Autor Thema: Probleme und Fehler im BigDOS ...  (Gelesen 1941 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.268
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Probleme und Fehler im BigDOS ...
« am: Do 30.08.2018, 18:51:21 »
Ich kann es in Hatari reproduzieren. Die gute Nachricht: Der Lightning-VME-Treiber ist daran völlig
unbeteiligt und nicht Ursache für den Fehler.

Die schlechte Nachricht: Das ist (ein weiterer) größerer Bug in BigDOS! BigDOS installiert, warum auch
immer, seine eigene Speicherverwaltung, statt die Speicherverwaltung TOS zu überlassen. Obwohl
Memspeed ausdrücklich nach TT-RAM fragt (via Mxalloc(..., 1)), bekommt es von der
BigDOS-Speicherverwaltung ST-RAM zurückgeliefert, was sich in der Zugriffsgeschwindigkeit zeigt.

Nun ist BigDOS "closed source", d.h. eigentlich kann nur der Autor das fixen.

PS: Falls Ihr über BigDOS diskutieren wollt, bitte einen eigenen Thread aufmachen, damit es hier
weiterhin um die Lightning VME geht.

Schade da BigDOS dringend benötigt wird z.B. bei FAT16 USB Sticks unter single TOS.

Hat denn jemand eine Mailadresse des BigDOS Autors oder Kontakt? 
« Letzte Änderung: Do 30.08.2018, 18:53:22 von Lukas Frank »

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.741
Re: Probleme und Fehler im BigDOS ...
« Antwort #1 am: Do 30.08.2018, 18:56:12 »
Ist die Adresse auf seiner Webseite nicht mehr gültig?
http://rainer-seitel.onlinehome.de/bigdos.html

Optimal fände ich es, wenn man Rainer Seitel überzeugen könnte, Big-DOS als Open-Source zu veröffentlichen. (Wie es Andreas Kromke mit MagiC macht.) Denn wie Frank schon schreibt, ist Big-DOS immer noch alternativlos, um am PC eingerichtete FAT16-Dateisysteme zu lesen. Es sei denn man wechselt z.B. auf EmuTOS, natürlich.

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 287
Re: Probleme und Fehler im BigDOS ...
« Antwort #2 am: Do 30.08.2018, 19:28:20 »
Ist die Adresse auf seiner Webseite nicht mehr gültig?

Die Maus-Addresse? Ganz bestimmt nicht ;)

Offline laufkopf

  • Benutzer
  • Beiträge: 298
Re: Probleme und Fehler im BigDOS ...
« Antwort #3 am: Do 30.08.2018, 19:53:24 »

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.643
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Probleme und Fehler im BigDOS ...
« Antwort #4 am: Do 30.08.2018, 20:01:50 »
Die Yahoo-Adresse habe ich mal angemailt und keine Antwort bekommen. Über Teleauskunft.de bekommt man in Rastatt auch niemanden dieses Namens, nur einen Norbert in Gaggenau.

Vielleicht kann man ihn hierüber erreichen, die Einträge sind von 2016: https://vimeo.com/user9233816

Das ist noch viel aktueller: https://www.youtube.com/playlist?list=UU4VMc3B-RuNHZz3cRyIjSGg - Er hat einen aktuellen Google Account. Möchte jemand versuchen, ihn darüber zu kontaktieren?
« Letzte Änderung: Do 30.08.2018, 20:03:36 von 1ST1 »
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.643
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Probleme und Fehler im BigDOS ...
« Antwort #5 am: Do 30.08.2018, 20:05:35 »
Übrigens, weitere Fehler:

1. Muss beim Falcon als allerletztes Programm im Auto-Ordner gestartet werden, weil BigDOS den GEM-Start an sich reißt, und hinter BigDOS keine weiteren Programme im Autoordner mehr ausgeführt werden.

2. Öfters gelingt es nicht, (leere) Ordner auf der Platte zu löschen, wenn BigDOS aktiv ist.

Noch ein Thread zu BIGDOS-Fehler: https://forum.atari-home.de/index.php?topic=13490.20
- Demnach kennt @gh-baden Reiner Seitel höchstpersönlich und sieht ihn hin und wieder?
« Letzte Änderung: Do 30.08.2018, 20:26:38 von 1ST1 »
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.268
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Probleme und Fehler im BigDOS ...
« Antwort #6 am: Do 30.08.2018, 20:11:44 »
Schreibe mir mal eine PM mit der Google Account.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.643
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Probleme und Fehler im BigDOS ...
« Antwort #7 am: Do 30.08.2018, 20:29:21 »
Ich habe ihm bereits auf seine Youtube-Pinnwand geschrieben. Über Google+ finde ich ihn nicht.

