Autor Thema: CF-Karte im Atari TT?  (Gelesen 15935 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sascha

  • Benutzer
  • Beiträge: 313
Re: CF-Karte im Atari TT?
« Antwort #20 am: Fr 27.05.2011, 23:52:19 »
Das sind ja tolle Neuigkeiten...hast Du dir auch schon den Betatreiber von Uwe zu schicken lassen?  ;D

Öh, nö. Ich habe mit dem TT einige Disketten bekommen, da muss ich mal sehen, was da so alles drauf ist.

Ich schreibe hier jetzt einfach mal auf, was ich mache. Habe nämlich Millionen Disketten und keine Ahnung.

Also: TT läuft, HD Floppy und viele Programme vorhanden, statt Festplatte nun den netten Adapter mit einer 2GB CF-Karte drin,

Rechner bootet und findet 4 Mb ST Ram und 16 Mb TT-Ram. Hänge natürlich noch am Standard-Grafik-Ausgang, muss ja erstmal eine bootfähige CF-Karte hinbekommen, auf die ich dann die Treiber für die MegaVision klatschen kann.

- Programm "HDPLUS.TOS" erkennt an scsi #2 eine "PC Card Flash". Nun kann ich Laufwerke anmelden und erhalte ein Gerät (C:), auf das ich aber nicht zugreifen kann.

Bräuchte also nun etwas zum partitionieren oder formatieren.
Suche u.a.: Acorn Archimedes, MSX, C116, Amiga 3000, BBC Micro, Apple II, funktionierendes 8"-Laufwerk uvm.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.686
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: CF-Karte im Atari TT?
« Antwort #21 am: Sa 28.05.2011, 00:53:55 »
Du benötigst einen SCSI Treiber der mehrere logische Einheiten (lun's) pro Device unterstützt. Am TT können neben dem TT noch 7 Geräte/Device angesprochen werden. Jedes Device kann wieder mehrere logische Einheiten haben...z.B. SCSI Wechsler mit 7Schächten (hier also 7 logische Einheiten) oder Cardreader mit 4 Slots (hier also 4 logische Einheiten). Keine Ahnung welcher Treiber die meisten lun's unterstützt...aber gut zu wissen das Uwe Seimet den HDDRIVER eweitert so das mehr als nur zwei LUN's pro Device unterstützt werden. CBHD fragt auch zwei LUN pro Device ab. Wenn Du Glück hast ist die erste oder zweite LUN schon der CF-Schacht.

CBHD 5.02 als selbstentpackendes TOS-Archiv
« Letzte Änderung: Sa 28.05.2011, 01:09:43 von Arthur »

Offline Sascha

  • Benutzer
  • Beiträge: 313
Re: CF-Karte im Atari TT?
« Antwort #22 am: Sa 28.05.2011, 01:27:46 »
Du benötigst einen SCSI Treiber der mehrere logische Einheiten (lun's) pro Device unterstützt. Am TT können neben dem TT noch 7 Geräte/Device angesprochen werden. Jedes Device kann wieder mehrere logische Einheiten haben...z.B. SCSI Wechsler mit 7Schächten (hier also 7 logische Einheiten) oder Cardreader mit 4 Slots (hier also 4 logische Einheiten). Keine Ahnung welcher Treiber die meisten lun's unterstützt...aber gut zu wissen das Uwe Seimet den HDDRIVER eweitert so das mehr als nur zwei LUN's pro Device unterstützt werden. CBHD fragt auch zwei LUN pro Device ab. Wenn Du Glück hast ist die erste oder zweite LUN schon der CF-Schacht.

CBHD 5.02 als selbstentpackendes TOS-Archiv


CBHD erzählt zwar auch was von scsi #02, aber ansonsten funktioniert da gar nichts mit. Da war ich mit HDPLUS.TOS schon deutlich weiter.
Suche u.a.: Acorn Archimedes, MSX, C116, Amiga 3000, BBC Micro, Apple II, funktionierendes 8"-Laufwerk uvm.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.686
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: CF-Karte im Atari TT?
« Antwort #23 am: Sa 28.05.2011, 07:05:03 »
Da war ich mit HDPLUS.TOS schon deutlich weiter.

Entweder gehts oder es geht nicht. Kurz vorm Ziel verdurstet ist immer noch verdurstet. ;D

Offline Sascha

  • Benutzer
  • Beiträge: 313
Re: CF-Karte im Atari TT?
« Antwort #24 am: Sa 28.05.2011, 09:45:23 »
Entweder gehts oder es geht nicht. Kurz vorm Ziel verdurstet ist immer noch verdurstet. ;D

Jein. Wenn sich mit einem Programm so gar nichts tut, brauche ich gar nicht meine Zeit damit weiter zu verschwenden.

