Autor Thema: Leiserer Netzteil-Lüfter für den TT  (Gelesen 2610 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.700
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Leiserer Netzteil-Lüfter für den TT
« Antwort #20 am: Do 25.05.2017, 01:55:21 »
Schieb...
Hat niemand solche Lüfter-Daten?
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.326
  • n/a
Re: Leiserer Netzteil-Lüfter für den TT
« Antwort #21 am: Fr 26.05.2017, 16:39:41 »
Ich habe zwar meinen alten TT Lüfter ausgetauscht und durch einen anderen ersetzt, kann aber zum alten Lüfter nichts beitragen, denn dessen Typenschild muß schon vor Jahren abgefallen sein.

Offline fatboy_01

  • Benutzer
  • Beiträge: 23
Re: Leiserer Netzteil-Lüfter für den TT
« Antwort #22 am: Mi 21.11.2018, 09:12:58 »
Da ich gerade am TT dranbin, will ich ebenfalls einen anderen Lüfter einsetzen. Hab hier schon die anderen Threads dazu gelesen und zwei Fragen zum Thema:

Ich hab nicht gesehen, dass ein Drehpoti als Vorwiderstand schon Thematisiert wurde. Daher hier mal meine Frage: Würde z.B. der "VIS P11S1101KA" (100 Ohm, 2W, Linear) https://www.reichelt.de/drehpotentiometer-100-ohm-linear-6-mm-vis-p11s1101ka-p232683.html?&trstct=pol_4 von Reichelt dazu verwendet werden können? Also, klar mal davon abgesehen, dass das mit 8-50€ übermäßig kostspielig für so eine Spielerei ist...

Dann gibts bei Reichelt (inzwischen?) auch einen Sunon 60x60x25 mit 2200 U/min, den FAN-ML 6025-12 S https://www.reichelt.de/luefter-60x60x25mm-12v-0-060a-fan-ml-6025-12-s-p110415.html?&trstct=pol_5. Reicht dieser auch aus? Der müsste ja wirklich silent sein.
Ich hatte mir erst den FAN-MF 6025-12 mit 5200 U/min besorgt, weil der mit MagLev ja viel leiser ist. Für die Leistung die er bringt mag das sein, das ist aber trotzdem ein Föhn  :D


Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.277
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Leiserer Netzteil-Lüfter für den TT
« Antwort #23 am: Mi 21.11.2018, 10:23:58 »
Ich würde eine Regelung Temperaturabhängig (Ebay) einbauen und den Lüfter erneuern. Man muss nur beachten das der Lüfter in der negativen Spannung hängt also verpolt ...

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.084
  • Nostalgie, lernen und verstehen
Re: Leiserer Netzteil-Lüfter für den TT
« Antwort #24 am: Mi 21.11.2018, 12:00:40 »
Das hatten wir schon vor einiger Zeit

https://forum.atari-home.de/index.php/topic,14043.msg224024.html#msg224024

Der TT und MegaST haben die gleichen Netzteile.

Ich habe den Lüfter von Conrad in der Filiale gekauft.
Läuft seit Ende des obigen Threats ohne Probleme und sehr leise dazu auch im Dauerbetrieb über 24 Std. Höre den im Grunde gar nicht.

Ein Poti oder sonstige Regelung ist nach meiner Sicht absolut unnötig und nur rausgeworfenes Geld.
Habe Damit Temperaturen bis max.ca 35 Grad nach dem Lüfter gehabt.

Ein Austausch geht sogar ohne was zu löten. Gunstig ist das Ding auch gewesen.

Schau einfach mal da wo Conrad die Lüfter einzeln verkauft. Wichtig ist das die Abmessungen
stimmen. (60 x60 x 25).

Folgende Daten hat mein Lüfter: 12V und 0,04 A mit 1600 U/min. Startspannung 5 Volt.


