Autor Thema: PAK68/2 Platinen Projekt ...  (Gelesen 11180 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.066
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: PAK68/2 Platinen Projekt ...
« Antwort #20 am: Di 17.05.2016, 15:58:04 »
Hast du das mit der ET4000 getestet oder ohne?

... alles mit den NOVA Treibern unter 1024x768 und 256 Farben.



« Letzte Änderung: Di 17.05.2016, 16:03:21 von Lukas Frank »

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.097
  • ...?
Re: PAK68/2 Platinen Projekt ...
« Antwort #21 am: Di 17.05.2016, 16:33:46 »
Wow!
* ATARI 1040STe, 4MB Ram, TOS 2.06 (der Unantastbare)
* ATARI Mega ST2; 4MB Ram; ET4000; FTOS 4x; IDE SD Adapter 16 GB
* ATARI 1040 STf; 1MB (der erste nach 20 Jahren wieder)... rote LED's ;)
* ATARI Portfolio 512KB Ram; 128MB CF IDE; 6Mhz Overclock
* ATARI 260ST; 4MB Ram; FTOSx4; IDE 9GB

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.066
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: PAK68/2 Platinen Projekt ...
« Antwort #22 am: Di 17.05.2016, 17:17:33 »
Die c´t hat geantwortet ...

Hallo, Herr Lukas,

solange Sie diese nicht öffentlich kommerziell vermarkten, habe ich damit kein Problem.

Viel Spaß dabei, mit freundlichen Grüßen, Detlef Grell, c't

Am 13.05.2016 um 10:14 schrieb Frank Lukas:
Ihre Mitteilung in einem Satz: c´t Projekt 90 Jahre PAK68/2 Platinen
Projekt ...

Ihre ausführliche Mitteilung: Hallo, im Rahmen eines privaten Atari
ST Retro Forums möchten wir gerne Platinen zum c´t Projekt PAK68/2
aus den 90 Jahren wahrscheinlich in einer 10 oder 20 Stück Auflage
herstellen lassen. Meine Frage ist nun ob von Ihrer Seite etwas
dagegen spricht ?


Mit freundlichen Grüßen

Offline ditto

  • Benutzer
  • Beiträge: 294
Re: PAK68/2 Platinen Projekt ...
« Antwort #23 am: Mi 18.05.2016, 01:18:26 »
Die Benchmarkwerte sind klasse in der Auflösung! Dazu noch das offizielle OK der ct´ rundet das Projekt ab. Von mir dazu auf jeden Fall: Daumen hoch!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.066
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: PAK68/2 Platinen Projekt ...
« Antwort #24 am: Mi 18.05.2016, 16:10:46 »
Das board könnte man schon redesignen doch wenn man das macht sollte man es so machen das man die Karte erweitern kann.

Hier gab es schon recht viele Ansätze etwas zu machen und jedes Mal wurde nichts draus. Das wird zerredet und jeder will das so machen wie er möchte.

Zum Beispiel ist es ja nicht ohne Fastram zum MC68020 hinzuzufügen. Für mich ist das zu kompliziert da DSACK1 und 2 mehrere Funktionen gleichzeitig haben. Da müssten mal Vorschläge kommen wie man die STERM Steuerung durch eine DSACK mit Waitstates ersetzen kann und den MACH210 der Magnum TT entsprechend anpassen ...

Ich will etwas machen ...

Und das beschränkt sich zur Zeit im Neuauflegen schon erprobter alter Erweiterungen. Eine PAK68/3 mit Multilayer und Magnum TT auf einen Board schreit förmlich nach einen Pool in dem etwas Geld wäre um Prototypen Platinen fertigen zu lassen. Für einen alleine ist sowas zu Teuer ...

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 5.874
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
    • tuxie.de
Re: PAK68/2 Platinen Projekt ...
« Antwort #25 am: Mi 18.05.2016, 18:13:27 »
Es gibt einige Leute hier im Forum die sowas machen könnten, gibt auch Leute die machen einfach eigenentwicklungen obwohl man gemeinsam beginnt. So das die so schon recht wenige Menpower die Arbeit doppelt machen. Wie ich schon gesagt habe, wenn wir unser Projekt fertig haben TT-RAM IDE geht das nächste los.

Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.066
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: PAK68/2 Platinen Projekt ...
« Antwort #26 am: So 22.05.2016, 18:56:23 »
Die Leute die an einer PAK interesse haben sollten vielleicht darüber nachdenken sich einen Preiswerten Prommer aus China zu besorgen. Ich nutze einen G540 USB Universal Programmer für knapp 40,- Euro unter Windows 7. Für GAls und Eproms einwandfrei.

