Autor Thema: Atari TT - Reparaturtips gesucht  (Gelesen 263 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline toshi

  • Benutzer
  • Beiträge: 89
Atari TT - Reparaturtips gesucht
« am: Di 05.03.2019, 16:28:08 »
Hallo!

Habe hier 2 defekte TT030, die ich vor Ewigkeiten mal vor der Verschrottung bewahrt habe. Bis auf Grob-Reinigung und Einlagerung habe ich aber nichts damit gemacht. Jetzt habe ich sie nach 15 (20?) Jahren wieder vorgeholt und näher angeschaut.

Sie gehen beide an, die Spannungen sind ok und ich bekomme ein Signal am VGA Ausgang. Nach einiger Zeit wird der Desktop angezeit in niedriger ST Auflösung.

Leider reagiern die Floppies (SM-340) nicht, bei beiden Geräten habe ich ein Dauerleuchten, aber wenn ich auf die Diskette zugreifen möchte, bekomme ich eine Fehlermeldung.

Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte?

Vielen Dank schonmal für die Hilfe!

Stephan

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.897
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari TT - Reparaturtips gesucht
« Antwort #1 am: Di 05.03.2019, 18:04:49 »
Das Floppykabel steckt verkehrt rum auf der EPSON Floppy beim Dauer Leuchten.

Offline toshi

  • Benutzer
  • Beiträge: 89
Re: Atari TT - Reparaturtips gesucht
« Antwort #2 am: Di 05.03.2019, 18:34:16 »
Das Floppykabel steckt verkehrt rum auf der EPSON Floppy beim Dauer Leuchten.

Das ist bei mir nicht der Fehler. Ich habe die rote Ader beidesmal auf Pin "1". Das ist jedenfalls auf dem Board und auf der Floppy beschriftet. Es sei denn, die Beschriftung seitens Atari ist falsch. Soll ich es mal verdreht probieren? Oder besteht da die Gefahr, daß beim Atari oder der Floppy was kaputt geht?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.897
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari TT - Reparaturtips gesucht
« Antwort #3 am: Di 05.03.2019, 18:42:51 »
Da geht nichts kaputt.

Ansonsten muss du Testen ob der 7406 und der PSG sowie der Floppy Controller WD1772 oder AJAX in Ordnung sind.
« Letzte Änderung: Di 05.03.2019, 18:46:49 von Lukas Frank »

Offline toshi

  • Benutzer
  • Beiträge: 89
Re: Atari TT - Reparaturtips gesucht
« Antwort #4 am: Di 05.03.2019, 19:12:53 »
Hmmm. 7406 ist leicht getauscht. Aber AJAXe sind nicht mehr erhältlich, oder? WD1772 habe ich für um die 50 € auf Ebay gesehen.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.246
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Atari TT - Reparaturtips gesucht
« Antwort #5 am: Di 05.03.2019, 19:19:21 »
Besser Ajax, der kann nämlich stabil 16 MHz (HD), und sogar 32 MHz (ED). Die 1772 sind eigentlich nur für 8 MHz (SD) gemacht, die 1772-02-02 halten eine Zeit lang zumindestens 16 MHz aus. Hab aber noch nie einen TT mit 1772-02-02 gesehen, der stabil läuft, da waren dann immer Ajax-Chips drin.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.295
Re: Atari TT - Reparaturtips gesucht
« Antwort #6 am: Di 05.03.2019, 20:00:09 »
... Hab aber noch nie einen TT mit 1772-02-02 gesehen, der stabil läuft, da waren dann immer Ajax-Chips drin.

In meinem TT war ein 1772 drin, als ich ihn (neu) gekauft habe. Den Ajax habe ich erst viel später nachgerüstet.
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.255
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari TT - Reparaturtips gesucht
« Antwort #7 am: Di 05.03.2019, 20:56:50 »
Wie Frank schon schrieb... sehr berechtigter Verdacht auf verdrehtes Kabel bei Dauerleuchten der Floppy-LED. Wichtig ist das die Stecker nicht um einen Pin versetzt gesteckt werden.
« Letzte Änderung: Di 05.03.2019, 21:07:11 von Arthur »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.897
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari TT - Reparaturtips gesucht
« Antwort #8 am: Di 05.03.2019, 21:03:17 »
EPSON SMD-300 und SMD-340 -> Pin1 auf der Seite des Stromversorgungssteckverbindung

Beim SMD-380 (DD) genau anders herum.

Offline toshi

  • Benutzer
  • Beiträge: 89
Re: Atari TT - Reparaturtips gesucht
« Antwort #9 am: Di 05.03.2019, 21:32:03 »
Wie Frank schon schrieb... sehr berechtigter Verdacht auf verdrehtes Kabel bei Dauerleuchten der Floppy-LED. Wichtig ist das die Stecker nicht um einen Pin versetzt gesteckt werden.

Ihr hattet Recht! Ich habe mich von der "1" des 3 poligen Pin Headers neben dem Floppy Stecker irritieren lasse (merkwürdiger Weise haben die Kabel schon so draufgesteckt....). Jetzt stecken sie drauf, und  TT Nummer 1 bootet von Floppy! Grosse Begeisterung!!

Gibt es was zu den TT Ram und ST Ram Erweiterung zu sagen? Einfach mal draufbauen und schauen, was passiert?

Oder was wären die nächsten sinnvol.len Schritte bei der Widerinbetriebnahme des Geräts?

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.255
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari TT - Reparaturtips gesucht
« Antwort #10 am: Di 05.03.2019, 21:38:29 »
Gibt es was zu den TT Ram und ST Ram Erweiterung zu sagen? Einfach mal draufbauen und schauen, was passiert?

Genau so. Erst die eine Erweiterung, dann ein kurzer Test und dann die andere Erweiterung da zustecken.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.246
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Atari TT - Reparaturtips gesucht
« Antwort #11 am: Di 05.03.2019, 21:39:01 »
Die ST-RAM ist eine normale 2 MB Karte mit der der TT auf 4 MB ST-RAM kommt. Lynxman kann die auf 8 MB aufrüsten, dann hatg der TT 10 MB ST-RAM.

Die TT-RAM-Karte ist schwer zu erkennen, Testen. TT-RAM ist immer besser als ST-RAM, da schneller.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.255
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari TT - Reparaturtips gesucht
« Antwort #12 am: Di 05.03.2019, 21:46:06 »
Die Storm sollte doch zu bekommen sein oder wird doch bestimmt nochmal augelegt. Mal @Gaga hier im Forum anfunken der weiß das.