Autor Thema: CATA - CardReader-Cartridge  (Gelesen 1112 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Petari

  • Benutzer
  • Beiträge: 146
Re: CATA - CardReader-Cartridge
« Antwort #40 am: Mo 20.05.2019, 09:45:15 »
Atari STE ist Multimedia computer .  ST ist begrenzte im das - wegen kein DMA audio, und das macht für multimedia wichtig audio sample Wiedergabe sehr CPU hungrig, + Kvalitat ist niedrig.

Natürlich, wir kannt nicht erwarten modern HD video Kvalitat, oder Spiele mit schnell textured graphic und ahlich. Modern Komputern habe 10000x schneller CPU, + 3D HW, viel mehr RAM (wieder um 10000x mehr), und natürlich Auflösung, Farben ....

Video Wiedergabe mit Atari ST ist nicht für normal brauchen. Es ist nur Demonstrazion was ist möglich.
Und Ich muss sagen, das es war nicht möglich im 1991 mit STE - wegen hard disk geschwindigkeit, was war um 500-800 KB/sec . + , was ist glaublich mehr wichtig - kein digital Video Quellen, SW für bearbeitung .
Und wichtig: ST kann nicht wiedergeben komprimierte Video, nicht sogar einfachste codec. CPU ist mindestens 1000x langsamer als ist gebraucht. So, low res 320x200, hi-color Video braucht viel Speicher Platz. 1 Stunde um 4-6 GB  :D  Heute wir kann haben mit hevc (x265 codec) 5 stunden mit Full HD auf gleich Platz . Mit mehr farben, besser Audio .

Internet mit Atari ST, oder Falcon mit CT6x :  nur schlechte Idee. Kein auflösung, CPU power, RAM, etc.  Ich probierte 8 Jahr alt Firefox mit Windows 7 und Linux, und das war unbrauchbar mit neue WEB Seiten im 80% Fall . Und mit 1 GB es war hard disk warten ganz Zeit.   Per Moment, Firefox braucht um 2GB auf mein PC .

Und etwas über zusammenhangend audio wiedergabe mit 'schlimm' PIO mode : es funkzioniert gut mit STE.  Und kann sein besser als ACSI/DMA Soluzion. IDE kann haben 1.6 MB/sec transferrate auf ST/STE . ACSI kann 1.8 MB/sec, aber es ist sehr seltsam - nur best ICD adapters und mein ACSI-CF kann so schnell. Mega STE internal adapter, UltraSatan kann um 1 MB/sec . Und Gigafile ist nicht schneller, wie Ich gehört.  + internal IDE ist billigste - wann Benutzer selbst einbauen.
Music Wiedergabe im Spielen auf STE:  es funkzioniert gut mit IDE .  25033 Hz. Stereo braucht 50 KB/sec . SW für Kontrol arbeitet wie:  laden ist im V-blank , so 1 KB per V/blank bei 50 Hz refresh rate.
Das ist weniger als 1/1000 sec. Spiele kann laufen bissele langsamer wegen das (par %), oder nicht (da sind normal Warten, zu machen es nicht zu schnell wann kein viel Objekten auf Bildschirm) .
Huh , Ich habe jetzt interessant Idee für neue Weg wie IDE Treiber SW kann arbeiten - wo ist die Glühbirne smiley wann Du brauchts es ?  :D
Na ja ...

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.555
  • Sehr langer Urlaub.
Re: CATA - CardReader-Cartridge
« Antwort #41 am: Mo 20.05.2019, 11:54:43 »
Die Videos für den STE auf deiner Seite sind beeindruckend, das habe ich mal ein paar Freunden gezeigt, die nur Amiga haben/kennen und ST/STE schlecht fanden. Danach fanden sie STE nicht mehr schlecht.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.359
  • Yesterday, when I was young
Re: CATA - CardReader-Cartridge
« Antwort #42 am: So 02.06.2019, 03:47:33 »
Zitat
...eine 128k-RamDisk für den RomPort erfand

Hast Du dafür einen Link ari.tao?
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / SM 124 / Lasermaus / MU90R / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / MCSWITCH / GABI

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.233
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: CATA - CardReader-Cartridge
« Antwort #43 am: So 02.06.2019, 04:27:26 »
Zitat
...eine 128k-RamDisk für den RomPort erfand
Hast Du dafür einen Link ari.tao?
Nein, ich habe nur noch dunkel in Erinnerung, daß das mal ein Thema in den Gazetten (STC?) gewesen ist.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.769
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: CATA - CardReader-Cartridge
« Antwort #44 am: So 02.06.2019, 06:45:52 »
Zitat
...eine 128k-RamDisk für den RomPort erfand

Hast Du dafür einen Link ari.tao?

Wozu benötigst du so etwas?

Offline Petari

  • Benutzer
  • Beiträge: 146
Re: CATA - CardReader-Cartridge
« Antwort #45 am: So 02.06.2019, 09:22:40 »
RAMdisk auf cartridge port ist nicht gut Idee bei mich. Vielleicht mehr als 128 KB wurde gut sein, aber es dann kann nicht haben linear access.  + geschwindigkeit ist schlimm.

Ich habe gesagt vielmal:  Atari ST haupt design Fehler ist das kein universal expansion port. Das kommte erstmal auf Mega ST. Und dann was ? Auf Mega STE, TT ist verschidene port (VME), auf Falcon wieder verschiedene ...  Das Result ist das machen Erweiterungen ist kompliziert, internal einbau ist benötigt. Oder tricky cartridge Soluzionen.  Atari sagte das DMA port ist genug schnell für Erweiterungen, und das war echt schnell für 1985-1995. Aber wie machen TOS upgrade über DMA ?  Oder etwas sehr speziel ?

