Autor Thema: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste  (Gelesen 50749 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline jeloneal

  • Benutzer
  • Beiträge: 228
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #40 am: Do 11.06.2020, 12:46:15 »
Den Controller muss man je nach Display auswählen. Am besten die genaue Display Bezeichnung bei eBay eingeben und Controller schreiben.

Hier gibts dazu ein paar Tipps: https://www.heise.de/ratgeber/Upcycling-Alte-Notebook-Displays-fuer-Bastelprojekte-mit-Raspi-Co-vorbereiten-4591968.html

Da passt dann auch direkt die PIN Anzahl.

Interessant wäre mal ein 1920x1200 Display. Das sollte ja vom Faktor gut passen.
« Letzte Änderung: Fr 12.06.2020, 07:44:52 von jeloneal »
Meine Ataris:
Mega 1 | Mega 1 (3MB) | Mega 2 | 3x 1040 STE (4MB) | 1040 STF | 1040 STFM | 3x 520ST | 3x Mega STE | Falcon 030

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 506
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #41 am: Fr 12.06.2020, 08:45:31 »
Den Controller muss man je nach Display auswählen. Am besten die genaue Display Bezeichnung bei eBay eingeben und Controller schreiben.
Naja, nicht gaaanz richtig, denn die meisten Controller können viel mehr Displays ansprechen, als beschrieben, das wird ja nur entweder durch die FW gesperrt, oder bei einigen durch das Jumpering.
Habe ja hier diverse Controller aus "Fernost", die mir teilweise bis "Unendlich" auflösen können, da die enthaltende FW so gepatched wurde, daß ich halt selber die Auflösung vorgeben kann.
Wurde damals für 10" 1280x800 verkauft, derzeit rennt da ein 24" 1920x1080-OLED dran, womit ich diverse Boards teste.

Da passt dann auch direkt die PIN Anzahl.
Hmmm. Mir reicht ja schon aus, wenn ich einen Controller für 30-PIN-Anschlüsse bekomme, die 40er decke ich definitiv alle mit dem einen Controller ab.
Wobei ich vor ein paar Wochen eh schon den Hersteller eines meiner Controller angeschrieben habe, ob die auch für TPDs (ThirtyPinDisplays) diesen Controller haben, aber noch keine Antwort, außer das die eMail an die entsprechende Person weitergeleitet wurde.
CU AleX

---

afk & #IaM

Offline jeloneal

  • Benutzer
  • Beiträge: 228
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #42 am: Mi 24.06.2020, 12:14:03 »
Bin mittlerweile etwas verwundert. Konnte jetzt mal einen 16:10 NEC EA244WMi mit 1920x1200 testen. Der stellt LOW und MID sauber ohne Murren dar, aber HIGH ist out of Range. Werden die Schirme immer schlechter oder was ist da los?
Meine Ataris:
Mega 1 | Mega 1 (3MB) | Mega 2 | 3x 1040 STE (4MB) | 1040 STF | 1040 STFM | 3x 520ST | 3x Mega STE | Falcon 030

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 506
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #43 am: Mi 24.06.2020, 12:32:26 »
...Werden die Schirme immer schlechter oder was ist da los?
Wahrscheinlich schon. Mein erster SM124 rennt immer noch, ein OLED, den wir letztes Jahr gekauft haben, durften wir schon 2x abgeben, nun wurde der Kauf gewandelt...Aber klar gibt es auch noch echt gute Teile... Die kosten aber (Und NEIN ist keine Bewertung Deines Screens, kenne den ja auch nicht) deutlich mehr als der OLED, den wir fürs Schlafzimmer gekauft haben... Naja, nun ist kein TV im Schlafzimmer, meine Frau glücklich, ich eher nicht... ;-)
CU AleX

---

afk & #IaM

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.635
  • Yesterday, when I was young
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #44 am: Sa 08.08.2020, 14:40:22 »
Notfalls kann man den Bildschirm ja noch zu so was missbrauchen  :D

https://m.youtube.com/watch?v=PDoPHYuJ39k&feature=emb_title
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline ATARImyFirst

  • Benutzer
  • Beiträge: 31
  • Cubase V1.0 für ATARI ST war 1989 der Hit
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #45 am: So 27.12.2020, 11:47:31 »
Hallo,

habe für meinen ATARI STE eine "Umschaltbox" für die drei
Bild-Auflösungen low, mid, high gebastelt.
Bild 1
Bild 2
Hierbei hat mir die Anleitung von Burkhard Mankel
https://forum.atari-home.de/index.php?topic=13199.0
Bild 3
und
backofficeshow
https://www.youtube.com/watch?v=N9xhNgCW2LQ
sehr geholfen :-)

Auf der Suche nach einem geeigneten TFT-Monitor,
welcher alle 3 Auflösungen darstellen kann,
wurden zuerst meine vorhandenen Monitore getestet
und zwar:
1. Acer S242HL Abid
2. Samsung SyncMatser 226BW

Ergebnis:
der "Acer S242HL Abid" kann alle 3 Auflösungen sehr gut darstellen :-)
Bild 4 - Typschild
Bild 5 - low   GIANA Sisters
Bild 6 - mid   North & South
Bild 7 - high   Prince of Persia

Die Bildqualität ist aus meiner Sicht ganz ok :-)

