Autor Thema: MagiC Hades Sourcecode  (Gelesen 701 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 370
Re: MagiC Hades Sourcecode
« Antwort #20 am: Sa 15.12.2018, 18:10:41 »
Wenn ich mich recht erinnere, musste man da noch ein script laufen lassen, update-ca-certificates. Ich weiss nur gar nicht mehr genau wie ich das angestellt habe, weil es ein tool (trust) benutzt das zu einem anderen Paket gehört ;)

Ich meine, letztens endes habe ich dann ein anderes script genommen:
http://anduin.linuxfromscratch.org/BLFS/other/make-ca.sh-20170119
und
http://anduin.linuxfromscratch.org/BLFS/other/certdata.txt

Schätze ich muss das alte mal rausschmeissen ;)

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 370
Re: MagiC Hades Sourcecode
« Antwort #21 am: Sa 15.12.2018, 18:25:27 »
Gerade noch was eingefallen: versuche mal in deinem HOME-Verzeichnis eine Datei .gitconfig anzulegen, und dort
[http]
sslVerify = true

einzutragen

Offline Ektus

  • Benutzer
  • Beiträge: 742
Re: MagiC Hades Sourcecode
« Antwort #22 am: Sa 15.12.2018, 19:05:24 »
Wenn ich mich recht erinnere, musste man da noch ein script laufen lassen, update-ca-certificates. Ich weiss nur gar nicht mehr genau wie ich das angestellt habe, weil es ein tool (trust) benutzt das zu einem anderen Paket gehört ;)
Stimmt, erst will es perl haben, und nachdem ich das installiert hatte scheitert es an trust.

Ich meine, letztens endes habe ich dann ein anderes script genommen:
http://anduin.linuxfromscratch.org/BLFS/other/make-ca.sh-20170119
und
http://anduin.linuxfromscratch.org/BLFS/other/certdata.txt

Schätze ich muss das alte mal rausschmeissen ;)
:)
das make-ca.sh schint jetzt zumindest zu laufen, braucht aber ganz schön lang. Einige Minuten ohne Ausgabe nach dem Start, dann 2 bis 3 Sekunden pro Zertifikat. Und das auf der CT63 mit 90MHz (oder so in dem dreh)...

Erst mal abwarten ;)

[edit]
Nach "install: creating directory '/etc/pki/anchors'" kam eine Fehlermeldung "rm: traversal failed: /tmp/tmp.BRvNMp2dET: Function not implemented"

Aber git clone läuft jetzt, ca. 160KiB/s. Und fertig :)
[/edit]
« Letzte Änderung: Sa 15.12.2018, 19:16:59 von Ektus »

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.190
Re: MagiC Hades Sourcecode
« Antwort #23 am: Sa 15.12.2018, 19:23:24 »
Aber git clone läuft jetzt, ca. 160KiB/s. Und fertig :)

Na also, das ist die Hauptsache.

P.S.: daß ich da ähnliches Geraffel machen mußte, um git ans Fliegen zu bekommen, wußte ich beim besten Willen nicht mehr - man wird alt ;)
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline Ektus

  • Benutzer
  • Beiträge: 742
Re: MagiC Hades Sourcecode
« Antwort #24 am: Sa 15.12.2018, 19:47:19 »
P.S.: daß ich da ähnliches Geraffel machen mußte, um git ans Fliegen zu bekommen, wußte ich beim besten Willen nicht mehr - man wird alt ;)
:)

Die beiden Bibliotheken konnten gebaut werden, aber nach Auswahl des Projekts "ATARI.PRG" kommt eine Fehlermeldung "Error L:\MAGICMAC\KERNEL\BIOS\ATARI\MODULES\DSP.S 0: Label redefined: 1 Error(s)" und abbruch des Projekts mit Assembler error.

Ich hatte alle Dateien der obersten Ebene meines PureC-Verzeichnis in MAGICMAC\PC\ kopiert und dann pc.cfg gelöscht. Die bereits vorhandenen Libraries habe ich nicht überschrieben. Es sind keinerlei Compileroptionen gesetzt. Warning level ist 2.

Und nun? Kann mal einer seine funktionierende ps.cfg teilen?

MfG
Ektus.

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 370
Re: MagiC Hades Sourcecode
« Antwort #25 am: Sa 15.12.2018, 21:19:48 »
nach Auswahl des Projekts "ATARI.PRG"

Ich   hoffe du meinst atari.prj ;)

Zitat
redefined: 1 Error(s)" und abbruch des Projekts mit Assembler error.

Welchen Assembler hast du, mas.ttp oder pasm.ttp? Ansonsten evtl. mal mit "Make all" probieren.

Zitat
Kann mal einer seine funktionierende ps.cfg teilen?

Das wird nicht funktionieren, weil Pure-C da absolute Pfade drin speichert.

