Autor Thema: Mega STE kaputt ...  (Gelesen 7200 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE kaputt ...
« Antwort #80 am: Do 28.11.2019, 19:08:26 »
Ein kleines Stückchen weiter ...

Oben auf dem Bildschirm steht zusätzlich noch "Testing MFP, Glue timing, Video".

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE kaputt ...
« Antwort #81 am: Sa 30.11.2019, 18:24:09 »
Das ist der letzte Stand bei dem anderen defekten Board. Wo kann ich denn jetzt noch nach Fehlern suchen?

Test Cartridge und Mega STE ist wenig hilfreich weil wenn irgendwas fehlt wie die Cache Ram, DMA, Floppy Chip oder eines der GALs bis auf die beiden VME Bus PALs der Rechner völlig tot ist auch über Nullmodem.
« Letzte Änderung: Sa 30.11.2019, 18:36:07 von Lukas Frank »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE kaputt ...
« Antwort #82 am: So 01.12.2019, 17:56:03 »
So das andere Board läuft jetzt ...

Da war einiges an Verbindungen weg. Sieht nicht schön aus, überarbeite ich noch jetzt wo es sich lohnt. FPU Sockel muss wieder eingelötet werden und die VME Kabel müssen neu. Das Board war ursprünglich komplett entkernt. Sockel alle runter incl. kaputten Lötaugen usw. ...

Der Fehler mit der Test Cartridge aus Betrag #81 bleibt. Ich vermute wegen dem Teilfunktionsfähigen GAL U011 mit dem sich der Rechner nicht auf 16Mhz schalten lässt.

Das Board läuft soweit mit Floppy und ACSI Festplatte. Das war jetzt das M036900 Mainboard. Ist jetzt eine gute Grundlage für die Instandsetzung des ursprünglichem Board ...
« Letzte Änderung: So 01.12.2019, 17:59:10 von Lukas Frank »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE kaputt ...
« Antwort #83 am: Di 03.12.2019, 08:29:15 »
Habe das Board noch mal überarbeitet und sieht jetzt besser aus. Einige Verbindungen habe ich über Durchkontaktierungen hergestellt und bemerkt das die schwarz wurden beim Löten. Also ist da wohl mal die Uhrenbatterie ausgelaufen. Da war ja auch unter dem Combo GLUE Baustein die FC0 Verbindung nicht mehr da. Batteriesäure ist der Tot für so ein Board ...
« Letzte Änderung: Di 03.12.2019, 09:29:30 von Lukas Frank »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE kaputt ...
« Antwort #84 am: Di 03.12.2019, 14:24:13 »
Das hier ursprunglich besprochene MSTE Mainboard M018939 scheint über Nullmodem einwandfrei zu laufen. Schuld das nichts ging war der CPU Atari PLCC Sockel. Habe einen neuen von BEST eingelötet und läuft. Ohne die Testcartridge bekommt der Monitor kein Bild und keine Sync Signale. Mit Testcartridge bekommt der Monitor Sync Signale aber kein Bild. Der Shifter Baustein ist in Ordnung und die GLUE ist Neu. Jetzt gilt es den Fehler zu suchen ...

Das andere Board M036900 läuft ja offentsichtlich aber hat bzw. bleibt mit der Testcartridge bei dieser "Checking Bus error handling" Meldung hängen. Scheint also nicht das GAL 011 zu sein. Ich habe halt nur einen Satz GALs für den Mega STE. Da ist noch etwas anderes im Argen!
« Letzte Änderung: Di 03.12.2019, 15:18:12 von Lukas Frank »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE kaputt ...
« Antwort #85 am: Di 03.12.2019, 18:45:24 »
Jemand eine Idee was der Fehler mit der Videoausgabe sein könnte ?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE kaputt ...
« Antwort #86 am: Do 05.12.2019, 14:42:32 »
Laut TTL Tester ist der U504 (F257) und der U308 (LS86) in Ordnung. Alle Steuersignale vom Shifter sind auch da und die Monitorbuchse ist in Ordnung und hat Kontakt. Daten und Adressen sind alle da.

Die Testcartridge sagt beim ST-HOCH Test obwohl ein Monitor (ST-Hoch) angeschlossen ist man solle einen Monitor anschliessen !?!
« Letzte Änderung: Do 05.12.2019, 14:57:45 von Lukas Frank »

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.436
Re: Mega STE kaputt ...
« Antwort #87 am: Do 05.12.2019, 15:30:15 »
Laut TTL Tester ist der U504 (F257) und der U308 (LS86) in Ordnung. Alle Steuersignale vom Shifter sind auch da und die Monitorbuchse ist in Ordnung und hat Kontakt. Daten und Adressen sind alle da.