« Letzte Änderung: Mi 21.11.2018, 12:10:59 von Atariosimus »
Mega STE 4 MB / TOS 2.06 / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / SM 124 / Lasermaus / MU90R / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / MCSWITCH / GABI

Offline Highspeed

  • Benutzer
  • Beiträge: 95
Re: Leiserer Netzteil-Lüfter für den TT
« Antwort #25 am: Mi 21.11.2018, 12:51:05 »
Habe mir die Tag jetzt mal den von Cooltek bestellt:
http://www.cooltek.de/luefter/silent-fan-serie-/112/silent-fan-60-2.000-u/min?c=246
werde berichten wie er ist wenn er eingebaut ist.
Die Daten sind sehr gut 2000 U/Min und 13,2 dB mit einer Förderleistung von 25,6 m³/h
sollte er ausreichen kühlen können.

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.084
  • Nostalgie, lernen und verstehen
Re: Leiserer Netzteil-Lüfter für den TT
« Antwort #26 am: Mi 21.11.2018, 13:06:40 »
Das reicht sicher. Ich komm mit weniger Leistung auch schon gut hin.
Mega STE 4 MB / TOS 2.06 / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / SM 124 / Lasermaus / MU90R / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / MCSWITCH / GABI

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.700
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Leiserer Netzteil-Lüfter für den TT
« Antwort #27 am: Mi 21.11.2018, 23:12:44 »
In meinem TT hatte ich zunächst einen CoolerMaster von 10mm Dicke eingebaut (mit AbstandsBolzen und mit KlebeBand abgedichtet). Der war schon deutlich leiser als das Original - aber mir immer noch zu laut. Jetzt habe ich einen Sunon Maglev 1.2W 60x60x25 eingebaut. Der bläst ein laues Lüftchen von 35°C ´raus und ist so leise, daß mich jetzt manchmal die ´Musik der CPU´ stört... Warum 1.2W? Weil ich dachte, dann kann ich, wenn immer noch zu laut, doch noch den VorWiderstand erhöhen (kann man steckbar machen).
Wenn mal die SCSI-Platte ´raus ist, dann ist die nächste fette WärmeQuelle die GK. Ansonsten wird der TT kaum warm: Mal das Bade-Thermometer ´reinhängen (nicht das FieberThermometer!!).
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline fatboy_01

  • Benutzer
  • Beiträge: 23
Re: Leiserer Netzteil-Lüfter für den TT
« Antwort #28 am: Do 22.11.2018, 00:45:05 »
Ich würde eine Regelung Temperaturabhängig (Ebay) einbauen und den Lüfter erneuern. Man muss nur beachten das der Lüfter in der negativen Spannung hängt also verpolt ...
Hab ich ehrlich gesagt nicht richtig verstanden: Klar eine Schaltung mit Temperatursensor, die die Spannung und damit die Drehzahl regelt. Aber wo kommt die negative Spannung ins Spiel? Invertiert die Regelung?
« Letzte Änderung: Do 22.11.2018, 01:31:05 von fatboy_01 »

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.700
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Leiserer Netzteil-Lüfter für den TT
« Antwort #29 am: Do 22.11.2018, 00:53:50 »
Ein Poti oder sonstige Regelung ist nach meiner Sicht absolut unnötig und nur rausgeworfenes Geld. 
Das sehe ich auch so.
Vermutlich meint FL, daß der Lüfter falsch herum dreht und die Luft nach innen pustet, wenn er verpolt ist.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline fatboy_01

  • Benutzer
  • Beiträge: 23
Re: Leiserer Netzteil-Lüfter für den TT
« Antwort #30 am: Do 22.11.2018, 01:01:35 »
Das hatten wir schon vor einiger Zeit

https://forum.atari-home.de/index.php/topic,14043.msg224024.html#msg224024

Der TT und MegaST haben die gleichen Netzteile.

Ich habe den Lüfter von Conrad in der Filiale gekauft.
Läuft seit Ende des obigen Threats ohne Probleme und sehr leise dazu auch im Dauerbetrieb über 24 Std. Höre den im Grunde gar nicht.

