Umfrage

Mac, PC, VM, Multiboot Linux, Mac OS oder Windws, wie nutzt ihr das?

Mac mit MacOS
9 (26.5%)
PC mit Windows
7 (20.6%)
PC mit Linux
8 (23.5%)
Mac mit Mac OS und Windows / Bootcamp
1 (2.9%)
Mac mit Mac OS und Windows / Parallels
0 (0%)
Mac mit Mac OS und Windows / VirtualBox
1 (2.9%)
Mac mit Mac OS und Linux / Parallels
0 (0%)
Mac mit Mac OS und Linux / VirtualBox
0 (0%)
PC mit Windows und Linux / Bootmenu
4 (11.8%)
PC mit Windows und Linux / VMware
1 (2.9%)
PC mit Windows und Linux / Hyper-V
2 (5.9%)
PC mit Windows und Linux / VirtualBox
0 (0%)
PC mit Linux und Windows / KVM, VirtualBox oder VMware
1 (2.9%)

Stimmen insgesamt: 34

Autor Thema: Umfrage: Mac, PC, VM, Multiboot Linux, MacOS oder Windws, wie nutzt ihr das?  (Gelesen 3933 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.214
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Hier noch eine Umfrage die hauptsächlich dazu dient die Neugier, bezüglich der Computernutzung, zu befriedigen. :D


Eineinschränkungen in dieser Abfrage.

Es gibt nur eine Stimme. Mac OS auf PC oder ähnliches, wird nicht aufgeführt.
Nischensysteme wie den Raspi und vergleichbare habe ich aussen vor gelassen.

Es gibt auch Nutzer mit noch mehr Betriebssystemen oder Rechnern, sorry, aber Hut ab.
Wer sich bei der Auswahl verklickt hat kann jederzeit seine Auswahl ändern.
Wer mehrere Systeme hat sollte das für ihn relevante System auswählen.

Diese Einschränkung sind zum Teil durch die Forensoftware bedingt.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.508
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Bringt doch nichts ...

Die paar Leute die mitmachen, es müssten schon die 424 Schreibenden Mitglieder oder minimal 100 bis 200 mitmachen.

Ich habe viele Rechner mit Windows 7, Ubuntu Linux, MorphOS sowie macOS. Nutze alles Selten, mein Hauptrechner ist ein Apple mit macOS.

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.448
Du hast PC mit Linux und KVM vergessen ;)
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.214
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Du hast PC mit Linux und KVM vergessen ;)

Sorry, kannte ich einfach noch nicht. Toll, wieder etwas dazu gelernt. ;)

Edit: Habe einen Eintrag hinzu gefügt.
« Letzte Änderung: Do 18.04.2019, 17:58:36 von Arthur »

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 853
Worunter zählt denn dann linux mit VirtualBox, auf dem alles mögliche andere läuft? Verstehe die Einteilung irgendwie nicht...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.214
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Worunter zählt denn dann linux mit VirtualBox, auf dem alles mögliche andere läuft?

Mal als Beispiel: PC mit Windows und Linux / VirtualBox

Host OS ist Windows und Linux als VM unter VitualBox.. dachte das ist verständlich, sorry.
Andere OS's sind in der Umfrage nicht vorgesehen.

Offline Ektus

  • Benutzer
  • Beiträge: 839
Irgendwie mag ich da nichts so richtig anclicken.

Hauptrechner: Notebook mit Windows 7, da drauf eine VM mit Kubuntu und ein Dual-Boot mit Puppy Linux. Ist aber beides irgendwie unpraktisch, weil der Rechner zu wenig RAM hat (nur 8GB) und im Puppy LInux zu wenig eingerichtet ist. Also zweiten Rechner angeschafft mit 16GB RAM und Linux Mint. Der steht auf dem Schreibtisch und wartet darauf, daß ich mich remote drauf verbinde oder auch direkt, wenn ich in der Nähe bin. Und dann natürlich der Falcon+CT2A und der Milan 040, je nach Standort.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.214
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Du wärest ausser mir auch mal einer mit ner VM... das mit der Waschmaschine war doch nur Spaß. :D

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Ich bin hauptsächlich Windows-Mausschubser, Powershellscripte kann ich auch ein bischen (brauche ich im Job für die VMWare-Umgebung und um im Active-Directory rumzupflügen), Linux auf Servern Ok (so die üblichen LAMP-Sachen, SAMBA4 als DC, und sogar mal Terminalserver für Thinclients), damit kann ich arbeiten, aber auf dem eigenen Desktop fasse ich das nur noch mit der Beißzange an, zuviel Ärger damit gehabt (Kernelupdate ---> WLAN geht nicht mehr und so'n shice, da fehlt mir einfach die Zeit zum Debuggen.). Womit ich ab und zu rumspiele, das ist das Linux Subsystem für Windows 10. Wenn das mal soweit ist, dass grafische Programme nutzbar werden, dann freue ich mich. Aber Linux als Hauptbetriebssystem, das ist ja wie den ST gegen einen Amiga tauschen, brrrrrrrr....
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 853
Mal als Beispiel: PC mit Windows und Linux / VirtualBox

Host OS ist Windows und Linux als VM unter VitualBox.. dachte das ist verständlich, sorry.

