Autor Thema: RaspARI - ein ATARI im Scheckkartenformat (Emulator für Raspberry PI)  (Gelesen 24762 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.655
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Die nächste Version wird einen falcon-videl-shifter haben. Außerdem eine FPU.

ardi

Hallo Ardi, nichts gegen eine FPU aber Sound wär zum zocken auch nicht schlecht. Ich kenne auch kaum ein Programm das die FPU benutzt. ;D

Offline nobox

  • Benutzer
  • Beiträge: 219
  • Ich liebe dieses Forum!
Für alle, die per Arduino (Leonardo) eine originale Atari-Tastatur an ihren Emulator anschliessen wollen, ich habe den Sketch von Kevin Peat verbessert. Er unterstützt jetzt auch Cursortasten und die ATARI-Maus  ! Help. Undo NUM  ( und  NUM  ) habe ich Steem kompatibel  gemappt.


Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.418
  • Sehr langer Urlaub.
Gehen mit der Ardiuno-Lösung auch digitale Joysticks, oder muss man da USB-Teile nehmen? Für mich wäre der USB-Adapter interessant, wenn man den mit dem MiST oder Raspari verwenden könnte. Ein Schaltplan oder fertiges Platinenlayout für den IKBD Adapter wären auch toll.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline nobox

  • Benutzer
  • Beiträge: 219
  • Ich liebe dieses Forum!
digitale Joysticks werden folgen, Schaltplan auch. Funktionieren wird das an allen Geräten, an denen man USB-HIDS anschliessen kann. Raspberry auf jeden Fall, MIST kenne ich nicht, wird aber wohl auch so sein. Ich werde dazu sowieso mal eine eigene Website machen, da ich noch ein paar Basteleien vorhabe.

(CD-Laufwerk für 8 bitter auf Basis einer defekten XF551 + PCDuino, 2 Richtungen Keyboard Maus-Adapter PC-ST auf Basis von Arduino + Hostshield, SC1224 an XL/XE (RGBHV Splitbox für FBAS, ggf auch VGA<->RGB Lösungen eingebaut), Intel NUC im 1040 STE (quasi ein eingebauter Vortex ATOMonce) etc etc .)

Da meine Freizeit stark begrenzt ist, kann sich die Fertigstellung aller Projekte aber über Jahre hinziehen.
« Letzte Änderung: So 08.02.2015, 12:27:14 von nobox »

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.418
  • Sehr langer Urlaub.
Ja aber bitte mit dem Tastaturadapter weiter machen und den als allererstes fertig machen. Anregung: Mach bitte Jumper drauf für verschiedene Belegungen (z.B. deine Pacifist-Belegung), falls das nötig ist..

"ATOMonce" klingt brontal!

Ujd jetzt noch was zum Ausgangsthema: Wurde Raspari schon auf dem RPi 2 getestet?
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline nobox

  • Benutzer
  • Beiträge: 219
  • Ich liebe dieses Forum!
Ich mach mal in dem Tastaturthema weiter...

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.130
  • ...?
Ujd jetzt noch was zum Ausgangsthema: Wurde Raspari schon auf dem RPi 2 getestet?

Kriege meinen erst am 03.03.2015. Das ist auch dann das erste, was direkt getestet wird. Vermutlich wird dann auch Hatari sehr gut drauf laufen. Mal schauen...
* ATARI 1040STe, 4MB Ram, TOS 2.06 (der Unantastbare)
* ATARI Mega ST2; 4MB Ram; ET4000; FTOS 4x; IDE SD Adapter 16 GB
* ATARI 1040 STf; 1MB (der erste nach 20 Jahren wieder)... rote LED's ;)
* ATARI Portfolio 512KB Ram; 128MB CF IDE; 6Mhz Overclock
* ATARI 260ST; 4MB Ram; FTOSx4; IDE 9GB

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.130
  • ...?
Nach dem Frust mit meinem nicht funktionierenden IDE Projekt für den ST habe ich heute nach Erhalt den RPI2 begutachtet und diesen erstmal mit Raspian aufgesetzt.

Raspari hab ich bis jetzt noch nicht probiert, aber Hatari V1.6.2 auf dem RPI2. Läuft erste Sahne jetzt, Prozessorauslastung irgendwas bei 20% mit geöffnetem Browser und Systemmonitor. Also das hier schreibe ich vom RPI2 aus. Mal schauen, die Falconeinstellungen in Hatari auch funzen.

Im Vergleich zum ersten RPI - wo immer Ruckler und Aussetzer waren - sind das Welten! Da war nichtmal vernümpftig surfen drin.

Wenn nobox seinen Tastaturadapter fertig hat, könnte man jetzt eine schicke Emukiste in ein ATARI Gehäuse einbauen :)
* ATARI 1040STe, 4MB Ram, TOS 2.06 (der Unantastbare)
* ATARI Mega ST2; 4MB Ram; ET4000; FTOS 4x; IDE SD Adapter 16 GB
* ATARI 1040 STf; 1MB (der erste nach 20 Jahren wieder)... rote LED's ;)
* ATARI Portfolio 512KB Ram; 128MB CF IDE; 6Mhz Overclock
* ATARI 260ST; 4MB Ram; FTOSx4; IDE 9GB

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.130
  • ...?
Noch ein Bild vom RPI2...
* ATARI 1040STe, 4MB Ram, TOS 2.06 (der Unantastbare)
* ATARI Mega ST2; 4MB Ram; ET4000; FTOS 4x; IDE SD Adapter 16 GB
* ATARI 1040 STf; 1MB (der erste nach 20 Jahren wieder)... rote LED's ;)
* ATARI Portfolio 512KB Ram; 128MB CF IDE; 6Mhz Overclock
* ATARI 260ST; 4MB Ram; FTOSx4; IDE 9GB

Offline nobox

  • Benutzer
  • Beiträge: 219
  • Ich liebe dieses Forum!
Wenn nobox seinen Tastaturadapter fertig hat, könnte man jetzt eine schicke Emukiste in ein ATARI Gehäuse einbauen :)

ÄHH - in die Richtung ist mein Tastaturadpater fertig - siehe anderen Thread. Ich habe schon mit AtariTastatur und Mouse am PC gearbeitet. USB-Maus und Tastatur am Atari geht noch nicht.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.418
  • Sehr langer Urlaub.
Super, wann lässt du uns an deinem Adapter teilhaben? Auch haben will!
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline nobox

  • Benutzer
  • Beiträge: 219
  • Ich liebe dieses Forum!
Ich hab Euch doch längst teilhaben lassen ?

http://forum.atari-home.de/index.php?topic=11356.msg93692#msg93692

Einen Arduino musst du Dir schon selber kaufen -
http://www.amazon.de/dp/B00JMOEED4/

Ich werde jetzt nicht serienmässig RJ11 Buchsen an Arduinos löten - ich hab schon einen Job.
Fertige Geräte, die ich herstelle, würdet Ihr nicht bezahlen wollen - wenn ich mit Test und zur Post bringen ne Stunde an sonem Ding sitze - bezahlst Du dann 120 Euro dafür ?

Ich teile meine geistigen Ergüsse und beantworte gerne Fragen - nachmachen musst dus schon selber.