Autor Thema: aranym mmu?  (Gelesen 1675 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

HamSTer

  • Gast
aranym mmu?
« am: Mi 27.03.2013, 21:23:27 »
Hallo

Ich würde gern mein Mint System mit Speicherschutz testen. Jedoch egal wie ich es auch angehe, ich bekomm keinen Speicherschutz zustande.
Ich benutze Aranym-mmu, ein Mintara Version 1.18.1. Egal ob XaAes, MyAes oder N.Aes. Ich bekomme keinen Speicherschutz. Mintsetter sagt immer No.
Kann es vielleicht sein, dass Lubuntu kein Mmi support hat? Oder so?
Ich weiss nicht mehr wo ich ansetzen soll.

Offline HelmutK

  • Benutzer
  • Beiträge: 676
Re: aranym mmu?
« Antwort #1 am: Mi 27.03.2013, 23:57:40 »
Du musst vor MiNT set_mmu aufrufen, also nicht per bootstrap. sondern MiNT aus dem auto-Ordner starten. Dieser auto-Ordner muss dann auf einem image, das zunächst C: ist, liegen. Außerdem muss in mint.ini memory-protection an sein.

Ich hab im jit ein image-Laufwerk (SCSI1) erzeugt, mit den files, und das image kopier ich dann im host nach SCSI0, weil C: nachher vom hostfs belegt ist, es kann also nachdem MiNT gestartet ist, nicht mehr angesprochen werden.

Neuere EmuTOS-Versionen haben glaub ich set:mmu eingebaut, das hab ich noch nicht probiert.

Offline m0n0

  • Benutzer
  • Beiträge: 978
Re: aranym mmu?
« Antwort #2 am: Do 28.03.2013, 09:54:59 »
Hallo,

auf der MyAES Seite gibt es ein aranym image mit mmu konfiguration... da scheint schon alles richtig konfiguriert zu sein, nur so nenbenbei...

HamSTer

  • Gast
Re: aranym mmu?
« Antwort #3 am: Do 28.03.2013, 10:17:40 »
Danke.

Mit setmmu hat es funktioniert und die üblichen verdächtigen sind abgeschmiert.

Aso auf der Myaes-Seite http://myaes.lutece.net konnte ich nichts in richtung mmi oder aranym finden.
Du meinst vielleicht das Image von http://eureka.atari.org