Autor Thema: Mega ST 4 mit IDE, 4GB SanDisk CF und F-TOS  (Gelesen 31983 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Mega ST 4 mit IDE, 4GB SanDisk CF und F-TOS
« Antwort #240 am: Fr 09.12.2016, 14:29:54 »
Tja - auch MagiC im ROM benötigt Dateien auf Datenträger - und die können auch hier nicht gelesen werden! Ich bekomme nämlich eine Fehlerangabe, daß irgendwelche Videodateien (ich vermute mal bestimmter Bildschirmtreiber) fehlen! Aber die Problematik ist ja schon erkannt und sollte behoben werden können, sobald der PC wieder Einsatzfähig ist!

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.240
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Mega ST 4 mit IDE, 4GB SanDisk CF und F-TOS
« Antwort #241 am: Sa 10.12.2016, 02:37:23 »
Dann bootet MAGX also von F32,
es fehlt offenbar nur D:\GEMSYS\ mit den Treibern bzw. ein D:\ASSIGN.SYS, dessen Pfad auf C:\GEMSYS\ (sic!) zeigt.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Mega ST 4 mit IDE, 4GB SanDisk CF und F-TOS
« Antwort #242 am: So 11.12.2016, 10:01:11 »
Dann bootet MAGX also von F32, ...
Ich glaube, das ist eine leicht verkehrte Ansichtsweise - gebootet wird doch aus dem ROM; und die Daten von F32 können nicht eingelesen werden!
... es fehlt offenbar nur D:\GEMSYS\ mit den Treibern bzw. ein D:\ASSIGN.SYS, dessen Pfad auf C:\GEMSYS\ (sic!) zeigt.
Alles was die ROMversion benötigt, sollte vorhanden sein (hatte ich zumindest beim Einrichten der CF schon vorsorglich auf die Karte in entsprechende Partition kopiert)

Leider bekomme ich meinen PC erst einmal nicht richtig betriebsbereit und kann das vorerst nicht reparieren!

edit: Ich habe doch noch 'n intakten Cardreader gefunden und damit die Partitionen der CF auf FAT16 umstellen können! Ich werde sie heute nachmittag noch mal testen!
« Letzte Änderung: So 11.12.2016, 12:50:54 von Burkhard Mankel »

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.240
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Mega ST 4 mit IDE, 4GB SanDisk CF und F-TOS
« Antwort #243 am: So 11.12.2016, 22:46:38 »
-^^- Du machst es einem wirklich schwer, Dir zu helfen. Im Cyberspace ist ´wissen´ angesagt, und nicht ´glauben´! Wenn Du etwas nicht weißt, dann überprüfe bitte die Fakten anstatt zu schwadronieren "sollte vorhanden sein". Ibs. genügt es nicht, ´alles´ zu kopieren, sondern auch der Inhalt muß stimmig sein. Pack also das D:\assign.sys in einen Editor und schau nach!
MAGX_6.xx hat die Treiber für F32 schon an Bord, also kann man davon auch booten. Jedoch darf man wg. eines Bugs damit nur lesen, nicht schreiben! Auch nicht mit einem BootSelektor! Am besten sofort schreibschützen!
Im übrigen hatte ich Dir ja schon mal in einem anderen Thread erklärt, wie man 4GB sinnvoll partitioniert.
« Letzte Änderung: So 11.12.2016, 22:49:34 von ari.tao »
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline KarlMüller

  • Benutzer
  • Beiträge: 299
MagiC 6.20 und FAT32
« Antwort #244 am: Do 15.12.2016, 08:03:43 »
MAGX_6.xx hat die Treiber für F32 schon an Bord, also kann man davon auch booten. Jedoch darf man wg. eines Bugs damit nur lesen, nicht schreiben! Auch nicht mit einem BootSelektor! Am besten sofort schreibschützen!
Was ist das denn für ein Fehler? Ich habe die 6.20 im Einsatz und nutze eine Partition mit FAT32 und kann bis jetzt keine Fehler sehen.

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.240
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Mega ST 4 mit IDE, 4GB SanDisk CF und F-TOS
« Antwort #245 am: Do 15.12.2016, 15:37:48 »
-^^- Meine Erfahrung war:
Immer, wenn ich mir eine frisch unter MiNT eingerichtete & befüllte F32 (~1,8 GB) unter MAGX_6.2 auch nur angeschaut habe ohne Schreibschutz (mit dem Menue-Punkt "Informationen..."), dann war sie direkt anschließend nach Rückkehr zu MiNT kaputt!
Da ich im Begriff bin zu verreisen, müssen wir leider eine ausführliche Diskussion darüber in den Januar verschieben, sorry. Ich werde dann mal einen neuen Thread eröffnen.

