Autor Thema: NFS-Problem in EasyMiNT  (Gelesen 994 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.746
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
NFS-Problem in EasyMiNT
« am: Do 14.12.2017, 21:07:38 »
Hallo, ich habe unter EasyMiNT NFS eingerichtet, und zwar mit einem Eintrag in /etc/fstab und auf der Gegenseite habe ich einen NFS-Dienst unter Windows 7 laufen, der hier: http://sourceforge.net/projects/winnfsd

Ich kann grundsätzlich auf das NFS-Laufwerk zugreifen und auch Dateien runter und rauf kopieren, was schonmal genial ist. Allerdings gibt es auf dem NFS-Laufwerk Ordner, in dem viele Dateien liegen, genauer meine gesamte Dateisammlung für die Atari ST Rechner. Das Problem dabei ist, ab ein paar hundert Einträgen in einem Ordner wird nichts mehr angezeigt, sowhl in einem Fenster von Thing als auch an der Shell (ls -l, ll, etc.) Sicher kann man das umräumen und besser strukturieren, aber es betrifft leider auch Ordner, die so sein müssen, z.B. eine Anwendung mit einem aufwändigen Dateisammelsurium, 510 Dateien in einem Ordner. Der Ordner existiert bereits auch auf einer BGM-Partition meines TT und von dort wird der Ordner mit allen Dateien auch unter EasyMiNT / Thing / Shell vollständig angezeigt.

Könnt ihr das bitte mal gegenchecken, mit einem anderen NFS-Server?

Im zweiten Schritt müsste ich dann wohl nochmal einen dritten NFS-Server für Windows ausprobieren, oder es gibt vielleicht ein bekanntes Problem mit dem MiNT-Kernel vomn EasyMiNT 1.90 oder dem NFS.XIF, was sich durch einfachen Austausch beheben könnte.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 992
Re: NFS-Problem in EasyMiNT
« Antwort #1 am: Fr 15.12.2017, 07:54:24 »
MiNT 1-19-cur mit Linux (Ubuntu 16) als NFS-Server:

# cd /nfs/thinkpad/testdir
# for i in $(seq 1 2000); do touch file$i; done
# ls -1 | wc -l
2000

... an MiNT liegt's nicht.

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.221
    • Ein wenig was über mein anderes Hobby. :-)
Re: NFS-Problem in EasyMiNT
« Antwort #2 am: Fr 15.12.2017, 09:33:07 »
Zu wenig RAM im TT? :o
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.746
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: NFS-Problem in EasyMiNT
« Antwort #3 am: Fr 15.12.2017, 11:18:14 »
Zu wenig RAM im TT? :o

Glaube ich nicht, sonst könnte er das Verzeichnis mit 510 Dateien auf der TOS-Partition nicht anzeigen. Es sind auch 16 MB TT-RAM da (und ThunderStorm muss noch eingebaut werden).

@mfro: Ist MiNT 1-19-cur die Version die in EasyMiNT 1.90 steckt, oder wo bekomme ich die her? (Brauche ich dann nur MiNT*.PRG im Auto-Ordner auszutauschen?)
« Letzte Änderung: Fr 15.12.2017, 11:19:50 von 1ST1 »
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 992
Re: NFS-Problem in EasyMiNT
« Antwort #4 am: Fr 15.12.2017, 12:07:20 »
@mfro: Ist MiNT 1-19-cur die Version die in EasyMiNT 1.90 steckt, oder wo bekomme ich die her?
Keine Ahnung, ich benutze EasyMiNT nicht ("uname -r" heisst hier das Zauberwort); aber das spielt auch gar keine Rolle - mit 1.18 geht's genauso.

(Brauche ich dann nur MiNT*.PRG im Auto-Ordner auszutauschen?)
Nein. Du musst zusätzlich (praktisch) alles tauschen (bzw. dazukopieren), was in c:\mint steckt.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.079
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: NFS-Problem in EasyMiNT
« Antwort #5 am: Fr 15.12.2017, 14:19:17 »
Bei mir mit einem 112GB Verzeichnis für den Atari das auf einem macOS Rechner liegt gibt es kein Problem.

