Autor Thema: Hilfe zur Netzwerkinstallation unter MiNT  (Gelesen 2300 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline DonQuichote

  • Benutzer
  • Beiträge: 304
Hilfe zur Netzwerkinstallation unter MiNT
« am: Mo 22.10.2018, 19:05:38 »
Hallo Alle,

begebe mich gerade auf Atari-Neuland und suche ein HowTo oder eine Step by Step Anleitung, wie ich unter MiNT ein Netzwerk am TT einrichten kann. Das was ich bisher hierzu gefunden habe, hat mich nicht wirklich weitergebracht.

Meine Hardware:
TT030 (256MB TT/10MB ST Ram), Lightning VME, NOVA ET4000W32i, 73GB SCSI HDD, ASIX 88772A USB2LAN Adapter (und auch eine NetUSBee).
Der TT läuft mit dem aktuellen Freemint Trunk.

Netzwerk:
2x4TB Synology NAS (RAID 1), per SMB oder NFS erreichbar.
Hier liegt mein gesamtes Atari-Archiv auf einer Freigabe, auf welche ich mit dem TT (und später auch mit meinen anderen Ataris) zugreifen will.

Router:
FritzBox Cable mit der IP 192.168.50.1


Das habe ich bisher gemacht:

- asix.xif und inet4.xdd nach c:\mint\1-19-cur kopiert

- Unter k:\etc\sysconfig\config.if die Zeile
  "ne0 192.168.050.200 192.168.050.0 255.255.255.0 192.168.050.255" eingetragen

- Unter k:\etc\sysconfig\defaultroute die Zeile
  "ne0 192.168.050.001" eingetragen

- Unter k:\etc\sysconfig\domainname die Zeile
  "workgroup" eingetragen

- Unter k:\etc\sysconfig\hostname die Zeile
  "tt030" eingetragen

- Unter k:\etc\resolv.conf die Zeilen
  "domain workgroup" und in der nächsten Zeile "nameserver 192.168.050.001" eingetragen


Und ab hier weiß ich nicht mehr weiter. Wie greife ich jetzt - wenn das Netzwerk denn überhaupt funktioniert - auf meine Netzfreigabe zu?

Kann mir jemand weiterhelfen?




Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.025
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Hilfe zur Netzwerkinstallation unter MiNT
« Antwort #1 am: Mo 22.10.2018, 19:32:30 »
ASIX USB2LAN = asx0

Du musst noch aus dem Ordner USB LOADER.PRG über die mint.cnf starten. Als Netzwerk ist NFS gut weil schnell im Gegensatz zu SMB auf dem Atari.

Entweder bei EasyMiNT über die /etc/fstab das Netzwerk einbinden oder ein Script z.B. netzwerk.sh im Ordner /usr/bin

--- netzwerk.sh -------
mount_nfs -v -o rw,rsize=1024,wsize=1024,retrans=10 192.168.2.118:/Users/frank/Downloads/Atari /nfs/MacPro

--- fstab -------
c   /   dos   root   wheel   700
d   /   ext2   root   wheel   777
e   /   dos   root   wheel   700
f   /   dos   root   wheel   700
g   /   dos   root   wheel   700
h   /   dos   root   wheel   700

#192.168.2.114:/Users/frank/Downloads/Atari /nfs/MacPro nfs 1024 10
192.168.2.114:/Users/frank/Downloads/Atari /nfs/MacPro nfs rw 0 0

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.025
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Hilfe zur Netzwerkinstallation unter MiNT
« Antwort #2 am: Mo 22.10.2018, 19:54:16 »
NFS.XFS in 1-19-CUR Ordner. Netzwerk ist dann wenn alles richtig ist unter u:/nfs/deine_freigabe

Offline DonQuichote

  • Benutzer
  • Beiträge: 304
Re: Hilfe zur Netzwerkinstallation unter MiNT
« Antwort #3 am: Mo 22.10.2018, 20:00:42 »
Danke. Lege gleich los.

Offline DonQuichote

  • Benutzer
  • Beiträge: 304
Re: Hilfe zur Netzwerkinstallation unter MiNT
« Antwort #4 am: Mo 22.10.2018, 23:09:41 »
Klappt leider nicht. Merke dass ich das doch nicht so ganz verstanden habe.

ASIX USB2LAN = asx0

Wo muss diese Zeile rein?

Du musst noch aus dem Ordner USB LOADER.PRG über die mint.cnf starten.

LOADER.PRG wird bereits für die Lightning USB Treiber aus meiner mint.cnf gestartet.

