Autor Thema: USB-Maus am ST  (Gelesen 9236 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

guest3348

  • Gast
Re: USB-Maus am ST
« Antwort #20 am: Mo 25.03.2013, 11:12:57 »
Hallo Musician, das sind  ja schon über 100Stk.von verkauft worden. Da ist ja wirklich noch ein riesiger Bedarf da. Waren Atari- und Amiga-Mäuse nicht auch bis auf ne Kleinigkeit identisch? Dann sollten diese Adapter dort auch funktionieren... nach einer kleinen Modifikation. Der sieht übrigens dem Adapter von Matashen ja sehr sehr ähnlich.

Bingo  ;) Das ist Handel mit Gewinn. Die Teile bestehen dachte Ich aus einem IC und smdteil. Vom IC ist den Text leider gewischt ;D Kann also nicht sehen um welches IC es geht.(ZB für Reparatur)

Ich glaube Du hast recht. Da wäre doch Mäuse mit einem schalter als Ich mich nicht irre (atari/Amiga) ?

Jetzt fast mir die Frage. Wie sieht man am Maus welches Protocol die Maus hat? Kenne mir da noch nicht gut aus, abgesehen natürlich von PS2, USB und Seriel.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: USB-Maus am ST
« Antwort #21 am: Mo 25.03.2013, 11:43:47 »
Was willst du denn an einer Zweitasten-Rollrad-Maus noch abspecken?
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

guest3348

  • Gast
Re: USB-Maus am ST
« Antwort #22 am: Mo 25.03.2013, 19:17:03 »
Was willst du denn an einer Zweitasten-Rollrad-Maus noch abspecken?


Ich nichts  ;D Ich meine "OEM" im algemeinen. Nicht unbedingt die Maus. Bei eine OEM Maus vielleicht ein anderes IC oder sowas was weniger compatible ist und vielleicht wieder was billiger ist. Oder es gibt kein IC(a) mehr und gebraucht IC(b). Oder die Orginalen werden im eigenem Land gemacht und die OEMS irgendwo Weit weg auf einen Insel auf eine andere Machine, wodurch man abweichen muss vom Orginal. Beispiele genug zum nachdenken. Ich meine also mit abgespeckt (kleine) Abweichungen im innern Aufbau die dazu können führen das es auf Unterteile nicht läuft / ganz Kompatibel ist. Aber....das soll mann mehr antreffen bei Sachen die mann "Cloned". Aber ...auch beim Orginalen kommt es voor das ander Teilen gebraucht werden wodurch da auch zwischen gleichwurdige Produkten ein unterschied entstehen könnte. Unsw, unsw

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: USB-Maus am ST
« Antwort #23 am: Mo 25.03.2013, 20:06:14 »
Jetzt fast mir die Frage. Wie sieht man am Maus welches Protocol die Maus hat? Kenne mir da noch nicht gut aus, abgesehen natürlich von PS2, USB und Seriel.
Leider wird das auf den Packungen der Mäuse nicht immer angegeben - aber man kann davon ausgehen, Gerade bei neueren Mäusen aber gehe ich aber davon aus, daß sie nicht mehr mit PS/2 Standard arbeiten! Meistens hilft es nur testen!

guest3348

  • Gast
Re: USB-Maus am ST
« Antwort #24 am: Di 26.03.2013, 11:33:16 »
Jetzt fast mir die Frage. Wie sieht man am Maus welches Protocol die Maus hat? Kenne mir da noch nicht gut aus, abgesehen natürlich von PS2, USB und Seriel.
Leider wird das auf den Packungen der Mäuse nicht immer angegeben - aber man kann davon ausgehen, Gerade bei neueren Mäusen aber gehe ich aber davon aus, daß sie nicht mehr mit PS/2 Standard arbeiten! Meistens hilft es nur testen!

Ja stimmt. Das Problem hatte Ich also mit den USB-adapter. Drei Logitech Mäuse die dadrauf nicht functionierten. Im Geschäft sind die so verpackt das man die nicht öffnen kann ohne Schaden an die Verpackung. Also das heisst dan meistens kaufen zum ausprobieren !! Im Geschäft muss mann dann einen "freundlichen" haben der dazu bereit ist zu helfen..... Mahl sehen wie lange er freundlich ist wenn er verschiedene aufreissen muss  :D Du hast ja Glück gehabt das mann für dich eine Ecke hat eingerichtet. Aber....Du weisst jetzt was geht oder nicht. Und da geht's d'rum.