Die Testcartridge sagt beim ST-HOCH Test obwohl ein Monitor (ST-Hoch) angeschlossen ist man solle einen Monitor anschliessen !?!

Für das Monochrome-Detect Signal ist der MFP zuständig. Dort mal I7 prüfen.
Wenn das passt, kann es durchaus sein, daß der IRQ-Request es nicht bis zur CPU schafft (da ist wieder /DTACK im Spiel).
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE kaputt ...
« Antwort #88 am: Do 05.12.2019, 17:35:23 »
Alle Verbindungen da. 68901 getauscht und der HCT04 ist in Ordnung. XSINT von der GLUE ist High und der HCT04 Ausgang ist Low. LS86 Eingänge sind beide genau wie der Ausgang hin zum MFP sind beide low.

An meinem Bastelraum BENQ Monitor wird die LED grün also bekommt der Monitor ein Signal aber an einem NEC 1970NX tut sich bei ST-Hoch und ST-Low nichts, kein Signal.

Vielleicht doch die GLUE kaputt !?!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE kaputt ...
« Antwort #89 am: Do 05.12.2019, 17:44:06 »
Wenn ich "G" für den kurzen Blittertest eingebe kommt ein "pass" und die Monitor BetriebsLED wird grün also bekommt er dann ein Signal ...

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE kaputt ...
« Antwort #90 am: Do 05.12.2019, 20:32:35 »
U504 (F257) Pin7 geht auf low für ST-Hoch auf high bei ST-Gering

U308 (LS86) Pin11 geht bei ST-Hoch auf low und bei ST-Gering auf High

... alles richtig soweit, oder?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE kaputt ...
« Antwort #91 am: Do 05.12.2019, 20:43:55 »
... der IRQ-Request es nicht bis zur CPU schafft (da ist wieder /DTACK im Spiel).

XDTACK am MFP sollte ja in Ordnung sein, ebenso am GLUE Combo und an den GALs rund um die CPU. Ansonsten würde ja gar nichts gehen. GAL Satz ist komplett auch in Ordnung weil das andere Board damit läuft. Bleibt vielleicht noch die TTSCU U801, oder? Wobei die aauch in dem anderen Board läuft. Die Verbindungen kann ich noch prüfen ...

Das Mainboard M018939 um das es hier geht hat bis jetzt keine Fehlerhafte Verbindung gehabt.
« Letzte Änderung: Do 05.12.2019, 20:46:14 von Lukas Frank »

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.436
Re: Mega STE kaputt ...
« Antwort #92 am: Fr 06.12.2019, 06:55:59 »
... der IRQ-Request es nicht bis zur CPU schafft (da ist wieder /DTACK im Spiel).

XDTACK am MFP sollte ja in Ordnung sein, ebenso am GLUE Combo und an den GALs rund um die CPU. Ansonsten würde ja gar nichts gehen.

Ich war da schief gewickelt, das Monochrome Detect Signal löst im TOS keinen Interrupt aus (der ist gesperrt), sondern wird (im VBL-Interrupt) direkt am MFP-Register gepollt. Das wird wohl auch die Diagnose-Cartridge so machen. Wenn da nie ein Signal ankommt, ist m.E. entweder die Verbindung von der Monitor-Buchse zum MFP irgendwo unterbrochen oder der MFP kaputt.
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE kaputt ...
« Antwort #93 am: Fr 06.12.2019, 08:23:42 »
Der MFP funktioniert in einem anderen Board. An einem RGB Monitor bei ST-Gering kommt ja auch kein Bild und der Monitor bleibt schwarz.

U504 (F257) Pin7 geht auf low für ST-Hoch auf high bei ST-Gering

U308 (LS86) Pin11 geht bei ST-Hoch auf low und bei ST-Gering auf High

... alles richtig soweit, oder?

Auch mit der Testcartridge macht der MSTE bei einer Umschaltung RGB auf Mono einen Reset. Das kaputte Board macht das aber nicht.
« Letzte Änderung: Fr 06.12.2019, 14:15:35 von Lukas Frank »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE kaputt ...
« Antwort #94 am: Mo 09.12.2019, 20:46:19 »
Video läuft jetzt wieder. Es war der Serienwiderstand R531 von 33Ohm defekt und hatte über 20k. Ebenfalls defekt weil RGB Darstellung nicht ging waren alle drei Treiber Transistoren für Rot, Grün und Blau. Das RGB Bild flimmert aber, da muss ich weiter nach Fehlern suchen. Und der VME Bus funktioniert nicht.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE kaputt ...
« Antwort #95 am: Do 12.12.2019, 19:02:49 »
Das Video flackert ein wenig. Hatte schon die Monitorbuchse gegen eine neue getauscht aber daran lag es nicht. Der VME Bus ging nicht, das lag daran das U903 Pin1 keinen richtigen Kontakt zum Sockel hatte.

