Autor Thema: SCSI Festplatte reparieren  (Gelesen 836 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.935
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: SCSI Festplatte reparieren
« Antwort #20 am: Di 11.09.2018, 04:24:08 »
^^-- Ja, imho ist sie das: Für gewöhnlich lohnt sich die Prozedur nicht angesichts des Aufwands, den Du treiben mußt. Da ist es ökonomischer, eine neue Platte zu kaufen.
Was die Einzelheiten betrifft: Da bin ich überfragt. Du müßtest Dich erst mal durch den Scheibenkleister wühlen und dessen Inhalt verinnerlichen...
Früher waren die Platten sehr dumm - man mußte ihnen zunächst die eigene Geometrie einspeichern, zB. bei Atari-Platten mittels HDX+WINCAP. Heutige Platten sind da sicherlich klüger, aber mW. gibt es auf dem Atari keine Tools dafür wenn schon die einschlägigen Verdächtigen nicht funzen und gar kein Zugriff mehr auf die ersten Sektoren möglich ist. Und sicherlich hat jeder Hersteller seine eigene Firmware...
Mit dem von czietz genannten ICD-Tool habe ich keine Erfahrung, vielleicht ist das noch einen Versuch Wert ehe Du das Teil entsorgst. Mit PC-Tools für Platten kenne ich mich gar nicht aus, da hast Du ja auch schon einen Tipp bekommen.
Eine andere Idee: Es gibt ja Platten-Doktoren, die für gutes Geld das einzige Exemplar Deines Jahrhundert-Romans wieder von der im Ozean wochenlang gebadeten Platte zurückholen - aber deren Dienste sind sicherlich zu teuer für Deinen Zweck.
Vielleicht weiß der Autor von Diskus Rat? Frag doch mal im HDDRIVER-Forum.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline DonQuichote

  • Benutzer
  • Beiträge: 304
Re: SCSI Festplatte reparieren
« Antwort #21 am: Di 11.09.2018, 07:48:55 »
Danke für die Infos. Habe es auch mit dem ICD Tool versucht. Dieses erkennt die Platte erst gar nicht. Na ja,   Pech, werde eine baugleiche in der Bucht suchen. Die war eigentlich leise genug um sie in meinen zweiten MSTE einzubauen.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.777
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: SCSI Festplatte reparieren
« Antwort #22 am: Di 11.09.2018, 08:13:57 »
Ich habe einen PC mit Adaptec 29160 SCSI Conrtoller. Wenn es damit nicht geht, geht es gar nicht. Wenn du das Porto ausgeben willst schicke mir die Platte als Brief zu. Frage mal bei der Post das müsste gehen ...

Offline DonQuichote

  • Benutzer
  • Beiträge: 304
Re: SCSI Festplatte reparieren
« Antwort #23 am: Di 11.09.2018, 15:51:16 »
Ich habe einen PC mit Adaptec 29160 SCSI Conrtoller. Wenn es damit nicht geht, geht es gar nicht. Wenn du das Porto ausgeben willst schicke mir die Platte als Brief zu. Frage mal bei der Post das müsste gehen ...

Danke dir für das Angebot. Ich habe mir jetzt auch einen 29160 mit Kabel u. Terminatoren billig in der Bucht gekauft (12€). Kann ich bestimmt immer mal wieder bei meinen Experimenten mit den Atari-Platten brauchen. Wenn ich das aber nicht hinbekommen, würde ich dir die Platte gerne zuschicken. Du hast da sicherlich mehr Ahnung als ich.
Was nutzt du denn für eine Software am PC für den Adaptec? EZ-SCSI 5, oder soll ich besser nach was Anderem Ausschau halten?

   

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.777
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: SCSI Festplatte reparieren
« Antwort #24 am: Di 11.09.2018, 16:00:24 »
Du brauchst keinerlei Software. Einfach beim Booten des PCs Alternate + A Taste drücken um ins SCSI Adaptec Bios zu kommen und dort die Platte Formatieren. Die Platte muss richtig terminiert sein. Wenn es es da nicht geht, ab in die Tonne mit der Platte damit !

Wenn das Formatieren am PC klappt nichts weiter machen und am Atari mit HDDriver partitionieren ...
« Letzte Änderung: Di 11.09.2018, 16:03:03 von Lukas Frank »

Offline DonQuichote

  • Benutzer
  • Beiträge: 304
Re: SCSI Festplatte reparieren
« Antwort #25 am: Di 11.09.2018, 16:14:31 »
Jepp, mache ich so. Danke!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.777
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: SCSI Festplatte reparieren
« Antwort #26 am: Di 11.09.2018, 18:15:52 »
Jepp, mache ich so. Danke!

Schreibe mal wie es war ...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.172
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: SCSI Festplatte reparieren
« Antwort #27 am: Di 11.09.2018, 18:22:00 »
Jepp, mache ich so. Danke!

Schreibe mal wie es war ...

Klar macht er das.

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.935
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: SCSI Festplatte reparieren
« Antwort #28 am: Mi 12.09.2018, 04:26:17 »
Ein spannender Krimi!
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline DonQuichote

  • Benutzer
  • Beiträge: 304
Re: SCSI Festplatte reparieren
« Antwort #29 am: Sa 15.09.2018, 00:36:31 »
Ein spannender Krimi!

In der Tat!

Der Adaptec 29160 PCI-X ist heute eingetrudelt. Ab damit in einen PCI-32 Slot und gleich die zerschossene Platte dran, dann das Formatieren gestartet, und - was soll ich sagen - die Platte lebt wieder! Ein mal aus dem Controller-Bios heraus formatiert und sie schnurrt jetzt am Atari wie ein Kätzchen. Danke @Lukas Frank für den Tip mit dem Adaptec!

Gerade kopiere ich am 1040STE einige Tausend Dateien und Ordner über den Inventronik SCSI Adapter von einer Seagate ST39173WC (9.1GB) auf die vorher kaputtformatierte HUS103073FL3800 (36GB). Keine Probleme. Kopiert munter und fleißig ohne zu meckern.

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.935
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: SCSI Festplatte reparieren
« Antwort #30 am: Sa 15.09.2018, 04:27:50 »
Herzlichen Glückwunsch!
Ist die SektorGröße jetzt 512?
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline DonQuichote

  • Benutzer
  • Beiträge: 304
Re: SCSI Festplatte reparieren
« Antwort #31 am: Sa 15.09.2018, 09:30:49 »
Ist die SektorGröße jetzt 512?

HDDRUTIL:

JBM-SSG H01C036

Kapazität: 35,59 GB
Sektorenzahl: 71184312
Sektorgröße in Bytes: 512
Logische/Physikalische Sektoren: -

Das macht jetzt richtig Spaß. Die Platte ist kaum wahrzunehmen, eher wie das Rauschen eines leisen Lüfters. Muss aber vom Gehäuse des Atari mit Gummidämpfern entkoppelt werden, weil dieser sonst als Resonanzkasten agiert und die Platte dann deutlich hörbar ist.