Und ja, RAMdisk ist möglich so-so mit DMA port. Geschwindigkeit wird sein gut. Aber da ist nur Block Transport möglich - 512 bytes minimum gleichzeitig.
Na ja ...

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.359
  • Yesterday, when I was young
Re: CATA - CardReader-Cartridge
« Antwort #46 am: So 02.06.2019, 09:50:33 »
Zitat
Wozu benötigst du so etwas?

pure Neugier...und Sammlerleidenschaft :-)
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / SM 124 / Lasermaus / MU90R / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / MCSWITCH / GABI

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.233
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: CATA - CardReader-Cartridge
« Antwort #47 am: So 02.06.2019, 12:18:17 »
Zitat
...eine 128k-RamDisk für den RomPort erfand
Hast Du dafür einen Link ari.tao?
Wozu benötigst du so etwas?
Morgens zum Zähneputzen.  ;)

Vielleicht weiß ja @MJaap, wo das mal gestanden hat? Muß jedenfalls schon in der frühen Zeit gewesen sein, als Speicher noch knapp und RAM teuer war (und der ROM-Port allen Spielern & Spiele-Designern vertraut).
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.233
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
ACSI-RamDisk
« Antwort #48 am: Mo 03.06.2019, 23:10:46 »
Und ja, RAMdisk ist möglich so-so mit DMA port. Geschwindigkeit wird sein gut. Aber da ist nur Block Transport möglich - 512 bytes minimum gleichzeitig.
Auch eine sehr interessante Idee, ibs. für die ´kleinen´ (M)ST(E)s.
Verwirklichst Du sie? Eine schnelle 4MB große RamDisk am durchgeschleiften ACSI-Port, das wär´ doch lecker!
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.555
  • Sehr langer Urlaub.
Re: CATA - CardReader-Cartridge
« Antwort #49 am: Di 04.06.2019, 07:06:38 »
Eine RAM-Disk am DMA-Port.die bei jedem Einschalten des Rechners erst neu befüllt werden muss? Eine Ram-Disk, die maximal 1,8 MB /s schnell sein kann, wegen ACSI, also nicht schneller als eine gute Platte / CF /SD am selben Port?

Machbar sicher ja, aber ob das interessant ist?
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Petari

  • Benutzer
  • Beiträge: 146
Re: CATA - CardReader-Cartridge
« Antwort #50 am: Di 04.06.2019, 08:59:44 »
OK. Ramdisk mit ACSI port - und dann ? Was es wird sein tatsachlich ? Hard disk  ;)
Na ja ...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.769
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: CATA - CardReader-Cartridge
« Antwort #51 am: Di 04.06.2019, 09:31:53 »
Da muß dann aber auch getrickst werden.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.555
  • Sehr langer Urlaub.
Re: CATA - CardReader-Cartridge
« Antwort #52 am: Mi 05.06.2019, 13:21:02 »
Übrigens gibt es schon eine 1 MB RAM Disk für ACSI. Nennt sich "Supercharger" - da gibts einen passenden Treiber für den Auto-Ordner, der genau das aus dem SC macht. Wirklich nützlich ist das nicht.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.334
Re: CATA - CardReader-Cartridge
« Antwort #53 am: Mi 05.06.2019, 16:52:11 »
Übrigens gibt es schon eine 1 MB RAM Disk für ACSI. Nennt sich "Supercharger" - da gibts einen passenden Treiber für den Auto-Ordner, der genau das aus dem SC macht. Wirklich nützlich ist das nicht.

Wenn man einen Supercharger hatte und grad kein DOS (oder Windows) lief, war das eine durchaus sinnvolle Hilfe beim Programmieren. Ich habe damals mit seiner Hilfe einen FAT-Optimierer geschrieben, ohne mir beim Testen meine Harddisk zu zerschießen.
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.555
  • Sehr langer Urlaub.
Re: CATA - CardReader-Cartridge
« Antwort #54 am: Mi 05.06.2019, 18:29:28 »
Das ist aber dann auch eine der wenigen sinnvollen Ausnahmen, um ein bischen Dateisystem schneller aufräumen zu üben, ich glaube, war das Ding nicht nach jedem Rechner-Reset und Treiber neu laden wieder komplett leer?

Jedenfalls kann das Ding nicht schneller sein als die schnellste mechanische Platte, und auch nicht schneller als eine SD/CF-Lösung, weil halt ACSI das Limit ist - selbst wenn es nur drum geht, ein bischen Dateisystem zu defragmentieren. Und dann ist es eben eine RAM-Disk, die nach jedem Neustart erstmal leer ist.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.233
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: CATA - CardReader-Cartridge
« Antwort #55 am: Mi 05.06.2019, 21:53:09 »
Wenn PP unter:
... RAMdisk ... mit DMA port. Geschwindigkeit wird sein gut.
bloß versteht:
Eine Ram-Disk, die maximal 1,8 MB /s schnell sein kann, wegen ACSI ...
dann würde auch ich wohl eher einen IDE-Port mit SD-Adapter vorziehen.
Aber grundsätzlich ist eine Reset-feste RamDisk zum Programmieren sehr nützlich. Die TrueDisk ist bei mir immer noch installiert und hat mir oft genug mühsames Aufräumen erspart. Wird übrigens bei mir per Batch beim Boot in wenigen Sekunden automatisch gefüllt.
Ich hatte ja mal ein fünftes MB in meinem 520ST+, das ´nur´als RamDisk lief; als das dann wegfiel (wg. Beschleuniger), da habe ich es doch schmerzlich vermißt.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.