Autor Thema: Atari Falcon 030 VGA Monitor Adapter  (Gelesen 2177 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline drelius

  • Benutzer
  • Beiträge: 490
Atari Falcon 030 VGA Monitor Adapter
« am: So 23.12.2018, 16:49:26 »
Suche Atari Falcon 030 VGA Monitor Adapter. Wer kann helfen ?

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Atari Falcon 030 VGA Monitor Adapter
« Antwort #1 am: So 23.12.2018, 17:20:27 »
https://www.exxoshost.co.uk/atari/last/storenew/

--> FALCON 030 3 IN 1 MONITOR ADAPTER £30 20 In Stock [0146]
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.630
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari Falcon 030 VGA Monitor Adapter
« Antwort #2 am: So 23.12.2018, 17:26:45 »
Mit Porto sind das weit über 40 Pfund. Allerdings bekommt man auch noch einen BlowUp dazu. fahlt noch das USB Netzteil.

Offline RetroKid

  • Benutzer
  • Beiträge: 90
Re: Atari Falcon 030 VGA Monitor Adapter
« Antwort #3 am: Do 27.12.2018, 09:26:30 »
Bei ebay mal den Nutzer "bartek030" anschreiben. Der baut umschaltbare RGB/VGA-Adapter. Habe mir einen von ihm gekauft für 30€. Aktuell hat er keinen im Angebot, aber wie gesagt: anschreiben und dann stellt er einen ein und schickt den Link. So ist das bei mir auch gelaufen.
* Atari Falcon 030 14MB
* Atari 1040 STE TOS 2.06 4MB UltraSatan
* Atari SC1224

C64 mit 1541-Ultimate-II * C64II * C64 RetroPi Umbau * Gameboy classic * PSP 1000 * XBOX classic

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.630
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari Falcon 030 VGA Monitor Adapter
« Antwort #4 am: Do 27.12.2018, 09:36:48 »
Suche Atari Falcon 030 VGA Monitor Adapter. Wer kann helfen ?
Zwei VGA Adapter gehen gerade mit der Post an drelius raus ...

Offline drelius

  • Benutzer
  • Beiträge: 490
Re: Atari Falcon 030 VGA Monitor Adapter
« Antwort #5 am: Do 27.12.2018, 14:45:50 »
Danke Frank.
Hatte auch eine Email von Burkhard Mankel bekommen. Er hat mir Schaltungspläne geschickt. Hänge die mal als Datei an, vielleicht hat jemand Interesse,oder kann sie überprüfen.


Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.138
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Atari Falcon 030 VGA Monitor Adapter
« Antwort #6 am: Do 27.12.2018, 16:24:55 »
Der alte Holzmichel ist also im Untergrund aktiv! Schau an, schau an...
Thunder - Storm - Lightning VME/ST

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.630
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari Falcon 030 VGA Monitor Adapter
« Antwort #7 am: Do 27.12.2018, 17:16:20 »
Die Beschaltung von Burkhard ist nicht ganz richtig. Für Mono muss M0 und M1 auf GND liegen. Das geht mit dem 1xum Schalter nicht.

M0/1 = 0 = GND
M0/1 = 1 = frei (also offen)

Offline Lynxman

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.846
  • Nicht Labern! Machen!
Re: Atari Falcon 030 VGA Monitor Adapter
« Antwort #8 am: Do 27.12.2018, 21:32:18 »
Der alte Holzmichel ist also im Untergrund aktiv! Schau an, schau an...

OH MAN! Bei mir tropf gerade die Coke Zero vom Monitor!  :o
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Ich kann nicht alle glücklich machen, ich bin ja keine Pizza!

Werde auch Du Fan von Lynxmans Basteltagebuch!  Klick mich, Du willst es doch auch! ;)

Offline Ektus

  • Benutzer
  • Beiträge: 809
Re: Atari Falcon 030 VGA Monitor Adapter
« Antwort #9 am: Do 27.12.2018, 21:42:39 »
Die Beschaltung von Burkhard ist nicht ganz richtig. Für Mono muss M0 und M1 auf GND liegen. Das geht mit dem 1xum Schalter nicht.

M0/1 = 0 = GND
M0/1 = 1 = frei (also offen)
Wozu braucht man mono am Falcon? Die Schaltung ist doch für Multisync-Monitore, und sollte dort genau das tun: Umschalten zwischen VGA und RGB. Ersteres zum Arbeiten, letzteres für Spiele oder Demos, die auf VGA nicht laufen.