Offline Ektus

  • Benutzer
  • Beiträge: 742
Re: MagiC Hades Sourcecode
« Antwort #26 am: Sa 15.12.2018, 21:29:16 »
nach Auswahl des Projekts "ATARI.PRG"

Ich   hoffe du meinst atari.prj ;)
Ja doch. Projekt. Blöder Vertipper...


Zitat
redefined: 1 Error(s)" und abbruch des Projekts mit Assembler error.

Welchen Assembler hast du, mas.ttp oder pasm.ttp? Ansonsten evtl. mal mit "Make all" probieren.

Zitat
Kann mal einer seine funktionierende ps.cfg teilen?

Das wird nicht funktionieren, weil Pure-C da absolute Pfade drin speichert.

Ich habe pasm.ttp mit 65860 Bytes vom 24.11.1992.

Ein gleichartiger Fehler mit "Label redefined" kommt bei den anderen Projekten auch, mit "XMENU" oder "ch_attenuation"

Außerdem sollte das PC.CFG heißen, und die absoluten Pfade würden nicht weiter stören, die kann man ändern. Wichtiger sind die ganzen Compilerflags. Okay, ein Screenshot des entsprechenden Dialogs täte es auch :-)


MfG
Ektus.

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 370
Re: MagiC Hades Sourcecode
« Antwort #27 am: Sa 15.12.2018, 22:23:35 »
Ich habe pasm.ttp mit 65860 Bytes vom 24.11.1992.

Meine ist 66084 Bytes, vom 21.6.1993, also etwas neuer.

Zitat
Wichtiger sind die ganzen Compilerflags. Okay, ein Screenshot des entsprechenden Dialogs täte es auch :-)

Normalerweise sollten die wichtigen Flags schon explizit in den Projekt-Dateien stehen, damit genau solche Dinge nicht passieren.


Offline Ektus

  • Benutzer
  • Beiträge: 742
Re: MagiC Hades Sourcecode
« Antwort #28 am: Sa 15.12.2018, 22:34:00 »
Okay, die Flags habe ich bei mir jetzt genauso gesetzt. Damit ließ sich wdialog compilieren (scheiterte vorher mit privileged instruction), aber die Kernel lassen sich immer noch nicht bauen, gleicher Fehler "Label redefined" wie vorher.


MfG
Ektus.

Offline Ektus

  • Benutzer
  • Beiträge: 742
Re: MagiC Hades Sourcecode
« Antwort #29 am: Sa 15.12.2018, 22:48:50 »
Ich habe noch einen anderen PASM gefunden mit 66084 Byte vom 14.04.1996 (aus Pure Pascal). Der meldet sich als PASM 68040 Assembler, Version Jun 21 1993. Bringt aber denselben Fehler.

Mit der PC.CFG aus der vorherigen Nachricht ändert sich auch nichts. Der einzige Pfad scheint der zum Projekt zu sein, die Einstellungen wurden übernommen.
« Letzte Änderung: Sa 15.12.2018, 23:07:10 von Ektus »

Offline KarlMüller

  • Benutzer
  • Beiträge: 265
Re: MagiC Hades Sourcecode
« Antwort #30 am: So 16.12.2018, 00:02:15 »
Ein gleichartiger Fehler mit "Label redefined" kommt bei den anderen Projekten auch, mit "XMENU" oder "ch_attenuation"
Öffne die Datei bei der solche Fehler passieren mal mit QED. Dann schau mal mit dem Menüpunkt "Datei/Info..." nach welche Zeilenendung diese hat. Bei mir stand hier Apple, muss natürlich Atari sein. Also entsprechend Ändern und speichern.

Konkret war es hier die kernel/bios/atari/modules/dsp.s. Bei irgendeiner war mir das auch aufgefallen habe nur vergessen es mitzuteilen.

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 370
Re: MagiC Hades Sourcecode
« Antwort #31 am: So 16.12.2018, 01:02:38 »
Zitat
Ich habe noch einen anderen PASM gefunden mit 66084 Byte vom 14.04.1996 (aus Pure Pascal). Der meldet sich als PASM 68040 Assembler, Version Jun 21 1993. Bringt aber denselben Fehler.

Ja das müsste die gleiche Version sein. Datum der Datei kann sich schonmal ändern je nachdem wer das wann wo hochgeladen hat, aber beim starten meldet sich meiner mit dem gleichen Datum.

Zitat
Dann schau mal mit dem Menüpunkt "Datei/Info..." nach welche Zeilenendung diese hat

Hm dachte die Sache mit den Zeilenenden wäre längst behoben. War sie aber scheinbar nicht. Git verhält sich da manchmal etwas eigensinnig.

find . -name "*.s" | xargs file | grep -v CRLF

zeigt bei mir im Arbeitsverzeichnis nichts an. Wenn ich aber ein leeres Verzeichnis anlege und es dort neu clone, werden diverse Dateien angezeigt, u.a. auch dsp.s . Muss man nicht verstehen. Hoffe mal ich konnte das jetzt beheben.