Das MiNT aus dem EasyMiNT Paket ist ein normales FreeMiNT 1-19-CUR aber schon älter. EasyMiNT ist nur ein Installer für die SparMiNT UNIX RPM Pakete. Wenn du den MiNT Kernel aktuell halten willst nimm den trunk ->    https://freemint.github.io

Ich denke das Problem liegt an der Windows Software.

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.221
    • Ein wenig was über mein anderes Hobby. :-)
Re: NFS-Problem in EasyMiNT
« Antwort #6 am: Fr 15.12.2017, 16:58:00 »
Und ggf. musst Du in der "/etc/ttytab" den Pfad zu XaAES anpassen. Alternativ kannst Du aber auch den XaAES-Alias neu anlegen, der in der letzten Zeile der ttytab steht:

# /etc/ttytab
    # Prinzipiell läuft auf der console ein normaler getty
    #
    # Es darf nur einer der Einträge aktiv sein!
    #
    console "/c/mint/1-16-cur/xaaes/xaloader.prg"  tw52  on secure
    #console "/usr/sbin/getty console" vt52 on secure
    #console "/usr/bin/n_aes" tw52 on secure
    #console "/usr/bin/xaaes" tw52 on secure

Wenn Du den Alias nutzt, musst Du bei einem Wechsel der MiNT-Version nicht immer an die ttytab ran und kannst stattdessen immer den Alias erneuern. Aber mach mal wie Du willst. ;D
 
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.079
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: NFS-Problem in EasyMiNT
« Antwort #7 am: Fr 15.12.2017, 17:01:29 »
Wenn er bei 1-19-cur bleibt sollte das ganze so laufen ...

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.221
    • Ein wenig was über mein anderes Hobby. :-)
Re: NFS-Problem in EasyMiNT
« Antwort #8 am: Fr 15.12.2017, 17:09:49 »
Wenn er bei 1-19-cur bleibt sollte das ganze so laufen ...

Kommt drauf an ob der Name des Ordners sich geändert hat, in dem sich XaAES und die Treiber befinden. Wenn man den Trunk läd sollte sich nichts ändern. Wenn man aber die 68020er Version läd, hat der Ordner interessanterweise eine andere Benennung.
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.079
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: NFS-Problem in EasyMiNT
« Antwort #9 am: Fr 15.12.2017, 17:28:08 »
Der trunk ist ja immer die aktuelle Snapshot Version. Beim helmut build ist das XaAES neuer aber es fehlen viele Sachen die man aus dem trunk dann braucht. Bei beiden bleibt es bei c:\mint\1-19-cur\xaaes ...

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.746
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: NFS-Problem in EasyMiNT
« Antwort #10 am: Fr 15.12.2017, 22:11:27 »
Boah, ist das kompliziert... *kopfrauch*

Ich werd erst mal sehen ob ich einen anderen NFS-Server finde.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.079
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: NFS-Problem in EasyMiNT
« Antwort #11 am: So 17.12.2017, 10:10:41 »
Wenn du nur MiNT/XaAES Aktuell halten willst einfach mint030.prg im Autoordner und alles was im mint\1-19-cur Ordner ist austauschen. Das ist alles ...

Deine mint.cnf und deine xaaes.cnf musst/kannst du ja behalten.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.746
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: NFS-Problem in EasyMiNT
« Antwort #12 am: So 17.12.2017, 10:30:47 »
Das hört sich doch schon besser an. Welche Version  sollte ich mal testen? (Link?)
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.079
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: NFS-Problem in EasyMiNT
« Antwort #13 am: So 17.12.2017, 11:13:53 »
Wenn du den MiNT Kernel aktuell halten willst nimm den trunk ->    https://freemint.github.io

Da ...

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 992
Re: NFS-Problem in EasyMiNT
« Antwort #14 am: So 17.12.2017, 12:18:51 »
Dein NFS-Problem behebt das aber nicht ...

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.746
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: NFS-Problem in EasyMiNT
« Antwort #15 am: So 17.12.2017, 18:16:50 »
Was, der neue Kernel oder der andere NFS-Server? (Wobei ich noch keine grundsätzlich funktionierende Alternative habe)
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.079
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: NFS-Problem in EasyMiNT
« Antwort #16 am: So 17.12.2017, 19:06:29 »
Kannst du nicht mal als Test ob es am Windows NFS Dienst liegt auf einem PC ein Ubuntu oder Debian Linux aufspielen?

