Autor Thema: Matrix Matscreen C110  (Gelesen 8489 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.278
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Matrix Matscreen C110
« am: Mo 02.04.2012, 10:17:00 »
Hallo,

habe am WE eine C110 Grafikkarte bekommen, offensichtlich aber auch wieder nicht komplett bestückt (wie damals auch schon die M110).

Die C110 soll wesentlich mehr können und besser sein als die M110.

Hat jemand eine C110 und kann mir mal hochauflösende Bilder von der Vorder- und Rückseite senden, damit ich vergleichen kann.

Zudem wären genaue Daten mal nicht schlecht.

Es ist die Version für den MegaBus.

VG Gaga
« Letzte Änderung: Mi 11.04.2012, 22:42:19 von Gaga »
Thunder - Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - T*****

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.921
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Matrix Mathscreen C110
« Antwort #1 am: Mo 02.04.2012, 10:43:44 »
... aus der Doit


MATGRAPH C110 and C110Z
For Mega-ST
Power supply: see C32
9-pin Socket: see C32, pin 2 = analog with composite sync
Videofreq 125/110/64/32/16 MHZ
Video RAM 1 Mb, max 2 Mb VRAM
Processor Intel 82786
FPU socket, MC68881 16 MHZ optional
Pal 8-bit, 256 col from 16.7 mil, 256 greyscales
Power cons. +5V 800 mA, +12V 200 mA

Matrix Handbuch ...
http://www.sendspace.com/file/xiwixv
« Letzte Änderung: Mo 02.04.2012, 10:46:28 von Lukas Frank »

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.278
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Matrix Mathscreen C110
« Antwort #2 am: Mo 02.04.2012, 10:56:28 »
Na das ist doch schon mal was. Danke.

Die GPU ist drauf, auch der Farbpalettenchip, ebenso der Speicher. Die FPU nicht, aber das ist ja kein Muss.

Wie es scheint, fehlen aber auch hier die GAL´s :-/
Thunder - Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - T*****

Offline cyberish

  • Benutzer
  • Beiträge: 467
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Matrix Mathscreen C110
« Antwort #3 am: Mo 02.04.2012, 16:11:07 »
Hallo Gaga

vor 5 Minuten habe ich zum ersten Mal ein Bild an meiner C110 in einem Mega ST4 bekommen!

Nach rum- und umlöten versch. alter Stecker und Kabel habe ich nun einen VGA-TFT Monitor dran hängen. - Das JPG im Anhang birgt noch weitere Infos!

Wer kann mir übrigens erklären wie NVDI 5.03 mit einer C110 umgehen kann. - NVDI installiert zwei AUTO-Ordner-Programme, "REDIRECT" und "SLCT_DEV" für eine Matrix CX (heisst "CX" in diesem Zusammenhang z. B. C110 oder C110Z??). Ich bin mir nicht sicher, ob ich das Matrix - Auto - Programm CXX_INST immer noch benötige und wie die richtige Bootreihenfolge sein muss...

bis dann
raphael

P.S: Möchtest du deine C110 in einen TT bauen?
« Letzte Änderung: Mo 02.04.2012, 16:15:46 von cyberish »

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.278
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Matrix Mathscreen C110
« Antwort #4 am: Mo 02.04.2012, 16:25:59 »
Sehr schön, das bringt mich wieder etwas weiter.

Von wann ist das gescannte Blatt?

In den TT kommt die C110 nicht, sondern wenn dann in einen Mega ST.

Aber ohne die gesockelten GAL´s wirds nichts.

Thunder - Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - T*****

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.921
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Matrix Mathscreen C110
« Antwort #5 am: Mo 02.04.2012, 16:31:14 »
Sehr schön, das bringt mich wieder etwas weiter.

Von wann ist das gescannte Blatt?

In den TT kommt die C110 nicht, sondern wenn dann in einen Mega ST.