MfG
Ektus.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.630
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari Falcon 030 VGA Monitor Adapter
« Antwort #10 am: Do 27.12.2018, 21:50:08 »
Ja das stimmt natürlich auch aber Burkhard hat da einen 4 (3) fach Umschalter um zwischen Rot, Grün, Blau Farbsignal und Mono umzuschalten ...

Offline Ektus

  • Benutzer
  • Beiträge: 809
Re: Atari Falcon 030 VGA Monitor Adapter
« Antwort #11 am: Do 27.12.2018, 22:08:33 »
Ja das stimmt natürlich auch aber Burkhard hat da einen 4 (3) fach Umschalter um zwischen Rot, Grün, Blau Farbsignal und Mono umzuschalten ...
Wenn M0 und M1 Pullups haben und der 4-fach Schalter den Masseanschluß vom Monitorwahlschalter trennt, dann sind die beiden auf high, für Mono müßten sie beide low sein. Hm, tatsächlich, irgendwo ist da ein Denkfehler.
« Letzte Änderung: Do 27.12.2018, 22:13:41 von Ektus »

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 451
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Atari Falcon 030 VGA Monitor Adapter
« Antwort #12 am: So 06.01.2019, 08:49:15 »
Der alte Holzmichel ist also im Untergrund aktiv! Schau an, schau an...
Jaja ...
Lange Zeit habe ich es nicht geschafft, mich neu zu registrieren, nachdem ich Augrund Querälen (habe ich das überhaupt richtig geschrieben ? ? ?) mit @1ST1 von @Johannes zum x-ten Male unsgesperrt wurde mich ganz abgemeldet hatte! Mitgelesen hatte ich aber immer und der Wunsch zu helfen ist stärker und und und ...
Ja - Ihr könnt es erkennen: Hinter @Neueralteruser steckt Burkhard Mankel! Vorerst wollte ich mich auch gar nicht weiter zu erkennen geben, aber ...
Die Beschaltung von Burkhard ist nicht ganz richtig. Für Mono muss M0 und M1 auf GND liegen. Das geht mit dem 1xum Schalter nicht.

M0/1 = 0 = GND
M0/1 = 1 = frei (also offen)
... macht es jetzt und hier nötig
@Lukas Frank
Ich hatte damals noch 'nde 2. Idee - eigentlich meine 1. Idee - und das Bild als Anhang beigefügt - könnte das funktionieren?
Funktion: Schalter 1 (4xUm) Color/Monochrom
Schalter 2 RGB/VGA - für Monochrom auf VGA stellen!

edit: Ich hatte das aber wierer verworfen, weil ich so nicht beide Mx Kontakte unbeschschaltet lassen kann! Aber wäre das überhaupt noch nötig? Und noch etwas: RGB dürfte nur mit geeigneten Monitor funktionieren, der ST Low kann! Entsprechendes wurde schon an verschiedenen Stellen erörtert!
« Letzte Änderung: So 06.01.2019, 09:01:01 von Neueralteruser »
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.630
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari Falcon 030 VGA Monitor Adapter
« Antwort #13 am: So 06.01.2019, 09:35:16 »
Ja das sieht gut aus meine ich ...

M0 und M1 beide High also unbeschaltet für TV ist nicht nötig da dass bedeutet kein Video Adapter vorhanden und Anschluss über die TV/RF Buchse.

Ich habe einen Falcon Video Adapter Umschaltbar zwischen RGB und VGA und das ist ungünstig da wenn VGA im NVRam eingestellt ist bei meinem NEC Multisync das bootbild bei RGB zittert. Habe es noch nicht aus probiert aber man muss wahrscheinlich auch das NVRam umstellen?

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 451
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Atari Falcon 030 VGA Monitor Adapter
« Antwort #14 am: So 06.01.2019, 09:46:45 »
... Habe es noch nicht aus probiert aber man muss wahrscheinlich auch das NVRam umstellen?
Passiert so etwas nicht automatisch? Was ist der NVRam überhaupt? Ich habe ja eigentlich keinen Falken, aber in meiner "Sucht" zu helfen mit dem von @drelius dargestellten Pinout für einen User im Forum64 meinen ST Monitor Umschalter auf den Falcon anzupassen versucht!
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.630
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari Falcon 030 VGA Monitor Adapter
« Antwort #15 am: So 06.01.2019, 09:52:58 »


Hier das Atari Falcon NVRam ...