Offline Ektus

  • Benutzer
  • Beiträge: 742
Re: MagiC Hades Sourcecode
« Antwort #32 am: So 16.12.2018, 08:24:36 »

Zitat
Dann schau mal mit dem Menüpunkt "Datei/Info..." nach welche Zeilenendung diese hat

Hm dachte die Sache mit den Zeilenenden wäre längst behoben. War sie aber scheinbar nicht. Git verhält sich da manchmal etwas eigensinnig.

find . -name "*.s" | xargs file | grep -v CRLF

zeigt bei mir im Arbeitsverzeichnis nichts an. Wenn ich aber ein leeres Verzeichnis anlege und es dort neu clone, werden diverse Dateien angezeigt, u.a. auch dsp.s . Muss man nicht verstehen. Hoffe mal ich konnte das jetzt beheben.
Scheint nicht so. Ich habe einen checkout gemacht. dsp.s hatte ich schon korrigiert, da meldet checkout jetzt M     kernel/bios/atari/modules/dsp.s
Your branch is up to date with 'origin/master'.
Bei neuem Checkout kommt die Meldung wieder, also stimmt da was nicht.

\kernel\aes\aesmen.s hatte bei mir noch unix-Zeilenenden, nachdem ich die mit QED auf Atari geändert habe, ließen sich alle Projekte in /kernel übersetzen. Git checkout meldet jetzt zwei Dateien mit vorangestelltem "M", aber tut nichts.

MfG
Ektus.

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 370
Re: MagiC Hades Sourcecode
« Antwort #33 am: So 16.12.2018, 08:50:33 »
Bei neuem Checkout kommt die Meldung wieder, also stimmt da was nicht.

Welches Kommando genau meinst du? "git checkout" tut nicht das, was du vlt. von CVS gewöhnt bist: es verwirft deine Änderungen, und setzt die Datei auf die zuletzt eingecheckte Version zurück (aber nur, wenn du den entsprechenden Dateinamen angibst). Das musst du jetzt vermutlich auch erstmal machen, weil er sich sonst weigert deine lokalen Änderungen zu überschreiben, also
git checkout kernel/bios/atari/modules/dsp.s
(evtl mit weiteren Dateien die Du geändert hast; "git status" sagt dir welche geändert sind).
Was du danach brauchst, ist "git pull", um deine lokale Kopie auf den Stand von github zu bringen.

Offline Ektus

  • Benutzer
  • Beiträge: 742
Re: MagiC Hades Sourcecode
« Antwort #34 am: So 16.12.2018, 09:41:36 »
Bei neuem Checkout kommt die Meldung wieder, also stimmt da was nicht.

Welches Kommando genau meinst du? "git checkout" tut nicht das, was du vlt. von CVS gewöhnt bist: es verwirft deine Änderungen, und setzt die Datei auf die zuletzt eingecheckte Version zurück (aber nur, wenn du den entsprechenden Dateinamen angibst). Das musst du jetzt vermutlich auch erstmal machen, weil er sich sonst weigert deine lokalen Änderungen zu überschreiben, also
git checkout kernel/bios/atari/modules/dsp.s
(evtl mit weiteren Dateien die Du geändert hast; "git status" sagt dir welche geändert sind).
Was du danach brauchst, ist "git pull", um deine lokale Kopie auf den Stand von github zu bringen.

git checkout ohne weitere Parameter meldet die beiden Dateien aesmen.s und dsp.s.
git pull meckert, daß die beiden Dateien von merge überschrieben würden und verweigert den Dienst mit "Please commit your changes or stash them before you merge". Es wird genau gar nichts aktualisiert.
Ist das ein Krampf :(
Einzeln ausgecheckt kommt keine Meldung von checkout, und git pull meldet danach 33 geänderte Dateien mit 22113 insertions und 22112 deletions.
Gibt es da kein "force" oder meinetwegen interactive beim pull? So in der Art "Deine Datei ist geändert. Behalten, überschreiben oder zusammenführen?"

Kopfschüttelnd
Ektus.

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 370
Re: MagiC Hades Sourcecode
« Antwort #35 am: So 16.12.2018, 12:02:09 »
Wenn du Kleinigkeiten an den Dateien geändert hättest, hättest du die einchecken können (mit "git add" und "git commit"), und dann erst pullen. Dann wäre beim pullen ein Merge-Commit erzeugt worden, und wenns da Konflikte gibt (weil die gleichen Stellen sowohl bei dir als auch im repo geändert wurden), kannst du die dann anschliessend beheben. Hätte nur in dem Fall nicht besonders gut funktioniert: dadurch daß sich die Zeilenenden geändert haben, ist aus Git Sicht praktisch die gesamte Datei geändert. Deswegen auch die 22000 deletions/insertions.