Entweder bei EasyMiNT über die /etc/fstab das Netzwerk einbinden


Soll ich dazu die beiden Zeilen in meine fstab unten einfügen?
---------------------------------------------------------
c   /   dos   root   wheel   700
d   /   dos   root   wheel   700
e   /   dos   root   wheel   700
f   /   dos   root   wheel   700
g   /   dos   root   wheel   700
h   /   dos   root   wheel   700
i   /   dos   root   wheel   700
j   /   dos   root   wheel   700
k  /   ext2  root   wheel   777

#192.168.50.250:/Atari nfs 1024 10
192.168.50.250:/Atari nfs rw 0 0

---------------------------------------------------------

Die 192.168.50.250 ist die IP meiner Synology, "Atari" ist das freigegebene Verzeichnis darauf.

oder ein Script z.B. netzwerk.sh im Ordner /usr/bin

--- netzwerk.sh -------
mount_nfs -v -o rw,rsize=1024,wsize=1024,retrans=10 192.168.2.118:/Users/frank/Downloads/Atari /nfs/MacPro

Ok. Ich lege mit QED in usr/bin eine Datei mit dem Namen netzwerk.sh an und trage dort das hier ein:

mount_nfs -v -o rw,rsize=1024,wsize=1024,retrans=10 192.168.50.250:/Atari

Wie wird dieses Script denn jetzt gestartet?
Noch eine Frage - Wo gebe ich am Atari Benutzername und Passwort für die NAS-Freigabe ein? Muss ich das Verzeichnis für alle Benutzer ohne Passwort freigeben?


Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.025
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Hilfe zur Netzwerkinstallation unter MiNT
« Antwort #5 am: Di 23.10.2018, 09:14:14 »
Wenn du eine fstab in /etc hast ist auch ein EasyMiNT installiert, richtig?

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 200
Re: Hilfe zur Netzwerkinstallation unter MiNT
« Antwort #6 am: Di 23.10.2018, 09:20:17 »
Ist es aber nicht so, dass MiNT, bzw. die *nix-Binarys, nur NFSv2 sprechen? Oder hat sich hier etwas getan...?
Denn ja nach verwendetem Linux (als Server) muss das ggf. berücksichtigt werden, da einige Linux-Distris NFSv2 mittlerweile per Default abgeschaltet haben (weil's eigentlich niemand mehr nutzt, es ist "angegammelt" und wir sind mittlerweile bei v4.x).
Die Wirklichkeit ist bekanntlich nur eine Illusion, die durch den Mangel an Alkohol hervorgerufen wird.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.025
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Hilfe zur Netzwerkinstallation unter MiNT
« Antwort #7 am: Di 23.10.2018, 09:52:17 »
Keine Ahnung aber bei mir unter dem neusten macOS läuft es zwischen Atari TT ohne User und Passwort also für alle und jeden freigegeben.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.025
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Hilfe zur Netzwerkinstallation unter MiNT
« Antwort #8 am: Di 23.10.2018, 10:20:54 »
Hallo Alle,

begebe mich gerade auf Atari-Neuland und suche ein HowTo oder eine Step by Step Anleitung, wie ich unter MiNT ein Netzwerk am TT einrichten kann. Das was ich bisher hierzu gefunden habe, hat mich nicht wirklich weitergebracht.

Meine Hardware:
TT030 (256MB TT/10MB ST Ram), Lightning VME, NOVA ET4000W32i, 73GB SCSI HDD, ASIX 88772A USB2LAN Adapter (und auch eine NetUSBee).
Der TT läuft mit dem aktuellen Freemint Trunk.

Zitat
Netzwerk:
2x4TB Synology NAS (RAID 1), per SMB oder NFS erreichbar.
Hier liegt mein gesamtes Atari-Archiv auf einer Freigabe, auf welche ich mit dem TT (und später auch mit meinen anderen Ataris) zugreifen will.

Bei mir ist bei NFS für jeden User ohne passwort ein bestimmtes Verzeichnis freigegeben. Wenn du mounten willst mit username und passwort Google mal "mount nfs". Wo du den Usernamen und das Passwort eintragen musst.

Zitat
Router:
FritzBox Cable mit der IP 192.168.50.1


Zitat
Das habe ich bisher gemacht:

- asix.xif und inet4.xdd nach c:\mint\1-19-cur kopiert

- Unter k:\etc\sysconfig\config.if die Zeile
  "ne0 192.168.050.200 192.168.050.0 255.255.255.0 192.168.050.255" eingetragen

- Unter k:\etc\sysconfig\defaultroute die Zeile
  "ne0 192.168.050.001" eingetragen

anstatt ne0 192.168 usw. muss da jetzt jeweils stehen ...

asx0 192.168.050. usw

Zitat
- Unter k:\etc\sysconfig\domainname die Zeile
  "workgroup" eingetragen

- Unter k:\etc\sysconfig\hostname die Zeile
  "tt030" eingetragen

- Unter k:\etc\resolv.conf die Zeilen
  "domain workgroup" und in der nächsten Zeile "nameserver 192.168.050.001" eingetragen

ok

Zitat
]Und ab hier weiß ich nicht mehr weiter. Wie greife ich jetzt - wenn das Netzwerk denn überhaupt funktioniert - auf meine Netzfreigabe zu?