Ein Poti oder sonstige Regelung ist nach meiner Sicht absolut unnötig und nur rausgeworfenes Geld.
Habe Damit Temperaturen bis max.ca 35 Grad nach dem Lüfter gehabt.

Ein Austausch geht sogar ohne was zu löten. Gunstig ist das Ding auch gewesen.

Schau einfach mal da wo Conrad die Lüfter einzeln verkauft. Wichtig ist das die Abmessungen
stimmen. (60 x60 x 25).

Folgende Daten hat mein Lüfter: 12V und 0,04 A mit 1600 U/min. Startspannung 5 Volt.

Ja ich hab ja schon den Originallüfter durch den Sunon mit 5200 U/min ersetzt. Das war einfach, also nur den Stecker an die Litzen der Lüfterkabel löten (ja, oder Crimpen). Aber ich such ja Ersatz für den Ersatz  :D
In der Tat hast du in dem verlinkten Thread bereits über den Lüfter mit 1600 U/min berichtet. Hab ich wohl nicht richtig wahr genommen. Damit hat sich meine zweite Frage dann eigentlich auch erübrigt.

Die Sache mit dem Poti kam mir nur deswegen in den Sinn, weil es manchmal unterschiedliche Umgebungen (Sommer/Winter, Zuhause/AufTreffen) gibt, und man vielleicht gelegentlich etwas nachregeln können sollte. Aber wenn dein Lüfter mit 1600 U/min ausreicht, sollte der (den ich bestellt hab) mit 2500 auch für ggf. unterschiedliche Umgebungen geeignet sein.. Ich werds mal Testen. Ein Termometer habe ich zum reinhängen. Da müsste ich nur mal wissen, wo im Netzteil ich den Sensor am besten hinklebe. Weil: Ich hab zwar auch eine SCSI-Platte drin, aber wenn die abraucht ist es nur Schade. Aber wenn das Netzteil weg ist, ist es für mich sehr ärgerlich.

Und dann hab ich noch eine essentielle Frage: Soll der Lüfter reinpusten oder raussaugen? Ich war eigentlich auf reinpusten gepolt, aber wenn ich hier so einige Textpassagen lese kommen mir Zweifel auf. Und: Ich weiss natürlich nicht mehr, wie rum der Original-Lüfter eingebaut war.  8)
« Letzte Änderung: Do 22.11.2018, 01:23:25 von fatboy_01 »

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.700
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Leiserer Netzteil-Lüfter für den TT
« Antwort #31 am: Do 22.11.2018, 01:23:04 »
Hmm, wenn Du die SCSI-Platte ´rausnimmst*, dann hast Du im Butterfach ja noch Platz für einen kleinen Staubsaugerbeutel...  ;)

* was ich sowieso empfehle: Hol Dir einen Thunder stattdessen!
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline fatboy_01

  • Benutzer
  • Beiträge: 23
Re: Leiserer Netzteil-Lüfter für den TT
« Antwort #32 am: Do 22.11.2018, 01:27:58 »
Ne die Platte will ich ja benutzen. Aber ich will den Staub auch nicht einatmen. Ok, also lass ich den Lüfter raussaugen und häng den Beutel hinten-aussen dran... :o :P

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.700
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Leiserer Netzteil-Lüfter für den TT
« Antwort #33 am: Do 22.11.2018, 01:33:42 »
Ist Deine SCSI-Platte so leise, daß der Lüfter sie übertönt?
Bei mir war das ursprünglich umgekehrt!
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.084
  • Nostalgie, lernen und verstehen
Re: Leiserer Netzteil-Lüfter für den TT
« Antwort #34 am: Do 22.11.2018, 08:03:57 »
Der Lüfter pustet raus  :D. Den Sensor kannst Du an die Kühlkörper kleben.
Da wirds am wärmsten. Ich würde allerdings das Netzteil gleich recappen wenn
es schon soweit ausgebaut wurde.
« Letzte Änderung: Do 22.11.2018, 08:08:20 von Atariosimus »
Mega STE 4 MB / TOS 2.06 / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / SM 124 / Lasermaus / MU90R / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / MCSWITCH / GABI

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.277
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Leiserer Netzteil-Lüfter für den TT
« Antwort #35 am: Do 22.11.2018, 08:06:16 »
Schaut mal in den Schaltplan vom Netzteil. Der Lüfter hängt im -12V Zweig und ist verpolt angeschlossen damit es funktioniert ...