Es wäre gut auch für den auf Ebay angebotene USB-Mausadapter eine Liste zu machen. Vielleicht ein neuer Thread?

Läuft:
MICROSOFT:
Microsoft Basic Optical Mouse v2.0  (USB/PS2-compatible)

LOGITECH
Logitech M-BT96a (Fujitsu-Siemens)

Läuft nicht:
LOGITECH
Logitech M100

Offline simonsunnyboy

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.612
  • Rock'n'Roll is the thing - Jerry Lee is the king!
Re: USB-Maus am ST
« Antwort #25 am: Di 26.03.2013, 18:09:33 »
In Summe wärs es vielleicht sinnvoll, einen eigenen Adapter zu bauen, der proaktiv USB HID Geräte (Tastatur, Maus, Joystick) annimmt und diese in das Atari IKBD Protokoll übersetz.

Also alte Ataritastatur 6Pin abziehen und neuen Adapter rein, dann moderne Hardware anschließen und läuft ohne Treiber und anderes Gebastel mit allen Betriebssystemen, da transparent.
Paradize - ST Offline Tournament
Stay cool, stay Atari!
1x2600jr, 1x1040STFm, 1x1040STE 4MB+TOS2.06+SatanDisk, 1xF030 14MB+FPU+NetUS-Bee

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.842
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: USB-Maus am ST
« Antwort #26 am: Di 26.03.2013, 20:11:07 »
Hallo SSB, ich bin der Meinung das der Aufwand einfach unverhältnismäßig hoch wird. Da sind doch die PS/2/USB-Mausadapter vom Aufwand, Preis und Nutzen für mich völlig ausreichend. Allein das die hakelige Kugel verschwindet ist Luxus für mich.

Offline simonsunnyboy

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.612
  • Rock'n'Roll is the thing - Jerry Lee is the king!
Re: USB-Maus am ST
« Antwort #27 am: Mi 27.03.2013, 18:08:42 »
Du bekämest so ja auch gleich die Möglichkeit jede Tastatur zu verwenden, ggfs auch moderne Gamepads. Das wäre aus meiner Sicht definitiv ein Zugewinn, und nicht jeder möchte den Klopper von Megatastatur anschließen.

Ich würde gerne einmal 100€ investieren, wenn ich weiß, daß ich dann für alle Zukunft normale USB Eingabegeräte ohne Sorge um Treiber (Firebee z.B.) an allen Atari STs und Kompatibelen betreiben kann.

*EDIT* Evidente Grammatikmatsche korrigiert.
« Letzte Änderung: Mi 27.03.2013, 20:22:23 von simonsunnyboy »
Paradize - ST Offline Tournament
Stay cool, stay Atari!
1x2600jr, 1x1040STFm, 1x1040STE 4MB+TOS2.06+SatanDisk, 1xF030 14MB+FPU+NetUS-Bee

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.842
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: USB-Maus am ST
« Antwort #28 am: Mi 27.03.2013, 20:01:01 »
Deinen Wunsch danach kann ich nachvollziehen.

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re: USB-Maus am ST
« Antwort #29 am: Do 28.03.2013, 12:38:45 »
Ja, das wäre durchaus praktisch.
Ich springe sowieso dauernd zwischen werweißwievielen Tastatur-Layouts hin und her, weil ich moderne und alte Macs, Ataris, Amigas und PCs, teilweise noch als Notebook-Version habe. Da kommt doch einiges an Unterschieden zusammen.
Mein momentan bevorzugter Atari ist der TT (das ändert sich allerdings immer wieder), und dem würde eine PC-Tastatur zwar nicht gut stehen, sie würde aber gelegentlich praktischer sein.
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

guest3348

  • Gast
Re: USB-Maus am ST
« Antwort #30 am: Do 04.04.2013, 14:44:50 »
Hallo Musician,  Waren Atari- und Amiga-Mäuse nicht auch bis auf ne Kleinigkeit identisch? Dann sollten diese Adapter dort auch funktionieren... nach einer kleinen Modifikation.