Aber ohne die gesockelten GAL´s wirds nichts.



Es gab von Matrix mal eine Adapter Box aus Blech die so groß wie ein Atari TT war.
Eine Adapterkarte kam in den VME Bus des Atari TT und in die Adapter Box kam die
Mega ST Matrix Grafikkarte ...
« Letzte Änderung: Mo 02.04.2012, 16:47:12 von Lukas Frank »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.921
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Matrix Mathscreen C110
« Antwort #6 am: Mo 02.04.2012, 16:39:19 »

Wer kann mir übrigens erklären wie NVDI 5.03 mit einer C110 umgehen kann. - NVDI installiert zwei AUTO-Ordner-Programme, "REDIRECT" und "SLCT_DEV" für eine Matrix CX (heisst "CX" in diesem Zusammenhang z. B. C110 oder C110Z??). Ich bin mir nicht sicher, ob ich das Matrix - Auto - Programm CXX_INST immer noch benötige und wie die richtige Bootreihenfolge sein muss...

bis dann
raphael


Ich kann mich nur noch an die Installation meiner Matrix TC1208E Grafikkarte erinnern. Und da brauchte es neben dem
NVDI TC noch das Init.tos der Matrix Treiberdiskette. Die Installation sollte bei den Matrix Grafikkarten mit Intel Grafikprozessor
ähnlich sein ...

... aus dem NVDI 4 readme


Matrix-Systemsoftware
  ÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿ
  NVDI erwartet die Aufl”sungsdateien und das zur Initialisierung der
  Karte notwendige Programm (INIT.PRG, welches in INIT.TOS umbenannt
  wird) in den von der Matrix-Software bei der Installation angelegten
  Ordnern. AMCGDOS.TOS wird nicht ben”tigt (da es in dieser Form
  inaktiv bleibt, "schadet" es nicht, belegt aber Speicher auf Ihrer
  Harddisk).

  WICHTIG:
  Sie sollten mindestens die Matrix-Systemsoftware der Version 1.0 mit
  dem Versionsdatum 16. Februar 93 verwenden (die Datum wird immer
  beim Start der Software ausgegeben). Bei „lteren Versionen der
  Matrix-Systemsoftware k”nnen wir leider keinen reibungslosen Betrieb
  gew„hrleisten - beziehen Sie daher ggf. bei Matrix ein Update!

  Das von Matrix mitgelieferte Programm AES_MALL.PRG wird von der NVDI
  nicht ben”tigt, da es bereits in SLCT_DEV integriert ist.
  Deaktivieren Sie AES_MALL.PRG beim Betrieb von NVDI, um etwaige
  Nebenwirkungen zu vermeiden.


Ist im MATRIX-Ordner keine REDIRECT.INF-Datei vorhanden, wird
  REDIRECT nicht installiert. In diesem Fall kann SLCT_DEV jedoch noch
  nicht erkennen, ob Ihre Karte den 65k-Modus untersttzt - bzw. bei
  fehlender Hardwareuntersttzung kann der Modus trotzdem angew„hlt
  werden (das INIT-Programm der MATRIX-Software stellt in der
  derzeitigen Version die Information zu diesem Zeitpunkt noch nicht
  zur Verfgung).

  REDIRECT  sollte  das  <physikalisch> erste Programm im AUTO-Ordner
  sein (damit man die Ausgabe des HD-Treibers noch sieht). Durch
  Drcken beider Shift-Tasten kann die Installation von REDIRECT
  verhindert werden.


