Autor Thema: Calamus SL und Laserdrucker  (Gelesen 1308 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Calamus SL und Laserdrucker
« am: Do 02.08.2012, 23:06:25 »
Hallo, langsam werde ich "arbeitsfähig"... Letzten Abend habe ich nochmal den Kopiervorgang von meiner CD auf die Platte vom TT gestartet, und somit erstmal alle meine früher regelmäßig auf dem ST benutzten Programme auf den TT kopieren können.

Unter anderem Calamus SL. Da mein alter, zwar noch aufgehobener Canon Bubble-Jet 300, den ich damals am ST betrieb, eingetrocknete Düsen hat, hab ich mir gedacht, hänge ich meinen Laserdrucker an den TT. Das ist ein Brother HL1450, also auch schon ein etwa 10 Jahre alter Laserdrucker. Der hängt an meinem Windows-Server per USB, und jetzt eben über Parallel auch am TT. Der Server steht ja auch unterm Tisch und ist am selben Monitorumschalter angeschlossen, wie die beiden VGA-Ausgänge meine TT (onboard, Nova). So kann ich ständig hin und her wechseln und über den Status-Monitor von Brother unter Windows gucken, was der Drucker macht, während er druckt. Auch wenn der TT über parallel druckt, geht das.

Zurück zu Calamus SL. Am Wochenende ist ja die MidiMaze-Party in Hanau. Für MidiMaze II hab ich vor vielen Jahren so kleine Hilfszettel designt, wo die ganzen Tastenfunktionen drauf sind. Dachte mir, starte mal Calamus SL und drucke davon ein paar aus. Man hat ja die ganzen Tasten nicht mehr im Kopf. Nunja, die Datei habe ich damals mit SL erstellt und fand es erstmal komisch, dass die Rahmenreihenfolge nicht mehr stimmte, und dass formatierter Text nicht mehr in die Felder passte, also das erstmal korrigiert, und dann drucken...

Also, drucken... Druckertreiber HP-Laserjet IV ausgewählt, der Brother kann PCL und PostScript, habe aber auf die Schnelle bei den Druckertreibern keinen PS-Treiber gefunden. Also LaserJet 4 ausgewählt, und gedruckt. Im Status-Monitor auf dem PC sehe ich, wie über Parallel die Druckdaten auf dem Drucker eintreffen (Juchuu...), die Daten-LED am Drucker blinkt auch, doch dann Papierfehler. Dabei ist auf Calamus Papierformat A4 und Einzug über Kassette eingestellt, und eine andere Option gibt es nicht. Der Brother druckt aber, sobald man am Drucker vorne die Online-Taste drückt. Und der Ausdruck sieht gut aus! Den Papier-Fehler kenne ich vom PC auch, dann ist aber ein falsches Papierformat wie Letter oder eine Kasette eingestellt, die der Drucker nicht hat.

Also, Drucken klappt im Prinzip, aber bei jeder Seite das Knöpfchen drücken, das ist irgendwie lästig. Hat jemand eine Idee?
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!