Edit:
Fortsetzung der Diskussion bitte dort:
http://forum.atari-home.de/index.php?topic=13354.0
Im hiesigen Thread ist das ja OT!
« Letzte Änderung: Mi 18.01.2017, 23:30:48 von ari.tao »
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Ektus

  • Benutzer
  • Beiträge: 802
Re: Mega ST 4 mit IDE, 4GB SanDisk CF und F-TOS
« Antwort #246 am: Sa 17.12.2016, 11:09:21 »
Immer, wenn ich mir eine frisch unter MiNT eingerichtete & befüllte F32 (~1,8 GB) unter MAGX_6.2 auch nur angeschaut habe ohne Schreibschutz (mit dem Menue-Punkt "Informationen..."), dann war sie direkt anschließend nach Rückkehr zu MiNT kaputt!
MagiC hat da einen bekannten Fehler, daß der Zähler des freien Platzes nicht richtig gesetzt wird, aber das ist mehr kosmetischer Natur. Ich betreibe sowohl meinen Milan als auch meine Falcons mit MagiC und großen Platten, die ich nur mit F32 nutzen kann, und habe dort keine besonderen Probleme mit Datenverlusten. Jedenfals nicht auf dem Milan und dem CT2A Falcon, die CT63 Kiste ist ein anderes Thema.


MfG
Ektus.

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 397
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Mega ST 4 mit IDE, 4GB SanDisk CF und F-TOS
« Antwort #247 am: Do 11.07.2019, 20:16:56 »
Nach einiger Zeit, wo ich teilweise ob gesundheitliicher und andererseits aber auch anderer privaten Probleme hier nicht weiterkam, möchte ich jetzt, nachdem ich schon einige Zeit wieder aktiv im Forum unterwes sein kann, doch weitermachen - und fange mit einer kleinen Zwischenbilanz an:
- Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte ich auf einer 4GB SanDisk meine Wunsch-Partitionierung einrichten, um zumindest unter TOS Betriebssystemen arbeiten zu können.
- Booten unter TOSsen klappt problemlos, auch das nachträgliche Wiedereinbinden eines ACSI Gerätes durch HUSHI.PRG.
- Da ich eine Nutzbarkeit von MagiC im ROM bislang nicht erreichen konnte, habe ich mich zum Kauf einer 8GB Karte entschieden, hier die physikalisch erste Partition für MagiC einzurichten. Leider arbeitete der ST bislang nicht mit dieser Karte. Weil ich das Gefühl habe, beim erstellen der Partitionen einen Fehler gemacht zu haben, wollte ich das jetzt einmal wiederholen, aber ich bekam aktuell kein Linux auf meinem momentanen PC gestartet.
- Wer HUSHI.PRG nicht mehr verfügbar hat, wohl aber HUSHI.SYS (zB. durch SCSITOOL installierte Treiberdatei), kann diese umbenennen und verwenden - mir sind keinerlei Störungen feststellbar gewesen!

Wenn ich jetzt ein brauchbares LINUX finde, gehts hier endgültig weiter ...
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 397
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Mega ST 4 mit IDE, 4GB SanDisk CF und F-TOS
« Antwort #248 am: Sa 13.07.2019, 17:11:12 »
Im Moment schlage ich mich damit herum, einen passenden Ubuntu Stick zu kreieren, und das dann auf dem PC zu installiere, aber leider will mir das am momentanen System nicht recht gelingen. Ich benötige aber ein LINUX, um hier weiterzukommen, nämlich eine CF Karte zu formatieren und einzurichten ...
Wenn ich das Prob beseitigt habe, kann ich weitermachen, aber um das zu regeln, habe ich eine Diskussion unter "Non Atari - Stoftware" begonnen!
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.477
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Mega ST 4 mit IDE, 4GB SanDisk CF und F-TOS
« Antwort #249 am: Sa 13.07.2019, 19:42:29 »
Wozu brauchst du dazu Linux ? Geht auch mit den Windows command line Tools wie diskpart
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 397
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Mega ST 4 mit IDE, 4GB SanDisk CF und F-TOS
« Antwort #250 am: Sa 13.07.2019, 23:17:57 »
Wozu brauchst du dazu Linux ? Geht auch mit den Windows command line Tools wie diskpart
Ich arbeite lieber Mausophil statt Befehlsorientiert! Mit Befehlen und deren Parameter habe ich irgendwie immer Probleme!
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.477
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Mega ST 4 mit IDE, 4GB SanDisk CF und F-TOS
« Antwort #251 am: So 14.07.2019, 21:57:42 »
Da ist aber Linux auch das Falsche, definitiv ;)
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Jerry

  • Benutzer
  • Beiträge: 28
Re: Mega ST 4 mit IDE, 4GB SanDisk CF und F-TOS
« Antwort #252 am: So 14.07.2019, 22:36:53 »
es gibt noch Knoppix. Eine komplette Linux Distribution bootfähig von CD. Hab die noch hier. Allerdings eine uralte Variante. Müsste man schauen ob es was neueres gibt. Jedenfalls musst du auf dem PC überhaupt nichts installieren und hast glaube ein vollwertiges Linux geladen.
die einen haben glänzende "$" Zeichen in den Augen, bei uns ist dass das ATARI Logo :)

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.425
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mega ST 4 mit IDE, 4GB SanDisk CF und F-TOS
« Antwort #253 am: Mo 15.07.2019, 08:55:06 »
Kann nicht verstehen wo das Problem liegt Ubuntu Live CD/DVD zu benutzen.

