Autor Thema: Nicht ganz unvergleichlich?  (Gelesen 1753 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mathias

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.541
    • www.firebee.org
Nicht ganz unvergleichlich?
« am: Sa 08.08.2015, 08:11:35 »
Keine Flamewars, keine "hab ich´s doch schon immer gesagt" oder "wow der schnellste TOS-Rechner Aller Zeiten"? Keine Interpretationen in jegliche Richtung? ;)

Mir deucht ihr habt die News von Gestern noch nicht mitbekommen :-)

http://acp.atari.org/news_de.html
« Letzte Änderung: Sa 08.08.2015, 08:30:33 von Mathias »
MegaST 4 mit Sounddesigner II MegaBus-Hardware und 56001, MegaSTE, Hades 040, MagiC Mac auf Mac OS 9 und eine FireBee.

Offline HelmutK

  • Benutzer
  • Beiträge: 674
Re: Nicht ganz unvergleichlich?
« Antwort #1 am: Sa 08.08.2015, 11:34:47 »
Irgendwie kann ich nicht glauben, dass die firebee 8 mal schneller und CT60 1,5 mal schneller ist als aranym mit 3.2 GHz, daher hab ich das nicht weiter beachtet. Oder war das aranym mit MMU?

-Helmut



Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.031
Re: Nicht ganz unvergleichlich?
« Antwort #2 am: Sa 08.08.2015, 12:29:02 »
Ich hab' das grad' mal ausprobiert, auf einem Core 2 Quad 2,5 GHz komme ich mit Aranym auf ca. 105000 Dhrystones, also etwa 50% schneller als der AMD 3200+ mit 2 GHz.

Eigentlich müsste mein Prozessor etwa doppelt so schnell sein als der (relativ alte) AMD, schafft er aber (heute zumindest) nicht. Vielleicht liegt das ja an der Hitze und CPU throttling ist aktiv.

Aber ansonsten paßt das schon. Aranym kommt einem sonst wahrscheinlich nur so schnell vor, weil die Grafik (sehr) schnell ist.

Die Firebee-Werte kann ich 1:1 bestätigen.

Nachtrag: mein Core I7 Thinkpad mit 2.1 GHz (die's auch heute hat, ich hab's extra vorher  ein paar Minuten in den Kühlschrank gelegt ;) ) macht mit Aranym etwa 350000 Dhystones, kommt also fast an die Firebee ran. Mit einem aktuellen Desktop-Rechner der letzten Generation müsste man mit Aranym ähnliche Werte wie mit der Firebee erreichen können.

Der "native" Wert für den Core I7 liegt übrigens bei etwa 65,5 Millionen (also etwa Faktor 140 schneller gegenüber dem besten FireBee-Wert). Bloß damit man eine Relation hat...
« Letzte Änderung: Sa 08.08.2015, 13:17:26 von mfro »

Offline HelmutK

  • Benutzer
  • Beiträge: 674
Re: Nicht ganz unvergleichlich?
« Antwort #3 am: Sa 08.08.2015, 13:39:23 »
Was steht denn in /kern/cpuinfo? Bei mir (2x2.5 GHz):

717|/home/root}cat /kern/cpuinfo
CPU:            68040
MMU:            none
FPU:            68040
Clocking:       2197.0MHz
BogoMIPS:       1464.72
Calibration:    732364800 loops

-Helmut

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.031
Re: Nicht ganz unvergleichlich?
« Antwort #4 am: Sa 08.08.2015, 14:12:56 »
Was steht denn in /kern/cpuinfo? Bei mir (2x2.5 GHz):

717|/home/root}cat /kern/cpuinfo
CPU:            68040
MMU:            none
FPU:            68040
Clocking:       2197.0MHz
BogoMIPS:       1464.72
Calibration:    732364800 loops

-Helmut

Das da:

CPU:        68040
MMU:        none
FPU:        68040
Clocking:   603.3MHz
BogoMIPS:   402.22
Calibration:    201113600 loops

Warum auch immer. Der Rechner hat eigentlich 4 x 3,3 GHz. Womöglich kommt Aranym nicht mit dem variablen CPU-Takt vom i7 zurecht?

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.031
Re: Nicht ganz unvergleichlich?
« Antwort #5 am: Sa 08.08.2015, 14:33:46 »
Aha. Jetzt kommen wir der Sache näher. Mit aranym-jit steht da jetzt:

CPU: 68040
MMU: none
FPU: 68040
Clocking: 3194.8MHz
BogoMIPS: 2129.92
Calibration: 1064960000 loops

und der Dhrystone-Wert bei etwa 3,3 Mio (aranym-jit ist damit etwa 7 mal schneller als die Firebee). JIT verwende ich normalerweise nicht, das kachelt mir sonst immer mit schöner Regelmäßigkeit ab.

