • ATARI-HOME.DE - online for more than 15 years...
Re: Fehlermeldung CT60e
« Antwort #14 am: Mo 16.09.2019, 15:06:25 »
Bitte hier On-Topic bleiben, Begriffsdiskussionen über Alternate-, TT-, oder Fast-RAM bitte hier weiterführen:

https://forum.atari-home.de/index.php/topic,15510.0.html
Falcon060 /w SV - TT030 - Mega STE4 - Mega ST4 - Mega ST2 - 1040 ST(F/M) - Lynx II - Portfolio
non-Atari: SGI Octane, SGI Indigo 2 R10K, SUN Ultra 1, Casio PB-1000

Offline Highspeed

  • Benutzer
  • Beiträge: 248
Re: Fehlermeldung CT60e
« Antwort #15 am: Do 24.10.2019, 05:57:26 »
So nun hat mein Falcon auch einen Clockpatch
läuft so weit wieder recht vernünftig.
Problem macht das MP3 über DSP noch etwas zu langsam läuft (weiß jemand was das ein kann)
und das ich sobald die CT60e drinnen ist das DSP testprogramm nicht läuft egal ob 030 oder 060 modus.

Offline patjomki

  • Benutzer
  • Beiträge: 576
Re: Fehlermeldung CT60e
« Antwort #16 am: Do 24.10.2019, 18:13:48 »
Also eigentlich läuft eine ct60/63/e nur gut ganz ohne Clockpatch.

s. http://powerphenix.com/ct60/english/fitting63.htm

ganz unten. Auch die Modifikation gegen das Audioknacksen sollte man vornehmen (auch ganz unten).

Und leider habe ich festgestellt, dass die Qualität der Boards unterschiedlich gut ist. Ich habe eine ct60 der ersten Serie, die immer völlig störungsfrei lief, leider ist beim Einbau des Expanders, um die ct60 im Originalgrhäuse zu plazieren demjenigen, der den Umbau vornehmen sollte der Lötkolben abgerutscht  :'(

Seither ist im Falcon eine ct63 verbaut und bei der funktioniert die Floppy nicht im 060er-Modus. Bei der ct60 kein Problem.

Also ich würde den Clockpatch ausbauen!