Kann mir jemand weiterhelfen?

--------
ASIX USB2LAN = asx0

Du musst noch aus dem Ordner USB LOADER.PRG über die mint.cnf starten. Als Netzwerk ist NFS gut weil schnell im Gegensatz zu SMB auf dem Atari.

Entweder bei EasyMiNT über die /etc/fstab das Netzwerk einbinden oder ein Script z.B. netzwerk.sh im Ordner /usr/bin

Zitat
--- netzwerk.sh -------
mount_nfs -v -o rw,rsize=1024,wsize=1024,retrans=10 192.168.2.118:/Users/frank/Downloads/Atari /nfs/MacPro

Brauchst du nicht bei EasyMiNT!

Zitat
--- fstab -------
c   /   dos   root   wheel   700
d   /   ext2   root   wheel   777
e   /   dos   root   wheel   700
f   /   dos   root   wheel   700
g   /   dos   root   wheel   700
h   /   dos   root   wheel   700

#192.168.2.114:/Users/frank/Downloads/Atari /nfs/MacPro nfs 1024 10
192.168.2.114:/Users/frank/Downloads/Atari /nfs/MacPro nfs rw 0 0


Du musst nur in deine etc/fstab die Zeile ...

192.168.050.deine NAS:/Pfad/auf der NAS/zum/Freigabeordner /nfs/name für die NAS Freigabe nfs rw 0 0

... anfügen und eventuell den Usernamen + Passwort mit in die Zeile einarbeiten.
« Letzte Änderung: Di 23.10.2018, 10:28:50 von Lukas Frank »

Offline yalsi

  • Benutzer
  • Beiträge: 384
Re: Hilfe zur Netzwerkinstallation unter MiNT
« Antwort #9 am: Di 23.10.2018, 12:09:31 »
Nur als Seitenaspekt: Alte ifconfig Versionen haben Zahlen mit führenden Nullen auch mal als Oktalzahl interpretiert. Nötig sind die führenden Nullen nicht- ihr füllt ja keine fixen Felder aus wie bei Eingabemasken... .
Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

Offline DonQuichote

  • Benutzer
  • Beiträge: 304
Re: Hilfe zur Netzwerkinstallation unter MiNT
« Antwort #10 am: Mi 24.10.2018, 00:18:48 »
Du musst nur in deine etc/fstab die Zeile ...

192.168.050.deine NAS:/Pfad/auf der NAS/zum/Freigabeordner /nfs/name für die NAS Freigabe nfs rw 0 0

... anfügen und eventuell den Usernamen + Passwort mit in die Zeile einarbeiten.

Habe ich gemacht.

Meine fstab jetzt:

--------------------------------------------------------------
c   /   dos   root   wheel   700
d   /   dos   root   wheel   700
e   /   dos   root   wheel   700
f   /   dos   root   wheel   700
g   /   dos   root   wheel   700
h   /   dos   root   wheel   700
i   /   dos   root   wheel   700
j   /   dos   root   wheel   700
k  /   ext2  root   wheel   777

192.168.50.250:/atari /nfs/synology nfs rw 0 0
--------------------------------------------------------------

Pingen kann ich die NAS vom TT aus, und umgekehrt antwortet auch der TT auf einen Ping.
Bekomme aber immer noch kein Mount unter U:\nfs zu sehen.



Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.025
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Hilfe zur Netzwerkinstallation unter MiNT
« Antwort #11 am: Mi 24.10.2018, 07:31:55 »

192.168.50.250:/atari /nfs/synology nfs rw 0 0
--------------------------------------------------------------


Du muss auch auf dem NAS NFS freigeben und den IP Bereich eingrenzen.

Schau mal dort bei der NFS Server Einrichtung ->   https://www.howtoforge.de/anleitung/einrichten-eines-nfs-servers-und-clients-unter-debian-etch/

Und Google mal Beispiele im Netz ...
« Letzte Änderung: Mi 24.10.2018, 08:23:15 von Lukas Frank »

Offline Latz

  • Benutzer
  • Beiträge: 539
  • Falcon forever!
Re: Hilfe zur Netzwerkinstallation unter MiNT
« Antwort #12 am: Mi 24.10.2018, 10:29:17 »
Hi,

Pingen kann ich die NAS vom TT aus, und umgekehrt antwortet auch der TT auf einen Ping.
Bekomme aber immer noch kein Mount unter U:\nfs zu sehen.