Das geflickte M036900 Board läuft soweit auch wieder. LDS war nicht am Romport und an U904. Jetzt geht der VME Bus dort auch wieder. Das einzige was bleibt ich der Fehler mit der Testcartridge die bei "Checking Bus error handling" hängen bleibt. Alle Signale am Romport sind da.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE kaputt ...
« Antwort #96 am: Do 26.12.2019, 19:32:45 »
Das Video Flackerproblem ist repariert. Weiss jetzt nicht genau woran es lag, habe den 33Ohm Schutzwiderstand auf dem H-Sync Signal erneuert und den Transistor für das Mono Video Signal erneuert.


Das geflickte M036900 Board hat immer noch den Test Cartridge Fehler. Wenn der Rechner stundenlang ausgeschaltet war bootet die Cartridge komplett durch. Danach hängt es bei "Testing MFP, Glue Timing, Video". Über Nullmodem Kabel fehlt die MFP Meldung. Wenn man da mal einige Male resetet kommen zwei zusätzliche Fehlermeldungen. Danach ein Reset und er hängt wieder wie zuvor bei der MFP Meldung.

Ohne Testmodul läuft das Board von Diskette und auch von Festplatte.


----------- Das ist alles was das Chips&Chips Dokument hergibt ...

E9= Bad instruction fetch. Interne Fehlermeldung der CPU.
 
EA= Address error. Siehe E9.

EB= Bus error. Pin 22 CPU, Pin 30 Glue und Pin 39 am Blitter (sofern
       der Rechner einen Blitterchip hat) überprüfen.
       
       

EB Bus Error  Access Address: FF8604 Program Counter: FA2B1A

   Diese Fehlermeldung wird ausgegeben, wenn ein defekter Floppycontroller
   vorhanden ist bzw. wenn das System OHNE diesen gestartet wurde.
   Der Floppycontroller wird nämlich vom DMA-Chip aus angesprochen.
   

Testing MFP, Glue timing, Video
   T5 PSG Bus Test      PassT6 1772 Bus Test
   EB Bus Error  Access Address: FF8604 Program Counter: 004016

   EB Bus Error  Access Address: 000392 Program Counter: FA2A7C
   Pass
   Der Soundchiptest ist erfolgreich, während beim zugriff auf den
   Floppycontroller ein Bus Error auftritt. Bei diesem Beispiel wurde
   ein Rechner überprüft der OHNE Floppycontroller gestartet wurde.         
   
EB Bus Error  Access Address: FA09D4 Program Counter:FA09D4
   EB Bus Error  Access Address: 0C0011 Program Counter:FA09CE

   Dies ist normal, weil das Testmodul nur durchgehenden Speicher testen
   kann und einen Fehler ausgibt wenn eine Bank anders bestückt ist als
   die andere.
   
     
« Letzte Änderung: Fr 27.12.2019, 10:30:56 von Lukas Frank »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE kaputt ...
« Antwort #97 am: Fr 27.12.2019, 10:35:32 »
Beim Uhrentest kommt ein "pass" und dann hängt er manchmal, ich überprüfe mal alle Verbindungen da am Chip ...

Chandler aus dem Englischen Forum hatte den gleichen Fehler und bei ihm waren es die beiden Cache Rams U4 und U5. Habe bei mir alle vier schon getauscht also U4,5,8 und U9

Habe eigentlich schon alles überprüft !

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE kaputt ...
« Antwort #98 am: Fr 27.12.2019, 14:16:19 »
An dem Uhrenteil ist alles in Ordnung.


EB = Bus error. Generated internally by the 68000 or externally by GSTMCU. Usually caused by device not responding. Displays the address of the device being accessed.

E9 = Bad Instruction Fetch.


EB welches Gerät antwortet nicht?  01FFFC  PC: FA3760

Was ist genau gemeint mit dem E9 Error?
« Letzte Änderung: Fr 27.12.2019, 17:01:06 von Lukas Frank »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega STE kaputt ...
« Antwort #99 am: Fr 27.12.2019, 17:43:48 »
Die Mega STE Test Cartridge bootet ja von 50mal Reset einmal durch. Habe alle Tests durchgeführt und so weit alles Fehlerfrei mit einem "pass". Der Audiotest sieht auf dem Oszi auch gut aus.