Arthur: Sie mal hier ! ;)

http://www.ebay.co.uk/itm/AMIGA-MOUSE-TO-ATARI-ST-ATARI-ST-MOUSE-TO-AMIGA-ADAPTER-/121084214088?pt=UK_VintageComputing_RL&hash=item1c312e7b48

Musician

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: USB-Maus am ST
« Antwort #31 am: Do 04.04.2013, 14:54:12 »
Zwischen Atari- und Amiga-Mäusen gibts nur einen winzigen Unterschied, und zwar sind zwei Richtungs-Signale miteinander vertauscht, mehr nicht. Fremdmäuse haben oft einen Schiebeschalter, der diese Vertauschung der beiden Leitungen macht. Man kann das auch selbst, in dem man die beiden Metallkontakte aus dem Maus-internen Steckerchen des Mauskabels rausknubbelt und umgekehrt wieder rein steckt - das wäre nur bei einem regelmäßigem Wechsel der Maus zwischen Amiga und ST sehr umständlich.

Ich weiß leider nur nicht mehr, welche beiden Signale miteinander vertauscht werden müssten, das lässt sich aber auf Anfrage rausbekommen, ich habe 2-3 solcher Fremdmäuse, in denen ich nachsehen könnte.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Idek Tramielski

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.084
  • Cray 1 @ livingcomputers.org
Re: USB-Maus am ST
« Antwort #32 am: Do 04.04.2013, 15:18:05 »
Ich weiß, dass es hier um USB am ST geht, dennoch möchte ich auf PeST verweisen, da es sich um eine sehr gute, simple Lösung handelt.
Da ich mit der Lösung sehr zufrieden bin und nicht möchte, dass die Arbeit von techie_alison in Vergessenheit gerät, bin ich seit einiger Zeit mit Chris (dem anderen Entwickler neben Alison) in Kontakt und wir haben beschlossen in den nächsten Wochen gemeinsam eine neue Charge PeST aufzulegen.



Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.555
  • n/a
Re: USB-Maus am ST
« Antwort #33 am: Fr 05.04.2013, 08:47:24 »
Ich weiß, dass es hier um USB am ST geht, dennoch möchte ich auf PeST verweisen, da es sich um eine sehr gute, simple Lösung handelt.
Da ich mit der Lösung sehr zufrieden bin und nicht möchte, dass die Arbeit von techie_alison in Vergessenheit gerät, bin ich seit einiger Zeit mit Chris (dem anderen Entwickler neben Alison) in Kontakt und wir haben beschlossen in den nächsten Wochen gemeinsam eine neue Charge PeST aufzulegen.

Idek, bitte laßt von Euch hören, wie Ihr damit vorankommt.

Nebenbei, ich war total geschockt, vom Unfalltod von techie_alison erstmals zu erfahren. Ich hatte früher hin und wieder mit Alison Kontakt per Email und war immer angetan von ihrer guten Laune und Hilfsbereitschaft. Schade, daß Alison nichr mehr unter uns ist.       :'(

Offline Idek Tramielski

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.084
  • Cray 1 @ livingcomputers.org
Re: USB-Maus am ST
« Antwort #34 am: Fr 05.04.2013, 09:30:26 »
Klar....sobald ich die PeST Adapter habe werde ich das hier bekannt geben.

Ja das mit Alison geht mir ähnlich. Als ich das vor fast 2 Jahren erfahren habe, konnte ich es kaum glauben. Ich meide das atari-forum etwas, weil ich immer wieder über ihre Posts stolpere und total geschockt bin. Ich kannte sie auch nur durch email Kontakte und frage mich immer warum mich das so mit nimmt. Vermutlich hat es mit ihrer netten Art und den vielen parallelen zu meinem eigenen Leben zu tun.....

Anyway, als ich gehört habe, dass die PeST nicht mehr produziert werden, habe ich gedacht, das sollten wir nicht zulassen.....

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: USB-Maus am ST
« Antwort #35 am: Fr 05.04.2013, 10:51:04 »
Unterschiede Atari und Amiga Maus:
Ich habe mir noch mal die Mühe gemacht und die Pinouts gesucht. Es sind nicht einfach zwei (Richtungs)Pins vertauscht. Nach Angaben darüber ist die Mausroutine ganz anders und braucht deshalb eine andere Pinbelegung! Dabei sollen auch nicht einfach zwei Kontakte anders zu belegen sein, sondern eine andere interne Routine ...
Ich hatte auch mal zu meinen Glanzzeiten (1. Hälfte 90er) 'ne Maus mit eine Commodore-Symbol gefunden und am ST getestet. Einzige Bewegung: Diagonal in eine Richtung! Habe ich den Zeiger mit Hilfe Alternate und Pfeiltasten positioniert, waren die Maustasten aber korrekt!

