Autor Thema: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte  (Gelesen 56828 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Ge_Fa

  • Benutzer
  • Beiträge: 13
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #420 am: Di 28.02.2017, 20:37:39 »
Unter der URL erhalte ich eine leere Seite mit dem Satz „I don't like you...“

Irgendwas fügt am Ende der URL ein %22 ein, das wegmachen dann geht's.


Grüße

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.572
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #421 am: Di 28.02.2017, 21:41:43 »
Die für den Atari wichtigen Signale sind nicht belegt so wie ich das lese, das wird dann wohl so nichts .Ob die für die wenigen Atari Leute eine neue Platine und einen neuen Core machen wage ich zu bezweifeln ...

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #422 am: Di 28.02.2017, 22:15:45 »
Ja, L.F. , zum x-ten Mal, das ist Vampire 1 (eins, one, uno, un, satu, yi), die kann das nicht. Bei Vampire 2 (zwei, two, due, deux, dua, er) sollen die Signale belegt sein.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.572
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #423 am: Mi 01.03.2017, 08:20:03 »
Und der Plan zur 2 ist nicht öffentlich und gibt es von daher nicht, oder ?

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.470
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #424 am: Mi 01.03.2017, 09:01:39 »
Mir mal wieder zu viel Konjunktiv um euphorisch zu sein. ;) Eine Veröffentlichung des Schaltplans der 2. Vampire könnte zumindest für Aufklärung sorgen und Skepsis beseitigen helfen.
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #425 am: Mi 01.03.2017, 10:26:51 »
Was ist hier eigentlich los? Hier wird viel Discus gemacht auch über Dinge, wo ich sagen würde, wäre doch alles für die Katz', solange es nix fertiges gibt! Und ich bekomme das alles mit, obgleich mich das nur wenig interessiert und ich aber einmal hier was postete! Vielleicht kann man bitte die Bälle ein bißchen flacher halten und ein bißchen abwarten was da wirklich kommen kann!

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #426 am: Mi 01.03.2017, 12:15:40 »
Und der Plan zur 2 ist nicht öffentlich und gibt es von daher nicht, oder ?
Ich versuche ihn zur Einsicht zu bekommen, habe aber Gunnar noch nicht erreicht. Er war gestern Offline. Ich bleibe dran. Versprochen.

@Burkhard Mankel : Man muss manchmal auch über Dinge diskutieren, die noch nicht erhältlich sind. Vielleicht geht es ja dann schneller, weil sich mehr Leute finden, die ihr Können beisteuern...?
« Letzte Änderung: Mi 01.03.2017, 12:18:19 von 1ST1 »
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #427 am: Mi 01.03.2017, 20:40:47 »
Habe Gunnar im Chat. Antworten, ich fasse mal zusammen:

- Synchroner Buszugriff über VMA/VPA/E-Clock: beim ST für die ACIAs (u.a. Tastatur und Maus) benötigt.

> Die 8520 CIAs im AMiga laufen genauso.Hundertfach getestet.

- Bus-Error-Behandlung: TOS erkennt darüber nur optional vorhandene Hardware, außerdem wird ein Bus-Error bei nicht erlaubten Hardwarezugriffen ausgelöst, siehe auch unten.

> Implementiert, aber nicht getestet, da Amiga das nicht nutzt.

- Line-A-Behandlung (und für TOS <= 1.04 auch Line-F): Wenn die zusätzlichen Opcodes, die die Entwickler der Apollo-Core spendiert haben, im Bereich $Axxx (bzw. $Fxxx) liegen, ist das ein großes  Problem.

> Line-A wird nicht verwendet, Line-F ist für die FPU. (Mac-OS nutzt auch Line-A und funzt). TOS 1.00 geht eh nicht mit 020, FPU und Co. "Ftraps schmeissen wir korrekt mit dem Stackframe wir ein 68040"

- Nicht-Autovektor-Interrupts: Damit der MFP funktioniert, sonst geht im ST quasi nix.

> Verhält sich exakt wie beim 68040. Der Eagle war ja mit der CPU, und hat der MFP? Ich denke schon...? Wenn da was anzupassen wäre, das ginge schnell, ihr müsst nur sagen was nicht stimmt. Ist implementiert, aber lässt sich im Amiga nicht testen.

- Ausgabe des CPU-Modes über das FC2-Signal: Damit der GLUE den Zugriff auf den unteren RAM-Bereich und die Hardware im User-Mode sperren kann.

> FC2 Signal wird unterstützt. Aber noch nicht getestet. Gunnar findet das mit dem FC2-Signal im ST sehr clever gelöst.

- Verzahnung der RAM-Zugriffe von CPU und Shifter, die ein exaktes Bus-Timing nötig macht.

