atari-home.de - Foren

Hardware => Hardware (Classic 16-/32-Bit) => Thema gestartet von: Arne am So 04.10.2015, 14:01:27

Titel: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Arne am So 04.10.2015, 14:01:27
Es gibt bereits hier und im F64 Forum Threads zur ST-Low/Mid Kompatibilität einiger TFT Monitore am ST.
Ich habe heute mal einen Adapter für meinen NEC 1990FXp gebastelt und er funktioniert in allen drei ST Auflösungen. Bilder anbei. Da es IIRC im F64 Forum Beiträge gab, dass ein und dieselbe Monitorbaureihe bei manchen Leuten funktioniert und bei manchen nicht, habe ich auch ein Foro des Seriennummernaufklebers gemacht.
Vielleicht kann Johannes hieraus einen Sticky machen und wer Interesse hat trägt seinen Monitor ein samt Typenschild und beschreibt, ob er mit ST-Low funktioniert oder eben auch nicht.

Ich mache mal den Anfang mit meinem NEC 1990FXp:

ST-Low
(http://www11.pic-upload.de/thumb/04.10.15/fjhohhr88o5d.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-28486155/ST_LOW.jpg.html)

ST-Medium
(http://www11.pic-upload.de/thumb/04.10.15/qyn5lubtu16.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-28486163/S_MED.jpg.html)

ST-High (die grün/pinken Strahlenmuster kommen nur durch die Aufnahme und sind am Monitor selbst nicht vorhanden)
(http://www11.pic-upload.de/thumb/04.10.15/72dth51jn597.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-28486164/ST_HIGH.jpg.html)

Seriennummer
(http://www11.pic-upload.de/thumb/04.10.15/ahhashhy52gr.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-28486166/NEC1990FXp.jpg.html)

Wäre schon, wenn dieser Thread eine reine Datenbank darstellt und die üblichen sinnfreien Diskussionen unterbleiben könnten.
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: ditto am Mi 07.10.2015, 14:19:48
Dann füge ich noch den NEC 1970nx(p) ein. Liegt bei Ebay mit etwas Glück so um die 20 Euro.
Low und Med klappt, wie auf den Bildern zu sehen ist, High hab ich noch nicht getestet.
Der streifige Hintergrund ist bei Auswahl eines Musters zu sehen. Bei voller Farbe sieht man nichts mehr davon.
HighRes funktionirt inzwischen auch.
Um die richtigen Auflösungen mit einer Grafikkarte unter NVDI als Treiber einzustellen, gibt es unter folgendem Link etwas Hilfestellung:

http://forum.atari-home.de/index.php?topic=12771.0
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: 1ST1 am Do 14.01.2016, 22:14:57
BENQ BL702A , gibts bei Reichelt für etwas über 100 Euro neu. Wurde mit Amigas getestet, sollte also auch mit STs zurecht kommen. Siehe http://www.forum64.de/wbb4/index.php?thread/37409-welcher-neue-monitor-l%C3%A4uft-am-amiga/&postID=1015282#post1015282 Beitrag #78.
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: ari.tao am Fr 15.07.2016, 09:37:16
Der MEDION ´FlatPro´ MD32119PR läuft auch mit allen TOS-Auflösungen am TT & F30. (gebraucht bei eBay ca. 20,- Euro)
Seine min. Bildfrequenz beträgt 48 fps.

Edit.:
http://www.prad.de/new/news/shownews_tft748.html
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/medion-19-tft-flachbild-monitor-modell-md-32119-pr-/691119756-225-3473
http://www.medion.com/de/service/_lightbox/handbuch_details.php?did=4388

Die ScreenShots wurden mit dem Falcon gemacht (ebenso die in der Galerie).
Die Darstellung ist ´formatfüllend´ in dem Sinne, daß schwarze Balken an den Rändern lediglich dem Erhalt der Aspekt-Ratio geschuldet sind.
Winkel-(Un)-Abhängigkeit sowie Farb-Temperatur & -Sättigung und Bildschärfe sind gut. (Meine Kamera gibt das nur unzulänglich wieder).
Passend zum Atari-Motto: "Power without the Price"
Titel: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Guus.Assmann am Di 02.08.2016, 09:36:58
Gestern hab ich entlich eine Beschreibung gefunden.
Anbei das Ergebniss.
Vielleicht war's schon bekannt.....
Es gibt auch ein Atari-Wiki mit Compatibilitätsliste.