Dann hatte ich das doch richtig verstanden. Und es fehlt ganz eindeutig der umgekehrte Fall, linux als host, und Windows/macOS/was-auch-immer unter VirtualBox.


Offline Börr

  • Benutzer
  • Beiträge: 817
Alles...

Offline Neueralteruser

  • Gesperrter Benutzer
  • Benutzer
  • Beiträge: 501
  • Ohne Bild fehlt hier was
... Linux ..., aber auf dem eigenen Desktop fasse ich das nur noch mit der Beißzange an, zuviel Ärger damit gehabt (Kernelupdate ---> WLAN geht nicht mehr und so'n shice, da fehlt mir einfach die Zeit zum Debuggen.). ...
Bei mir ist es gerade umgekehrt - gerade unter Windows habe ich größere Schwierigkeiten mit WLan denn unter Linux! Allerdings habe ich aum meinem momentanen PC noch kein Ubuntu eingerichtet, da ich hier recht früh einen Virus eingefangen hatte und das Windows trotz scheinbar geglückter Bereinigung erstmal neu aufsetzen und dann meine SW neu einrichten möchte. Ubuntu starte ich, wenn ich Linux brauche, zZ. von einem persistenten Stick!
Trotzdem ist Windows mein Favorit, da es hier die für mich interessanteren Spiele gibt!
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline Compu-User

  • Benutzer
  • Beiträge: 94
Bei mir ist es ähnlich. Hauptsächliche Kombination, wenn ich alle Arbeiten berücksichtige, ist Windows-PC mit VMware. In VMware läuft das entsprechend Notwendige. Natürlich die notwendigen Linux -Distributionen. Dann Linux-PC mit VMware und Linux-PC,eventuell, wenn überhaupt Windows-Applikationen erforderlich sind, mit Wine.

Offline currock

  • Benutzer
  • Beiträge: 63
Hier laufen einige PCs, und es ist auf fast allen ein Linux (Debian) als Hauptsystem genutzt. Es sind auch fast alle über GRUB Multiboot eingerichtet, allerdings meistens nur ältere Linux-Installationen und neue zum Übergang, auf einigen auch irgend ein Windows von XP bis 10.
Auf allen Linux-Installationen ist die VirtualBox installiert, auf der ich dann meistens ein XP für widerspenstige Hardware oder alte Nur-Windows-Software laufen habe.
Windows als Hauptsystem habe ich 2006 ausgemustert, es hat mich zu viel Hardware gekostet (verbeulte Rechnergehäuse, zertrümmerte Mäuse und Tastaturen....) wegen der andauernden eigenmächtigen Systemveränderungen, Abstürze und nervender Werbung und nervenden PopUps. Seit Linux muss die Hardware weniger Angst haben ;-) und ich kann die Rechner tagelang durch laufen lassen, ohne daß sie absemmeln.
Fast wie bei den 8-bit Ataris damals, die liefen auch superstabil. Die TOS-Rechner waren auch stabiler, aber schon mit Tendenz zu mehr Abstürzen. Windows war und ist in der Hinsicht eine Katastrophe, das tue ich mir nur noch an, wenn es sich nicht vermeiden lässt.

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 482
Hmmm.Mein Hauptrechner hat ein Basic von 1979 auf einem Modul "RX80312"  >:D , 48k und hängt an nem Fernseher. Da wird aber hauptsächlich als Betriebssystem das Dschungel-OS genutzt... ;-)

Danach halt das TOS 2.06

Alles andere, was sich auf die komische IBM-Kompatible Sache begrenzen läßt (Die ich damals nur wegen des Brötchenverdienens gewählt habe, ich mag diese IBM-Dinger auch heute noch nicht) wird mit dem Werkzeug genutzt, das ich gerade brauche, viele paßten nicht (OS-Halbe, SusE, etc) mußten aber mal gehandhabt werden...

 Weiß, liest sich komisch, ist aber die Wahrheit. Für mich war und ist der ATARI ansich das durchdachteste was es gab und gibt. Alles andere muss sich daran messen, viele schaffen es, einige "kötteln" dabei ab (Ich mag die ganze Ubuntu-Schiene überhaupt nicht, nicht wirklich am Enduser orientiert), andere bevorzuge ich gern (win7, slakware).Klar weiß auch ich, das gerade wir Elektronik-begeisterten (Ich vermeide absichtlich den Dumpfbegriff Retro oder gar die Körperverletzung NERD (Jeder weiß warum, wenn nicht, lass Dich so nennen)) mit der Zeit gehen müssen, tu ich auch, aber nicht in meiner freien Zeit.