> [20:25] <BigGun> Du braucht laenger um danach zu fragen als man braucht um es im FPGA zu machen
> [20:26] <BigGun> shifter und CPU haben 50% 50%
> [20:26] <BigGun> ist im ATARI gany einfach
> [20:27] <BigGun> im AMIGA ist das viel komplizierter

- iopin <= SuperVisorflag;

> Sollte auch gehen. Nutzt der Amiga nicht, deswegen nicht getestet.

Ob die ganzen Signale in der Vampire 2 Platine schon da sind muss er nachsehen. Ich antworte aber Interessierten auf eine PN mit Neuigkeiten, die noch nicht öffentlich sein soll. Also, PN me.
« Letzte Änderung: Mi 01.03.2017, 20:52:04 von 1ST1 »
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.584
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #428 am: Mi 01.03.2017, 21:14:06 »
Das ist doch mal eine Antwort  mit der man etwas anfangen könnte, sprich ich müsste mir das Geld zusammensparen und eine Vampire kaufen hmm sofern sie verfügbar sind.

Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.552
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #429 am: Mi 01.03.2017, 21:33:19 »
Alles in allem erfreulich, ja.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #430 am: Mi 01.03.2017, 21:34:25 »
Vampire 2 ist verfügbar, ist sogar inzwischen in einem A500 EMV/CE-Geprüft. So richtig mit Nahfeld, Freifeld, Störaustrahlung, Störeinstrahlung, Testprotokoll mit Diagrammen, Zertifikat und allem drum und dran, wie das sein muss. Die Produktion kommt kaum der Bestellflut hinterher.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #431 am: Mi 01.03.2017, 21:39:34 »
Alles in allem erfreulich, ja.
Also, stürz dich drauf. Die Leuts sind locker drauf und freuen sich über ernsthafte Bemühungen. Ihr seit die Spezialisten aber Gunnar weiß inzwischen auch mehr über die Hardware des ST. Der hat sich da echt eingelesen, aber es fehlt im die Zeit, noch so viel zu tun... O-Ton: Den Shifter baue ich in 1-2-3 Stunden komplett nach, der ist ganz easy.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.584
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #432 am: Mi 01.03.2017, 22:00:17 »
shifter wäre ja bereits vorhanden, sogar der ste shifter von Wolfgang Förster
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.552
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #433 am: Mi 01.03.2017, 22:05:09 »
Also, stürz dich drauf. Die Leuts sind locker drauf und freuen sich über ernsthafte Bemühungen. Ihr seit die Spezialisten aber Gunnar weiß inzwischen auch mehr über die Hardware des ST. Der hat sich da echt eingelesen, aber es fehlt im die Zeit, noch so viel zu tun...

Tja, mir fehlt eben auch die Zeit, so viel nebenher zu tun.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #434 am: Mi 01.03.2017, 22:55:21 »
Gibt wieder neues... Vincent hat mal Kronos rennen lassen. Im aktuellen Apollo-Test-Kern ist scheinbar die FPU nicht aktiv, daher sehr schlechte FPU-Werte, aber der Rest ist für einen Amiga 500 nicht schlecht, oder...?










ST-RAM ist da recht langsam, das dürfte dem Amiga Chipmem geschuldet sein.



Hat jemand Firebee Vergleichswerte da?
« Letzte Änderung: Mi 01.03.2017, 22:59:32 von 1ST1 »
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.450
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #435 am: Do 02.03.2017, 07:47:43 »
Hat jemand Firebee Vergleichswerte da?

Gibt's auf Didier Méquignon's Seite.
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.572
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #436 am: Do 02.03.2017, 09:23:57 »
Sieht so aus als ob ein Amiga der Ersatz Atari wird ...


Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #437 am: Do 02.03.2017, 10:31:04 »
Sieht so aus als ob ein Amiga der Ersatz Atari wird ...

Wenn man der Vampire-Karte den Yamaha und STE-DMA-Sound einpflanzt (kein Atari-Programm wird vielleicht je Paula unterstützen) ist das schon arbeitsfähig und IMHO besser als die meisten Clones (Hades, Milan, Eagle) oder erweiterten ST/TT/Falcon´.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.572
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #438 am: Do 02.03.2017, 10:42:52 »
Die Geschwindigkeitswerte sind schon gut aber so gut auch wieder nicht ...

Schade das der Amiga nur DD Disketten unterstützt. Das mit der FPU geht gar nicht da wird die nur als Memory Mapped genutzt und das geht unter MiNT gar nicht.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.584
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #439 am: Do 02.03.2017, 11:13:03 »
Sind das jetzt Werte über die SAGA Karte, quasi display per HDMI an der Vampire angeschossen ?
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/