Das ist schon mal die "halbe Miete"  :)
Das Problem liegt wahrscheinlich in den (von den OSes vergebenen) unterschiedlichen
User/Group-IDs, z.B. auf dem Atari bekommt man beim Erstellen eines neuen Users
die User-ID 300 und die Group-ID 500; auf dem Linux-PC werden aber vier-stellige IDs
vergeben.
Also probier mal:
Auf meinem Ubuntu-PC funktioniert es so:
- In der Datei /etc/exports steht die Zeile:
/home/latz 192.168.0.3(rw,sync,no_subtree_check,all_squash,anonuid=1000,anongid=1000)- /home/latz ist das freigegebene Verz. auf meinem PC
- TAB
- dann die IP vom Falcon
- dann die Optionen: Mit "anonuid=1000" und "anongid=1000" werden alle remote-User
(egal welche IDs sie auf dem Client (Falcon) haben) auf die IDs 1000 "ge-mapt".

Ich hoffe Du kannst das sinngemäß auf das NAS übertragen.

Auf dem Atari:
- Generell solltest Du zum Ausprobieren die tosWin2 shell nehmen und erst wenn´s funzt
den richtigen Eintrag in der fstab machen.
- Der Befehl
mount_nfs -v -o rw,rsize=1024,wsize=1024,retrans=10 <PC-IP>:/<Pfad des freigeg. Verz.> /nfs/sharedsollte dann den Ordner "shared" in U:/nfs/ mounten und gibt auch debug-Ausgaben (-v).


-  Wenn Du auch das MinT-Paket "nfs-server" installiert hast kannst Du mit dem Befehl
showmount -e <PC oder NAS IP>die freigegebenen Verzeichnisse anzeigen lassen.

Latz
Falcon/CT60 80 MHz, CTPCI+Radeon 9250 + RTL8139 Netzwerkkarte + USB- Karte, Carte Eiffel+LCD, 80 GB HD, DVD-RW
Falcon/CT63 95 MHz, CTPCI+Radeon 9250 + RTL8139 Netzwerkkarte, Carte Eiffel+LCD, 16 GB CF, CD-RW

Offline DonQuichote

  • Benutzer
  • Beiträge: 304
Re: Hilfe zur Netzwerkinstallation unter MiNT
« Antwort #13 am: Mi 24.10.2018, 23:25:22 »
Du muss auch auf dem NAS NFS freigeben und den IP Bereich eingrenzen.

NFS ist auf der Synology NAS aktiviert. Meine RasPi´s greifen über NFS auf die Freigabe für diese zu.

Die Freigabe "ATARI" ist unter NAS mit dem IP-Bereich 192.168.50.1/24 freigegeben.

Schade dass ich den Bootvorgang beim TT nicht pausieren kann. Da würde ich vielleicht lesen können was ihm nicht schmeckt. Das scrollt einfach alles zu schnell über den Bildschirm. In der boot.log kann ich nichts finden. Gibt es noch andere Logs Netzwerk betreffend in MiNT wo ich nachsehen kann?
Ich meine irgendwas von "cannot" und "user" und "group" und "not equal" beim Booten gelesen zu haben.

Offline DonQuichote

  • Benutzer
  • Beiträge: 304
Re: Hilfe zur Netzwerkinstallation unter MiNT
« Antwort #14 am: Mi 24.10.2018, 23:42:54 »
Das Problem liegt wahrscheinlich in den (von den OSes vergebenen) unterschiedlichen
User/Group-IDs, z.B. auf dem Atari bekommt man beim Erstellen eines neuen Users
die User-ID 300 und die Group-ID 500; auf dem Linux-PC werden aber vier-stellige IDs
vergeben.

Wie schon in meinem Post zuvor gesagt meine ich beim Booten irgendwas von "can not / user / group / not equal" gelesen zu haben. Der TT spult das Ganze einfach zu schnell runter.

Also probier mal:
Auf meinem Ubuntu-PC funktioniert es so:
- In der Datei /etc/exports steht die Zeile:
/home/latz 192.168.0.3(rw,sync,no_subtree_check,all_squash,anonuid=1000,anongid=1000)- /home/latz ist das freigegebene Verz. auf meinem PC
- TAB
- dann die IP vom Falcon
- dann die Optionen: Mit "anonuid=1000" und "anongid=1000" werden alle remote-User
(egal welche IDs sie auf dem Client (Falcon) haben) auf die IDs 1000 "ge-mapt".

