Autor Thema: Coremark für 68000  (Gelesen 3369 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.158
Coremark für 68000
« am: Do 21.02.2019, 20:37:20 »
Ich habe den EEMBC CoreMark für den Atari compiliert, in einer Version, die auf allen CPUs (68000 und aufwärts) lauffähig ist.

Was ist CoreMark? Ich zitiere Wikipedia: »Die Motivation hinter CoreMark ist die Schaffung eines generischen und skalierbaren Benchmarks, der für eine große Zahl von Systemen erhältlich ist. Er sollte komplexer und weniger synthetisch als Dhrystone [...] sein. [...] Der CoreMark erlaubt einen Vergleich einer großen Anzahl von Systemen, wobei nicht nur der Embedded-Bereich, sondern auch Desktop- und Server-Systeme abgedeckt werden.«

CoreMark misst im Wesentlichen die Leistung der CPU (inkl. Cache) und des RAM-Zugriffs und ist somit besonders geeignet, die Wirkung von Beschleunigern zu zeigen. FPU, Festplattengeschwindigkeit, ROM-Zugriffe, TOS-Funktionen, Grafik- oder Textausgabe usw. werden nicht betrachtet. Dafür bitte andere Benchmarks verwenden.

Ihr findet CoreMark im Anhang. In einen beliebigen Ordner entpacken und !RUNME.TOS starten. Nach max. 30 Sekunden sollte das Ergebnis erscheinen. Wichtig ist hier die Angabe der Iterations/Sec. Je mehr, desto schneller. Außerdem muss Correct operation validated erscheinen, als Beleg, dass der Benchmark korrekt durchgelaufen ist.

Ein paar Werte als Anhaltspunkt:
  • ST oder MegaSTE @ 8 MHz: 1.92 Iterations/Sec,
  • MegaSTE @ 16 MHz, Cache aus: 2.12 Iterations/Sec,
  • MegaSTE @ 16 MHz, Cache an: 3.62 Iterations/Sec,
  • TT mit Storm und EDO-RAM (Coremark läuft im TT-RAM), Cache an: 13.92 Iterations/Sec,
  • TT ohne Storm (d.h. Coremark läuft im ST-RAM), Cache an: 8.70 Iterations/Sec.
  • Außer Konkurrenz: Intel Core i7-8550U (Notebook-CPU, 4 Kerne): 93875 Iterations/Sec.  ;)

Sammlung der Ergebnisse mit atari-kompatibler Hardware in diesem Thread. In Klammern jeweils, wer sie beigetragen hat und die Nummer des Posts für weitere Details.
  • Falcon CT60 85Mhz:  192.74 Iterations/Sec. (ama, #6)
  • Hades 060 50Mhz:: 121.8 Iterations/Sec. (ama, #6)
  • TT mit Storm & EDO-RAM (Coremark läuft im TT-RAM), Cache an, unter MAGX: 12,8 It./Sec (ari.tao, #7)
  • F30 mit 32MHz und BlowUp auf 1024x768x4p, unter MAGX: 11,9 It./sec (ari.tao, #7)
  • TT @54mhz: 21.725 Iterations/Sec (tuxie, #15)
  • Firebee FAST- (also ColdFire-) RAM: Iterations/Sec   : 466.744457 (mfro, #17, Hinweis: Coremark für Coldfire compiliert, nicht die 68000-Version aus diesem Post)
  • Atari Mega ST4 / PAK68/3-50Mhz 030 / FRAK/2 64MB Fastram: Iterations/Sec : 22.463497 (Lukas Frank, #26)
  • Milan060 unter TOS: Iterations/Sec : 115.373519 (KarlMüller, #27)
  • CT2A Falcon: Iterations/Sec: 22,091310 (Ektus, #39)
  • Milan040 (25 MHz/48 MB RAM): bis zu 33,126 (Nervengift, #47)
  • CT63 mit CTPCI, CPU bei 95MHz: 214,899719 Iterations/s (Ektus, #48)
  • CT63 mit CTPCI, CPU bei 105MHz: 232,288040 Iterations/s (Ektus, #48)
  • Standard Falcon030 in ST-High: 6,49 Iterations/s (ama, #50)
  • ST mit 68020-Beschleuiniger @ 32 MHz: 4,80 Iterations/s (czietz, #51)

Link zu Coremark: https://github.com/eembc/coremark/
Link zum Quellcode der Version für den Atari: https://github.com/czietz/coremark
« Letzte Änderung: Fr 14.06.2019, 20:13:23 von czietz »

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.114
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Coremark für 68000
« Antwort #1 am: Do 21.02.2019, 21:13:06 »
Vielen Dank. Wird gleich mal zum SAM getestet.
Thunder - Storm - Lightning VME/ST