MFG/
Guus
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Burkhard Mankel am So 04.12.2016, 12:33:06
NEC MultiSync EA192M - Ist allerdings nur auf Low/Med von mir getestet! Sollte aber alle Auflösungen schaffen!
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: SolderGirl am Sa 15.04.2017, 10:06:47
Marke: FujitsuSiemens
Modell: E18-1(463V FA)
17" TFT, nativ 1280x1024
VGA & DVI Port, 12V extern
getestet mit ST Low und Medium.


Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am Do 20.07.2017, 19:18:34
Es wäre noch interessant welche Frequenzen in der Spezifikation des Monitors stehen.

Anders ausgedrückt ist es möglich, dass nicht alle Hersteller den vollen Frequenz Umfang angeben.

Ich hab einen Dell 1503FP s/w funktioniert aber Farbe habe ich noch nicht probiert. Müsste mir erst einen Adapter basteln mit diesen 50 Ohm Widerständen.

So hab jetzt mal einen Adapter gebastelt. Der Monitor ist leider nicht in der Lage Mid und Low Resolution umzusetzen.

Die High Res. geht. Ein Widerstand von 100 Ohm ist nicht notwendig. Mit Widerstand gibt es Schlieren oder Schatten auf dem Bildschirm. Also besser weglassen. Hab den Adapter schon einige Jahre ohne Widerstand im Einsatz.

Nachtrag, da zu dieser Zeit der 74F257 defekt war ist ein endgültiges Ergebnis für Low und Mid Resolution noch offen.

Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Lukas Frank am Do 20.07.2017, 19:36:48
Ich habe auch einen NEC MultiSync LCD1970NX welcher die 15kHz von ST-Gering kann aber in den Daten zum Monitor steht das nicht drin ...

->   http://www.necdisplay.com/documents/UserManuals/MSLCD1970V_1970VX_LCD1970NX.pdf
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am Sa 29.07.2017, 09:51:07

NEC 1990FXp:

Laut Handbuch

31,5 kHz bis 81,1 kHz horizontal

56 Hz bis 75 Hz vertikal



Hab jetzt einige Nec Handbücher angesehen von den 15 kHz steht nirgends was.
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am So 30.07.2017, 20:16:37
Hat jemand zufällig einen NEC MultiSync LCD 1970GX mit Low Resolution?

Auch hier war der 74F257 defekt und müßte noch getestet werden.

Der 1970GX funktioniert auch in Low Resolution, wie das Bild zeigt. Lag also am defekten IC.


Die High läuft hervorragend aber sonst sagt das Teil, dass kein Signal für Low oder Mids vorhanden wäre.
Die Schaltung hab ich so wie Burkhard Mankel gebaut siehe http://forum.atari-home.de/index.php?topic=13199.0

Hier gibt es eine Liste von möglichen Monitoren

http://www.best-electronics-ca.com/monadapt.htm

Und die Wiki

http://www.atari-wiki.com/index.php?title=Flat_Panel_Displays&action=edit

Und noch eine Liste

http://15khz.wikidot.com/
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: aligator123456 am Mo 31.07.2017, 20:42:27
Zitat
Die High läuft hervorragend aber sonst sagt das Teil, dass kein Signal für Low oder Mids vorhanden wäre.
Jeder kann High. Low und Mid  funktioniert nur bei manchen. 1970GX gehört dann offensichtlich nicht dazu.

Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am Fr 15.09.2017, 19:42:36
Hat jemand den BenQ BL702A zufällig gekauft?

Anders gefragt kann man da auch einen Reinfall erleben, weil der eine geht und der andere nicht?

Wenn jemand zufällig auch einen anderen Bildschirm im Netz gesehen hat der lowres kann bitte einfach link angeben.

Danke und schönes Wochenende.