Unter Video Port steht normalerweise "VGA" und unter Spalten steht "80".

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 451
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Atari Falcon 030 VGA Monitor Adapter
« Antwort #16 am: So 06.01.2019, 11:23:51 »
Ist das eine Ausgabe über ein CPX Modul? Über die Mx Anschlüsse erkennt der Falcon doch was er auszugeben hat und sollte die notwendigen Dinge doch selbsttätig (de)aktivieren! Teste das doch mal, ob er das in dem jeweiligen Zustand der Schaltung macht, wenn sie fertig ist - vielleicht tet er das ja!

edit: Sorry - ich habe das "Bootkonfiguration" übersehen! Das kannst/mußt Du ja dann sowieso per Hand vorwählen! Ich bringe halt vieles mit dem ST in Vergleich, und da gibt es ja bekannt eine Bootkonfig nicht unbedingt! Abgesehen von einer Konfiguration von gewünschten AUTOstart Programmen und ACCessories
« Letzte Änderung: So 06.01.2019, 11:30:47 von Neueralteruser »
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Atari Falcon 030 VGA Monitor Adapter
« Antwort #17 am: So 06.01.2019, 12:48:51 »
...bla...  Mitgelesen hatte ich aber immer und der Wunsch zu helfen ist stärker und und und ...
Ja - Ihr könnt es erkennen: Hinter @Neueralteruser steckt Burkhard Mankel! Vorerst wollte ich mich auch gar nicht weiter zu erkennen geben, aber ...

Was ist der NVRam überhaupt? Ich habe ja eigentlich keinen Falken, aber in meiner "Sucht" zu helfen mit

*FACEPALM* DIeter Nuhr und die Zunft der Schuhmacher lassen grüßen!

Burki, merkst du eigentlich noch was? Es ist schon lange her, du erinnerst dich sicher nicht, da habe ich dir geraten, schreibe nur über etwas, wo du es 100% weißt, oder lese vorher zuverlässige Quellen und gebe diese richtig wieder. Oder schreibe wenigstens dazu, dass dein Beitrag nicht gesichert ist und ignoriert werden kann.

Du solltest dein Helfersyndrom unbedingt kurieren, sonst erdrückst du uns alle mit deiner Liebe. Falls du es noch nicht gemerkt hast, ich habe dir um des Friedens Willen das Forum64 "überlassen" (mein Account ist dort nach wie vor aktiv!) Bist du nun auch im F64 gesperrt worden, weil du dich mit deinem Halbwissen wiedermal um Kopf und Kragen geschrieben hast, dass du mich nun auch hier wieder in den Wahnsinn treiben treiben musst?
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Atari Falcon 030 VGA Monitor Adapter
« Antwort #18 am: So 06.01.2019, 13:37:01 »
Zum universellen FALCON-VGA-Adapter eine Anmerkung:

Aus *eigener* Erfahrung weiß ich (Betonung: Ich habe 2 Falcons!!!) dass man den echten Monochrommodus, der original für einen SM-124 / SM-144, SM-146 Monochrommonitor vorgesehen ist, beim Falcon eigentlich heutzutage nicht braucht. Ausnahme: NVRAM platt, und man bekommt den Falken nicht mehr anders gestartet. Ausnahme von der Ausnahme: Man hat eine CT60(e)/63 im Falcon, dann startet er im 060-Modus auch mit geplättetem NVRAM - da ist wohl bei den 060-Patches für TOS 4.04 auch bei diesem Problem abgeholfen worden.

Das einzige was man braucht, ist die RGB-VGA-Umschaltung. Im VGA-Modus lässt sich dann für Kompatiblitätszwecke die Auflösung ST-Hoch im Desktop auswählen, ohne dass die Monitorerkennung einen SM-124 erkannt hat.

