Autor Thema: USB Ethernet eth.udd unter Mint einrichten  (Gelesen 1792 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.072
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: USB Ethernet eth.udd unter Mint einrichten
« Antwort #20 am: So 17.12.2017, 00:04:57 »
Klasse das es läuft, könnte mir durchaus vorstellen das es in Regionen geht wie bei usb stick?
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.992
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: USB Ethernet eth.udd unter Mint einrichten
« Antwort #21 am: So 17.12.2017, 00:16:51 »
Sehr gut! Klasse gemacht, @czietz
Mitglied des Bündnisses gegen Bevormundung und willkürliches Löschen von Beiträgen.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.660
Re: USB Ethernet eth.udd unter Mint einrichten
« Antwort #22 am: So 17.12.2017, 15:08:45 »
So, ich habe jetzt mit iperf gemessen und komme am TT auf gut 2 MBit/s.

Bevor jetzt wieder das übliche große Nörgeln losgeht (das müsse doch viel schneller gehen, man habe sich viel mehr erwartet, etc. pp.), wüsste ich von Euch gerne Vergleichswerte: Was schafft ein USB-Ethernet-Adapter an der Unicorn oder einem anderen USB-Host für den Atari? (Bedenkt, dass wir den USB-Ethernet-Treiber von MiNT nutzen, wie z.B. die Unicorn auch.) Was schaffen andere Ethernet-Lösungen im TT oder in anderen Atari-Computern?

In diesem Thread finde ich für eine vergleichbare Konfiguration (Atari als Client, Server im LAN) z.B. 612 kBit/s mit einem MegaST (und unbekannter Netzwerkkarte) oder 1,25 MBit/s mit einem Falcon + Ethernat: http://forum.atari-home.de/index.php?topic=11200.0
« Letzte Änderung: So 17.12.2017, 17:09:04 von czietz »

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.014
Re: USB Ethernet eth.udd unter Mint einrichten
« Antwort #23 am: So 17.12.2017, 15:29:46 »
So, ich habe jetzt mit iperf gemessen und komme am TT auf gut 2 MBit/s.

Bevor jetzt wieder das übliche große Nörgeln losgeht (das müsse doch viel schneller gehen, man habe sich viel mehr erwartet, etc. pp.), wüsste ich von Euch gerne Vergleichswerte: Was schafft ein USB-Ethernet-Adapter an der Unicorn oder einem anderen USB-Host für den Atari? (Bedenkt, dass wir den USB-Ethernet-Treiber von MiNT nutzen, wie z.B. die Unicorn auch.) Was schaffen andere Ethernet-Lösungen im TT oder in anderen Atari-Computern?

In diesem Thread finde ich für eine vergleichbare Konfiguration (Atari als Client, Server im LAN) z.B. 612 kBit/s mit einem MegaST oder 1,25 MBit/s mit einem Falcon: http://forum.atari-home.de/index.php?topic=11200.0

Ich habe keine Vergleichswerte am Atari mit USB, aber mit einer Plattform mit 68030/16 MHz, und direkt am Prozessorbus angedockter Ethernetkarte. Da kommt man auf etwa 3,7 MBit/s. (Mac SE/30 mit PDS-Ethernetkarte). Insofern halte ich 2 MBit/s für einen äußerst guten Wert, angesichts des Umwegs, der bei USB gegangen werden muss, für einen Rechner, der etwa 6 Jahre vor USB 1.1 präsentiert wurde, und der etwa ein Hundertstel an Rechenleistung hat, was die ersten PCs mit UBS 1.1 mitbrachten.
Wider dem Signaturspam!

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.151
Re: USB Ethernet eth.udd unter Mint einrichten
« Antwort #24 am: So 17.12.2017, 15:55:32 »
So, ich habe jetzt mit iperf gemessen und komme am TT auf gut 2 MBit/s.

Da gibt's nix zu meckern.

Eine schweineteure (und trotzdem kaum aufzutreibende) Riebl-Karte schafft das im TT (jedenfalls nach meiner Erinnerung, er ist grad' nich pässlich) nicht. Gängige ROM-Port Lösungen sowieso nicht.

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.992
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: USB Ethernet eth.udd unter Mint einrichten
« Antwort #25 am: So 17.12.2017, 15:58:06 »
Selbst Dynaport per SCSI scheint weniger zu schaffen.
Mitglied des Bündnisses gegen Bevormundung und willkürliches Löschen von Beiträgen.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.040
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: USB Ethernet eth.udd unter Mint einrichten
« Antwort #26 am: So 17.12.2017, 17:01:26 »
Für mich wären die 2MB/s Super Klasse ...

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.315
  • n/a
Re: USB Ethernet eth.udd unter Mint einrichten
« Antwort #27 am: So 17.12.2017, 17:19:23 »
2 MBit/s klingt doch nach einer supertollen Lösung!

Ist diese eigentlich ausschließlich für MiNT gültig? Oder ist das auch was für native TOS User?
« Letzte Änderung: So 17.12.2017, 18:02:48 von dbsys »

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.660
Re: USB Ethernet eth.udd unter Mint einrichten
« Antwort #28 am: So 17.12.2017, 17:35:55 »
Anders als Maus und USB-Stick wird das Ethernet-Interface nur unter MiNT unterstützt, weil für Netzwerk nun einmal der MiNTNet-Netzwerkstack (inet4.xdd) geladen sein muss. Den gibt's leider nicht für TOS.

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.014
Re: USB Ethernet eth.udd unter Mint einrichten
« Antwort #29 am: So 17.12.2017, 17:51:55 »
Für mich wären die 2MB/s Super Klasse ...

Äh, es sind 2 MBit/s (=200 kB/s), nicht 2 MB/s (=2000 kB/s).
Wider dem Signaturspam!