So, hab jetzt einen NEC 1970NXp geschossen. Inkl. Versand 30 Euro in der Bucht. Hoffe nur das der funktioniert.

Irgendwie funktioniert das nicht so richtig.

Habe einen separaten Stecker nach dieser Anleitung hier verdrahtet. Erhalte aber nur senkrechte Streifen und keine Farbe. Wer hat mal einen Stecker der so funktioniert?
http://info-coach.fr/atari/hardware/interfaces.php



Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am Fr 29.09.2017, 22:23:37
Geht bei mir immer noch nicht.  >:(

Wer hat mal ein Schaltbild oder ein Photo vom Stecker mit Innenleben?
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am Sa 30.09.2017, 08:09:59
Anbei noch ein paar Bilder
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Lukas Frank am Sa 30.09.2017, 09:47:12
Schreibe doch mal eine kleine Liste der Verbindungen ...
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: czietz am Sa 30.09.2017, 10:06:40
Wimre hatten wir hier im Forum mal den Fall, dass ein Monitor erst funktionierte, als auch alle Massepins am VGA-Stecker angeschlossen waren. Die Fotos sind leider alle viel zu unscharf, als dass ich es selbst erkennen könnte: Sind also alle Massepins steckerseitig verbunden?

Außerdem: Hast Du geprüft, dass der Atari ein Farbsignal ausgibt? Nicht dass Du ewig einen Fehler im Adapter suchst und etliche Monitore durchprobierst und in Wahrheit liegt das Problem im Atari.
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am Sa 30.09.2017, 10:28:55
Zuerst kommt ein VGA Stecker beide Male zwischen Bildschirm und meinem Selbstbau VGA Stecker (Female)

Mein Selbstbaustecker ist so verbunden:

VGA  (Female) Verbindungen zu Atari Monitorstecker (Male), alles nur von der Lötseite aus gesehen
Also das was ihr auf den Fotos seht.

1  ------- 7
2  ------- 6
3  ------- 10
4  ------- nix
5  ------- 13
6  ------- 13
7  ------- 13
8  ------- 13
9  ------- nix
10 ------ 13
11 ------ nix
12 ------ nix
13 ------ 9
14 ------ 12
15 ------ nix

Hm, damals vor 20 Jahren ging Farbe noch. Nachdem ich allerdings meinen Multisync Röhren Bildschirm
verkauft habe konnte ich Farbe nicht mehr testen. Wäre natürlich auch möglich, dass der Rechner nur noch Mono kann. Halte das aber für weniger wahrscheinlich. Sollte es doch so sein, wo müsste ich da ansetzen?

Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: czietz am So 01.10.2017, 15:31:18
Die Verbindungen sehen auf den ersten Blick richtig aus. Ich nehme an, dass keine ungewollten Verbindungen (Lötbrücke) da sind, hast Du längst geprüft.

Andererseits, ich hatte (aber in Mono, nicht Farbe!) das Problem, dass mein Monitor mit dem üblichen Adapter und einem meiner Ataris nicht wollte, obwohl der Monochrommodus an VGA ja eigentlich echt unproblematisch ist. Erst eine Messung mit dem Scope zeigte, dass die SYNC-Signale bei dem Atari gestört waren, was wohl den Monitor verwirrte. (Ein SM124 lief hingegen problemlos.) Was ich damit sagen will: Es gibt immer Einzelfälle von unglücklichen Kombinationen, die echt Arbeit benötigen, um sie herauszufinden. Ohne zweiten Atari oder sicher funktionierenden Monitor ist schon die Eingrenzung schwierig.
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am So 01.10.2017, 18:20:05
Monochrom funktioniert bei mir. Nur die Farbdarstellung ist nicht moeglich.
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am So 01.10.2017, 19:08:30
kann mir jemand sagen wie das Menü beim Monitor 1970nxp eingestellt ist

Habe im RGB Modus die Wahl zwischen 1 2 3 sRGB 5 O

3 ist 7500K.
2 ist User
1 ist 9300K
sRGB ist 6500K
5 ist 5000K
0 ist Originalfarben
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: czietz am So 01.10.2017, 19:13:33
Monochrom funktioniert bei mir. Nur die Farbdarstellung ist nicht moeglich.