Ich hoffe Du kannst das sinngemäß auf das NAS übertragen.

Da hab ich leider keine Möglichkeit das einzugeben.

Auf dem Atari:
- Generell solltest Du zum Ausprobieren die tosWin2 shell nehmen und erst wenn´s funzt
den richtigen Eintrag in der fstab machen.
- Der Befehl
mount_nfs -v -o rw,rsize=1024,wsize=1024,retrans=10 <PC-IP>:/<Pfad des freigeg. Verz.> /nfs/sharedsollte dann den Ordner "shared" in U:/nfs/ mounten und gibt auch debug-Ausgaben (-v).

Hab ich genau so gemacht. Antwort in der Shell:

"do_nfs_mount: mount request failed with 13"
"mount_nfs: could not do NFS mount"

-  Wenn Du auch das MinT-Paket "nfs-server" installiert hast kannst Du mit dem Befehl
showmount -e <PC oder NAS IP>die freigegebenen Verzeichnisse anzeigen lassen.

Hab nur das drauf was EasyMint installiert hat.

Offline DonQuichote

  • Benutzer
  • Beiträge: 304
Re: Hilfe zur Netzwerkinstallation unter MiNT
« Antwort #15 am: Do 25.10.2018, 00:18:41 »
Das habe ich noch beim Booten noch rauslesen können:

setting up /etx/fstab ... chown ´' : cannot omit both user and group
chgrp: cannot change to null group
chgrp: invalid mode string: ´'

Diese zwei Hochkommas, das erste geht beim Atari von links oben nach rechts unten, das andere vertikal, kommt das von der Zeile 192.168.50.250:/atari /nfs/synology nfs rw 0 0 in der fstab?

Offline DonQuichote

  • Benutzer
  • Beiträge: 304
Re: Hilfe zur Netzwerkinstallation unter MiNT
« Antwort #16 am: Do 25.10.2018, 00:32:04 »
setting up /etx/fstab ... chown ´' : cannot omit both user and group
chgrp: cannot change to null group
chgrp: invalid mode string: ´'

Es war eine Leerzeile zwischen dem letzten Laufwerkseintrag und der IP-Zeile in der fstab, die ich jetzt gelöscht habe. Zumindest diese Meldung ist jetzt weg beim Booten.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.025
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Hilfe zur Netzwerkinstallation unter MiNT
« Antwort #17 am: Do 25.10.2018, 08:18:51 »
Ein mount_nfs muss gehen!?!

Installiere doch mal die beiden NFS Pakete von Vincent ->   http://vincent.riviere.free.fr/soft/m68k-atari-mint/archives/mint/

... einfach im Rootverzeichnis deiner ext2 Partition entpacken. Zuerst bz2 entpacken und dann das tar ...

Offline Latz

  • Benutzer
  • Beiträge: 539
  • Falcon forever!
Re: Hilfe zur Netzwerkinstallation unter MiNT
« Antwort #18 am: Do 25.10.2018, 08:27:24 »
Hi,
...und wenn Du beim booten von MinT die linke SHIFT-Taste drückst kommt das "Boot-Menü",
dort "Init step by step" einstellen und schon kannst Du alle Bootmeldungen in Ruhe lesen.

Latz
Falcon/CT60 80 MHz, CTPCI+Radeon 9250 + RTL8139 Netzwerkkarte + USB- Karte, Carte Eiffel+LCD, 80 GB HD, DVD-RW
Falcon/CT63 95 MHz, CTPCI+Radeon 9250 + RTL8139 Netzwerkkarte, Carte Eiffel+LCD, 16 GB CF, CD-RW

Offline DonQuichote

  • Benutzer
  • Beiträge: 304
Re: Hilfe zur Netzwerkinstallation unter MiNT
« Antwort #19 am: Do 25.10.2018, 08:43:22 »
Hi,
...und wenn Du beim booten von MinT die linke SHIFT-Taste drückst kommt das "Boot-Menü",
dort "Init step by step" einstellen und schon kannst Du alle Bootmeldungen in Ruhe lesen.

Latz

Hab ich auch schon gemacht. Nur einige Treiber/Ausgaben am Anfang des Bootvorganges lassen sich so lesen. Gegen Ende des Bootens - da, wo das NFS-Relevante auftaucht - wartet nix mehr auf eine Taste zum Weitermachen, das läuft direkt durch. Ich versuche es heute mal mit einem Foto des Screens im richtigen Augenblick. Mal sehen ob ich da fündig werde.