Und beruflich isset einfach... Das was meine Kunden einsetzen, muss ich zwangsläufig auch kennen und können. Da eine Auswahl treffen kann ich nicht.Für mich ist die Auswahl einfach unlogisch... Sorry Arthur... Aber in einem Forum, wo mittlerweile fast nur so bekloppte wie wir rumhängen (Ist nicht böse gemeint, eher... wirklich anerkennen :-) ) müßtest Du eine Zeile einfügen :

"Ich nutze das, was ich jeweils brauche"...
« Letzte Änderung: Do 03.10.2019, 18:40:19 von alers »
CU AleX

---

Bin derzeit nicht immer hier, also wenn Jemand eine Antwort von mir erwartet, dann entweder abwarten oder mich über die bekannten Kanäle kontaktieren, Danke.

Offline Neueralteruser

  • Gesperrter Benutzer
  • Benutzer
  • Beiträge: 501
  • Ohne Bild fehlt hier was
Hmmm.Mein Hauptrechner hat ein Basic von 1979 auf einem Modul "RX80312"  >:D , 48k und hängt an nem Fernseher. Da wird aber hauptsächlich als Betriebssystem das Dschungel-OS genutzt... ;-)

Danach halt das TOS 2.06

Alles andere, was sich auf die komische IBM-Kompatible Sache begrenzen läßt (Die ich damals nur wegen des Brötchenverdienens gewählt habe, ich mag diese IBM-Dinger auch heute noch nicht) wird mit dem Werkzeug genutzt, das ich gerade brauche, viele paßten nicht (OS-Halbe, SusE, etc) mußten aber mal gehandhabt werden...

 Weiß, liest sich komisch, ist aber die Wahrheit. Für mich war und ist der ATARI ansich das durchdachteste was es gab und gibt. Alles andere muss sich daran messen, viele schaffen es, einige "kötteln" dabei ab (Ich mag die ganze Ubuntu-Schiene überhaupt nicht, nicht wirklich am Enduser orientiert), andere bevorzuge ich gern (win7, slakware).Klar weiß auch ich, das gerade wir Elektronik-begeisterten (Ich vermeide absichtlich den Dumpfbegriff Retro oder gar die Körperverletzung NERD (Jeder weiß warum, wenn nicht, lass Dich so nennen)) mit der Zeit gehen müssen, tu ich auch, aber nicht in meiner freien Zeit.

Und beruflich isset einfach... Das was meine Kunden einsetzen, muss ich zwangsläufig auch kennen und können. Da eine Auswahl treffen kann ich nicht.Für mich ist die Auswahl einfach unlogisch... Sorry Arthur... Aber in einem Forum, wo mittlerweile fast nur so bekloppte wie wir rumhängen (Ist nicht böse gemeint, eher... wirklich anerkennen :-) ) müßtest Du eine Zeile einfügen :

"Ich nutze das, was ich jeweils brauche"...
Ich finde zwar auch, daß sich Atari durchaus "einen Namen verdient" hat - aber mit heutiger HW kann der alte Standard leider kaum noch mithalten. Als "Movie-Sammler" kann ich meinen PC nicht mehr missen. Wenn Du zum Ausdruck bringst: "Alles andere, was sich auf die komische IBM-Kompatible Sache begrenzen läßt ..." kann ich dasn nicht ganz nachvollziehen, sicher so gut wie jeder hat sicher schon so machen Film (DVD) für sich nutzbar machen müssen, ohne immer ein geeignetes Abspielgerät an einen vorhandenen TV hängen zu können - und versuche mal (kommt mir bitte jetzt nicht mit Copyright Geschichten ...) mit dem Atari eine DVD zu kopieren, was sich schon am PC recht Zeitaufwendig darstellt!
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.214
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Wer andere Präferenzen hat dem steht es ja frei eine entsprechende Umfrage zu erstellen.  ;D

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 482
Wer andere Präferenzen hat dem steht es ja frei eine entsprechende Umfrage zu erstellen.  ;D
Hihi... DAS ist sooo fies, Arthur ;-)
OK:
1. Pizza

2. Pasta

3. Hab keinen Hunger
;-P
CU AleX

---

Bin derzeit nicht immer hier, also wenn Jemand eine Antwort von mir erwartet, dann entweder abwarten oder mich über die bekannten Kanäle kontaktieren, Danke.

Offline tkreutz

  • Benutzer
  • Beiträge: 95
Hmmm.Mein Hauptrechner hat ein Basic von 1979 auf einem Modul "RX80312"  >:D , 48k und hängt an nem Fernseher. Da wird aber hauptsächlich als Betriebssystem das Dschungel-OS genutzt... ;-)

"Ich nutze das, was ich jeweils brauche"...

Davon würde ich gerne mal ein Bild sehen ;-)

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.214
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Hihi... DAS ist sooo fies, Arthur ;-)

Trotz des Smiley? ;D