Das habe ich schon verstanden. Ich wollte schlicht darauf hinaus, dass, selbst wenn ein Adapter korrekt gelötet ist, es Fälle gibt, in denen er einfach nicht funktioniert. Dann heißt es: Aufwändige Fehlersuche.
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: 1ST1 am So 01.10.2017, 19:14:31
Der Atari kann kein Farbmanagement. Also am ehesten 0.
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am So 01.10.2017, 22:10:13
kann es sein dass der Bildschirm eventuell nicht geeignet ist?

Frage ist welche Fehlerquellen gibt es, wenn man Bildschirm und Kabel ausschliesst?
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: 1ST1 am So 01.10.2017, 22:27:31
Sofern er mit korrektem Kabel ein passendes Bild anzeigt, ist er geeignet, ansonsten nicht.
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am Mo 02.10.2017, 17:39:07
und wenn am STe was ist, wo fängt man da am Besten an?

Das Videosignal wird jedenfalls erkannt.
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: 1ST1 am Mo 02.10.2017, 18:29:34
Ob was mit dem STE ist, erkennst du am ehesten, in dem du ihn mal an einem SM-124 anschließt. Wenn der STE Ok ist, muss da auf jeden Fall ein Bild kommen. (Sofern auch der SM-124 Ok ist)
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Lukas Frank am Mo 02.10.2017, 18:50:48
Es geht hier um ST--Gering.

Ich habe einen NEC MultiSync LCD1970NX, der geht Wunderbar bei mir ...
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: 1ST1 am Mo 02.10.2017, 19:59:47
Schon klar, er scheint ja aber auch nicht sicher zu sein, ob der STE geht. Am originalen Monitor muss immer was gehen, und ich hatte noch nie einen ST der nur monochrom funktionierte, nicht aber in Farbe.
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am Di 03.10.2017, 11:10:45
Der Mega STE funktioniert sowohl am SM 124 wie auch am NEC 1970NXp einwandfrei im monochrom Modus.  Könnte auch ein Bild reinstellen. Schwarzweiß läuft ausgezeichnet. Der Bildschirm ist auch von keinem Bastler sondern einem Fachbetrieb mit Garantie.

Es wird auch das Signal im Farbmodus erkannt. Er zeigt aber immer an das er nur 35.7 KHz bringt.
Irgendwie schafft er die 15 khz nicht.  Vermute eher das zwar alles mit Atari, Nec und Kabel in Ordnung isz aber die Baureihe nicht mehr anzeigen kann.

Blöd ist nur, dass dann die Kompatibilitätsliste auch bei diesem Monitor mit Vorsicht zu genießen ist.




Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am Di 03.10.2017, 11:32:21
Hier mal ein paar Bilder
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am Di 03.10.2017, 11:35:04
Die hier sind im Farbmodus  >:(
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: czietz am Di 03.10.2017, 11:36:12
Wenn der Monitor im Farbmodus anzeigt, dass das Signal immer noch 35,7 kHz Horizontalfrequenz hätte, wäre es auch denkbar, dass der Mono-Detect-Pin "klemmt" und der ST immer noch ein Mono-Signal ausgibt. Gab es da nicht Fälle, in denen sich Atari-Nutzer diesen Eingang an der Monitorbuchse zerschossen hatten?

Einfacher Test: Wenn Du im Betrieb den Mono-Monitor/-Adapter abziehst: startet der MegaSTE dann neu?