Um jetzt auch gleich die Frage zu beantworten, was der Unterschied zwischen dem RGB- und dem VGA-Modus ist, und warum man beides braucht: Auch VGA ist nämlich ein Modus, der die RGB-Signale nutzt, aber bei anderen Videofrequenzen! VGA entspricht dem, was man beim PC als VGA (640x480) oder gar Super-VGA (800x600 und mehr) bei 60 oder mehr Hz Non-Interlaced versteht, also alles ab etwa 31 kHz Videofrequenz. Der Falcon-Videochip ist da sehr flexibel, und kann im VGA-Mode sehr krumme Auflösungen erzeugen, das wird z.B. von ScreenBlaster und BlowUp genutzt, aber auch diverse Spiele und Demos können da rein softwaremäßig Erstaunliches umsetzen. Der Falcon kann VGA-Videosignale in 60 Hz und 120 Hz erzeugen. Der RGB-Modus entspricht den Farbauflösungen der ST-Farbmodis und dem was der Amiga raushaut, oder jeder SCART-Videorekorder oder SAT-Reciever und was alle/viele Fernseher über SCART oder eben spezielle NTSC/PAL-Monitore (Unterschied: PAL=50Hz, NTSC=60 Hz Bildwiederholfrequenz) darstellen können. Hier liegt die Videofrequenz bei etwa 15 kHz. Und das Signal kann entweder Interlaced (Halbzeilenverfahren, das ist der Fernsehstandard, bitte googeln) oder Non-Interlaced (progressiv) sein.

Ich habe schon geschrieben, der Falcon Videl ist sehr flexibel, die zwei Erkennungssignale M0 und M1 am Monitoranschluss sollen dem Falcon sagen, was für ein Monitor angeachlossen ist. Das ist eine Maßnahme, damit der Falcon den angeschlossenen Monitor vor einer falschen Auflösung schützen kann, denn würde man z.B. einem PAL-RGB-Monitor ein 800x600 VGA Signal mit 60 oder gar 120 Hz Bildwiederholfrequenz schicken, könnte der das nicht nur nicht darstellen, sondern mit ein bischen Pech würde dieser Monitor kauptt gehen. Aber prinzipiell kann man den Videl unabhängig von jedem angeschlossenen Monitor in jede Auflösung per Software umschalten, sofern die RAM-Bandbreite ausreicht, Busbeschleuniger helfen da weiter, wers mag... Von dieser Flexibilität wird auch vielfach Gebrauch gemacht, nicht nur teils im Desktop (ST-Hoch im VGA-Modus), sondern auch diverse Spiele und Demos, die ungefragt aus dem VGA-Modus in den RGB-Modus umschalten. Andere Programme wiederum setzen irgendeine Auflösung zwingend vorraus (meistens Spiele und Demos) und starten nicht, oder stellen Mist dar, wenn der Falcon im falschen Videomodus ist - das ist wie bei ST, wenn man am SM-124 Farbspiele startet, oder umgekehrt.

Anmerkung: Manche Spiele und Demos schalten die Auflösung um, und wenn man sie beendet, wird die vorige AUflösung nicht mehr restauriert. Schlechter Programierstil, der auf dem Amiga nicht zu beobachten ist!

Noch eine Anmerkung: Die 120 Hz VGA-Modis habe ich noch nie gesehen, weil ich keinen Monitor im direkten Zugriff habe, der bei den Frequenzen so weit hoch kommt. Irgendwo im Keller im Hardwarehaufen steht aber noch ein LG, der das kann. Die 120 Hz Modis werden aber nur von manchen Demos nach Nachfrage alternativ genutzt.

Und für diesen Bedarf gibt es einen fertig aufgebaute Falcon-zu-VGA Adapter, der ohne handwerkliches Geschik genau das tut, er unterstützt außerdem auch noch die BlowUp Software, mit der man 800x600 in 256 Farben und höhere Auflösungen im Desktop erreichen kann.

- https://www.exxoshost.co.uk/atari/last/storenew/#0146

Ich habe davon 2 Stück und kann den echt empfehlen. Man sollte sich mit dem Bestellen übrigens beeilen, wer weiß, ob der Adapter nach dem Brexit Ende März noch nach Festland-Europa geliefert werden kann...

Übrigens, das müsste die korrekte Wahrheitstabelle sein:

M0    M1    Monitor
0    0    mono
0    1    VGA
1    0    RGB
1    1    TV via CINCH

Das bekommt man am Besten mit einem 2-Bit Drehschalter hin, oder 2 Kippschaltern. Wirklich brauchen tut man aber nur die beiden Mittleren Einstellungen, das bekommt man mit einem Umschalter und 2 Pullup- oder Pulldown-Wiederständen hin. Einstellung #4 hab ich noch nie in Aktion gesehen - wahrscheinlich aktiv, wenn man am Monitoranschluss des Falcons garnichts angeschlossen hat.