Da ist ein Foto von ihm: http://piraten-mittelbaden.de/landtagswahl-2016/
« Letzte Änderung: Do 30.08.2018, 20:30:53 von 1ST1 »
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.058
Re: Probleme und Fehler im BigDOS ...
« Antwort #8 am: Do 30.08.2018, 22:08:10 »
Noch ein Thread zu BIGDOS-Fehler: https://forum.atari-home.de/index.php?topic=13490.20
- Demnach kennt @gh-baden Reiner Seitel höchstpersönlich und sieht ihn hin und wieder?

Streiche das "höchst", aber ja, ich kenne Rainer. Und alle Jahre seh ich ihn mal. Wenn es sich ergibt, frage ich ihn.
Wider dem Signaturspam!

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.700
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Probleme und Fehler im BigDOS ...
« Antwort #9 am: Do 30.08.2018, 22:44:43 »
Die gesamte Funktionalität von BigDOS (und noch mehr!) ist iirc schon von FN in MiNT eingebaut worden; und die MiNT-Quellen sind doch offen...
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.643
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Probleme und Fehler im BigDOS ...
« Antwort #10 am: Do 30.08.2018, 22:47:11 »
Kannst dich ja mal hinsetzen, und aus den MiNT Sourcen (oder EmuTOS!!!!) alles benötigte rausholen und daraus ein BigDOS-Ersatz für alle möglichen TOS-Versionen kompilieren.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.700
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Probleme und Fehler im BigDOS ...
« Antwort #11 am: Do 30.08.2018, 22:48:39 »
Muß ich gar nicht, ich habe einfach MiNT_1.15.9 installiert.  :-*
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.643
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Probleme und Fehler im BigDOS ...
« Antwort #12 am: Do 30.08.2018, 23:42:10 »
Unter MiNT läuft nicht alles. Je nach Rechner braucht MiNT auch zu viel Speicher.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.700
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Probleme und Fehler im BigDOS ...
« Antwort #13 am: Fr 31.08.2018, 02:13:37 »
Jeder Atari läßt sich auf min. 4MB aufrüsten: Mehr als genug RAM.
Was läuft nicht? MiNT läßt sich bei Bedarf via Tasten beim Boot aushängen.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.643
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Probleme und Fehler im BigDOS ...
« Antwort #14 am: Fr 31.08.2018, 07:39:21 »
Was läuft nicht? MiNT läßt sich bei Bedarf via Tasten beim Boot aushängen.
... womit man dann wieder das Problem hätte, dass man auf einem TOS 2.0x/3.0x Rechner nicht auf die 1 GB Partition drauf kommt*, auf der das auszuführende Programm liegt. Denn BigDOS ist neben MiNT die Möglichkeit, auf solche Partitionen zuzugreifen....

Henne, Ei, Henne, Ei, ...

* auch bei älteren TOS-Versionen verdoppelt BigDOS die maximale Partitionsgräße (256->512)
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.700
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Probleme und Fehler im BigDOS ...
« Antwort #15 am: Fr 31.08.2018, 08:40:14 »
FAT16-Partitionen > 255,9MB sind sowieso Unsinn wg. #Verschnitt (außer in Deinem Hühnerstall natürlich). Mit MiNT aber kann man riesiges FAT32 sinnvoll betreiben - mit BigDOS nicht.
« Letzte Änderung: Fr 31.08.2018, 08:44:52 von ari.tao »
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.643
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Probleme und Fehler im BigDOS ...
« Antwort #16 am: Fr 31.08.2018, 11:33:43 »
Soso, Unsinn... Du solltest dazu schreiben, dass das dein IMHO ist, und nicht allgemeingültig.

14*256 MB = 3,5 GB, also von C: bis P: . Ich erschlage das auf dem TT mit 3 Partitionen (1x 512 MB + 3x 1 GB) oder auf dem Falcon mit 4x 1 GB und hätte mit einer 4 GB CF noch immer 10-11 Laufwerksbuchstaben frei.

Wenn man so viele und große Partitionen hat, ist "Verschnitt" mehr oder weniger Egal. Ich bekomme so immer noch auf einer 16 GB CF mit 14 1Gb Partitionen mehr Dateien unter, als du auf einer 4 GB mit 14x 256 MB.

In der Realität nutze ich aber 32 GB CFs (Falcon) und 73 GB SCSI (TT), die Laufwerksbuchstaben C-P (und Dank HDDRIVER und BIGDOS darüber hinaus) sind jeweils so große Partitionen wie geht, und der Rest ist als eine große ext2 Partition für MiNT reserviert.