Pinout Atari: XA, XB, YA, YB (1to4), beim Amiga wird V-pulse, H-pulse, VQ-pulse, HQ-pulse, nach Überlegen würde ich sagen: V steht für "vertikal" (Senkrecht) - was am ST mit XA<->XB abgedeckt wird - und H für "horizontal" (waagrecht) (ST: YA<->YB). Wenn man also "V-pulse" mit XA identifiziert und "HQ-Pulse" mit YB, sollten es die Pins 2 und 3 sein, die man tauschen muß! Ich würde gerne noch mal eine "echte" Amiga Maus in die Hände bekommen, um das mal auszutesten!

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: USB-Maus am ST
« Antwort #36 am: Fr 05.04.2013, 17:06:43 »
Unterschiede Atari und Amiga Maus:
Ich habe mir noch mal die Mühe gemacht und die Pinouts gesucht. Es sind nicht einfach zwei (Richtungs)Pins vertauscht.

Erstmal wiedersprechen...

Zitat
Wenn man also "V-pulse" mit XA identifiziert und "HQ-Pulse" mit YB, sollten es die Pins 2 und 3 sein, die man tauschen muß! ...

Und dann ist es doch so... Prima! Gratuliere, Burhkhard, dass du es herausbekommen hast.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: USB-Maus am ST
« Antwort #37 am: Sa 06.04.2013, 00:17:32 »
Und dann ist es doch so... Prima! Gratuliere, Burhkhard, dass du es herausbekommen hast.
Nein - ganz so einfach war es damals mit der Amiga Maus doch nicht. Da ich feststellte, daß die Amiga Maus die gleiche Tastenbelegung hatte, nur in der Richtung nicht wollte, aber die Maus auch robuster und ergonomischer schien als die ST Maus, wollte ich sie mir damals irgendwie tauglich machen und habe mit einem 9poligen Testadapter (so'n Teil, wo man Kontakte umstecken bzw umbrücken konnte) alles mögliche durchgespielt mit immer wieder dem Gleichen Ergebnis: eine Diagonalbewegung des Zeigers! Wenn es einfach nur der Austausch der beiden Kontakte wäre, hätte ich es damals herausfinden müssen. Ich vermute, daß ein Treiberzusatz notwendig ist, der eine Maus für beide Systeme verwendbar macht.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: USB-Maus am ST
« Antwort #38 am: Sa 06.04.2013, 22:39:45 »
Burkhard, bitte glaube es mir... Oder soll ich es dir auf der nächsten HomeCon mit einer STM1 und einer Amiga-Maus vormachen? Es sind nur zwei Richtungsleitungen!

http://www.atari-forum.com/viewtopic.php?f=15&t=20207

Zitat
Re: Mouse - swap wires in Amiga mouse

Postby frank.lukas » Sat Nov 20, 2010 7:33 pm
Pin Atari Amiga
1 XB YA (V-pulse)
2 XA XA (H-pulse)
3 YA YB (VQ-pulse)
4 YB XB (HQ-pulse)
5 NC MBUT
6 LBUT LBUT
7 +5V +5V
8 GND GND
9 RBUT RBUT

Zitat
so it's just swap pin 1 with 4 ?

http://forum.atari-home.de/index.php?topic=5998.0

Zitat
Re: ATARI ST-Maus
« Antwort #2 am: Mi 08.07.2009, 00:07:41 »

    Zitat

Hier hat noch jemand eine kaputte Maus:



Gruß Arthur

Tip:
Wer eine Amiga Maus am Atari betreiben will, muß die Pins 1 und 4 in der Anschlußbuchse der Amiga Maus umstecken!

Quelle: CnC Michael Ruge

http://www.lobodias.com/html/mouse_-_amiga_2_atari_.html

Zitat
...

All we have to do is swap pin 1 with 4, in the DB9 connector not the circuit,
so,
DB9 pin 1 is pin 3 in circuit and
DB9 pin 4 is pin 6 in circuit

...

Alles innerhalb von 5 Minuten gefunden: klick
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?