--->  readme NVDI Matgraph (Intel Grafikprozessor)

README zu NVDI/MatGraph                                            19.10.94
-----------------------

ù Erweiterungen gegenber Version 3.00
  ÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿ
- Das Zeichensatzmapping von Vektorfonts im Bereich von 192-222 wurde
  ver„ndert (beim Systemzeichensatz liegen hier z.B. die hebr„ischen
  Zeichen, die in Vektorfonts i.d.R. fehlen), so daž jetzt auch die Zeichen
  À Á Â Ã Ä Å Æ Ç È É Ê Ë Ì Í Î Ï Ð Ñ Ò Ó Ô Õ Ö × Ø Ù Ú Û Ü und Þ
  problemlos erreichbar sind (falls Sie keinen Vektorfont aktiviert hatten:
  Neben den Grožbuchstaben mit Akzenten sind auch richtige Anfhrungszeichen
  zug„nglich).
- Ist im ersten FONTPATH die Datei SPDCHAR.MAP vorhanden, so werden die
  Mappings fr Speedo-Fonts berladen. Aufgrund des anderen
  Zeichensatzaufbaus (Speedo-Fonts haben max. 565 Zeichen, TrueType-Fonts
  k”nnen bis zu 65535 Zeichen haben) und einer ungnstig gew„hlten
  Zuordnungsmethode innerhalb der SPDCHAR.MAP, ist die Wirkung der
  SPDCHAR.MAP auf Speedo-Fonts beschr„nkt.
- NVDI.INF wird jetzt nicht nur im Hauptverzeichnis des Bootlaufwerks sondern
  auch im AUTO-Ordner, im GDOS-Ordner und zus„tzlich auf Laufwerk C gesucht.

ù Installation
  ÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿ
- Das Installationsprogramm kopiert NVDI und die Zusatzprogramme (REDIRECT,
  SLCT_DEV) in den AUTO-Ordner, ohne die (physikalische) Reihenfolge der
  Programme im  AUTO-Ordner zu ver„ndern. Bei Verwendung anderer
  AUTO-Ordner-Programme, die ebenfalls Betriebssystemaufrufe abfangen,
  sollten Sie folgende Programmreihenfolge einhalten:

   REDIRECT
   ...
   NVDI
   ...
   SLCT_DEV

  NVDI sollte sich hinter Betriebssystemladern (z.B. MAGXBOOT), Monitor-
  programmen (z.B. Templmon) und Boot-Managern (z.B. XBoot) und vor allen
  anderen vektorverbiegenden Programmen befinden. Siehe auch Handbuch
  (Abschnitt "Konfigurationstips").

- Belegung der ASSIGN.SYS
  
  Das Installationsprogramm erzeugt bei der Installation eine ASSIGN.SYS-
  Datei, in der unter ID 8 der Monochromtreiber fr die Matrix CX-Karte
  eingetragen ist.
  Falls Sie einen ATARI TT mit TTM 194 oder TTM 195 betreiben (Aufl”sung
  "TT hoch"), dann sollten Sie die ASSIGN.SYS-Datei mit einem ASCII-Editor
  oder dem NVDI beiliegenden Programm ASSIGN folgendermažen „ndern:

   1. Tragen Sie unter der ID 4 den Monochromtreiber fr die Grafikkarte
      (NCXX2.SYS) ein. Beispiel:
      
       04 NCXX2.SYS

   2. Fr den S/W-Grožmonitor muž unter der ID 8 der SCREEN.SYS-Treiber
      eingebunden werden und der vormals unter der ID 8 eingetragene
      NTC2.SYS-Treiber entfernt werden. Achten Sie darauf, daž beim
      SCREEN.SYS-Treiber hinter der ID 8 ein 'p' steht und die ID 8 nicht  
      doppelt belegt wird (also kein NCXX2.SYS-Treiber zus„tzlich unter  
      unter der ID 8 eingetragen ist). Beispiel:
 
       08p screen.sys

-  REDIRECT

   REDIRECT ist eine kleine AUTO-Ordner-Utility, die bereits auf dem ATARI-
   Schirm gemachte Ausgaben aufden MatGraph-Schirm kopiert und die Ausgaben
   (fast) aller nachfolgenden Programme auf den MatGraph-Schirm umlenkt.