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.315
  • n/a
Re: USB Ethernet eth.udd unter Mint einrichten
« Antwort #30 am: So 17.12.2017, 18:03:33 »
Für mich wären die 2MB/s Super Klasse ...

Äh, es sind 2 MBit/s (=200 kB/s), nicht 2 MB/s (=2000 kB/s).

Das meinte ich auch. Und das ist noch immer eine super Lösung...  ;)

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.315
  • n/a
Re: USB Ethernet eth.udd unter Mint einrichten
« Antwort #31 am: So 17.12.2017, 18:05:35 »
Anders als Maus und USB-Stick wird das Ethernet-Interface nur unter MiNT unterstützt, weil für Netzwerk nun einmal der MiNTNet-Netzwerkstack (inet4.xdd) geladen sein muss. Den gibt's leider nicht für TOS.

Ja, das hatte ich schon befürchtet. Immerhin lautet die Themen-Überschrift wohl nicht ohne Grund "USB Ethernet eth.udd unter Mint einrichten". Aber es hätte ja sein können - die Hoffnung stirbt zuletzt  ;)

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.641
  • Sehr langer Urlaub.
Re: USB Ethernet eth.udd unter Mint einrichten
« Antwort #32 am: So 17.12.2017, 18:10:57 »
Am ROM-Port

Zitat
> uname -a
FreeMiNT TTT30 1.19a 3.6 ataritt mc68030
> iperf -c xyz.abc.def.ghi
------------------------------------------------------------
Client connecting to xyz.abc.def.ghi, TCP port 5001
TCP window size: 62.7 KByte (default)
------------------------------------------------------------
[  6] local xyz.abc.def.jkl port 1027 connected with xyz.abc.def.ghi port 5001
[ ID] Interval       Transfer     Bandwidth
[  6]  0.0-10.9 sec  3.00 MBytes  2.31 Mbits/sec
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.072
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: USB Ethernet eth.udd unter Mint einrichten
« Antwort #33 am: So 17.12.2017, 18:17:12 »
Selbst erstellt ?
Will ich nicht so richtig glauben, wenn nicht einmal die EtherNAT am CT60 das schafft ?

Am ROM-Port

Zitat
> uname -a
FreeMiNT TTT30 1.19a 3.6 ataritt mc68030
> iperf -c xyz.abc.def.ghi
------------------------------------------------------------
Client connecting to xyz.abc.def.ghi, TCP port 5001
TCP window size: 62.7 KByte (default)
------------------------------------------------------------
[  6] local xyz.abc.def.jkl port 1027 connected with xyz.abc.def.ghi port 5001
[ ID] Interval       Transfer     Bandwidth
[  6]  0.0-10.9 sec  3.00 MBytes  2.31 Mbits/sec
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.641
  • Sehr langer Urlaub.
Re: USB Ethernet eth.udd unter Mint einrichten
« Antwort #34 am: So 17.12.2017, 18:23:09 »
Gerade eben... Soll ich noch ein Foto machen?
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.040
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: USB Ethernet eth.udd unter Mint einrichten
« Antwort #35 am: So 17.12.2017, 19:07:08 »
200kB/s sind auch voll in Ordnung ...

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.014
Re: USB Ethernet eth.udd unter Mint einrichten
« Antwort #36 am: So 17.12.2017, 19:52:42 »
200kB/s sind auch voll in Ordnung ...

Full ACK. Eine SH205 hätte Mühe das wegzuschreiben, erst eine Megafile 30 kommt da langsam ran.

Und selbst dickere Programmpakete am Atari haben ja selten mehr als 2-3 Disketten umfaßt, so dass man mit 200 KB/s in wenigen Sekunden ein Paket übertragen hat. 8k-Videos wird ja keiner rüberschieben wollen, hoffe ich.
Wider dem Signaturspam!

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.641
  • Sehr langer Urlaub.
Re: USB Ethernet eth.udd unter Mint einrichten
« Antwort #37 am: So 17.12.2017, 21:29:01 »
Warum nicht, für den STE gibts ne schöne Demo, die rund 50 MB groß ist. Aber egal, wir haben ja Zeit, wir mögen es nur bequem...
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.014
Re: USB Ethernet eth.udd unter Mint einrichten
« Antwort #38 am: Mo 18.12.2017, 00:28:39 »
Warum nicht, für den STE gibts ne schöne Demo, die rund 50 MB groß ist.

Wenn man mehr Umpf am Netzwerk will, dann muss aber einiges geändert werden. Kein USB, kein ROM-Port, sondern VME oder zur Not SCSI. Kein NE2000-Chipsatz, sondern was mit gutem Interface. Und am besten natürlich keine Highlevel-Protokolle. Portier dir am besten EtherDFS. Dann kannst du an die 1 MB/s von 10 MBit-Ethernet ranrobben.

Wenn man bei TCP/IP bleiben möchte – den größten Geschwindigkeitszuwachs ist in den Treibern und im Kernel meist dadurch zu holen, dass man die Pakete nicht oder wenigst möglich umkopiert. Das ist aber nicht ganz trivial …

Bis dahin find ich 200 kB/s großartig, und noch mehr die Massenspeicherübertragungsrate.
Wider dem Signaturspam!

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.641
  • Sehr langer Urlaub.
Re: USB Ethernet eth.udd unter Mint einrichten
« Antwort #39 am: Mo 18.12.2017, 07:42:17 »
Die 200 kB/s sind ja auch gut, das habe ich ja mit dem von dir nicht zitierten zweiten Teil des Satzes ausgedrückt. Der Realtek-NE2000-Chip in der Lighning, NetUSBee usw. ist aber wahrscheinlich nicht der Bottleneck.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?