Autor Thema: Ram Upgrade für Mega 1  (Gelesen 13158 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline aligator123456

  • Benutzer
  • Beiträge: 89
Re: Ram Upgrade für Mega 1
« Antwort #40 am: Do 28.04.2016, 18:56:30 »
So, jetzt ist der Mega wieder da. Vielen Dank für die Hilfe, Frank  :)
Milan, Atari 1040 STF + CE, Atari Mega ST2 - 4MB RAM, Atari 1040 STE - 4MB RAM

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.298
  • ...?
Re: Ram Upgrade für Mega 1
« Antwort #41 am: Do 28.04.2016, 18:59:16 »
So, jetzt ist der Mega wieder da. Vielen Dank für die Hilfe, Frank  :)

Glückwunsch zum Upgrade. Wirst merken, so mit 4MB machen die Kisten schon Spass, besonders mit MagiC ;)

Offline aligator123456

  • Benutzer
  • Beiträge: 89
Re: Ram Upgrade für Mega 1
« Antwort #42 am: Fr 06.05.2016, 17:23:21 »
mist. Seit heute will er nicht mehr. :(

Ich hatte eigendlich gerade nichts gemach, er war nur an. Dann hat er plötzlich angefangen nur Blödsinn anzuzeigen. Ein neustart hat nichts gebracht. Etwas später hab ich es nochmal probiert. da hat er nach dem HDDriver schon gemeckert, dass kein RAM mehr da ist.
Dann lief er einmal wieder (und hat alle 4MB erkannt) und aktuell kommt garnichts mehr. nur das Floppylaufwerk rödelt...

Was kann ich da machen?
Milan, Atari 1040 STF + CE, Atari Mega ST2 - 4MB RAM, Atari 1040 STE - 4MB RAM

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.262
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Ram Upgrade für Mega 1
« Antwort #43 am: Fr 06.05.2016, 17:26:56 »
Mache mal nichts und schicke mir das Teil zu.

Offline aligator123456

  • Benutzer
  • Beiträge: 89
Re: Ram Upgrade für Mega 1
« Antwort #44 am: Fr 06.05.2016, 17:54:32 »
Ok.
Milan, Atari 1040 STF + CE, Atari Mega ST2 - 4MB RAM, Atari 1040 STE - 4MB RAM

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.262
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Ram Upgrade für Mega 1 mit DIL ...
« Antwort #45 am: Di 22.11.2022, 16:50:50 »
Habe drei Atari Mega ST1 Mainbaords mit DIL 256kx4 Bausteinen. Bin gerade dabei eine Adapter Platine für die 4MB Bestückung zu entwerfen. Die Abstände stimmen schon mal ...

Offline Lynxman

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2.035
  • Nicht Labern! Machen!
Re: Ram Upgrade für Mega 1
« Antwort #46 am: Di 22.11.2022, 23:54:53 »
Willst Du die Bauteile so positionieren?

Nimm dir doch meine Mega-Ersatzplatine als Vorbild und schieb die SOJ-Chips versetzt über die DIL.
Du musst dafür einige DIL-Pins löschen, aber die meisten Pins sind ja verbunden.

Du tust Dir dann mit dem Layouten leichter und die Platine wird kleiner.
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Ich kann nicht alle glücklich machen, ich bin ja keine Pizza!

Werde auch Du Fan von Lynxmans Basteltagebuch!  Klick mich, Du willst es doch auch! ;)

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.262
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Ram Upgrade für Mega 1
« Antwort #47 am: Mi 23.11.2022, 09:00:50 »
Erkläre das mal genauer ...

Ich dachte daran A0 -A9 plus WE und RAS/CAS unter den SQJ zu verdrahten und alles von einigen DIL rüber zu holen also nicht alle Pins zu benutzen.

Idee zwei war alle 20 Pins jeweils von den DIL links rüber zu holen nach rechts zu dem entsprechenden SQJ also das ganze 20zig mal.

Offline Lynxman

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2.035
  • Nicht Labern! Machen!
Re: Ram Upgrade für Mega 1
« Antwort #48 am: Mi 23.11.2022, 10:02:34 »
Ich dachte daran A0 -A9 plus WE und RAS/CAS unter den SQJ zu verdrahten und alles von einigen DIL rüber zu holen also nicht alle Pins zu benutzen.

Im Bild die Position der SOJs.

Zusätzlich die weiteren nicht benutzten Pins der DIL-Cips löschen.
Bei den meisten DIL brauchst Du ja nur die D0-D4, der Rest kann weg. d.h. 2 RAS genügen, bei den anderen 6 Chips kannst Du den Pin löschen. Bei CAS sind es je 4.

Da bei diesem Layout nur je 1 Pin für VCC/Ground zur Platine geht, was aber genügt, sollten die Speicher-ICs je einen 100nF spendiert bekommen.
Du solltest es schaffen alle Signalleitungen auf der Oberseite zu verlegen.
Die Spannungsversorgung dann unten und dort auch die Kondis.

Bitte nicht mit Autorouter! Das Layout geht Supereasy und auch viel schöner per Hand!
Der Autorouter macht da nichts was man hinterher sehen will.

Idee zwei war alle 20 Pins jeweils von den DIL links rüber zu holen nach rechts zu dem entsprechenden SQJ also das ganze 20zig mal.

Auf keinen Fall.

Ich schreib Dir noch eine PN zum Thema.
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Ich kann nicht alle glücklich machen, ich bin ja keine Pizza!

Werde auch Du Fan von Lynxmans Basteltagebuch!  Klick mich, Du willst es doch auch! ;)

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.262
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Ram Upgrade für Mega 1 mit DIL ...
« Antwort #49 am: Mi 23.11.2022, 14:00:45 »
Klasse, da wäre ich selber nicht drauf gekommen ...
« Letzte Änderung: Mi 23.11.2022, 14:01:32 von Lukas Frank »

Offline Lynxman

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2.035
  • Nicht Labern! Machen!
Re: Ram Upgrade für Mega 1
« Antwort #50 am: Sa 26.11.2022, 22:22:57 »
Mahlzeit!

Das Design der Platine ist fertig. Ich habe auch gleich noch einen Adapter designed um die Platinen in meinem SIMCHECK II testen zu können.

Im Bild die Platine. Die Kondis und der Widerstand für die MAD9 sind auf der Unterseite.
Das selbe Prinzip wie bei den Replacement Platinen für die Mega2/4, nur das hier alle 8 ICs auf einer Platine sitzen.

Mehr Bilder wenn die Platinen bei mir eintreffen und ich welche aufgebaut habe.
« Letzte Änderung: Sa 26.11.2022, 22:24:00 von Lynxman »
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Ich kann nicht alle glücklich machen, ich bin ja keine Pizza!

Werde auch Du Fan von Lynxmans Basteltagebuch!  Klick mich, Du willst es doch auch! ;)

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.262
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Ram Upgrade für Mega 1 DIL ...
« Antwort #51 am: So 27.11.2022, 09:47:46 »
Schöne Arbeit wunderbar ...