Autor Thema: Scart (RGB) am TV Fernseher  (Gelesen 3415 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.408
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Scart (RGB) am TV Fernseher
« Antwort #20 am: So 28.07.2019, 18:28:14 »
Ich habe auch einige Scartkabel aus der Röhrenzeit für den ST (und Amiga) ohne Widerstände, Kondensatörchen usw. Vor allem nicht in den RGB-Signalen, war damals nicht nötig, die Bildhelligkeit ließ sich problemlos am Monitor einstellen, und musste bis zum Aufwärmen des Monitors ohnehin nachgeregelt werden. Solch oben beschriebenen Schlambes, dass man dem Monitor auf diversen Pins den Signaltyp per Spannung/Widerstände übermitteln muss, gab es damals auch nicht. Aber gut zu wissen, dass es das gibt, mein aktueller Fernseher hat aber (leider) keinen Scart-Eingang mehr.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Petari

  • Benutzer
  • Beiträge: 146
Re: Scart (RGB) am TV Fernseher
« Antwort #21 am: Mo 29.07.2019, 09:53:55 »
...
Ich denke, es wird kaum welche geben mit - ich besitze auch ein Scartkabel ohne Widerstäntem zumindest läßt sich kein Widerstadswert feststellen, wenn ich mit Multimeter nachmesse. Und da mein Kabel einen vergossenen 13pol. Stecker (Atariseitig) hat, ist es keines, das beim Vorbesitzer selbstgebastelt wurde! Auch wenn mittlerweile viele Empfehlungen "pro Widerstand" sind - ich halte sie generell für unnötig!
Danke für diese "unnötig" . Wir alle, wer haben gemacht Eksperimenten, schreibte WEB Siten über mögliche schlimm Bild Kvalitet, sind nur generell Zeit Verlierers.

Warum Widerstanden auf RGB mit neuere, digital Fernsehen ?  Wegen höchere eingang Impedance.
Alles dieses ist echt einfach.  Danke für Ihre Zeit Leute.

Na ja ...

Online Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 308
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Scart (RGB) am TV Fernseher
« Antwort #22 am: Mo 29.07.2019, 22:54:50 »
Danke für diese "unnötig" . Wir alle, wer haben gemacht Eksxperimenten, schreibte WEB Siten über mögliche schlimm Bild KvQualitet, sind nur generell Zeit Verlierers.

Warum Widerstanden auf RGB mit neuere, digital Fernsehen ?  Wegen höchere eingang Impedance.
Alles dieses ist echt einfach.  Danke für Ihre Zeit Leute.
Also, ich habe mit dem Kabel meinen 1040 STfM schon an mehreren - auch ziemlich neuen Smart- - Flatscreen-TV der Marke Philips angeschlossen gehabt und mit dem Bild keine Probs - auch bei längerem Bubble Bobble Spiel!
Aber wenn ich mich recht entsinne, habe ich mal irgendwo was von 100 Ohm erfaßt ...!
Gruß
Burkhard Mankel

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.114
Re: Scart (RGB) am TV Fernseher
« Antwort #23 am: So 04.08.2019, 14:38:06 »
Für viele neue Fernseher (darunter auch meinen) ist Pin 16 aber die Composite/RGB-Umschaltung und muss dauerhaft "high" gehalten werden. Lösung war in meinem Fall, eine Diode und einen Kondensator zu spendieren

Habe jetzt eine 4148 und einen 10µF Kondensator und es funzt 1a, super bild keine Schatten nichts. Bin sehr zufrieden, werde diesen Hinweis mal ins Wiki aufnehmen.

Weil das auch im englischen Forum viel gefragt wird, habe ich dort mal einen längeren Hintergrundtext verfasst: http://atari-forum.com/viewtopic.php?f=15&t=37199
« Letzte Änderung: So 04.08.2019, 14:40:03 von czietz »