Mit dem rommix.ttp aus dem Pinatubo Paket von Michael Schwingen kann man sich die vier 27C512 Eproms selber aufteilen ...

# Kommandodatei fr ROMMIX:
# erstellen von 4 Eprom-Files fr 27C512
# 1 TOS-2.06-IMG wird auf 4 Eproms aufgeteilt
# von Udo Overath @ KR
# (das geht auch direkt mit Pinatubo --- ms)

# Puffergr”že setzen
bufsize 256k
# Directory setzen
chdir e:\pinatu24\rommix\

load tos206.img 0 256k all -> 0 all
save ee.u11 64k <- 0 ee
save oe.u10 64k <- 0 oe
save eo.u9 64k <- 0 eo
save oo.u8 64k <- 0 oo

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.713
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: PAK68/2 Platinen Projekt ...
« Antwort #27 am: So 22.05.2016, 22:00:27 »
Kannst du nicht passende Chips programmieren und der Platine beilegen? Dass sich jeder so ein Gerät zulegt ist doch Unsinn!
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.066
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: PAK68/2 Platinen Projekt ...
« Antwort #28 am: So 22.05.2016, 22:10:35 »
Ja na klar kann ich das machen ...

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.066
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: PAK68/2 Platinen Projekt ...
« Antwort #29 am: Mo 23.05.2016, 16:24:48 »
NemBench Test mit der PAK68/2 16Mhz-020_CPU/20Mhz-FPU mit MonSTer und 8MB Alternate Ram. Die 100% Vergleichswerte sind ein Atari Falcon.

NemBench v2.1 - precision CPU/FPU profiler.

Integer multiply (16bit)     -> 0.615 Mips (~100%)
Integer divide (16bit)       -> 0.363 Mips (~100%)
Linear (stalled) integer     -> 7.992 Mips (~100%)
Interleaved (piped) integer  -> 7.992 Mips (~100%)

Float multiply (64bit)       -> 0.293 MegaFlops (~110%)
Float divide (64bit)         -> 0.193 MegaFlops (~111%)
Linear (stalled) float       -> 0.512 MegaFlops (~96%)
Interleaved (piped) float    -> 0.507 MegaFlops (~95%)

16bit read (100% hit)        -> 3.151 MByte/sec (~40%)
16bit write (100% hit)       -> 4.000 MByte/sec (~66%)
32bit read (100% hit)        -> 3.493 MByte/sec (~22%)
32bit write (100% hit)       -> 4.051 MByte/sec (~60%)

Linear 32bit read (ST-Ram)   -> 2.619 MByte/sec (~49%)
Linear 32bit write (ST-Ram)  -> 3.898 MByte/sec (~60%)
Linear 32bit copy (ST-Ram)   -> 1.959 MByte/sec (~60%)

Linear 32bit read (FastRAM)  -> 3.480 MByte/sec (~65%)
Linear 32bit write (FastRAM) -> 3.915 MByte/sec (~60%)
Linear 32bit copy (FastRAM)  -> 1.952 MByte/sec (~60%)

Online gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 666
Re: PAK68/2 Platinen Projekt ...
« Antwort #30 am: Di 24.05.2016, 22:12:27 »
NemBench Test mit der PAK68/2 16Mhz-020_CPU/20Mhz-FPU mit MonSTer und 8MB Alternate Ram. Die 100% Vergleichswerte sind ein Atari Falcon.

Sehr ordentlich, toll! Läuft die MonSTer mit 16 MHz RAM-Takt oder mit 8? Im MegaSTE läuft sie ja wohl mit 16, drum frag ich ...

Wider dem Signaturspam!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.066
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: PAK68/2 Platinen Projekt ...
« Antwort #31 am: Di 24.05.2016, 22:40:33 »
Ich habe einen Atari Mega ST ohne E. Zum Mega STE kann ich nichts sagen. Ich hatte mal einen Mega STE damals mit PAK68/3 und FRAK. Wenn der Mega STE mit 8Mhz lief gab es keine Probleme. Damit das im MSTE ging gab es aber erhöhten Anpassaufwand. Genau so ist es wahrscheinlich auf mit der PAK68/2. Die PAK68/2 verdoppelt ja den 8Mhz Mainboard Bus Takt und läuft nicht asynchron wie eine PAK68/3

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.066
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: PAK68/2 Platinen Projekt ...
« Antwort #32 am: Fr 27.05.2016, 13:43:23 »
So die Platinen sind gerade gekommen. Bestelle jetzt bei Kessler die Teile um eine mal aufzubauen und wenn alles klappt können die Interessenten die bekommen von mir ...

