Autor Thema: Grafikkonverter?  (Gelesen 12530 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 608
Re: Grafikkonverter?
« Antwort #40 am: Sa 02.07.2016, 13:18:00 »
Lass die Farben zählen, es sollten 16 sein.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.904
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Grafikkonverter?
« Antwort #41 am: Sa 02.07.2016, 13:48:58 »
Wenn die 16 Farben in einer Echtfarbentabelle eingebettet sind ?

->   https://de.wikipedia.org/wiki/Portable_Network_Graphics

Suche doch mal nach Bildern im original Format. also keine GIF, JPEG oder PNG ...

Vielleicht auch nach Amiga Sachen schauen.

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 608
Re: Grafikkonverter?
« Antwort #42 am: Sa 02.07.2016, 13:59:33 »
« Letzte Änderung: Sa 02.07.2016, 14:02:01 von drzeissler »

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 608
Re: Grafikkonverter?
« Antwort #43 am: Sa 02.07.2016, 14:11:44 »
Es gibt einen Trick! Wenn man das PNG erst in 32Farben und danach in 16 Farben wandelt passiert diese zusätzliche Rasterung bei den CMT Bildern anscheinend nicht...muss ich mal untersuchen!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.904
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Grafikkonverter?
« Antwort #44 am: Sa 02.07.2016, 14:17:38 »
Es gab doch damals auch so Bilder CDs ...


Offline m0n0

  • Benutzer
  • Beiträge: 983
Re: Grafikkonverter?
« Antwort #46 am: Sa 02.07.2016, 16:24:21 »
Zitat
Sprich die Bilder die in 16 Farben erstellt wurden sehen in der Regel sehr viel
besser aus, als welche die erst zwischendrin das volle Farbtiefenprogramm
erhalten haben und dann die Paletten zerstört sind.

Lukas hat das schon erkannt. Es muss das Originalmaterial sein und zwar
unbearbeitet.

Sorry, aber das verstehe ich nicht ganz. Die Palette ergibt sich doch durch die eindeutigen Farben in den Bildern, was soll da zerstört sein - außer der Paletten-Einträge die eh nicht genutzt werden?

Ist das nicht vielleicht eher ein Problem das aus 2 Gegebenheiten resultiert:

1.) das Farbwerte im VDI mit 1000 Werteeinheiten (2 Byte pro Farbkomponente) arbeiten, aber unter normalen PC's bis jetzt mit 256 Werteeinheiten (1 Byte pro Farbkomponente)?

2.) Das die Farbpallete eines ST's auf 512 eindeutige Farben "limitiert" ist. Natürlich dürfen in der 16 Farben Palette eines Bildes (also im GIF Format) nur Farben auftauchen die diese 512 Farben Palette "erlaubt". Wenn andere Palletteneinträge exisitieren, dann müssten die korrigiert werden: sprich zum nächstbesten Wert der ST Farbpallete umgewandelt werden.

Natürlich muß beim Anzeigen eines Bildes die korrekte Farbpalette eingestellt sein... aber wenn man von der Farbpallete des GEM ausgeht (nur ein Beispiel, ich weiß das bei den Bildern über die gesprochen wird eine ganz andere gesetzt sein kann), dann habe ich das folgendermaßen gemacht:

- Screenshot von der Farbpallete im Resource-Master gemacht (mit Aranym)
- Dieses Bild als Farbpalette in GIMP importiert
- Beim konvertieren eines True-Color Bildes (oder whatever, 256 Farben z.B), diese Palette angegeben...
- Das Bild wurde korrekt dargestellt, wenn ich es z.B. als Icon in einer RSC Datei verwendet habe.

Ein ähnliches Prozedere, sollte doch auch in allen anderen Situationen funktionieren. Benötigt allerdings die 512er Farbpallete des ST's in GIMP. Und wenn man dann das Bild auf 16 Farben reduziert, sollte GIMP imo die richtigen Paletten-Einträge für das GIF setzen...



Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 608
Re: Grafikkonverter?
« Antwort #47 am: Sa 02.07.2016, 16:28:14 »
Im Grunde ist das richtig, was Du schreibst. Ich habe beim konvertieren nicht die Atari-Palette geladen, somit könnte es passieren, dass aus 16 GIF Farben 13 PI1 Farben werden. Bevor ich aber diesen "Hockauf" betriebe, such ich lieber die Atari-Originale.(vorzugsweise in Atari-Formaten PI1, PC1)

Offline m0n0

  • Benutzer
  • Beiträge: 983
Re: Grafikkonverter?
« Antwort #48 am: Sa 02.07.2016, 16:33:45 »
Ja, OK, wenn's die Originale noch gibt bzw. kein "fremdes" Bild sein soll, dann ist es natürlich das beste  :)

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 608
Re: Grafikkonverter?
« Antwort #49 am: Sa 02.07.2016, 19:59:06 »
Wenn Ihr den Namen der Bilder-CD's wisst, sagt einfach Bescheid :)

Offline Gerry

  • Benutzer
  • Beiträge: 260
  • Stay cool, stay Atari.
Re: Grafikkonverter?
« Antwort #50 am: Mo 25.07.2016, 11:55:33 »
Hallo, was ich auch mal fragen wollte: Gibts für den ST oder PC (egal) ein Programm, was die gängigen ST-Grafikformate (IMG, PAC, Degas, GEM, usw.) in Formate konvertieren kann, mit denen man auf dem PC was anfangen kann? Am liebsten wäre mir auf dem PC [...]

Ich könnte Dir das "Atari Pictures Photoshop Plugin" empfehlen.

Zitat
This is a collection of Plugins for Photoshop or Paint Shop Pro, that can read and write several Atari Pictures Format, including PI1, PC1, PI9 (Degas Elite), NEO (NeoChrome), SPC, SPU (Spectrum 512/4096).
Atari 520 ST(M) - 1 MB, Atari 1040 STE - 4 MB,  Atari Falcon 030 - 4 MB, Atari Falcon 030 4 MB ST-RAM + 8 MB Fast-RAM + FPU, 2 x Atari Lynx

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 608
Re: Grafikkonverter?
« Antwort #51 am: Mo 25.07.2016, 13:10:00 »
Danke sehr!!