EDIT: Ich habe mir gerade den Schaltplan für den MegaSTE angesehen. Atari hat ja ab dem STE die Schaltung für Monochrom-Detect etwas geändert. Um 100% sicher auf Farbmodus umzuschalten, müsste man jetzt Pin 4 der Buchse auf +5V legen. Leider gibt es keine 5V am Monitorstecker. Mutige benutzen die Schaltspannung an Pin 8 und einen ausreichend großen Widerstand (>=10k) in Reihe.
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am Di 03.10.2017, 11:41:02
Und zur Sicherheit, dass es sich auch um einen Mega STE handelt noch eine Aufnahme mit der Gigafile
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Lukas Frank am Di 03.10.2017, 11:44:50
Vielleicht kann der NEC mit dem Zusatz P das nicht ...
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am Di 03.10.2017, 11:47:14
Wenn der Monitor im Farbmodus anzeigt, dass das Signal immer noch 35,7 kHz Horizontalfrequenz hätte, wäre es auch denkbar, dass der Mono-Detect-Pin "klemmt" und der ST immer noch ein Mono-Signal ausgibt. Gab es da nicht Fälle, in denen sich Atari-Nutzer diesen Eingang an der Monitorbuchse zerschossen hatten?

Einfacher Test: Wenn Du im Betrieb den Mono-Monitor/-Adapter abziehst: startet der MegaSTE dann neu?

EDIT: Ich habe mir gerade den Schaltplan für den MegaSTE angesehen. Atari hat ja ab dem STE die Schaltung für Monochrom-Detect etwas geändert. Um 100% sicher auf Farbmodus umzuschalten, müsste man jetzt Pin 4 der Buchse auf +5V legen. Leider gibt es keine 5V am Monitorstecker. Mutige benutzen die Schaltspannung an Pin 8 und einen ausreichend großen Widerstand (>=10k) in Reihe.

Wenn ich den Stecker abziehe passiert nichts. Der startet nicht neu. Stecke ich den Stecker wieder rein ist es so als wär nichts passiert.
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am Di 03.10.2017, 11:51:23
Vielleicht kann der NEC mit dem Zusatz P das nicht ...

dann hätte sich ditto ganz am Anfang des threats in der Bezeichnung vertan.
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: czietz am Di 03.10.2017, 11:56:44
OK, mit H = 35.7 kHz, V = 71.4 Hz im vermeintlichen Farbmodus bin ich mir relativ sicher, dass Dein MegaSTE einfach nicht umschaltet in den Farbmodus sondern weiter ein Monochrom-Signal ausgibt.

EDIT:
Zitat
Wenn ich den Stecker abziehe passiert nichts. Der startet nicht neu. Stecke ich den Stecker wieder rein ist es so als wär nichts passiert.
... bestätigt das. Dein Atari schaltet nicht in den Farbmodus, da kann also kein Monitor funktionieren.

Was ich vorigen Posting meinte, illustriert der Ausschnitt aus dem MegaSTE-Schaltplan. Das Detect-Signal von Pin 4 geht ohne jegliche Pull-Up-Widerstände auf den Eingang des 74S257 und von dort aus als Signal MONOMON weiter in Richtung MFP. Das basiert also auf der Annahme, dass ein komplett offener TTL-Eingang in der Regel als logisch "high" erkannt wird -- Dein Adapter verbindet ja nichts mit Pin 4.

Möglichkeiten sortiert nach geschätzter Wahrscheinlichkeit : 1. Der in Deinem MegaSTE verbaute 74S257 ist heile, erkennt den offenen Eingang aber als "low". Widerstand würde helfen. 2. Der 74S257 ist schlichtweg kaputt. Austausch würde helfen. 3. Irgendwas tiefer drin im Rechner ist kaputt. Mehr Fehlersuche nötig.
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am Di 03.10.2017, 13:28:08
Na das ist ja schon mal sehr viel. Danke für die Hilfe.

Sollte ich Pin 4 denn verbinden? Welche Widerstandsgröße wäre zu empfehlen?
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: czietz am Di 03.10.2017, 13:40:36
Sollte ich Pin 4 denn verbinden?

Du kannst es zumindest mal ausprobieren. Ein Widerstand von so 10k - 47kOhm zwischen Pin 8 und Pin 4 wird den Eingang sicher auf "high" ziehen, ohne ihn zu überlasten. Wenn's damit nicht geht, musst Du leider weitersuchen, warum der Atari nicht mag. Mit Schaltplan und Multimeter lassen sich die Spannungen prüfen bis zum MFP, der ja erkennen muss, ob ein Monochrom- oder Farbmonitor angeschlossen ist.
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am Di 03.10.2017, 13:49:06
Wenn das so ist, frage ich mich wie das bei den anderen hier im Forum ist.

