Autor Thema: Matrix Graka und Eizo Moni  (Gelesen 2603 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Matrix Graka und Eizo Moni
« am: Mo 26.04.2004, 10:07:47 »
Hallöchen.
Kann ich einen Eizo Flexscan mit Neunpol-Eingang einfach an eine Matrix C110/128 mit Neunpol-Ausgang hängen oder könnte es da Probleme geben?
« Letzte Änderung: Mo 26.04.2004, 10:08:12 von jens »
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Offline Uli

  • Benutzer
  • Beiträge: 307
  • Fly on the wings of Magic
Re:Matrix Graka und Eizo Moni
« Antwort #1 am: Mo 26.04.2004, 12:07:06 »
Hi Jens,
ich fürchte das kann probleme geben. Nämlich dann, wenn die Karte nicht dem VGA-Standard entspricht. Hat die Matrix nur einen 9-poligen Ausgang bezweifel ich das. Matrix GraKas brauchten zumindest teilweise spezielle Adapterkabel, je nach angeschlossenem Moni. Bei der monochromen M128 war das jedenfalls so. Ich habe so eine und konnte den Proscreen TT nicht anschliessen, weil mir eben der Adapter fehlte. Konnte mir dann mit der ProtarGraka, die ursprünglich als Bundle mit dem Moni zu haben war aber helfen.

Mehr weiss ich leider nicht dazu.

Gruss, Uli
I want my ctpc-Ei

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re:Matrix Graka und Eizo Moni
« Antwort #2 am: Mo 26.04.2004, 13:13:05 »
Ich habe gaaaaanz vage im Hinterkopf, daß die Matrix Monitore baugleich mit irgendwelchen Eizos waren. Weiß da jemand was zu?
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

guest658

  • Gast
Re:Matrix Graka und Eizo Moni
« Antwort #3 am: Mo 26.04.2004, 14:02:09 »
Ich weiss es zwar nicht, aber vielleicht ist Dir das hilfreich:
http://www.albersdoerfer.de/bastelecke.htm

Ist allerdings ne andere Grafikkarte von Matrix.

Wenn der Eizo VGA-Signale versteht (bzw. analoge RGB-Signale), sollte es schon gehen. Kann der auch mit verschiedenen Frequenzen umgehen? Oder ist das ein Festfrequenzteil?

Bei Matrix-Monitoren hab ich was mit Viking im Hinterkopf, bin mir aber nicht sicher.

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re:Matrix Graka und Eizo Moni
« Antwort #4 am: Mo 26.04.2004, 16:55:40 »
Der Eizo ist ein Multisync. Der wahrscheinlich ideals Monitor für den Atari. Leider nicht meiner... :'(
Sonst hätte ich das längst ausprobiert... ;D
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Offline Stargate

  • Benutzer
  • Beiträge: 190
Re:Matrix Graka und Eizo Moni
« Antwort #5 am: Sa 08.05.2004, 15:25:28 »

Hallöchen.
Kann ich einen Eizo Flexscan mit Neunpol-Eingang einfach an eine Matrix C110/128 mit Neunpol-Ausgang hängen oder könnte es da Probleme geben?


Du kannst.

Die Matrix-Karten besitzen m.W nach einen VGA-Ausgang in Form einer DB9 Buchse. Da passt jeder VGA-Monitor. Bei 15 poligen Buchsen in drei Reihen, am Monitor, brauchst du einen entsprechenden Kabeladapter.

Spezielle Atari-Monitor benötigen je nach dem was sie können auch einen Kabeladapter.