Und mit HDDriver tut sich absolut nichts, also verschwende ich da keine Zeit mit. Denn mit Hushi und Scsidrv.tos bekomme ich jetzt wenigstens die Karte gemountet und formatiert. Habe C zur 15MB GEM Partition gemacht und noch 4 BGM Partitionen. Auf C kann ich auch schreiben und lesen, nur booten hat noch nicht geklappt.

Spaßeshalber mal die CF-Karte aus dem Falken genommen, aber die bootet im TT auch nicht.

Massenspeicher auf dem Atari sind halt einfach eine Qual, der ist scheinbar einfach nicht dafür gemacht. Aber irgendwann bekomme ich auch diesen hier ans Laufen.

Als Karte habe ich momentan eine 2GB Transcend, die war bei dem Adapter dabei, da werde ich jetzt einfach mal verschiedene Karten testen.
Suche u.a.: Acorn Archimedes, MSX, C116, Amiga 3000, BBC Micro, Apple II, funktionierendes 8"-Laufwerk uvm.

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.289
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: CF-Karte im Atari TT?
« Antwort #25 am: So 03.07.2011, 20:47:20 »
Gibt es denn hier inzwischen Neuigkeiten?

Übrigens steht in der Bescheibung Folgendes:

lun0 is the PCMCIA slot(can be used with a PCMCIA to "any" card adapter also!)

lun1 is the Compact Flash card slot (recommended to use as a hard drive replacement)

lun2 is SONY Memory Stick slot

lun3 is SD/MMC card slot

lun4 is Smart Media slot

Für mich bedeutet das, dass bereits die LUN 1 der CF Slot ist, der dann auch wie eine HDD wirkt. Allein das wäre für die meisten hier ja schon mehr als ausreichend.

VG Gaga
« Letzte Änderung: So 03.07.2011, 20:56:48 von Gaga »
Thunder - Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - T*****

Offline Sascha

  • Benutzer
  • Beiträge: 313
Re: CF-Karte im Atari TT?
« Antwort #26 am: Mo 04.07.2011, 10:38:59 »
Im Moment habe ich keine Zeit für den TT.
Der 8 Bitter frisst momentan das letzte klägliche bißchen Freizeit...
Suche u.a.: Acorn Archimedes, MSX, C116, Amiga 3000, BBC Micro, Apple II, funktionierendes 8"-Laufwerk uvm.

guest522

  • Gast
Re: CF-Karte im Atari TT?
« Antwort #27 am: Mo 04.07.2011, 10:48:09 »
@Sascha: was hat eigentlich der Versand gekostet?

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.686
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: CF-Karte im Atari TT?
« Antwort #28 am: Do 07.07.2011, 03:39:13 »
Auf der Seite wird für Porto nach Germany 10.35€ verlangt.

Offline skul

  • Benutzer
  • Beiträge: 233
Re: CF-Karte im Atari TT?
« Antwort #29 am: Do 07.07.2011, 13:38:29 »
Moin,

läufts?

Gruß
skul

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.686
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: CF-Karte im Atari TT?
« Antwort #30 am: Do 07.07.2011, 14:28:58 »
Ich nehme mal an das zumindest Lun 1 also der CF-Slot funktionieren sollte evtl. auch noch Lun 2 für noch mehr Luns ist wohl die oben erwähnte Beta des HDDRIVER's notwendig.

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.289
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: CF-Karte im Atari TT?
« Antwort #31 am: Mo 18.07.2011, 14:51:20 »
So,

da noch etwas Geld vom Norwegen-Urlaub übrig war (kaum zu glauben!), habe ich mir jetzt so ein Teil bestellt.

Werde berichten!

VG Gaga
Thunder - Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - T*****

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.289
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: CF-Karte im Atari TT?
« Antwort #32 am: Di 13.09.2011, 10:26:58 »
So Guy´s,

hier der versprochene Bericht.

Ich habe mir vor vielen Wochen einen PCD-50B SCSI Card Reader der Firma SCM zum Preis von 46,- Euro + 10,xx Euro aus den USA unter folgender Adresse bestellt:

http://a4000t.com/store/index.php?main_page=product_info&cPath=65_79&products_id=180

Ja, ihr lest richtig: ein Amiga-lastiger Laden.

Die Bezahlung via Paypal ging ohne Probleme.

Nach 5 Wochen vergeblichen Wartens nahm ich Kontakt zum Shopbetreiber mech auf. An dieser Stelle muss ich ausdrücklich erwähnen, dass stets promte Antworten kamen und mech sehr sehr nett, höflich und hilfsbereit ist. Wir konnten uns das Verschwinden des Paketes leider nicht erklären...

Mech hat mir dann -kostenlos und sogar mit einer netten Zugabe(!)- ein neues Paket geschickt, welches nach wenigen Tagen gut verpackt und sicher bei mir ankam.

