Autor Thema: Mal ein ATARI-Rätsel ... (schon gelöst)  (Gelesen 3537 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Mal ein ATARI-Rätsel ... (schon gelöst)
« am: Mi 23.05.2012, 19:51:25 »
Hallo, mal sehen, wie fit ihr seit...

Hier mal zwei Bilder, die schon ewig auf meiner Festplatte schlummern. Und ihr sollt rauskriegen, wer auf diesen Bildern mit dem Atari 1040 ST arbeitet:

Die Frage lautet: Wer ist das? Und wer noch Extra-Informationen zu diesen Bildern liefern kann, bekommt noch ein paar Extra-Gummipunkte drauf. Also viel Spaß, hier sind die beiden rätselhaften Bilder. Damit es nicht zu einfach ist, habe ich erstmal alle Gesichter verfremdet. So nach und nach entfremde ich dann über die nächsten Tage...



« Letzte Änderung: Mi 23.05.2012, 23:08:42 von oneSTone o2o »
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline Dennis Schulmeister

  • Galerie Moderator
  • Beiträge: 535
  • Do be do be do -- Sinatra.
Re: Mal ein ATARI-Rätsel ...
« Antwort #1 am: Mi 23.05.2012, 21:00:07 »
Der Typ mit der Lederjacke sieht aus wie David Hasselhof auf einem alten Knight Rider-Poster. Vielleicht haben sie da gerade Looking For Freedom aufgenommen. >:D

Gruß, Dennis 8)
Wenn ich mal groß bin, will ich bei Atari arbeiten.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Mal ein ATARI-Rätsel ...
« Antwort #2 am: Mi 23.05.2012, 22:23:23 »
Nein...
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.205
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mal ein ATARI-Rätsel ...
« Antwort #3 am: Mi 23.05.2012, 22:47:30 »
Schaut ein wenig nach BAP aus ...

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Mal ein ATARI-Rätsel ...
« Antwort #4 am: Mi 23.05.2012, 23:08:13 »
Hammer! Treffer, versenkt!



Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.205
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mal ein ATARI-Rätsel ... (schon gelöst)
« Antwort #5 am: Do 24.05.2012, 12:12:38 »
Habe ich erkannt am zweiten Foto, ich glaube der Mensch mit dem Bart ganz links ist der  Bassist ...

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Mal ein ATARI-Rätsel ... (schon gelöst)
« Antwort #6 am: Do 24.05.2012, 13:16:27 »
Ich hätte schwarze Balken über die Gesichter machen müssen... Und kennst du auch die Geschichte zu dem Atari in der Band? 
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.205
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mal ein ATARI-Rätsel ... (schon gelöst)
« Antwort #7 am: Do 24.05.2012, 14:17:59 »
Ich hätte schwarze Balken über die Gesichter machen müssen... Und kennst du auch die Geschichte zu dem Atari in der Band? 

... da kann ich nichts zu sagen.

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Mal ein ATARI-Rätsel ... (schon gelöst)
« Antwort #8 am: Do 24.05.2012, 15:54:52 »
Ich hatte es schon beim ersten Öffnen gestern Abend gesehen: Das sind Fotos von BAP, die ich schon aus den 90ern kannte! Als ich dann weiter runterscrollte, mußte ich feststellen: die Lösung ist schon da ...

Also bitte ... bitte ... bitte ... für die Zukunft die Lösung nur unter der Hand - sprich; per PN - veiterzugeben!

Zu besonderen Hintergründen kann ich nichts mehr beisteuern, möchte aber erwähnen: in den 90ern war der Atari ST mit seinen Brüdern eigentlich dank seiner eingebauten MiDi-Schnittstellen sowieso das Non-Plus-Ultra für Musikanwendungen!
Im Weiteren galt der Atari ST neben dem 68k-Mac bis zum Erscheinen der 486er Generation als technisch höherwertig gegenüber allen anderen Computerarten!

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Mal ein ATARI-Rätsel ... (schon gelöst)
« Antwort #9 am: Do 24.05.2012, 17:08:58 »
Ja, hast recht, ich habe noch ein paar Bilder zum errätseln, bei Gelegenheit, und dann erhalte ich euch den Spaß so länger, gute Idee.