Normal kann das ja nicht sein noch mit Widerständen rumzubasteln. Liegt vielleicht doch am Baustein.
Vielleicht ein Kondensator der sich nach 20 Jahren auch verabschiedet hat. Wenns nur der Baustein ist,
wär es nicht so schlimm. Ist ja kein seltener Typ.

Müsste eigentlich noch jemand hier im Forum sein mit dem Symptom.
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Lukas Frank am Di 03.10.2017, 13:49:30
Ein defekter LS257 kommt öfter vor, den austauschen ...
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am Di 03.10.2017, 13:59:48
wie tauscht man den am Besten aus ohne die Platine zu zerstören?
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: czietz am Di 03.10.2017, 14:09:50
Normal kann das ja nicht sein noch mit Widerständen rumzubasteln.

Ein komplett offener Eingang, wie ihn Atari nun einmal in den (Mega)STE hineindesignt hat, ist halt kein gutes Schaltungsdesign, da möchte ich Fehlfunktionen nicht ausschließen.

Es lohnt sich imho, mögliche Fehlerbehebungen nach Aufwand zu sortieren. Einen Widerstand aus der Bastelkiste zwischen zwei Pins zu löten kostet so wenig Zeit, dass ich das auf alle Fälle machen würde, bevor ich auf Verdacht den 74S257 (in meinem MegaSTE übrigens abweichend vom Schaltplan 74F257) austausche.
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Lukas Frank am Di 03.10.2017, 14:39:58
Wenn es zum Austausch des 257 kommt und du keine Entlötstation oder Heißluftstation hast die Pins einzeln abkneifen und die Reste mit einer Pinzette und Lötkolben rausholen, entlöten. Mit Entlötlitze die Lötaugen frei löten indem man die Entlötltze mit dem Lötkolben auf das Lötauge  drückt und dabei ein wenig frisches Lötzinn auf die Entlötlitze gibt. Keine manuelle Entlötpumpe nutzen. Einen Sockel einlöten, neuen Baustein einsetzen und fertig ...
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: czietz am Di 03.10.2017, 16:30:51
Wenn das so ist, frage ich mich wie das bei den anderen hier im Forum ist.

Normal kann das ja nicht sein noch mit Widerständen rumzubasteln.

Probleme mit dem 74S257 sind offenbar so häufig, dass sie eine eigene Seite im Chips 'n Chips haben:
http://phoenix.inf.upol.cz/~opichals/libhyp/hypview.cgi?url=http://www.newtosworld.de/dmdocuments/CHIPS_X.HYP&index=58 (http://phoenix.inf.upol.cz/~opichals/libhyp/hypview.cgi?url=http://www.newtosworld.de/dmdocuments/CHIPS_X.HYP&index=58). Dort steht zwar 1040STE, aber im MegaSTE ist die gleiche Schaltung verbaut.
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am Sa 07.10.2017, 08:48:56
Hab jetzt Pin 2 und 16 sowie die Variante mit Pin 4 und 8 probiert. Keine Änderung.

Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Lukas Frank am Sa 07.10.2017, 09:00:24
Wenn dein MegaSTE nicht in den 15kHz Mode schalten kann müsste auch am Antennen/TV Out wenn du einen alten Fernseher hast nichts kommen ...
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am So 08.10.2017, 06:47:40
Danke Frank,

ein Monitorkabel habe ich im Augenblick nicht zur Hand. Muß eins bei Gelegenheit kaufen.

Hab unterdessen mal noch ein Foto vom geöffneten Mega Ste gemacht um herauszufinden was für ein IC
der 74257 ist. Bei mir zumindest ein F (siehe Foto)

Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am So 15.10.2017, 21:17:53
http://www.atari-forum.com/viewtopic.php?f=15&t=20586&p=181406&hilit=low+resolution+mega+ste#p181406

hier steht noch drin den Pin 7 zu trennen. Diesen Schritt bin ich noch nicht gegangen.

Ich vermute dass der 74F257 wirklich eine Macke hat.