   REDIRECT  erwartet, daž sich im MATRIX-Ordner eine monochrome 640 * 400-
   oder   640  *  480-Aufl”sung  befindet  (Dateiname  "64X40X1.CXX"  oder
   "64X48X1.CXX"). Wenn Sie nicht im Besitz so einer Aufl”sung sind und auch
   auf der MATRIX-Systemdiskette keine passende Aufl”sung vorfinden, so
   sollten Sie diese mit dem MATRIX-Videomodegenerator erzeugen (Fragen zu
   dessen Bedienung beantwort Ihr MATRIX Benutzerhandbuch). Beachten Sie
   beim Erzeugen der Modi bitte die GRENZDATEN Ihres Monitors!

   Fr  den  Fall,  daž  REDIRECT keine passende Aufl”sung findet, wird es
   nicht installiert.

   REDIRECT  sollte  das  <physikalisch> erste Programm im AUTO-Ordner sein
   (damit man die Ausgabe des HD-Treibers noch sieht). Durch Drcken beider
   Shift-Tasten kann die Installation von REDIRECT verhindert werden.

-  MATRIX SYSTEMSOFTWARE

   NVDI  erwartet  die  Aufl”sungsdateien  und  die zur Initialisierung der
   Karte  notwendigen  Programme  (CXX_DRIV.TTP  und  CXX_INFO.TOS  bei den
   CXX-Karten   bzw.   INIT.PRG   bei   den  TC-Karten)  in  den  von  der
   MATRIX-Software  bei  der  Installation angelegten Ordnern. Das CXX_INST
   der  MatGraph  CXX-Karten  wird  nicht ben”tigt und darf NICHT aktiviert
   werden   (Endung   ".PRX").  Da  NVDI  ein  eigenes  GDOS  enth„lt, wird
   AMCGDOS.TOS  nicht  ben”tigt  (da  es  in  dieser  Form  inaktiv bleibt,
   "schadet" es nicht, belegt aber Speicher auf Ihrer Harddisk).

   NVDI/MatGraph CX wurde  mit der MATRIX Systemsoftware V2.3 getestet. Fr
   „ltere  Versionen  der  MATRIX Systemsoftware  k”nnen  wir *keine*
   Funktionsgarantie bernehmen. Fordern Sie ggf. bei MATRIX ein Update an!

ù COLOR CPX
  ÿÿÿÿÿÿÿÿÿ
  Verwenden Sie WEDER das alte CONTROL.ACC NOCH das COLOR.CPX von ATARI.
  Beide Programme versagen beim Betrieb auf Grafikkarten und fhren zu
  fehlerhafter Darstellung (der Bildschirm  wird ggf. auf einen Bruchteil
  der angew„hlten Aufl”sung "zusammengefaltet" sein!)
  Verwenden Sie statt dessen das im CPX-Ordner auf der NVDI-Orginaldisk
  befindliche COLOR.CPX.

ù Farbkalibration
  ÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿ
  NVDI/MatGraph untersttzt die Farbkalibration, wenn Sie ber die
  MATRIX-Systemsoftware der Version 2.3 oder neuer installiert haben. Zur
  Einstellung der Kalibration k”nnen Sie die bekannten (und im MATRIX
  Benutzerhandbuch beschriebenen) Tools verwenden.

ù Kompatibilit„t
  ÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿ
  W„hrend der Testphase hat sich gezeigt, daž einige „ltere Programme
  zusammen mit dem Monochromtreiber (NCXX2.SYS) nicht starten wollten.
  Fehlerursache war eine fehlerhafte Aufl”sungsabfrage in diesen
  Programmen ( ber die XBIOS-Funktion Getrez() ). Diesen Programmen
  k”nnen Sie auf die Sprnge helfen, indem Sie den NCXX2.SYS-Treiber nicht
  unter  der  ID  8  (TT  Hoch),  sondern  ID  4 (ST Hoch) eintragen - Sie
  verlieren damit aber die M”glichkeit ber SLCT_DEV die ST Hoch-Aufl”sung
  auf dem ATARI-Schirm anzusprechen!