Hintergrund zu dem Atari im BAP-Studio ist folgender, als eingefleischter ATARI- und BAP-Fan - das fing übrigens etwa zeitgleich an, 1984 C-64 und erste BAP-Platte gekauft, 85 ersten ST und erstes BAP-Konzert, hab ich das damals (1993/94) mit Betrübnis mitbekommen: BAP hat vor dem ST alles "von Hand" gemacht, und da stand dann plötzlich so eine - vom Klaus "Major" Heuser eingeschleppte - graue Kiste im Studio und gab der Band ganz brutal das Tempo vor. Das führte damals zu ziemlich viel Zoff in der Band und beinahe wäre die Band schon damals bei der Produktion des "Pik Sibbe" Albums zerbrochen. Später (1998) gabs ja dann wirklich einen Bruch in der Band, wo langjährige Mitglieder ausgestiegen sind, ua. auch der Major, dem scheinbar vieles nicht schnell genug ging, oder so (vgl. Songtext "Istanbul" - "Ich sehe dich noch im CBGB's T-Shirt und der völlig fertigen Lederhose. Die Telecaster und der Twin-Reverb waren alles, was du brauchtest. Wenn einer Purist war, dann du. Die Stones waren deine Religion, für einen, der einen Kompromiß machte, hattest du nichts als Spott und Hohn. Jetzt schaust du Montags durch die Airplay-Charts und machst dich schlau, was momentan gut läuft, was sich der weichgekochte Konsument neuerdings so kauft. Dann programmierst du den Computer und der Krempel wird analysiert und aus der Quersumme von dem ganzen Scheiß der nächste Hit-Klon konstruiert. Bist du jetzt da, wo du hinwolltest, der, der du sein wolltest? Macht dich dein Ausverkauf womöglich sogar stolz? Wem hast du deine Seele verkauft und was gab es dafür? Belüg doch wen du willst, erzähle es bloß nicht mir."). Heute sind Drumcomputer, Sequenzer und so weiter für viele Musiker Alltag, bei Bap aber vielleicht immer noch nicht, siehe Bild - und ich bin sogar froh darum.

Es gab mal irgendwo Vergleiche, ja, der ST war mit seiner 68000-8 den ganzen zeitgenössischen 286/386 überlegen, erst mit den 486ern wurde das anders, dann konnte man z.B. auf einem DX4-100 mit TOSBOX (wer kennt den Emulator noch?) einen ST mit 4-Bit-Farbe und 800x600 emulieren, der die meisten echten STs echt blass aussehen ließ - ich habe TOSBOX damals gerne genutzt - und hatte deswegen kürzlich ganz schnell HATARI mit der GEMDOS-Platten-Option am fliegen. Dem TT schrieb man damals eine vergleichbare Performance zu wie einem Pentium 90. Das war um 1990 herum schon was ordentliches, wobei man bedenken muss, dass der 68030-33 im TT nur mit 1/3 des Taktes des Pentium 90 unterwegs war. Dennoch wurde man damals von den PC-Nutzern oft von oben herab belächelt, von wegen Spielecomputer und so. Ich habe damals aber fieserweise einige PC-Besitzer dazu bewegen können, sich neben den PC auch einen TT zu stellen - die haben recht schnell eingesehen, dass gegen Calamus SL auf dem TTM-194 so schnell kein PC-Kraut gewachsen war... Andere haben einen nur müde belächelt, wenn man die graue Maus über den Tisch schubste, ohne DOS-Prompt kein Computer mit dem man produktiv arbeiten konnte, und so Sprüche. Die Maus an meinem 1040ST-Tower liegt seit gut 20 Jahren (mit kurzen Umzugsunterbrechungen) auf einem Mauspad mit folgendem Spruch: "Gib DOS keine Chance!"
« Letzte Änderung: Do 24.05.2012, 17:13:03 von oneSTone o2o »
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Mal ein ATARI-Rätsel ... (schon gelöst)
« Antwort #10 am: Fr 25.05.2012, 09:23:44 »
Dazu habe ich nur eine Antwort:

Bitte angehängte Datei als ZIP-File behandeln - wie, wurde schon des Öfteren aujfgezeigt!

Es handelt sich um ein TOS 2.(0)6 für DOS-Feinde!  ;D

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Mal ein ATARI-Rätsel ... (schon gelöst)
« Antwort #11 am: Fr 25.05.2012, 10:55:18 »
Das kommt mir nicht ins ROM (obwohl ich sogar einen Junior-Prommer und noch passende Eproms in einer Kiste habe) . . . Das ATARI-Logo beim Einschalten ist einfach Kult.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Mal ein ATARI-Rätsel ... (schon gelöst)
« Antwort #12 am: Fr 25.05.2012, 11:09:36 »
Schon - aber mal für einen Emulator-Betrieb  ;)

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Mal ein ATARI-Rätsel ... (schon gelöst)
« Antwort #13 am: Fr 25.05.2012, 11:25:59 »
Nein, auch auf dem Emulator darf der Atari seine Identität nicht verleugnen... :P

Das ist so wie ein kleines gallisches Dorf...
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!