Der Verschnitt ist übrigens maximal so groß, wie Dateien auf der Partition liegen, deren Größe nur mit Rest durch die Clustergröße teilbar sind. Der maximale Verschnitt pro Datei ist maximal Clustergröße minus ein Byte. Das selbe gillt übrigens auch für kleinere Partitionen.

Übrigens bedeutet "Egal" bzw. "Verschnitt" bei CF Karten, dass die CF oder SD derart unbenutzte Sektoren innerhalb eines Clusters für "wear levelling" nutzen kann. Das heißt, das ist sogar gut für die Haltbarkeit von Flash-Medien. Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Solid-State-Drive#Wear-leveling

Ich würde mir übrigens wünschen, zumindestens mit dem Falcon könnte ich auf der "internen" CF (also die, die immer drin bleibt) sogar die unter DOS/Windows bei FAT16 eigentlich maximal nutzbaren 2- oder 4 GB Partitionen anlegen. Denn das würde mir weitere Laufwerksbuchstaben einsparen, ich könnte sämtliche Szene-Demos für den Falcon auf eine Partition legen, und eine noch größere MOD und MP3-Sammlung auf dem Falcon ablegen. Ich verfahre nämlich nach dem Motto "Eine Partition" pro Anwendung/Datentyp, sofern die Sammlung zu dem Thema etwas größer ist. Das wäre der Übersicht sehr einträglich.
« Letzte Änderung: Fr 31.08.2018, 11:39:21 von 1ST1 »
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 287
Re: Probleme und Fehler im BigDOS ...
« Antwort #17 am: Fr 31.08.2018, 11:56:52 »
Übrigens bedeutet "Egal" bzw. "Verschnitt" bei CF Karten, dass die CF oder SD derart unbenutzte Sektoren innerhalb eines Clusters für "wear levelling" nutzen kann. Das heißt, das ist sogar gut für die Haltbarkeit von Flash-Medien. Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Solid-State-Drive#Wear-leveling

Das ist IMHO Unsinn. Zum einen weiss ein SSD Drive herzlich wenig irgendwas von Clustern. Zum anderen werden die unbenutzten Sektoren eines Clusters ja gar nicht erst beschrieben, und demzufolge auch nicht als "nicht mehr aktuell" markiert.

Zitat
Ich würde mir übrigens wünschen, zumindestens mit dem Falcon könnte ich auf der "internen" CF (also die, die immer drin bleibt) sogar die unter DOS/Windows bei FAT16 eigentlich maximal nutzbaren 2- oder 4 GB Partitionen anlegen.

Mit originalem TOS geht das halt nicht, das hat nun mal diese Enschränkungen. Klar wäre es toll wenn GEMDOS das von Anfang an richtig gemacht hätte, dann hätte man diese Probleme nicht (zumindest nicht bis ~4GB, mehr geht halt bei FAT16 nicht). Aber der Zug ist nunmal abgefahren.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.643
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Probleme und Fehler im BigDOS ...
« Antwort #18 am: Fr 31.08.2018, 13:52:33 »
Letzteres Problem könnte eine neuere Version von BigDOS lösen. (Oder EmuTOS) Mal gespannt, ob an den BigDOS-Quellcode heran zu kommen ist. Siehe anderen Thread.

Die SSD/CF/SD muss nichts von Clustern wissen. Sie arbeitet scheinbar mit einem Zähler pro physischem Speicherblock, und mappt/beschreibt immer die bisher am wenigsten beschriebene Blöcke auf die logischen Sektoren, die das Betriebssystem zu sehen bekommt. Das ist aber sehr vereinfacht ausgedrückt, in wirklichkeit ist der Algorythmus dahinter sicher komplexer, denn sonst würden ja irgendwann schon vor langer langer Zeit das letzte Mal mit Inhalt beschriebene Blöcke überschrieben, obwohl sie noch gebraucht werden. In dem Wikipedia-Artikel steht dazu ein bischen was.
« Letzte Änderung: Fr 31.08.2018, 13:55:16 von 1ST1 »
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 287
Re: Probleme und Fehler im BigDOS ...
« Antwort #19 am: Fr 31.08.2018, 15:14:43 »
Letzteres Problem könnte eine neuere Version von BigDOS lösen. (Oder EmuTOS)

Ja, eben. Irgendeinen Zusatz wirst du immer brauchen. Aber selbst bei 4GB Partiotionen wirst du Festplatten von >70GB ohne das ext2-Dateisystem von MiNT nicht sinnvoll nutzen können.