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.084
  • Nostalgie, lernen und verstehen
Re: Leiserer Netzteil-Lüfter für den TT
« Antwort #36 am: Do 22.11.2018, 08:10:51 »
Kannst doch anhand des alten Lüfters sehen in welche Richtung der bläst.
Mega STE 4 MB / TOS 2.06 / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / SM 124 / Lasermaus / MU90R / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / MCSWITCH / GABI

Offline fatboy_01

  • Benutzer
  • Beiträge: 23
Re: Leiserer Netzteil-Lüfter für den TT
« Antwort #37 am: Do 22.11.2018, 08:15:47 »
Ist Deine SCSI-Platte so leise, daß der Lüfter sie übertönt?
Bei mir war das ursprünglich umgekehrt!
Ja die Kreissäge hab ich schon ausgewechselt gegen eine "moderne" Seagate Cheetah 10K.7. Die ist sehr ruhig. Hatte mehrere Platten aus einem Firmenbestand geerbt und konnte durchtesten welche meinem Ohr zusagt  :)
(OT, nur für Hintergrund-Infos:) Hab auch schon so kleinere Dinge an meinem TT gemacht wie Batterie getauscht und Wolfgang Förster hat mir TermPower auf den externen(?) SCSI-Bus gelegt. GigaFile hab ich auch, sogar ein Interface für SCSI-intern. Das wäre ja die 0dB-Version, aber ich will kein Schlitz fräsen, da das Gehäuse unverbastelt und authentisch Gilb-Fleckig ist.
Mein Grund-Ziel ist es erstmal nur, ihn alltagstauglich (leise) zu machen. (OT off)
« Letzte Änderung: Do 22.11.2018, 08:55:32 von fatboy_01 »

Offline fatboy_01

  • Benutzer
  • Beiträge: 23
Re: Leiserer Netzteil-Lüfter für den TT
« Antwort #38 am: Do 22.11.2018, 08:30:56 »
Ich hab mir grad den alten Lüfter nochmal angesehen und bemerkt, dass die Schrauben Ringe um die Löcher ins Plastik gedrückt haben. Ich hätte es also auch selbst rausfinden können...

Schaltpläne lesen bin ich nicht so geübt. Aber ich bin ja bereit zu üben. Wo finde ich denn den für das Netzteil? In Chips'n'Chips?
Was ist recappen? "Capacitoren" auswechseln? "Elko-Kur" sagt mir mittlerweile was.
Aber bei den 240V will ich ungern mit dem Lötkolben rumhantieren und während des auslötens wird die Platine und die umliegenden Bauteile bei mir nur unnötig übermäßig strapaziert. Das würde ich dann eher jemand machen lassen und denjenigen von mir aus auch aufwandsentschädigen. Meine Grundmotivation ist, einfach zu hoffen, dass das Netzteil so lange wie möglich lebt.
« Letzte Änderung: Do 22.11.2018, 08:51:56 von fatboy_01 »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.277
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Leiserer Netzteil-Lüfter für den TT
« Antwort #39 am: Do 22.11.2018, 09:06:25 »
Schaue mal nach PSM5341 ->   https://www.dev-docs.org/docs/

Mache mal ein gutes Photo von den Elkos in deinem Netzteil. Ich bin der Meinung das die meisten Netzteile noch sehr gut sind und ein Austausch der Elkos nicht nötig.