Autor Thema: Atari ST und CP/M ... auf Festplatte ???  (Gelesen 9252 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

guest3199

  • Gast
Atari ST und CP/M ... auf Festplatte ???
« am: Di 01.05.2012, 18:30:01 »
Hallo,

dass es einen CP/M Emulator für den Atari ST (seit 1986, also gleich zu Anfang) gab, weiss wohl jeder.
Mir ist aber nicht klar, wie man diesen Emulator auf der Festplatte laufen lassen kann.

Auf http://www.stcarchiv.de/stm89/08_emuliste.php finde ich den Hinweis auf einen Festplattentreiber für diesen CP/M Emulator (eventuell ist der einfach in einer neueren Version des CP/M Emulators enthalten).
Kennt jemand diesen Festplattentreiber ?

Gruss
 Peter

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Atari ST und CP/M ... auf Festplatte ???
« Antwort #1 am: Mo 07.05.2012, 14:22:15 »
Von einem Festplattentreinber für CP/M68K auf dem ST habe ich nie gehört. CP/M war eigentlich ein reines Disketten-Betriebssystem, daher dürfte Festplattenbetrieb relativ unwahrscheinlich sein.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Athlord

  • Gast
Re: Atari ST und CP/M ... auf Festplatte ???
« Antwort #2 am: Mo 07.05.2012, 17:22:55 »
Von einem Festplattentreinber für CP/M68K auf dem ST habe ich nie gehört. CP/M war eigentlich ein reines Disketten-Betriebssystem, daher dürfte Festplattenbetrieb relativ unwahrscheinlich sein.

Moin,
das stimmt so nicht!
CP/M konnte auch auf Festplatten eingesetzt werden:
Das Hauptproblem war dabei die Unfähigkeit von CP/M-80, Unterverzeichnisse zu verwenden, was für größere Datenträger fast unerlässlich ist. CP/Ms eigenes Unterteilungskonzept für Datenträger mittels so genannter „Benutzernummern“ war zu beschränkt, da es nur 16 Bereiche und keine hierarchischen Strukturen ermöglichte. Allerdings erhielt MS-DOS diese Fähigkeit auch erst im Jahr 1983.***
Cheers
Jürgen

***Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/CP/M

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Atari ST und CP/M ... auf Festplatte ???
« Antwort #3 am: Mo 07.05.2012, 22:56:17 »
Hallo,

dass es einen CP/M Emulator für den Atari ST (seit 1986, also gleich zu Anfang) gab, weiss wohl jeder.
Mir ist aber nicht klar, wie man diesen Emulator auf der Festplatte laufen lassen kann.

Auf http://www.stcarchiv.de/stm89/08_emuliste.php finde ich den Hinweis auf einen Festplattentreiber für diesen CP/M Emulator (eventuell ist der einfach in einer neueren Version des CP/M Emulators enthalten).
Kennt jemand diesen Festplattentreiber ?

Gruss
 Peter

Sorry daß ich mich erst jetzt zu Wort melde ...

Ich habe mich die letzten Tage damit beschäftigt, die MAXON PD Serie der ST-Computer neu downzuloaden und zu Archivieren, um sie anschließend auf CD zu brennen. Dabei ist mir aufgefallen, daß es wohl auch hier eine Programmveröffentlichung gab. Wie gut dieser PD-Emu war/ist, kann ich aber nicht testen, weil ich keine CP/M Software und Betriebssystem-Disketten habe!

guest3199

  • Gast
Re: Atari ST und CP/M ... auf Festplatte ???
« Antwort #4 am: Fr 11.05.2012, 00:31:12 »
Beim CP/M Emulator von der Atari Corp. brauchst Du keine Systemdisk, der Emulator emuliert das Betriebssystem und nicht nur die CPU. Allerdings bedient er weder Festplatte noch doppelseitige Disketten. Das ist ein echtes Manko.

P.S.: Habe meine Software-Seite http://www.z80.eu/stsoft.html erheblich erweitert, hauptsächlich mit seltenen Compilern und Interpreter. Schau mal rein.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Atari ST und CP/M ... auf Festplatte ???
« Antwort #5 am: Fr 11.05.2012, 13:26:30 »
Außerdem vorsicht beim CP/M Emulator von Atari, das ist "nur" CP/M68K, darauf laufen keine Z80-Programme, sondern nur welche für 68000er CP/M, übrigens ein direkter Entwicklungsvorfahre von TOS, da beide Betriebssysteme von DRI stammen. Bei TOS wurde halt von DRI teils MS-DOS-Kompatiblität (Dateisystem, Funktionsaufrufe und Übergabeparameter) übernommen.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

guest3199

  • Gast
Re: Atari ST und CP/M ... auf Festplatte ???
« Antwort #6 am: Fr 11.05.2012, 20:44:11 »
Außerdem vorsicht beim CP/M Emulator von Atari, das ist "nur" CP/M68K, darauf laufen keine Z80-Programme
[...]
Das kann ich NICHT bestätigen. Ich habe hier einen CP/M Emulator der genau das tut: Nämlich einen Z80 emulieren.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Atari ST und CP/M ... auf Festplatte ???
« Antwort #7 am: Sa 12.05.2012, 07:57:39 »
Mag sein, dass dein Emulator das kann, aber der CP/M68K-Emulator von Atari setzt CP/M68K-Programme vorraus. Ich meinte eigentlich, mich klar genug ausgedrückt zu haben.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

guest3199

  • Gast
Re: Atari ST und CP/M ... auf Festplatte ???
« Antwort #8 am: So 20.05.2012, 12:13:53 »
Ich verstehe nicht, warum Du jetzt CP/M 68K aus der Mottenkiste holst. Ich hatte zwar anfänglich nur von "CP/M" gesprochen, aber spätestens bei meinen nächsten Posts habe ich ja gesagt, es geht um CP/M-80.
CP/M 68K ist sozusagen tot, da gibt es keinerlei Systemdiskette mit CCP dazu, geschweige denn von Software. Und ich rede nicht von TOS - das ist was anderes.