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.746
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: NFS-Problem in EasyMiNT
« Antwort #17 am: Mo 18.12.2017, 15:25:08 »
In die Richtung sollen meine Versuche gehen, folgende Ideen habe ich inzwichen eingesammelt:
1. Auf meinem Windows "Server" Cygwin installieren, da ist auch ein NFS-Server dabei. Ich weiß nur noch nicht, wie ich den automatisch starte, wenn der Rechner neu bootet.
2. Das wollte ich gestern Abend machen. Ich habe zwei IBM Thinkpads als Reserve, auf denen Linux drauf ist. Das eine habe ich mit Linux-Mint in der Bucht geschossen und kenne das Root-PW nicht. Das muss ich also komplett neu installieren, um nfs-Geraffel damit machen zu können. Das Zweite hab ich vor ewigen Zeiten mal mit Ubuntu installiert, konnte damit gestern den iperf Test machen, aber nfs-Zeugs wills per apt-get nicht installieren, da Canotical die entsprechenden Files bereits in dem Repo rausgeschmissen hat, die Ubuntu-Version ist scheinbar schon zu alt und wird nicht mehr unterstützt. Lange Rede, kurzer Sinn, hab gleich mit Debian-ISOs angefangen die runterzuladen. Alle anderen Linux-Distris sind heutzutage sowieso Murks, weil zu viel Kommerz oder Politik dahinter steckt. Naja, gut, Gentoo ausgenommen, aber das ist ja wohl die nerdigste Distri überhaupt.
3. Ich stelle mir irgendwo einen RaPi mit Linux hin. Die Idee ist, von meinem Server die CIFS-Freigabe bei dem reinzumounten und per NFS wieder zu exportieren. Könnte ich zwar auch mit einem der Notebooks machen, aber die brauchen mir dafür zu viel Strom. (Hatte schon überlegt, ob das mein CosmosEx mit erledigen könnte, aber an dem will ich eigentlich nicht basteln.)
4. Weder auf meinen Haupt-PC noch auf mein ständigundimmerbenutz-Mini-Notebook kommt mir die Pinguin-Seuche nicht drauf! Auf den "Server" schon garnicht.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.551
  • ATARI-HOME.DE - online for more than 15 years...
    • atari-home.de
Re: NFS-Problem in EasyMiNT
« Antwort #18 am: Di 19.12.2017, 13:21:30 »
Bitte hier beim Thema bleiben, zum Thema Root-Passwort bei Linux/Unix gehts hier lang:

http://forum.atari-home.de/index.php?topic=14022.msg223407#new
Falcon060 - TT030 - Mega STE4 - Mega ST4 - Mega ST2 - 1040 ST(F/M) - Lynx II - Portfolio
non-Atari: HP 9000 712/60, SUN Ultra 1/Sparcstation 20/Netra T1, SGI Indigo 2, Casio PB-1000
http://blog.atari-home.de - my blog on ATARI and other stuff
atari-home.de is sponsored by http://www.swiftconsult.de

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 89
Re: NFS-Problem in EasyMiNT
« Antwort #19 am: Di 09.01.2018, 06:07:20 »
1ST1: Gibt es hierzu etwas neues? Ich habe derweil meinen TT und einen Falcon ans LAN angeschlossen, was soweit auch prima funktioniert. Es ist ein reines Linux-LAN mit NFS-Freigaben, was seit gut 15 Jahren einwandfrei läuft. Die beiden Ataris mounten die NFS-Freigaben auch, wenn ich aber darauf zugreife, gibt es bei beiden ein "Permission denied".

Die aktuelle Einstellung ist
Zitat
mount_nfs -v -o rw,rsize=1024,wsize=1024,retrans=10 192.168.1.2:/share /nfs/share
Ich habe auch die Tipps und Hinweise aus https://forum.atari-home.de/index.php?topic=5450.15&topic=5450.15 und http://www.atari-forum.com/viewtopic.php?f=27&t=21328&sid=b469e7a13eccd13ddd334f743338d3ae probiert, erhalte aber immer wieder das selbe Ergebnis.