Autor Thema: welcher atari für musik  (Gelesen 3316 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

guest599

  • Gast
welcher atari für musik
« am: Fr 09.01.2004, 23:54:08 »
welcher atari empfiehlt sich denn am ehesten um musik zu machen?

SchwedeII

  • Gast
Re:welcher atari für musik
« Antwort #1 am: Sa 10.01.2004, 15:06:32 »
Meine Erfahrung steht am besten mit 'nem STe 4MB. Mit dem kannste noch die meisten Proggis fahren, da sie oft für die ST-Serie geschrieben wurden und trotzdem hat er gute Leistung. Der Mega ist da schon zu gross und bei einigen aelteren Progs musst Du Ihn eh wieder auf 8Mhtz runtertakten. Damit ist auch der letzte Vorteil hin. Ich hab damit am liebsten mit Steinberg rumgespielt. Hatte nie Probleme.

guest599

  • Gast
Re:welcher atari für musik
« Antwort #2 am: Sa 10.01.2004, 15:11:42 »
geht ein Atari 1040 STE mit 4 MB, 4096 Farben und Stereo-Ausgang, TV-Modukator, Midi-Ports ?

webmaster

  • Gast
Re:welcher atari für musik
« Antwort #3 am: Sa 10.01.2004, 21:33:18 »
ja - das is genau der STE, den Schwede gemeint hat ;)

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re:welcher atari für musik
« Antwort #4 am: So 11.01.2004, 10:04:02 »
Wenn Du mit Midi rummachen willst, kannst Du eigentlich jeden ST nehmen. Er sollte allerdings mindestens zwei MB Ram haben. Vier sind schöner.
Als Beispiel: Cubase 2.0 läuft auf einem 1040 mit einem MB Ram, aber mit Festplatte(ntreiber), Nvdi und Mausbeschleuniger brauchst Du einfach mehr. Zumindest wenn Du Cubase starten willst, und es nicht nur auf Deinr Festplatte rumliegen soll... ;)
Cubase läuft auch schön auf einem MegaSte. :)
Für Audio-Sachen sollte es dann doch ein TT oder Falcon sein. Ich habe zwar von Leuten gehört, die ihren MegaSte dafür verwendet haben, aber naja...
V-Trax und Studio Son wären Programme für Audio-Arbeiten.
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org