Online Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.771
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Coremark für 68000
« Antwort #2 am: Do 21.02.2019, 21:44:26 »
Danke Christian, auf Firebee läufts auch? Dann würden mich echt mal die Werte der Firebee und dem Falcon mit CT60 interessieren.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.558
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Coremark für 68000
« Antwort #3 am: Do 21.02.2019, 22:05:18 »
Und Vampire. Falcon ct60e bei 95 Mhz kann ich mal testen, aber nicht mehr heute. Ich muss erst die NVRAM-Batterie wechseln.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.158
Re: Coremark für 68000
« Antwort #4 am: Do 21.02.2019, 22:11:44 »
Danke Christian, auf Firebee läufts auch? Dann würden mich echt mal die Werte der Firebee und dem Falcon mit CT60 interessieren.

Es ist wie gesagt für 68000 compiliert, nicht für ColdFire. Für die Firebee wird also eventuell diese 68000-Emulations-Bibliothek gebraucht, die sicherlich die Messergebnisse verfälscht. Falcon (auch mit 68060) dürfte kein Problem sein.

Online Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.771
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Coremark für 68000
« Antwort #5 am: Do 21.02.2019, 22:45:38 »
Schade, hätte mich echt mal interessiert.

Offline ama

  • Benutzer
  • Beiträge: 421
Re: Coremark für 68000
« Antwort #6 am: Do 21.02.2019, 22:51:32 »
Nur so für Spaß

  • Falcon CT60 85Mhz:  192.74 Iterations/Sec.
  • Hades 060 50Mhz:: 121.8 Iterations/Sec.

« Letzte Änderung: Do 21.02.2019, 22:54:45 von ama »

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.234
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Coremark für 68000
« Antwort #7 am: Fr 22.02.2019, 00:03:06 »
   TT mit Storm & EDO-RAM (Coremark läuft im TT-RAM), Cache an: 12,8 It./Sec
   F30 mit 32MHz und BlowUp auf 1024x768x4p: 11,9 It./sec
   Beide unter MAGX. Unter MiNT: 12,9 (beide)
« Letzte Änderung: Fr 22.02.2019, 01:20:03 von ari.tao »
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Online Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 566
Re: Coremark für 68000
« Antwort #8 am: Fr 22.02.2019, 03:15:55 »
Ich habe den EEMBC CoreMark für den Atari compiliert, in einer Version, die auf allen CPUs (68000 und aufwärts) lauffähig ist.

Gibs die PortFiles dazu irgendwo? Mich irritiert ein bisschen, daß es offensichtlich mit gcc kompiliert wurde, die erzeugten Programme aber relativ klein sind. Seh ich das richtig daß RUNME nichts anderes macht als coremark.tos mit den entsprechenden Parametern aufzurufen?

PS.: Just for fun:

Iterations/Sec   : 104472.739145 (Intel Core I7-7700, 4 threads)
Iterations/Sec   : 170848.905499 (Intel Core I7-7700, 8 threads)
Iterations/Sec   : 3382.187255   ARAnYM (JIT)
Iterations/Sec   : 199.203186    STonX

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.234
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Coremark für 68000
« Antwort #9 am: Fr 22.02.2019, 05:10:47 »
Boah, muß unbedingt Aranym installieren....
Kein Wert für Hatari?
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Online Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 566
Re: Coremark für 68000
« Antwort #10 am: Fr 22.02.2019, 05:49:29 »
Kein Wert für Hatari?

Doch, klar:

TT 030@32Mhz: Iterations/Sec   : 10.961907 (ohne fast forward)
                           Iterations/Sec   : 109.799613 (mit fast forward)
und zum Vergleich:
ARAnyM             Iterations/Sec   : 197.109069 (ohne JIT)

Hatari scheint da trotz fast/forward doch erheblich mehr Overhead zu haben. Die Tests mit ARAnyM wurde übrigens unter Mint ausgeführt.


Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.234
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Coremark für 68000
« Antwort #11 am: Fr 22.02.2019, 06:28:36 »
Danke.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.158
Re: Coremark für 68000
« Antwort #12 am: Fr 22.02.2019, 07:37:26 »
Gibs die PortFiles dazu irgendwo? Mich irritiert ein bisschen, daß es offensichtlich mit gcc kompiliert wurde, die erzeugten Programme aber relativ klein sind.

libcmini. Die Dateien wollte ich noch nicht hochladen, weil ich dort (ins core_portme.mak) Pfade hartcodiert habe, die für mein System passen. EDIT: Portfiles: https://github.com/czietz/coremark

Seh ich das richtig daß RUNME nichts anderes macht als coremark.tos mit den entsprechenden Parametern aufzurufen?

