Autor Thema: ATARI 1040STf-Fragen zur Festplatte  (Gelesen 688 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 353
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: ATARI 1040STf-Fragen zur Festplatte
« Antwort #20 am: Sa 06.07.2019, 16:30:47 »
WEBpage about ACSI-CF adapter: http://atari.8bitchip.info/astide.php

Welche Karte ? Sandisk ist einzige was wird laufen mit high-speed.  Kein echt Kapazitat Limit - 2 TB wegen 32-bit addressing.
Natürlich, TOS hat auch limits - max partition size 512 MB, max 14 partitions.
So, 8 GB ist was ist rationell. Oder weniger :-)  Ich habe kein Ahnung über momental Preisen.
Und: sehr schnelle and teuere Karten sind nicht empfohlen - weniger Zuverlassigkeit im data transfer.
Ja, das wird wohl die Bauanleitung von Dir sein, von der ich schrieb!  Du schreibst hier was von 2GB maximal unter TOS aber BigDOS läuft doch auch unter TOS und scheint doch deren Grenzen deutlichst zu eliminieren! Mit einer IDE und FTOS nach Deinen Bauanleitungen habe ich zumindest bei meinen Tests bisher (unter Deinen Treibern) noch keine Grenzen erreicht und ich verwende an einer SAN Disk CF mit 4GB am IDE Interface eine Partition mit 2GB!
Gruß
Burkhard Mankel

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 353
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: ATARI 1040STf-Fragen zur Festplatte
« Antwort #21 am: Sa 06.07.2019, 19:04:00 »
... Die Nummernanzeige ist fürn Arsch ...
Meinst Du die:
... Jaja - das machte mir auch immer die meisten Probleme!
« Letzte Änderung: Sa 06.07.2019, 19:12:07 von Neueralteruser »
Gruß
Burkhard Mankel

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.229
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: ATARI 1040STf-Fragen zur Festplatte
« Antwort #22 am: So 07.07.2019, 05:08:36 »
... Die Nummernanzeige ist fürn Arsch ...
Meinst Du die:
... Jaja - das machte mir auch immer die meisten Probleme!
Gibt´s da (anstatt DrehKnopf + OledDisplay) keine Software für den Bildschirm?
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Petari

  • Benutzer
  • Beiträge: 146
Re: ATARI 1040STf-Fragen zur Festplatte
« Antwort #23 am: So 07.07.2019, 07:58:01 »
Was sind möglichkeiten von program BigDOS ist bekannt. Ich kann nicht schreiben in jede Beitrage alle Detailen .  Ja, BigDOS macht partition size limit up to 2 GB. Und vielleicht es ist möglich zu erreichen mehr als 14 Partizionen - Ich erinnern nicht. So 30x2 GB = 60 GB unten TOS - mit Preis, natürlich - weniger frei RAM, weniger Kompatibiltat.  Aber, Ich glaube das 60 GB ist weit zuviel für Atari ST .

Ich habe experimentieren mit 160 GB IDE disk auf Atari ST, STE , vor 12 Jahren. Natürlich Ich brauchte Mint und FAT32 - nur so hat Sinn.  Und es war nicht problemfrei. Partizionen über 16 GB funkzionierte nicht - Antwort war: "deine Treiber ist nich gut" - natürlich, alles was Ich mache ist schlimm. Und es war gleich Problem mit Seimet Hddriver. Und Ich habe gefindet konkrete Problem im Mint - aber niemand akzeptierte es. Und einige Leute sterbte. So geht es in echt Welt.

Ari.tao : "Ist das nun ein Produkt, das Du auch verkaufst?
Oder ist das bloß ein Bastel-Vorschlag?"
Ich heise es Bastel Projekt . Es ist getesten. Da ist Treiber SW für. Da ist e-mail Adresse, so jemand kann fragen was möchtet . Es ist gemacht bei viele Leute.
Und muss sagen - es ist alt Projekt. Heute ist nicht gleich mit CF Karten - schwer zu finden, tuerer als SD . Aber schnelle Mode wird nich arbeiten über IDE-SD Adapter. Nür Sandisk CF Karten kann es.
Und nein, Ich bekomme kein Geld von Sandisk  :D

Na ja ...

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.229
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: ATARI 1040STf-Fragen zur Festplatte
« Antwort #24 am: So 07.07.2019, 11:44:27 »
Was sind möglichkeiten von program BigDOS ist bekannt.
Ja, @petari , und seine Fehler auch. Über BigDOS ist hier schon heiß diskutiert worden, mit dem Fazit: Nach Einführung des NFS in MiNT durch FN, also ab ca. Version 1.15.5, ist MiNT das bessere Update von BigDOS! Das kann ein jeder mit Hilfe der Forums-Suche nachlesen und wir müssen das nicht immer wiederkäuen.
Antwort war: "deine Treiber ist nich gut"
Bitte zitiere korrekt und mit Quellenangabe, also am besten mit der dafür von der Forums-Software vorgesehenen Funktion. Verfälschte Zitate sind Verleumdung. Ich wüßte nicht, daß das, was Du hier als Zitat ausgiebst, irgendwo im Forum steht.
Ari.tao : "Ist das nun ein Produkt, das Du auch verkaufst?
Oder ist das bloß ein Bastel-Vorschlag?"
Ich heise es Bastel Projekt ...
What a pitty.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Petari

  • Benutzer
  • Beiträge: 146
Re: ATARI 1040STf-Fragen zur Festplatte
« Antwort #25 am: So 07.07.2019, 14:58:33 »
Mind ist kein gleich wie BigDOS . BigDOS ist nur Treiber für TOS. Mint ist komlett OS.
Installieren BigDOS ist einfach. Mint nicht einfach.

Ich werde nicht gehen im mehr Detailen über Mint. Und das zitat ist von ein e-mail. So kein Name.

Fehler, pitty .... danke schön.

Na ja ...

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.527
  • Sehr langer Urlaub.
Re: ATARI 1040STf-Fragen zur Festplatte
« Antwort #26 am: So 07.07.2019, 17:07:42 »
Wie Pera schreibt, MiNT ist kein Ersatz für BigDOS. Nicht jeder will immer MiNT benutzen, manchmal kann man es auch nicht, wegen irgendwelchen Programmen, Spielen, Demos, ... Dann ist BigDOS die bessere Wahl. MiNT bootet auch sehr langsam.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Count

  • Benutzer
  • Beiträge: 99
Re: ATARI 1040STf-Fragen zur Festplatte
« Antwort #27 am: So 07.07.2019, 20:00:55 »
Geht's hier nicht um einen 1040 STF? Dann ist MiNT doch eh kein Thema.  :o

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.229
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: ATARI 1040STf-Fragen zur Festplatte
« Antwort #28 am: Mo 08.07.2019, 04:53:34 »
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.