Autor Thema: "Probleme" mit Suska ACSI-SCSI-Adapter  (Gelesen 7993 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Shodan

  • Benutzer
  • Beiträge: 79
  • „Sch-schau dich an, H-h-hacker............."
"Probleme" mit Suska ACSI-SCSI-Adapter
« am: Di 26.09.2017, 11:25:50 »
Moin. Ich habe jetzt schon einige Zeit diesen Adapter im Einsatz:

https://shop.inventronik.de/index.php?id_product=12&controller=product&id_lang=1

Irgendwie scheine ich aber etwas verkehrt zu machen.


Wenn ich den Atari 1040STE kalt starte, wird der Adapter nicht gefunden, sondern es erfolgen nur Zugriffe auf das Diskettenlaufwerk.

Wenn ich den Atari gefühlte 10.000 Male resette, erfolgt dann mal ein Zugriff auf meine Festplatte IBM DALS-3540 ( 540 MB ), welche von mir die SCSI-ID0 zugewiesen bekommen hat. ( Die LED-Der Festplatte blitzt dann kurz auf )

Wenn ich anschliessend noch weitere 10.000 Male einen Reset ausführe, lande ich mal einen Volltreffer und der Atari bootet von der Festplatte.

Allerdings werden nicht alle SCSI-Geräte am Bus erkannt.

Mein ZIP-Drive mit der SCSI-ID1 und mein Tandberg-Streamer mit SCSI-ID2 fehlen dann. ( Den SCSI-Bus habe ich am Ende korrekt terminiert. Der Adapter besitzt die SCSI-ID7 )


Boote ich den Atari allerdings über Diskette mit dem ICD-Treiber, werden alle Geräte gleich auf Anhieb erkannt. Entferne ich nach dem Booten die Diskette und resette den Atari, bottet er dann sofort von Festplatte und alle weiterem SCSI-Geräte werden erkannt.

Bisher habe ich mit dem Problem gelebt, aber richtig kann das nicht sein.

Ich habe mehrere Festplattentreiber ausprobiert:

ICD, AHDI, BigDOS und den HDDDriver.


Ebenso habe ich mal die Festplatte abgeklemmt und eine ZIP-Diskette als System eingerichtet. Da habe ich dasselbe Verhalten.


Ich versorge den Adapter über den dreipoligen Pin-Stecker X4. Die Stromversorgung über den ACSI-Port habe ich nicht vorgesehen und somit auch nicht aufgelegt.

In der Beschreibung des Adapters steht geschrieben, das man sich auf eine Stromversorgungsmethode beschränken soll, Ich habe die Versorgung über den Pin-Stecker favorisiert.

Jetzt gibt es aber noch die Lötverbindung für TermPower SJ4 auf der Unterseite die im Auslieferzustand geschlossen ist.

Diese Verbindung wird auch als Stromversorgungmethode für den Adapters vorgeschlagen. Ich habe bei allen SCSI-Geräten die TermPower deaktiviert. Dennoch funktioniert der Adapter nur, wenn SJ4 geschlossen ist.

Das verstehe ich nicht.

Was mache ich verkehrt?


Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.132
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: "Probleme" mit Suska ACSI-SCSI-Adapter
« Antwort #1 am: Di 26.09.2017, 12:40:19 »
Ich hatte damals die Termpower Verbindung SJ4 getrennt und den Adapter über die Pfostenleiste mit +5V versorgt. Thermpower war bei meinen SCSI Geräten aktiviert. Bei mir funktionierte alles einwandfrei. Ich würde mal Herrn Förster ansprechen ...

Alternativ kannst du ja auch mal SJ4 geschlossen lassen und Termpower bei deinen SCSI Geräte einschalten. Termpower kann auch von mehreren Geräten am Bus kommen, das macht nichts. Der Abschlusswiderstand deiner SCSI Kette funktioniert nur wenn +5V auf der Termpowerleitung liegen oder ein Gerät intern terminiert ist und diesen mit Spannung versorgt.

Offline Shodan

  • Benutzer
  • Beiträge: 79
  • „Sch-schau dich an, H-h-hacker............."
Re: "Probleme" mit Suska ACSI-SCSI-Adapter
« Antwort #2 am: Di 26.09.2017, 12:54:15 »
Danke für die Antwort.