Offline HelmutK

  • Benutzer
  • Beiträge: 674
Re: Nicht ganz unvergleichlich?
« Antwort #6 am: Sa 08.08.2015, 14:58:14 »
Da kommen wir der Sache schon näher!

Dann müssten die den benchmark nochmal mit aranym-jit machen.

Ich nehm non-jit nur zum Testen, sonst nie.

-Helmut

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.031
Re: Nicht ganz unvergleichlich?
« Antwort #7 am: Sa 08.08.2015, 15:06:48 »
Dann müssten die den benchmark nochmal mit aranym-jit machen.

Hab' ich doch schon. Steht oben.

Offline HelmutK

  • Benutzer
  • Beiträge: 674
Re: Nicht ganz unvergleichlich?
« Antwort #8 am: Sa 08.08.2015, 15:08:40 »
Nur steht das nicht in der schönen Tabelle, zumindest sollte da die aranym-Version (mmu,jit,normal) angegeben sein.

Offline Mathias

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.541
    • www.firebee.org
Re: Nicht ganz unvergleichlich?
« Antwort #9 am: Sa 08.08.2015, 15:32:16 »
aranym-jit ist damit etwa 7 mal schneller als die Firebee). JIT verwende ich normalerweise nicht, das kachelt mir sonst immer mit schöner Regelmäßigkeit ab.
Und Aranym-jit ist demnach ca. 30 mal schneller als Aranym? Echt jetzt?
MegaST 4 mit Sounddesigner II MegaBus-Hardware und 56001, MegaSTE, Hades 040, MagiC Mac auf Mac OS 9 und eine FireBee.

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.031
Re: Nicht ganz unvergleichlich?
« Antwort #10 am: Sa 08.08.2015, 16:08:30 »
Und Aranym-jit ist demnach ca. 30 mal schneller als Aranym? Echt jetzt?

Klar doch.

Mit ausreichend großem Cache (und ich hab' ihn _richtig_ groß eingestellt) führt Aranym damit keinen m68k-, sondern nur noch x86-Code aus.  Und das sollte so 'ne x86-CPU ja schließlich können ;)

Offline HelmutK

  • Benutzer
  • Beiträge: 674
Re: Nicht ganz unvergleichlich?
« Antwort #11 am: Sa 15.08.2015, 14:17:27 »
Was ich ganz interessant finde, ist, dass auf aranym-jit 020-60 schneller ist als 030: 020-60 sollte doch weniger können als 030. Sogar 000 ist schneller als 030. Ist das jetzt realistisch?

Aber die firebee ist auch ganz schön schnell - Hut ab!

-Helmut

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.031
Re: Nicht ganz unvergleichlich?
« Antwort #12 am: Sa 15.08.2015, 18:00:28 »
Was ich ganz interessant finde, ist, dass auf aranym-jit 020-60 schneller ist als 030: 020-60 sollte doch weniger können als 030. Sogar 000 ist schneller als 030. Ist das jetzt realistisch?
Keine Ahnung. Das ist eben das, was rauskommt, wenn man den Dhrystone laufen läßt. Die Zahlen stimmen.

Aber ich kann mir schon vorstellen, daß einfache 68000-er Befehle zu emulieren einfacher (und damit schneller) ist als komplizierte. Aranym ist ja nicht "cycle-exact".
Wenn der Compiler z.B. versucht, mit irgendwelchen Tricksereien irgendwas so hinzudrehen, daß es vom 68030 Pups-Cache profitieren kann, den's dann auf der Zielmaschine gar nicht (bzw. nur in riesig) gibt, könnte ich mir auch Abweichungen denken.

Aber die firebee ist auch ganz schön schnell - Hut ab!
Jo, isse.  Das .pdf mit den Daten hinter obigem Link wurde übrigens mittlerweile mit den Aranym-jit Daten ergänzt. Damit ist jetzt der direkte Vergleich mit derselben Hostmaschine möglich.

Offline HelmutK

  • Benutzer
  • Beiträge: 674
Re: Nicht ganz unvergleichlich?
« Antwort #13 am: Sa 15.08.2015, 20:32:22 »
Sonst hätte ich das ja auch nicht gewusst ;)

Ich kann mir auch vorstellen, dass der 030 komplexere Befehle hat, die nativ schneller sind, aber die aranym mehr abverlangen. Ist da eigentlich auch FPU mit drin?

Jedenfalls verwende ich primär 030,040 auf aranym, ist offenbar nicht so optimal, aber so groß ist der Unterschied ja nicht.

-Helmut

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.031
Re: Nicht ganz unvergleichlich?
« Antwort #14 am: Sa 15.08.2015, 21:17:46 »
...Ist da eigentlich auch FPU mit drin?
Das kann man aus den Fußnoten (indirekt) entnehmen. Die beiden mittleren Spalten der Tabellen erfordern jeweils eine FPU.