Wenn du einen Datenträger einrichten willst vielleicht die ->   https://gparted.org/livecd.php

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 397
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Mega ST 4 mit IDE, 4GB SanDisk CF und F-TOS
« Antwort #254 am: Mo 15.07.2019, 08:56:55 »
Da ist aber Linux auch das Falsche, definitiv ;)
Auch bei Linux geht das Meiste mit der Maus - vor allem auch die Größenwahl der Partitionen, die man auf einer CF Karte installieren will!
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 397
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Mega ST 4 mit IDE, 4GB SanDisk CF und F-TOS
« Antwort #255 am: Mo 15.07.2019, 19:51:17 »
Kann nicht verstehen wo das Problem liegt Ubuntu Live CD/DVD zu benutzen.

Wenn du einen Datenträger einrichten willst vielleicht die ->   https://gparted.org/livecd.php
Das Problem liegt darin, daß man Ubuntu auf Stick mit einer geissen Persistenz - also anpaßbar - installieren kann, auf CD/DVD ist nachträglich nichts änderbar!
Ich starte Ubuntu auf persistenten Sticks immer so, wie ich es zuletzt verließ!
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 397
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Mega ST 4 mit IDE, 4GB SanDisk CF und F-TOS
« Antwort #256 am: Sa 21.09.2019, 10:54:55 »
Ich habe jetzt erfolgreich eine 8GB CF vorbereiten können und für die erste Eirichtung pfofissorisch mit meinem StartUp, BigDOS und HuSHi im Autoordner des für TOS 2.(0)6 vorgesehenen Bootlaufwerks kopiert. Heute habe ich mit meiner schon eingerichtete 4GB Karte die Daten kopieren wollen, bekomme sie aber irgendwie auf der Slave-Seite meines Adapters nicht gelesen. Darum habe ich die ursprünglich am M-STE eingerichtete Platte mit der Elektronik eines externen SCSI Gehäuses an den ASCI gehängt und bin nun die Daten am rüberziehen. Dabei habe ich festgestellt, daß ich im TOS Desktop "nur" Laufwerke bis "P:" angezeigt bekomme, obwohl BigDOS - angeblich - weitere Laufwerke verfügbar macht. Das reicht natürlich nicht, um die kompletten Daten zu kopieren, denn es sind nur 3 Partitionen von insgesamt 6, 7 oder 8 Partitionen, die ich auf der Platte installiert habe. Wie kann ich mir auch die zusätzlich im System verfügbar gemachten Laufwerkssymbole unter TOS zur Anzeige bringen?
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 397
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Mega ST 4 mit IDE, 4GB SanDisk CF und F-TOS
« Antwort #257 am: Do 26.09.2019, 18:00:38 »
So - da das Problem hier gelöst wurde, kann es jetzt weitergehen. Zusammengefaßt lag es am gewählten ACSI Initialisierer - Statt HUSHI.PRG aus dem SCSI-Tools ist CBHD.PRG (CBHD 5.02) anzuwenden. Beim weiteren Kopieren der Daten von den HDD-Partitionen ist mir aufgefallen: es können keine Dateinamen mit kleingeschriebenen Umlauten und diversen Sonderzeichen erzeugt werden und solche Dateien werden folglich nicht kopiert! Sehr problematisch, weil gerade viele Spiele solche Dateien aufweisen - zB. in den OXYD Dateinamen steckt oft de "TM" Zeichen ...
Kennt jemand einen Patch, der das beheben kann? Ansonstem hilft wohl nur ein Diskmonitor!
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 397
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Mega ST 4 mit IDE, 4GB SanDisk CF und F-TOS
« Antwort #258 am: Fr 04.10.2019, 21:58:08 »
Ich habe auch noch ein SCSI Gehäuse mit einem CD-RW von Philips, daß ich über das LINK Kabel erfolgreich am Mega STE als Drive "O:" am Laufen hatte. Reicht es eigentlich, die Zeile mit dem DOS Ttreiber das "Z" anstelle "O" festzulegen oder könnte ich mit dieser CONFIG.SYS für MetaDOS wider auf maximal 16 (... -c 16, ...) Laufwerke festgelegt sein, so daß ich mit CD-Tools eine komplett neue C.S erzeugen sollte?
; CD-Tool BEGIN
; Note that everything up to `; CD-Tool END' will be erased by
; CD-Tool's configuration tool!
;
; created by CD-Tool 2.14, Sat Feb 15 15:01:24 2014
;
; devices
;
; ACSI 1: `PHILIPS CDD3600 CD-R/RW' -> A
;
; BOS drivers
;
*BOS, C:\auto\hs-cdrom.bos, A:1
;
; DOS drivers
;
; *DOS, C:\auto\hs-iso.dos -c16, O:A
*DOS, C:\auto\hs-iso.dos -c16, Z:A
;
; CD-Tool END
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.624
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Mega ST 4 mit IDE, 4GB SanDisk CF und F-TOS
« Antwort #259 am: Sa 05.10.2019, 09:18:06 »
Wie oben geschrieben, auch MetaDOS erweitert die Anzahl der Laufwerksbuchstaben, kannst also auch (bis) Z: nehmen.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?