Habe die Preise ein wenig angepasst.

Für Leute die nicht selber löten wollen kann ich auch alles komplett fertig und getestet anbieten ...

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.066
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: PAK68/2 Platinen Projekt ...
« Antwort #33 am: Sa 04.06.2016, 14:01:25 »
So die restlichen Teile von Kessler kamen heute morgen und die Karte ist jetzt fertig aufgebaut. Läuft allerdings nicht, der Rechner stellt sich tot. Heute habe ich da keine Lust mehr drauf, werde morgen auf Fehlersuche gehen. Ich hoffe das ist mit ein wenig Fädeldraht aus der Welt geschafft. Hatte noch en GAL Satz getestet und der ist in Ordnung. Mal schauen ...

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.066
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: PAK68/2 Platinen Projekt ...
« Antwort #34 am: So 05.06.2016, 19:20:50 »
Die Karte läuft jetzt, es waren drei Verbindungen zu den GAL Bausteinen nicht da. Aber ein größeres Problem ist das ich die FPU nichts ans funktionieren bekomme. Diverse Tools sagen es wäre keine FPU vorhanden. Alle Signale am FPU Sockel sind da. Der GAL Satz ist auch in Ordnung ebenso die FPU. Ich habe drei zum probieren. Erst hat mich der /Sense Anschluß verwirrt da der Pin auf GND liegt aber es ist in der FPU auf GND verschaltet.

Wegen der FPU brauche ich dringend Tipps zur Fehlerbehebung ...

« Letzte Änderung: So 05.06.2016, 19:30:10 von Lukas Frank »

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.264
Re: PAK68/2 Platinen Projekt ...
« Antwort #35 am: So 05.06.2016, 20:10:04 »
Du hast doch eine funktionierende PAK68/2 zum Vergleich, richtig? Dann kannst Du nun (in mühevoller Kleinarbeit) prüfen, was anders ist. Ein Verdächtiger bei "FPU tut gar nichts" wäre ja deren Chip-Select-Leitung. Lass ein Programm laufen, dass die FPU benutzen will und guck, ob das Chip-Select auch kommt.

PS: Dumme Frage, aber die PAK haben doch einen Jumper, um die FPU zu deaktivieren. Der sitzt schon richtig?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.066
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: PAK68/2 Platinen Projekt ...
« Antwort #36 am: So 05.06.2016, 21:13:48 »
Mache ich gerade mit der original PAK68/2 ...

Bin gerade bei den SIZE0 und 1, da stimmt etwas nicht an einem der GAL Bausteine. Sysinfo und GemBench sprechen ja die FPU an und zeigen auch wenn eine gefunden wird und welche Art der Anbindung. Beim FPU Test kommen 4 Bomben. CS ist in Ordnung ...

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.066
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: PAK68/2 Platinen Projekt ...
« Antwort #37 am: So 05.06.2016, 21:26:20 »
SIZ0 und 1 sind in Ordnung. Bin etwas durcheinander von der ganzen Messerei ...

csfpu =   fc0 * fc1 * /a[19] * /a[18] * a[17] * /a[16] * /JP4 ;
Schaue mal nach FC0 und 1, hatte ich aber schon und war OK meine ich ...
« Letzte Änderung: So 05.06.2016, 21:37:33 von Lukas Frank »

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.264
Re: PAK68/2 Platinen Projekt ...
« Antwort #38 am: So 05.06.2016, 21:43:39 »
4 Bomben = Illegal Instruction. Sollte bei einem Coprozessor-Befehl ausdrücklich nicht kommen, selbst wenn der Coprozessor (also die FPU) den Befehl mit einem Fehler quittiert.

Kannst Du die Testprogramme mal unter einem Debugger (Tempelmon?) laufen lassen, damit man sieht, bei welcher Instruktion der Fehler auftritt?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.066
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: PAK68/2 Platinen Projekt ...
« Antwort #39 am: So 05.06.2016, 22:05:14 »
Das kann ich mal machen ...

Wenn ich das mit der FPU in den Griff bekomme werde ich die Platinen mit aufgelöteten Sockeln da wo Fädeldraht hin kommt ausliefern. Für die Mülltonne sind die zu schade ...