Korrekt.
« Letzte Änderung: Sa 23.02.2019, 18:16:10 von czietz »

Offline TheNameOfTheGame

  • Benutzer
  • Beiträge: 62
  • Almost Heaven, West Virginia
Re: Coremark für 68000
« Antwort #13 am: Fr 22.02.2019, 15:47:28 »
...
PS.: Just for fun:

Iterations/Sec   : 104472.739145 (Intel Core I7-7700, 4 threads)
Iterations/Sec   : 170848.905499 (Intel Core I7-7700, 8 threads)
Iterations/Sec   : 3382.187255   ARAnYM (JIT)
Iterations/Sec   : 199.203186    STonX

Wow, ist ARAnYM mit BeeKey?

Online Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 566
Re: Coremark für 68000
« Antwort #14 am: Fr 22.02.2019, 17:10:22 »
Nein, einfach nur unter linux ausgeführt. Müsste auf BeeKey aber ca. das gleiche Ergebnis bringen.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.455
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Coremark für 68000
« Antwort #15 am: Fr 22.02.2019, 18:47:41 »
TT @54mhz 21.725 Iterations/Sec
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Ektus

  • Benutzer
  • Beiträge: 790
Re: Coremark für 68000
« Antwort #16 am: Sa 23.02.2019, 08:34:01 »
CT2A unter MagiC, gestartet aus Konsole von Gemini: Absturz mit "Speicherblock durch Benutzerprogramm zerstört" nach der Zeile "(s)COREMARK.TOS 0x0 0x0 0x66 0 7 1 2000"

Daten des MCB: $004E442 $00008A78 $00000000 $003B85F4

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.334
Re: Coremark für 68000
« Antwort #17 am: Sa 23.02.2019, 09:42:42 »
Schade, hätte mich echt mal interessiert.

Firebee FAST- (also ColdFire-) RAM:

2K performance run parameters for coremark.
CoreMark Size    : 666
Total ticks      : 2571
Total time (secs): 12.855000
Iterations/Sec   : 466.744457
Iterations       : 6000
Compiler version : GCC4.6.4 (MiNT 20130415)
Compiler flags   : -O2 -DUSE_CLOCK=1 -DPERFORMANCE_RUN=1
Memory location  : Please put data memory location here
         (e.g. code in flash, data on heap etc)
seedcrc          : 0xe9f5
[0]crclist       : 0xe714
[0]crcmatrix     : 0x1fd7
[0]crcstate      : 0x8e3a
[0]crcfinal      : 0xa14c
Correct operation validated. See README.md for run and reporting rules.
CoreMark 1.0 : 466.744457 / GCC4.6.4 (MiNT 20130415) -O2 -DUSE_CLOCK=1 -DPERFORMANCE_RUN=1   / Heap
« Letzte Änderung: Sa 23.02.2019, 09:54:50 von mfro »
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.334
Re: Coremark für 68000
« Antwort #18 am: Sa 23.02.2019, 09:54:04 »
... und - wenn wir schon mal dabei sind - der Einfluss des Firebee FPGA-RAM (praktisch = ST RAM):


2K performance run parameters for coremark.
CoreMark Size    : 666
Total ticks      : 2638
Total time (secs): 13.190000
Iterations/Sec   : 151.630023
Iterations       : 2000
Compiler version : GCC4.6.4 (MiNT 20130415)
Compiler flags   : -O2 -DUSE_CLOCK=1 -DPERFORMANCE_RUN=1 
Memory location  : Please put data memory location here
(e.g. code in flash, data on heap etc)
seedcrc          : 0xe9f5
[0]crclist       : 0xe714
[0]crcmatrix     : 0x1fd7
[0]crcstate      : 0x8e3a
[0]crcfinal      : 0x4983
Correct operation validated. See README.md for run and reporting rules.
CoreMark 1.0 : 151.630023 / GCC4.6.4 (MiNT 20130415) -O2 -DUSE_CLOCK=1 -DPERFORMANCE_RUN=1   / Heap

Das entspricht allerdings nicht dem offiziellen Auslieferungszustand, der kein "echtes" ST RAM hat.
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.158
Re: Coremark für 68000
« Antwort #19 am: Sa 23.02.2019, 09:56:31 »
CT2A unter MagiC, gestartet aus Konsole von Gemini: Absturz mit "Speicherblock durch Benutzerprogramm zerstört" nach der Zeile "(s)COREMARK.TOS 0x0 0x0 0x66 0 7 1 2000"

Daten des MCB: $004E442 $00008A78 $00000000 $003B85F4

Kannst Du bitte COREMARK.TOS mal direkt aus der Gemini-Konsole starten, einmal ohne Parameter und einmal mit den o.g. Parametern, d.h.
COREMARK.TOS 0x0 0x0 0x66 0 7 1 2000

Gibt es den gleichen Fehler?