« Letzte Änderung: Mo 02.04.2012, 16:48:38 von Lukas Frank »

Offline cyberish

  • Benutzer
  • Beiträge: 467
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Matrix Mathscreen C110
« Antwort #7 am: Mo 02.04.2012, 17:34:42 »
Danke für die NVDI Infos! (Hätte auch mal ins Manual schauen können ;-)

Im Anhang noch die Fotos meiner C110.

- Zu Beachten : das GAL " C101V05 " ist für den Betrieb am MegaSTE oder TT VME-Bus . Ich habe dieses mit dem beiliegenden " C101V00" ausgetauscht...
« Letzte Änderung: Mo 02.04.2012, 17:37:56 von cyberish »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.921
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Matrix Mathscreen C110
« Antwort #8 am: Mo 02.04.2012, 17:51:38 »
So wie das Verstanden habe braucht man bei NVDI5 nur die CXX Installation zu wählen
und dann von den original Matrix Treibern nur den MATRIX Ordner auf C:/ mit den *.CXX
Dateien und dem VMG Programm von Matrix ...

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.278
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Matrix Matscreen C110
« Antwort #9 am: Mi 11.04.2012, 22:41:47 »
Bin immer noch auf der Suche nach den GAL´s bzw. den Listings.

Immerhin weiss ich nun, dass die C110 Gal´s lauten:
C103V01
C102V04
C101V05
C136V00
C137V00F
und
C143V00

Wer kann helfen?
Thunder - Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - T*****

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.278
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Matrix Matscreen C110
« Antwort #10 am: Do 12.04.2012, 13:43:02 »
Ich habe Matrix angeschrieben und um die GAL-Listings (für die M110 und die C110) gebeten.

Hier die Antworten:

Sehr geehrter Herr G.,

es freut uns natürlich, dass nach so langer Zeit noch jemand Interesse an diesen Produkten hat.
Leider müssen wir Ihnen aber mitteilen, dass wir die Unterstützung für diese Produkte schon seit
vielen Jahren eingestellt haben.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir Ihnen daher weder Ersatzteile noch andere
Service-Leistungen anbieten können.

Mit freundlichen Grüßen

MATRIX VISION GmbH



Auch auf nochmalige Bitte:

Sehr geehrter Herr G.,

nach Rücksprache mit unserer Technik muss ich Ihnen leider mitteilen, dass die entsprechenden Files auf unseren
aktuellen Servern nicht mehr vorhanden sind. Daher sehen wir leider keine Möglichkeit Ihnen weiter zu helfen.

Mit freundlichen Grüßen

MATRIX VISION GmbH



Leider sehr ernüchternd, aber nach so langer Zeit auch nicht verwunderlich. Dennoch schade...  :'(
Thunder - Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - T*****

Offline neualtuser

  • Benutzer
  • Beiträge: 418
  • Weihnachten.... Habt spass und viele Geschenke
Re: Matrix Matscreen C110
« Antwort #11 am: So 03.03.2013, 17:23:33 »
moin

altes thema, aktuell gebraucht.
Habe so eine Karte in die Hände bekommen, hier sind aber weniger Ram Chips drauf.
Ist das eine Kleinere Version?

@Gaga
Es scheinen alle relevanten Chips draufzusein, könnte man da was auslesen?

nau
/TT-VME/ Rhotron Umbau

P.s. Leider gibt es hier einen Phantasielosen User der eine Verwechselung hervorruft.
Nicht Täuschen lassen !

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.278
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Matrix Matscreen C110
« Antwort #12 am: So 03.03.2013, 17:58:08 »
Oh interessant, zumal man mit der C110 im Gegensatz zur M110 wirklich was anfangen kann. Läuft denn Deine Karte?