Der "Samsung SyncMatser 226BW" kann ST-high sehr gut darstellen.
Bei low und mid wird das Bild in 4 oder mehrere gleich große
Bild-Segmete geteilt. Dies kann durch das Menü Einstellungen leider nicht
auf 1 Bild reduziert werden . . . ist also unbrauchbar
Im Menüpunkt "i" -> Information, zeigt er, dass ein Analog-Signal
von 15,8kHz 60Hz NN 480 i anliegt.
Die Bildqualität konnte per Einstellungen nicht weiter optimiert
werden :-(
Bild 8  - Typschild
Bild 9  - TOS - Desktop, unscharf
Bild 10 - TOS - Desktop, mehrere gleiche Bild-Segmente
Viele Grüße
Thomas

Offline ATARImyFirst

  • Benutzer
  • Beiträge: 31
  • Cubase V1.0 für ATARI ST war 1989 der Hit
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #46 am: So 27.12.2020, 11:51:00 »
hier noch 2 Fotos vom Samsung SyncMaster 226BM
Viele Grüße
Thomas

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 288
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #47 am: So 27.12.2020, 15:59:26 »
Das Acer-Bild sieht doch schonmal top aus! Bis auf zwei Sachen. Ist wohl ein 16:9 Moni? Unbedingt auf 4:3 stellen, auch wenn man dann rechts und links Trauerränder hat. Leider ist auch bei dir (wie auf meinem NEC 1970NXP) das Bild vertikal gestreckt, was durch das gleichzeitige auf 16:9 aufziehen nicht auffällt.
Aber die weissen Ränder oben und unten sind normal deutlich dicker.
Da kriegst du mit Overscan-Sachen (Demos und Spiele wie "Chambers of Shaolin") Probleme.

Ich hab meine VGA-Switchbox nach der gleichen Vorlage aufgebaut: https://flic.kr/p/2f33Hc8 ;D
Auch wenn deine Spiele-Bilder sehr gut aussehen, du hast mit ziemlicher Sicherheit ein Kontrastproblem!
Nach meiner Erfahrung (drei STs am Monitor und Video-Capturing über OSSC und Startech USB3HDCAP) muss in die RGB-Leitungen (am besten direkt vor der VGA-Buchse) je ein Widerstand rein von mindestens 100 Ohm! Ansonsten ist das Bild flau und kontrastarm, was komischerweise auf dem GEM-Desktop nicht mal auffällt, aber bei Demos und Spielen schon.
Ist in diesem Video zu sehen, wie ich das bei meiner Box gemacht hab (so ab 2:10):
https://youtu.be/-zP3jYeXpmo

Ich kenne deinen Acer nicht, vielleicht hat der ja (wie mein NEC) so eine Automatik-Funktion, die das Bild wieder "hinbiegt", dass der Kontrast wieder stimmt. Kann mein NEC interessanterweise sehr gut, so dass mir dieser eigentlich immer noch vorhandene Kontrast-Fehler erst sehr viel später beim Video-Capturing aufgefallen ist. :o

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.686
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #48 am: So 27.12.2020, 17:14:43 »
Bin mittlerweile etwas verwundert. Konnte jetzt mal einen 16:10 NEC EA244WMi mit 1920x1200 testen. Der stellt LOW und MID sauber ohne Murren dar, aber HIGH ist out of Range. Werden die Schirme immer schlechter oder was ist da los?

@jeloneal, der akzeptiert nur max. 60Hz als Bildfrequenz.

https://www.sharpnecdisplays.eu/p/datasheet/de/datasheet/rp/EA244WMi
« Letzte Änderung: So 27.12.2020, 17:24:33 von Arthur »

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.686
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
« Antwort #49 am: So 27.12.2020, 17:23:39 »
Das Acer-Bild sieht doch schonmal top aus! Bis auf zwei Sachen. Ist wohl ein 16:9 Moni? Unbedingt auf 4:3 stellen, auch wenn man dann rechts und links Trauerränder hat. Leider ist auch bei dir (wie auf meinem NEC 1970NXP) das Bild vertikal gestreckt, was durch das gleichzeitige auf 16:9 aufziehen nicht auffällt.
Aber die weissen Ränder oben und unten sind normal deutlich dicker.
Da kriegst du mit Overscan-Sachen (Demos und Spiele wie "Chambers of Shaolin") Probleme.

Ich hab meine VGA-Switchbox nach der gleichen Vorlage aufgebaut: https://flic.kr/p/2f33Hc8 ;D
Auch wenn deine Spiele-Bilder sehr gut aussehen, du hast mit ziemlicher Sicherheit ein Kontrastproblem!
Nach meiner Erfahrung (drei STs am Monitor und Video-Capturing über OSSC und Startech USB3HDCAP) muss in die RGB-Leitungen (am besten direkt vor der VGA-Buchse) je ein Widerstand rein von mindestens 100 Ohm! Ansonsten ist das Bild flau und kontrastarm, was komischerweise auf dem GEM-Desktop nicht mal auffällt, aber bei Demos und Spielen schon.
Ist in diesem Video zu sehen, wie ich das bei meiner Box gemacht hab (so ab 2:10):
https://youtu.be/-zP3jYeXpmo

Ich kenne deinen Acer nicht, vielleicht hat der ja (wie mein NEC) so eine Automatik-Funktion, die das Bild wieder "hinbiegt", dass der Kontrast wieder stimmt. Kann mein NEC interessanterweise sehr gut, so dass mir dieser eigentlich immer noch vorhandene Kontrast-Fehler erst sehr viel später beim Video-Capturing aufgefallen ist. :o

@TPAU, Bilder extern zu hosten mag praktisch sein allerdings kann man dann später nicht mehr nachvollziehen worauf du dich genau bezogen hast.