Bei Reichelt gibts keine F Typen
https://www.reichelt.de/index.html?ACTION=446&LA=446&SEARCH=74%20257


welchen soll man denn da nehmen?

Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am So 22.10.2017, 09:27:14
Welchen 74F257 Typ kann man als Ersatz zum 74F257A wählen?

74HCT 257
M74HC257
74LS257

Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Lukas Frank am So 22.10.2017, 09:41:37
Bei Kessler gibt es 74F257 (F257), kostet auch nur 2,50 Euro Porto ...
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am So 22.10.2017, 10:16:45
Morgen Frank,

hab die grade bestellt  ;)

Sehe noch nicht ganz den Unterschied zwischen den Typen. Gibts da welche die man nicht nehmen kann?
Probier jetzt mal die Kessler.

Die LS oder HC müßten doch etwas robuster sein. Dann gibts noch A und N.
Naja "Versuch macht kluch"  :)
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Lukas Frank am So 22.10.2017, 10:26:58
Wenn da F drin war sollte auch wieder F da rein ...

->   https://de.wikipedia.org/wiki/74xx
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: czietz am So 22.10.2017, 11:27:25
Die LS oder HC müßten doch etwas robuster sein.

Wie kommst Du darauf?

Jedenfalls muss es in der Anwendung unbedingt TTL-Logik (also mit bipolaren Transistoren) sein. Denn nur damit ist halbwegs gewährleistet, dass das, was Atari dort designt hat, nämlich ein offener Eingang, als "high" erkannt wird. Damit ist HC (CMOS) schon einmal heraus, dort schaltet ein offener Eingang nämlich zwischen "high" und "low" hin und her, wenn Du ihn nur schräg anguckst. Da der betroffene Baustein auf für's Genlock zuständig ist, war LS wohl zu langsam, weswegen Atari dann F verbaut hat.
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am So 05.11.2017, 08:37:16
Der 74F257 ist jetzt gesockelt. Bau den Rechner jetzt wieder zusammen und bin mal gespannt.

Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am So 05.11.2017, 08:42:33
Auf der Rückseite der Platine ist mir jedoch eine merkwürdige Drahtverbindung aufgefallen.

Habt ihr so was auch drin?
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am So 05.11.2017, 09:29:23
Unglaublich...

Hallo Männers es funzt  ;) 


Siehe Bilder im Anhang.


Muß jetzt nur noch den Bildschirm NEC MultySync LCD 1970NXp kalibrieren und dann kanns losgehen.

Lag also am 74F257.
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Lukas Frank am So 05.11.2017, 10:04:09
Auf der Rückseite der Platine ist mir jedoch eine merkwürdige Drahtverbindung aufgefallen.

Die Drähte sind original Atari. Schön das der Rechner wieder richtig läuft ...
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am So 05.11.2017, 10:26:35
Dank Deiner Entlötanleitung ging es einfacher wie gedacht  ;)
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: slx am Di 21.11.2017, 20:37:31
Der offenbar bestgeeignte NEC 1970 hat ja keine eingebauten Lautsprecher hat. Liege ich richtig mit der Annahme, dass man sich den Ton aus dem (selbstgebauten) ST-VGA-Kabel "extrahieren" muss?
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: 1ST1 am Di 21.11.2017, 22:37:48
Ja, der Ton liegt auf der Monitorbuchse. Den kann man ja separat auf Klinke oder Chinch legen.
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: naitsabes am So 17.12.2017, 19:07:35
Kann man das Bild bei den 1970(GX) auch auf volle Größe aufziehen - oder ist es gat nicht möglich das Bild bis zum Rand zu strecken ?
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: 1ST1 am So 17.12.2017, 21:27:41
Schau doch mal in sein Einstellungsmenü, was da geht, geht, was nicht, nicht.
Titel: Re: TFT ST-Low Kompatibilitätsliste
Beitrag von: Atariosimus am Mo 12.02.2018, 22:46:46
Exxos hat auch noch einen Nec Multisync EA190M getestet.

https://www.exxoshost.co.uk/forum/viewtopic.php?f=30&t=309 (https://www.exxoshost.co.uk/forum/viewtopic.php?f=30&t=309)