Und was man außerdem unbedingt braucht, ist ein TFT, der neben ungewöhnlichen VGA-Auflösungen auch die 15kHz PAL/NTSC Auflösungen des RGB-Modus beherrscht, ich empfehle da - gefühlt das hundertste Mal - TFT-Monitore aus der NEC Multisync 1990-Serie, z.B. den 1990nxp oder 1990sxi. Die 21-Zöller (2190-Serie) gehen auch, die 17-Zöller können die RGB-Auflösungen aber nicht! Es gibt hier im Forum einen Thread für zum ST passenden TFT-Monitore, da werden weitere genannt, die am Falcon potentiell so flexibel sind, wie die NECs. Neben den Standard-Auflösungen in allen Modis des Falcons verarbeitet der auch etwa 70% der per Blowup/Screenblaster erzeugten Auflösungen. Woran die NEC TFTs aber scheitern, das sind die RGB-Interlaced Modis des Falcon und Amiga - das geht nur mit echten alten RGB-Monitoren, z.B. SC-1224, SC-1435, Commodore 1084 und ähnliche Monitore von Philips, Thompson, ...

Anmerkung: Z.B. die NECs haben meistens (je nach Modell) DVI-Eingänge, dafür gibts (rein mechanische) Adapter auf VGA.
« Letzte Änderung: So 06.01.2019, 13:53:48 von 1ST1 »
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 451
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Atari Falcon 030 VGA Monitor Adapter
« Antwort #19 am: So 06.01.2019, 15:45:00 »
...
...
Vergangenheit läßt grüßen! Willst Du wieder eine Zwangspause durch @Johannes vom Zaun brachen? Deine "Fußnote" ist mir dazu auch schon negativ ins Auge gefallen ...
Ich halte Deine Beiträge durchaus nicht als "Deiner bescheidenen Meinung nach"

Zurück zum Thema:
Übrigens, das müsste die korrekte Wahrheitstabelle sein:

M0    M1    Monitor
0    0    mono
0    1    VGA
1    0    RGB
1    1    TV via CINCH

Das bekommt man am Besten mit einem 2-Bit Drehschalter hin, oder 2 Kippschaltern. Wirklich brauchen tut man aber nur die beiden Mittleren Einstellungen, das bekommt man mit einem Umschalter und 2 Pullup- oder Pulldown-Wiederständen hin. Einstellung #4 hab ich noch nie in Aktion gesehen - wahrscheinlich aktiv, wenn man am Monitoranschluss des Falcons garnichts angeschlossen hat.

Und was man außerdem unbedingt braucht, ist ein TFT, der neben ungewöhnlichen VGA-Auflösungen auch die 15kHz PAL/NTSC Auflösungen des RGB-Modus beherrscht, ich empfehle da - gefühlt das hundertste Mal - TFT-Monitore aus der NEC Multisync 1990-Serie, z.B. den 1990nxp oder 1990sxi. Die 21-Zöller (2190-Serie) gehen auch, die 17-Zöller können die RGB-Auflösungen aber nicht! Es gibt hier im Forum einen Thread für zum ST passenden TFT-Monitore, da werden weitere genannt, die am Falcon potentiell so flexibel sind, wie die NECs. Neben den Standard-Auflösungen in allen Modis des Falcons verarbeitet der auch etwa 70% der per Blowup/Screenblaster erzeugten Auflösungen. Woran die NEC TFTs aber scheitern, das sind die RGB-Interlaced Modis des Falcon und Amiga - das geht nur mit echten alten RGB-Monitoren, z.B. SC-1224, SC-1435, Commodore 1084 und ähnliche Monitore von Philips, Thompson, ...

Anmerkung: Z.B. die NECs haben meistens (je nach Modell) DVI-Eingänge, dafür gibts (rein mechanische) Adapter auf VGA.
Du benötigst idR. auch am Falcon für diverse ST Programme die monochrome ST Auflösung - und dann ist die Aussage "Wirklich brauchen tut man aber nur die beiden Mittleren Einstellungen" schon vekehrt!
Es gibt nämlich diverse ST Programme, die die Auflösung abfragen und bei <>640x400 gar nicht starten! Das zumindest habe ich bei einer höheren Auflösungseinstellung in STeEm schon erfahren!

Und bezüglich Monitor und RGB habe ich auch weiter oben schon erwähnt:
... Und noch etwas: RGB dürfte nur mit geeigneten Monitor funktionieren, der ST Low kann! Entsprechendes wurde schon an verschiedenen Stellen erörtert!
« Letzte Änderung: So 06.01.2019, 16:08:02 von Neueralteruser »
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!