Autor Thema: Mein neuer alter Atari 1040STE: Restauration  (Gelesen 7725 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Darius

  • Benutzer
  • Beiträge: 82
  • Ein Atari ST muss einfach her - Und das ist gut so
Re: Mein neuer alter Atari 1040STE: Restauration
« Antwort #40 am: Di 17.11.2015, 22:52:55 »
Danke 1ST1,

vielen Dank für das Lob.

Wegen der Länge war ich auch am Überlegen, denn ich wollte vermeiden, dass ich zuviel Zugkraft auf den Lackdrähten habe, deswegen die Schleifen. Aber das Coole an diesen netten isolierten Litzen ist, dass die so dünn sind, die stören kein bisschen :-)

Ok, aber muss gestehen die oberen Litzen sind etwas länger geworden, ja, da gebe ich dir Recht, da war ich dann am Ende dann doch zu faul, ...

Und das wichtigste ist ja, dass alle Tasten laufen ;D

Gruß
Retro Atarianer, CPCler und Amigarianer sowie DOSen PC's und das ist gut so! :-)

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.844
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Mein neuer alter Atari 1040STE: Restauration
« Antwort #41 am: Di 17.11.2015, 23:01:37 »
Wenn ich nur daran denke wie viele Tastaturen einfach in der Tonne landen nur weil niemand ihnen eine Chance gibt, dafür danke.

Offline Darius

  • Benutzer
  • Beiträge: 82
  • Ein Atari ST muss einfach her - Und das ist gut so
Re: Mein neuer alter Atari 1040STE: Restauration
« Antwort #42 am: Di 17.11.2015, 23:06:34 »
Hi Arthur,

GENAU "deswegen" habe ich mich für eine mögliche Reparatur entschieden. Genau genommen finde ich einfaches, stupides "Wegwerfen" einfach dumm und blöd...

Ich mein, man versucht sein Bestes und wenn es dann noch funktioniert, warum nicht? Ich mein es gibt Leute die schmeißen ihre Ataris oder Schneider CPC's einfach in den Sperrmüll oder sonstiges Retro-Zeugs und da blutet mir wieder das Herz...

Aber sowas ist auch ziemlich filigran, bin erstmal von Lackdrähten geheilt :D

Gruß
Retro Atarianer, CPCler und Amigarianer sowie DOSen PC's und das ist gut so! :-)

Offline Darius

  • Benutzer
  • Beiträge: 82
  • Ein Atari ST muss einfach her - Und das ist gut so
Re: Mein neuer alter Atari 1040STE: Restauration
« Antwort #43 am: Fr 08.02.2019, 00:14:35 »
Grüß euch,

leider war ich wieder ein Jahr weg und hatte nicht wirklich die Zeit hierfür gefunden aber möchte euch sagen, dass der STE läuft...

Irgendwann werde ich wohl ein neues Gehäuse für den STE brauchen da das alte Gehäuse an einigen Stellen brüchig geworden ist, der Midi Port Bügel ist weggebrochen und seitlich und unten Risse, ...

Schon seltsam, muss wohl schlechtes Plastik sein. Aber leider wurde der Atari wohl vom Vorbesitzer misshandelt und das ist Gewiss.

Die reparierte Tastatur spricht Bände, ...

Bald bekomme ich einen Mega ST 1 mit einer halbdefekten Tastatur.

Mal sehen was das wird. Ein neues Projekt - Ja. Und ich bin gespannt welches Mainboard verbaut ist wegen der Speichererweiterung. 1 MByte SMD RAM oder DIP mit Sockeln aufrüsten? Wir werden bald sehen.
Retro Atarianer, CPCler und Amigarianer sowie DOSen PC's und das ist gut so! :-)

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 451
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Mein neuer alter Atari 1040STE: Restauration
« Antwort #44 am: Fr 08.02.2019, 07:25:35 »
Was heißt denn "halb defekt"? Entweder sie arbeitet nicht richtig, dann ist sie "defekt" - oder sie funzt!
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline Darius

  • Benutzer
  • Beiträge: 82
  • Ein Atari ST muss einfach her - Und das ist gut so
Re: Mein neuer alter Atari 1040STE: Restauration
« Antwort #45 am: Sa 09.02.2019, 02:57:44 »
Ah Hallo Burkhard,

hab mir schon gedacht wo du bleibst, denn dein alter Username war plötzlich Gast :D

Also mit halb Defekt meine ich dass der Tastatur viele Tastenkappen fehlen und auf schwarzen Stempen rumtippen ist halt auch doof. Noch habe ich das Gerät ja nicht.