Also kann ich die Spannungsversorgung über X4 beibehalten und TermPower aktivieren, ohne dass es zu Problemen kommt?

Ich habe einen externen Terminatorblock auf 50 polig SCSI in Verwendung. Ich bin immer davon ausgegangen, dass dies ein passiver Terminator ist, welcher lediglich über Widerstände den Bus terminiert.

Das dieser Terminator auch TermPower benötigt habe ich bisher nicht gewusst.

Man lernt nie aus.


Gut. Dann werde ich an der Festplatte TermPower aktivieren und beobachte dann mal das Verhaltern.



Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.132
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: "Probleme" mit Suska ACSI-SCSI-Adapter
« Antwort #3 am: Di 26.09.2017, 13:14:13 »
Wenn du das so machst musst du aber SJ4 auftrennen ...

Offline Shodan

  • Benutzer
  • Beiträge: 79
  • „Sch-schau dich an, H-h-hacker............."
Re: "Probleme" mit Suska ACSI-SCSI-Adapter
« Antwort #4 am: Di 26.09.2017, 13:23:43 »
Okay. Das war ein bissl missverständlich. Werde dann Bericht erstatten.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.132
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: "Probleme" mit Suska ACSI-SCSI-Adapter
« Antwort #5 am: Di 26.09.2017, 13:28:23 »
Da der Adapter über Termpower mit Spannung versorgt werden kann hat er keine Diode plus Sicherung zur Entkopplung von der +5V Versorgungsspannung. Deshalb muss SJ4 aufgetrennt werden ...

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: "Probleme" mit Suska ACSI-SCSI-Adapter
« Antwort #6 am: Di 26.09.2017, 20:27:13 »
Funktionieren denn andere ACSI-Geräte einwandfrei? Welcher DMA-Chip ist denn in dem STE verbaut?
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline Shodan

  • Benutzer
  • Beiträge: 79
  • „Sch-schau dich an, H-h-hacker............."
Re: "Probleme" mit Suska ACSI-SCSI-Adapter
« Antwort #7 am: Di 26.09.2017, 23:13:40 »
Ich habe keine weiteren ACSI-Geräte. Kann ich den DMA-Chip per Systemtool ermitteln?

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: "Probleme" mit Suska ACSI-SCSI-Adapter
« Antwort #8 am: Mi 27.09.2017, 07:22:42 »
 Nein, aufschrauben und ablesen, was aufgedruckt ist.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline Shodan

  • Benutzer
  • Beiträge: 79
  • „Sch-schau dich an, H-h-hacker............."
Re: "Probleme" mit Suska ACSI-SCSI-Adapter
« Antwort #9 am: Mi 27.09.2017, 12:58:18 »
@Lukas Frank

Ich habe nun dieselbe Konstellation probiert, wie Du Anfangs erwähnt hast:

Termpower Verbindung SJ4 getrennt und den Adapter über die Pfostenleiste mit +5V versorgt. Thermpower bei der SCSI Festplatte aktiviert.

Der Adapter wird überhaupt nicht mehr erkannt. Egal, ob ich von Diskette boote, oder ohne eingelegte Diskette boote.

Ich kann den Adapter nur nutzen, wenn ich folgendes einstelle:

SJ4 geschlossen. TempPower an Festplatte deaktiviert und Stromeinspeisung über X4.

Aber auch nur wie ich erwähnt habe mit Diskette booten, oder 100.000 Mal resetten und dann vieleicht mal Glück haben, dass die Festplatte gefunden wird.


@1ST1

Sorry, wenn ich so viele Noob-Fragen habe. Du weisst ja: Ich lerne noch.....   ;)

Wenn der DMA-Chip der ist, welcher über den TOS-Roms ist, handelt es sich um einen C398739-001.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.132
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: "Probleme" mit Suska ACSI-SCSI-Adapter
« Antwort #10 am: Mi 27.09.2017, 14:48:00 »
Herrn Förster um Hilfe bitten ...

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: "Probleme" mit Suska ACSI-SCSI-Adapter
« Antwort #11 am: Mi 27.09.2017, 22:20:34 »
@Shodan - nein-nein... ist schon in Ordnung, dazu ist ja das Forum da.