Mein Ziel: interner Einbau in den Atari TT, da er mit auf leise gepimpten Lüfter (Papst und Gummilager sowie Widerstand) dann fast lautlos ist.

Bin damit stolz wie Bolle in den Keller zu meinen Schätzen. Leider kam die Ernüchterung per Versuch über den HDDriver 8.16 und 8.23 sehrbald, wie oben schon beschrieben.

Erwähnen muss ich, dass der Cardreader intern die ID0 haben und terminiert sein sollte.

Immerhin wurde das Gerät erkannt und über HDDriver 8.23 ließen sich auch die ersten beiden LUN´s ansprechen.

Dabei gilt:

PCMCIA Card = LUN0
CF Card = LUN1

So richtig funktioniert hat davon aber nur LUN0 über eine CF Karte und PCMCIA Adapter (beides gab mech beim zweiten Paket dazu). Das an sich hätte mir schon gereicht, aber es stellte sich ein anderes Problem ein: der PCMCIA Adapter ragt so weit aud dem Cardreader heraus, dass er intern nicht mehr zu verbauen ist, es sei denn, man passt die Front des HD-Gehäusedeckels an (habe mir hier aber inzwischen auch schon prima eine Aluminium Lösung besorgt, da es Sinn macht, die Slots frei zugänglich zu haben zwecks Datenaustausch).

Also nahm ich vor 2 Tagen Kontakt zu Dr. Uwe Seimet auf. Siehe da: auf seiner Homepage ist vom HDDriver 8.4 die Sprache. Diese Version ist brandaktuell! Eine der wichtigsten Neuerungen ist die Ansteuerung von mehr als 2 LUN´s. Über die Beta-Phase ist er hinaus. Auch sonst hat sich viel getan in der neuesten Version!!!

Ich habe beim Entwickler nachgefragt und es kam heraus, dass sich Uwe genau so einen Cardreader zugelegt hat und dieser mit HDDriver 8.4 voll unterstützt wird. Prima!

Lange Rede, kurzer Sinn: ich habe mir den neuen HDDriver 8.4 für kleines Geld als Upgrade zugelegt, da ich eine Vorgängerversion im Original habe und registriert bin - so wie es sein sollte. Bezahlung und Versand via emali auch hier problemlos. ebenso Hilfestellung.

Gestern abend von 21 Uhr bis 1 Uhr war ich wieder im Keller und habe verschiedene Tests der Kombinationen des Kartenlesers, HDDriver 8.4 sowie intern als auch extern am SCSI Bus vorgenommen.

ERGEBNIS: der Kartenleser ist uneingeschränkt am Atari TT zu empfehlen.

Für andere Ataris dürfte es auch gehen. Ich werde am STE und Mega STE testen.

Ich habe ihn jetzt extern in einem Tower und mir soeben noch ein zweites Gerät bestellt. Dieses will ich, wie ursprünglich angedacht, intern verbauen, denn da ja jetzt alle LUN´s (0-4) korrekt angesprochen werden, kann ich auch CF und SD Karten direkt ohne PCMCIA Apadpter benutzen. Die Karten verschwinden (fast) vollständig im Lesegerät.

Der momentane externe Aufbau hat folgenden einfachen Grund: Datenaustausch mit dem PC. Ich habe die 1GB CF Karte flugs Windows/TOS kompatibel partioniert (2 X 512 MB). Karte raus, in einen PC rein - zumindest die erste Partition wird erkennt und kann beschrieben werden.

Ob das Gerät hotplug-fähig ist, weiss ich noch nicht.

Einen Nachteil, der sich nach Auskunft von Uwe Seimet aber kaum umgehen lässt, möchte ich erwähnen: genau wie ein Kartenleser unter Windows werden ALLE Laufwerke als Icon angezeigt, auch wenn keine Karte drin steckt. Das ist unübersichtlich. Hilfe bringt hier nur das manuelle Löschen der nicht benutzten Laufwerke.

Ich hoffe, ich konnte helfen.

VG Gaga
« Letzte Änderung: Di 13.09.2011, 10:32:59 von Gaga »
Thunder - Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - T*****

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.686
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: CF-Karte im Atari TT?
« Antwort #33 am: Di 13.09.2011, 14:16:04 »
Das ist ja eine schöne Zusammenfassung auch das es eine neue Version von HDDRIVER gibt finde ich super. Hast Du mal ausprobiert ob auch SDHC Karten im SD Slot erkannt werden? Falls nicht ist es auch nicht so wild doch Versuch macht klug. ;)

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.289
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: CF-Karte im Atari TT?
« Antwort #34 am: Di 13.09.2011, 14:18:21 »
Das werde ich versuchen. Ich meine gelesen zu haben, dass das geht. Ich habe noch eine 16GB SDHC Karte, die probiere ich heute mal aus und berichte.
Thunder - Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - T*****

