Autor Thema: Atari Frischling braucht hilfe mit einem STE  (Gelesen 1855 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

guest687

  • Gast
Atari Frischling braucht hilfe mit einem STE
« am: Di 11.05.2004, 16:47:34 »
Moin, moin,
habe nach vielen Jahren mal wieder meinen Atari 1040 stE hervorgekramt, aber leider nicht mehr viel Ahnung von der Materie (bzw. nie gehabt, ich hab die Kiste immer nur zum Spielen benutzt).
Um den Atari vernünftig einsetzen zu können würde ich gerne fürs erste einen VGA Monitor und eine 540 MB IDE Festplatte anschließen, die ich noch daheim rumliegen hab.
Jetzt frage ich mich wie ich die Teile am günstigsten, einfachsten, usw. angeschlossen bekomme.
Was den Monitor betrifft, habe ich von diversen Adapterkabeln gelesen. Funktionieren die und kann der Monitor dann in allen drei Auflösungen betrieben werden?
Zeigt er dann auch Farbe oder funzt das nur monochrom?
Zur Festplatte: in der ct` war mal ein Artikel um sich einen Adapter zu basteln. nur leider habe ich nicht genug Ahnung um mir den ohne Hilfe nachzubauen. gibt es so ein Teil vielleicht fertig zu kaufen, oder benützt jemand einen scsi-> ide Adapter oder weiß eine andere lösung?
natürlich bin ich auch an bezugsquellen für die benötigten Treiber usw. interessiert.

Ich weiß, viele Fragen auf einmal, aber vielleicht hat ja jemand Zeit und Lust zu antworten.
würde mich jedenfalls sehr freuen, thanx
Sebastian

guest657

  • Gast
Re:Atari Frischling braucht hilfe mit einem STE
« Antwort #1 am: Di 11.05.2004, 18:47:16 »
Zitat
Was den Monitor betrifft, habe ich von diversen Adapterkabeln gelesen. Funktionieren die und kann der Monitor dann in allen drei Auflösungen betrieben werden?
Zeigt er dann auch Farbe oder funzt das nur monochrom?

Es geht nur monochrom - im Farbmodus können aktuelle VGA Monitore nicht auf die Frequenzen synchronisieren.

Ich nehme mal an, die 500MB Platte hat eine IDE Schnittstelle. Dann brauchst Du neben einer entsprechenden IDE-Erweitung auch noch TOS 2.06. Beides ist nicht einfach zu bekommen. Außerdem brauchst Du dann noch einen Lötkolben und etwas Geschick - das Ganze muß auf die CPU gesetzt werden.

Gruß
  Sonix