Der C398739-001 ist der DMA-CHip, der in den STE rein gehört, das ist schonmal gut.
« Letzte Änderung: Mi 27.09.2017, 22:22:10 von 1ST1 »
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline Shodan

  • Benutzer
  • Beiträge: 79
  • „Sch-schau dich an, H-h-hacker............."
Re: "Probleme" mit Suska ACSI-SCSI-Adapter
« Antwort #12 am: Do 28.09.2017, 12:19:28 »
@Lukas Frank

Ich kann den Herrn Wolfgang Förster gerne mal anschreiben. Allerdings habe ich den Adapter schon länger. Deshalb ist da nichts mit Garantie..

Ausserdem hat der Adapter etwas gelitten, als ich mit Heissluft gearbeitet habe, während der Adapter auf dem Basteltisch gelegen hat und ich ihn sinnigerweise nicht weggeräumt habe.

Dadurch ist die Ummantelung der 50poligen Buchse etwas verformt.

@1ST1

Alles klar.  ;)

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.132
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: "Probleme" mit Suska ACSI-SCSI-Adapter
« Antwort #13 am: Do 28.09.2017, 13:15:51 »
Ich würde erstmal nur die eine Festplatte auf ID0 anschliessen und so lange probieren bis es läuft. Du kannst ja bestimmt bei der Platte die interne Terminierung einschalten.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.601
Re: "Probleme" mit Suska ACSI-SCSI-Adapter
« Antwort #14 am: Mo 02.10.2017, 20:53:30 »
@Shodan: Probier mal, den Jumper für "Unit Attention Disable" zu setzen, das hat bei mir schon eine störrische Platte bootfähig gemacht.

Offline Shodan

  • Benutzer
  • Beiträge: 79
  • „Sch-schau dich an, H-h-hacker............."
Re: "Probleme" mit Suska ACSI-SCSI-Adapter
« Antwort #15 am: Di 03.10.2017, 00:33:28 »
Ich könnte dich knutschen!

DAS war genau das Problem. Der Atari startet nun vorbildlich von der Festplatte.


Vielen Dank für den Tip.
« Letzte Änderung: Di 03.10.2017, 16:23:10 von Shodan »

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: "Probleme" mit Suska ACSI-SCSI-Adapter
« Antwort #16 am: Di 03.10.2017, 13:38:48 »
Pack mal testweise Bigdos in den Auto-Ordner.

http://rainer-seitel.onlinehome.de/bigdos.html
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline Shodan

  • Benutzer
  • Beiträge: 79
  • „Sch-schau dich an, H-h-hacker............."
Re: "Probleme" mit Suska ACSI-SCSI-Adapter
« Antwort #17 am: Mi 04.10.2017, 19:28:19 »
Bigdos habe ich schon im Auto-Ordner drin.

Folgende Treiber habe ich im Auto-Ordner

- AHDI
- MetaDOS
- SCSI-Treiber ( für Gemar und mein Tandberg-Streamer. Läuft Prima. )
- Bigdos

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.981
Re: "Probleme" mit Suska ACSI-SCSI-Adapter
« Antwort #18 am: Mi 04.10.2017, 19:36:16 »
Bigdos habe ich schon im Auto-Ordner drin.

Folgende Treiber habe ich im Auto-Ordner

- AHDI
- MetaDOS
- SCSI-Treiber ( für Gemar und mein Tandberg-Streamer. Läuft Prima. )
- Bigdos

AHDI hat im Auto-Ordner (von Festplatten) nichts zu suchen, das muss als "Treiber" installiert werden, nicht im AUTO-Ordner.
Wider dem Signaturspam!

Offline Shodan

  • Benutzer
  • Beiträge: 79
  • „Sch-schau dich an, H-h-hacker............."
Re: "Probleme" mit Suska ACSI-SCSI-Adapter
« Antwort #19 am: Mi 04.10.2017, 19:41:35 »
Du hast Recht.  :)

Ich habe einfach aufgezählt, was beim Starten des Ataris angezeigt wird.

Ein Blick in den Auto-Ordner bestätigt deinen Hinweis.