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re: CF-Karte im Atari TT?
« Antwort #35 am: Di 13.09.2011, 15:16:13 »
Einen Nachteil, der sich nach Auskunft von Uwe Seimet aber kaum umgehen lässt, möchte ich erwähnen: genau wie ein Kartenleser unter Windows werden ALLE Laufwerke als Icon angezeigt, auch wenn keine Karte drin steckt. Das ist unübersichtlich. Hilfe bringt hier nur das manuelle Löschen der nicht benutzten Laufwerke.
Einige Desktops bieten an, bestimmte Laufwerke nicht anzuzeigen. Auf meinem Falcon blendet Jinnee mir D: und E: aus, aber per Shortcut kann ich sie trotzdem jederzeit öffnen.
Auch unter Gemini funktioniert dies.
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.686
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: CF-Karte im Atari TT?
« Antwort #36 am: Di 13.09.2011, 15:32:43 »
Einen Nachteil, der sich nach Auskunft von Uwe Seimet aber kaum umgehen lässt, möchte ich erwähnen: genau wie ein Kartenleser unter Windows werden ALLE Laufwerke als Icon angezeigt, auch wenn keine Karte drin steckt. Das ist unübersichtlich. Hilfe bringt hier nur das manuelle Löschen der nicht benutzten Laufwerke.

Ich empfinde das nicht als Nachteil denn das Diskettenlaufwerk wird auch angezeigt wenn keine Diskette eingelegt ist und entsprechende unterschiedliche Icons für CF, SD etc. und die jeweiligen Slots könnten da auch helfen die Übersicht zu behalten. Wie Jens schon schrieb bieten viele Desktops ja Zugriff auf Laufwerke die kein Icon auf dem Destop liegen haben. Ich meine das ist ab TOS 2.xx auch schon so.

guest2850

  • Gast
Re: CF-Karte im Atari TT?
« Antwort #37 am: Di 13.09.2011, 22:46:28 »
Moin Leute,

die HDDRIVER 8.4 Version gibt es schon länger,  genauer seit 2011-05-16.  Ich habe Herrn Seimet zuvor angesprochen, daß ich eben jenen Card-Reader besitze und gerne wissen würde, wie man das Teil ansprechen könnte.  Nach ein paar Betas konnte ich Erfolg melden und Herr Seimet hat die neue HDDRIVER-Version veröffentlicht.  Während der Tests haben wir in regem Email-Austausch gestanden und ich kann nur sagen, daß ich froh bin, Kunde von Herrn Seimet zu sein.  Solch eine Unterstützung ist ausnahmslos Spitzenklasse.

Aber ich schweife ab.  Die SD-Unterstützung war die, die eben zunächst nicht geklappt hatte, da eben der SD-Slot ID #3 hat und eben genau nicht vom bisherigen HDDRIVER unterstützt wurde.  Lange Rede, kurzer Sinn, SD-Karten funktionieren einwandfrei.  Ich betreibe hier eine 16GB-Karte an einem Falcon intern per IDE-SD-Card-Reader und eine 8GB-Karte extern per angesprochenem SCSI-Card-Reader.

Tschö,
T.

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.289
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: CF-Karte im Atari TT?
« Antwort #38 am: Do 15.09.2011, 00:14:02 »
Nachträge:

1. der Cardreader läuft anstandslos auch am MegaSTE. Habe ihn dort über einen H&N ACSI-SCSI Kabeladapter und HDDriver 8.4 betrieben.

2. meine 16GB SDHC wurde sowohl am TT als auch am MegaSTE im SD Slot problemlos erkannt, lässt sich partitionieren und beschreiben.

3. habe mir einen zweiten Cardreader bestellt, da es echt ne feine Sache ist. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: schnell, lautlos, günstiger als ne SCSI zu IDE Lösung und ideal für einen Datenaustausch mit PC und MAC. Leute wie Ato, die einen CF Reader am IDE Bus eines Falcon betreiben, werden das bestätigen.

Zur Hotplugfähigkeit kann ich noch nichts sagen.

VG Gaga
« Letzte Änderung: Do 15.09.2011, 00:22:09 von Gaga »
Thunder - Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - T*****

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.686
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: CF-Karte im Atari TT?
« Antwort #39 am: Do 15.09.2011, 00:47:49 »
Ich lehne mich jetzt mal aus dem Fenster und behaupte das ein Cardreader ohne Hotplugfähigkeit überhaupt keinen Sinn ergibt... das bezieht sich natürlich auf den Wechsel der Medien im Betrieb und nicht unbedingt den Wechsel des Cardreaders. ;) Um dem Betriebsystem das Wechseln eines Mediums mitzuteilen ist genau so vorzugehen wie bei einer Wechselplatte... die entsprechende Software gehört ja u.a. auch zum HDDRIVER.
« Letzte Änderung: Do 15.09.2011, 19:47:36 von Arthur »