Gruß und Gn8
Retro Atarianer, CPCler und Amigarianer sowie DOSen PC's und das ist gut so! :-)

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 451
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Mein neuer alter Atari 1040STE: Restauration
« Antwort #46 am: Sa 09.02.2019, 06:40:35 »
Keine Sorge, auf schwarzen Stempeln rumtippen mußt Du wahrscheinlich nicht, sondern eher auf weißen Tastkreuzen von einzeln gekapselten Cherry-Tasten. Die Tastatur eines Mega besteht idR. aus solchen Tasten!  ;D
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline Darius

  • Benutzer
  • Beiträge: 82
  • Ein Atari ST muss einfach her - Und das ist gut so
Re: Mein neuer alter Atari 1040STE: Restauration
« Antwort #47 am: Sa 09.02.2019, 23:46:36 »
Grüß dich,

oh, Cherry-Tasten? Ja ist denn das die Möglichkeit ... :D
Siehste, hatte noch nie einen Mega ST 1 (Hoffentlich erreicht mich auch das Gerät) und dass die Tastatur Cherrys hat freut mich um so mehr...

Aber:

Lassen sich die Original-Tasten eines beliebigen Atari ST umstecken ?

Wie gesagt ich baue schon noch einen extra Thread hierfür auf, aber erst muss ich das Gerät hier haben.

Gruß
Retro Atarianer, CPCler und Amigarianer sowie DOSen PC's und das ist gut so! :-)

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 451
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Mein neuer alter Atari 1040STE: Restauration
« Antwort #48 am: So 10.02.2019, 05:58:50 »
Die Tastenkappen von 520/1040 Tastaturen sind nicht kompatibel zu denen der Mega ST!
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Mein neuer alter Atari 1040STE: Restauration
« Antwort #49 am: So 10.02.2019, 14:03:27 »
Keine Sorge, auf schwarzen Stempeln rumtippen mußt Du wahrscheinlich nicht, sondern eher auf weißen Tastkreuzen von einzeln gekapselten Cherry-Tasten. Die Tastatur eines Mega besteht idR. aus solchen Tasten!  ;D

Hier gehts um einen STE. Der hat im Gegensatz zum Mega ST keine Cherry-Tastatur.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 451
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Mein neuer alter Atari 1040STE: Restauration
« Antwort #50 am: So 10.02.2019, 15:33:23 »
Hier gehts um einen STE. Der hat im Gegensatz zum Mega ST keine Cherry-Tastatur.
Wenn Du Dich da mal nicht täuscht!
@Darius erzählte was von einem Mega ST mit "halb defekter" Tastatur, ich darauf, daß es für mich keinen halben Defekt gibt! Darauf er, daß "nur" einige Tastenkappen fehlen und er nicht auf lösen Stempeln ...
Lies mal die letzten Beiträge nochmal  ...
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Mein neuer alter Atari 1040STE: Restauration
« Antwort #51 am: So 10.02.2019, 15:38:52 »
Die Tastaturen der 1040er (und Falcons) sind alle gleich, neudeutsch nennt man den Aufbau "Rubberdome". Und auch die 260/520er und die TT/M-STE-Tastaturen sind allesamt Rubberdomes. Keine Cherry-Schalter, die gabs exklusiv nur bei den Mega STs.

"Halb defekt" kann vieles bedeuten.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 451
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Mein neuer alter Atari 1040STE: Restauration
« Antwort #52 am: So 10.02.2019, 15:56:01 »
Bald bekomme ich einen Mega ST 1 mit einer halbdefekten Tastatur.
Was heißt denn "halb defekt"? Entweder sie arbeitet nicht richtig, dann ist sie "defekt" - oder sie funzt!
Also mit halb Defekt meine ich dass der Tastatur viele Tastenkappen fehlen und auf schwarzen Stempen rumtippen ist halt auch doof.
Keine Sorge, auf schwarzen Stempeln rumtippen mußt Du wahrscheinlich nicht, sondern eher auf weißen Tastkreuzen von einzeln gekapselten Cherry-Tasten. Die Tastatur eines Mega besteht idR. aus solchen Tasten!  ;D
...
oh, Cherry-Tasten? Ja ist denn das die Möglichkeit ... :D
... Gruß
Die Tastenkappen von 520/1040 Tastaturen sind nicht kompatibel zu denen der Mega ST!
Was ist an diesem Dialog falsch? Wie gesagt, ließ erstmal genau!
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Mein neuer alter Atari 1040STE: Restauration
« Antwort #53 am: So 10.02.2019, 16:02:03 »
Ok, dann ist der Mega ST in dem Thread mit dem Titel STE aber eher offtopic, sollte ein eigener Thread sein. Sonst wird man ja irre!
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Darius

  • Benutzer
  • Beiträge: 82
  • Ein Atari ST muss einfach her - Und das ist gut so
Re: Mein neuer alter Atari 1040STE: Restauration
« Antwort #54 am: Mo 11.02.2019, 00:59:58 »
Keine Sorge,

ich habe ja schon weiter oben geschrieben, dass, sobald der Mega ST 1 da ist es einen eigenen Thread gibt  :D
Retro Atarianer, CPCler und Amigarianer sowie DOSen PC's und das ist gut so! :-)