Autor Thema: Mechanische Belastung bei Steckverbindungen (USB, LAN, etc.)  (Gelesen 2630 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.165
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Mechanische Belastung bei Steckverbindungen (USB, LAN, etc.)
« Antwort #20 am: Fr 19.07.2019, 23:35:46 »
Moin Arthur,
klaro. Reicht Dir morgen früh/mittag aus?
Kann ich Bilder hier einfach vie "Anhänge und andere Optionen" anhängen?

Klar, eilt nicht. Wenn du etwas postest ist unter den Textfeld ein Plus-Icon und daneben steht Anhänge und andere Optionen. Das ist nicht schwierig. :D

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 462
Re: Mechanische Belastung bei Steckverbindungen (USB, LAN, etc.)
« Antwort #21 am: Sa 20.07.2019, 22:47:24 »
Hier dat Kabel, welches voll beschaltet ist und bei mir nur noch im Einsatz ist. Auf einem Ausschnitt sieht man auch den Kopf. Bei vielen sind da "nur" 6 oder 4 Pole. Die können def. nur laden, sofern sie vertauschbar steckbar sind.
Die gleichen gibt es auch von pearl, die taugen auch, halten aber nicht lange. Die mbuynow gibt es leider in verschiedenen Ausführungen, von sehr sehr günstig bis ultra-teuer, warum auch immer, es spiegelt sich in der POL-Anzahl wider.
Achso, es gibt mittlerweile auch USB-C-Polkappen (So heißen die echt *ggg*) dafür, vllt praktisch. Imho haben die (die von mbn) mittlerweile diese typen da:
1. mikro-usb
2. mini-usb
3. usb-c
4. lightning

das ganze einmal voll beschaltet das andere immer nur zum laden. die magnetkraft ist so stark, mir ist mal mein mobile vom tisch gefallen, wurde durch das kabel, welches via usb-ladestecker in ner tischsteckdose hing, aufgehalten und blieb hängen. ok, da unten war eh ne katzendecke (ohne katze, die lief irgendwo rum), wär nicht tragisch geworden, aber danach machte ich noch nen paar tests. das teil, das ich aus nem samsung-shop hatte sollte nen headset (ca. 20g) aufhalten. war nix. löste sich sofort. diese billigheimer sind echt genial. imho halt.
CU AleX

---

Bin derzeit nicht immer hier, also wenn Jemand eine Antwort von mir erwartet, dann entweder abwarten oder mich über die bekannten Kanäle kontaktieren, Danke.

Online Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.548
  • Yesterday, when I was young
Re: Mechanische Belastung bei Steckverbindungen (USB, LAN, etc.)
« Antwort #22 am: So 21.07.2019, 10:43:07 »
...hast Du mal nur einen Stick an das Kabel angeschlossen?

Bei mir geht das nicht. Jedoch kann ich Datenübertragung und Aufladung machen wenn auf der anderen Seite ein Laptop oder PC angeschlossen ist. Nur mit einem USB Sick auf der anderen Seite gehts nicht.

Ich habe 5 Pole kann die auch verdreht benutzen.

Am liebsten wär mir ein Adapter der keinen Strom braucht. Im Grunde USB Stick dann Adapter und dann auf Magnet ins Tablet

Gibt es einen link zu einem Adapter der das alles kann, also Sticks, Strom und Datenkabel oder Laptop
ohne das man den Stecker am Tablet tauschen muss? Heisst da ist ein Stecker drin mit Magnetanschluss
der passt dann für alle Einsatzfälle.
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 462
Re: Mechanische Belastung bei Steckverbindungen (USB, LAN, etc.)
« Antwort #23 am: So 21.07.2019, 11:01:32 »
moin Atariosimus.

Habe soeben mal nen MP3-Player genommen, der fungiert nur noch als quasi usb-stick (wird auch so überall erkannt), der klappt damit sofort. Kann den internen Speicher formatieren, Daten drauf schaufeln, etc. Der funzt mit dem Kabel und dem Stecksystem auf jeden Fall. Mehr kann ich nicht testen, habe keine Kupplungen von Micro USB auf USB-A hier.
Bin also ab nun fragentechnisch raus, doch eines noch. die Stecker selber halten eigentlich gut, nur wenn man die doch dauernd raus und rein steckt (egal wie vorsichtig) ist nach ca. 20x schluß, dann halten sie nicht mehr, daher kaufe ich regelmäßig für meine "Mitbewohner" *ggg* neue Steckerchen...
CU AleX

---

Bin derzeit nicht immer hier, also wenn Jemand eine Antwort von mir erwartet, dann entweder abwarten oder mich über die bekannten Kanäle kontaktieren, Danke.

Online Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.548
  • Yesterday, when I was young
Re: Mechanische Belastung bei Steckverbindungen (USB, LAN, etc.)
« Antwort #24 am: So 21.07.2019, 11:41:35 »
...ich hatte mir ja original Samsung Adapter gekauft. Mit den Adaptern gehts jedenfalls nicht nur ohne -die Magnet Stecker. Jetzt probier ich es mal mit einem direkten Anschluss ohne die Samsung Kupplung.
Muss ich mir allerdings noch besorgen.
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 462
Re: Mechanische Belastung bei Steckverbindungen (USB, LAN, etc.)
« Antwort #25 am: So 21.07.2019, 12:04:22 »
Wenn Du so eine Kupplung findest, kannst Du mir den Link hier posten (Wenn sowas hier erlaubt ist) oder via PN? Vllt braucht man sowas ja doch mal, und die Vergangenheit hat ja gezeigt, daß man manche Sachen später nicht mehr oder nur schwer bekommt, und ja, generell finde ich sowas sinnvoll, schon um manche Sachen zu testen.
CU AleX

---

Bin derzeit nicht immer hier, also wenn Jemand eine Antwort von mir erwartet, dann entweder abwarten oder mich über die bekannten Kanäle kontaktieren, Danke.

Online Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.548
  • Yesterday, when I was young
Re: Mechanische Belastung bei Steckverbindungen (USB, LAN, etc.)
« Antwort #26 am: So 21.07.2019, 13:47:36 »
...also jedenfalls scheint nach Deinen Ausführungen ein 10 poliger Anschluss erforderlich zu sein. Der funktioniert ohne Samsung Kupplung.
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 462
Re: Mechanische Belastung bei Steckverbindungen (USB, LAN, etc.)
« Antwort #27 am: So 21.07.2019, 14:47:42 »
Du siehst ja die Bilder. Der "magnetische Stecker" selber ist 7-Polig (4x für +5V und GND und 3x für Daten) der Stecker am Kabel hat dadurch natürlich alle 10 Pole geschaltet. Es gibt halt auch welche, wo nur die 4x Außen beschaltet sind und die drei inneren "leer" sind. Kann man leider nicht vorher erkennen, da hilft nur testen und verzweifeln...
Bei vielen Namhaften Herstellern ist das auch nicht anders.
CU AleX

---

Bin derzeit nicht immer hier, also wenn Jemand eine Antwort von mir erwartet, dann entweder abwarten oder mich über die bekannten Kanäle kontaktieren, Danke.