Die GAL´s auf der M110 lassen sich nicht auslesen. Wahrscheinlich wird es bei der C110 auch so sein, es käme aber auf einen Versuch an.

Hast Du ein passendes Lesegerät?

VG Gaga
« Letzte Änderung: So 03.03.2013, 18:02:45 von Gaga »
Thunder - Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - T*****

Offline neualtuser

  • Benutzer
  • Beiträge: 418
  • Weihnachten.... Habt spass und viele Geschenke
Re: Matrix Matscreen C110
« Antwort #13 am: So 03.03.2013, 23:00:04 »
moin

ob die läuft? die soll ma schön hierbleiben ;D
keine Ahnung, welche Software müßte ich nehmen?(ist eine Karte für Mega ST)

Auf der Platine steht:

Matrix Daten Syteme GmbH
Matscreen C110/128 *****(Seriennummer)
Art.Nr. T-C110-PT9C01
ein Coprozessor 68881/16 steckt auch drauf
Lesegerät hab ich nicht, du doch sicherlich ;)
Falls du Interesse hast zwecks auslesen bitte pm.

nau
/TT-VME/ Rhotron Umbau

P.s. Leider gibt es hier einen Phantasielosen User der eine Verwechselung hervorruft.
Nicht Täuschen lassen !

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.921
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Matrix Matscreen C110
« Antwort #14 am: Mo 04.03.2013, 10:57:05 »
... die GAL´s von Matrix haben alle das Kopierschutzbit gesetzt.

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.278
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Matrix Matscreen C110
« Antwort #15 am: Mo 04.03.2013, 11:01:36 »
Ich glaub, ich schrieb es schonmal: sh*t  >:(
Thunder - Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - T*****

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Matrix Matscreen C110
« Antwort #16 am: Mo 04.03.2013, 15:04:59 »
moin

ob die läuft? die soll ma schön hierbleiben ;D
keine Ahnung, welche Software müßte ich nehmen?(ist eine Karte für Mega ST)

Auf der Platine steht:

Matrix Daten Syteme GmbH
Matscreen C110/128 *****(Seriennummer)
Art.Nr. T-C110-PT9C01
ein Coprozessor 68881/16 steckt auch drauf
Lesegerät hab ich nicht, du doch sicherlich ;)
Falls du Interesse hast zwecks auslesen bitte pm.

nau


Hallo neualtuser!
Ich weiß nicht ob die C110 die gleichen Treiber verwendet wie die M110. Falls Du keine Treiber u.a. SW für Deine GraKa hast, bin ich bereit, sie Dir nochmal zum Test zV. zu stellen. Ich werde sie aber aus bestimmten Gründen nicht einfach anhängen!

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re: Matrix Matscreen C110
« Antwort #17 am: Mo 04.03.2013, 16:22:44 »
Die Treiber gibt's auf Louis' Matrix Page, die muß hier niemand anhängen oder verschicken. Nur downloaden. ;)
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Offline neualtuser

  • Benutzer
  • Beiträge: 418
  • Weihnachten.... Habt spass und viele Geschenke
Re: Matrix Matscreen C110
« Antwort #18 am: Mo 04.03.2013, 20:10:39 »
moin

@LukasFrank: Danke, du weisst echt bescheid! Hutab,  ;D
@BurkhardMankel:zum testen habe ich keine Lust/Zeit
@Jens: jupp, danke, hatte ich auch schon gefunden, guuckele ist dein freund ;)

@Gaga: ja da gebe ich dir recht, wenn du die karte zum testen brauchst kurze pm.
Aber nicht über Staubschicht meckern ;D
Brauch ich die eigentlich?.......Nö!  Rest später in einem anderen thread.

nau
/TT-VME/ Rhotron Umbau

P.s. Leider gibt es hier einen Phantasielosen User der eine Verwechselung hervorruft.
Nicht Täuschen lassen !

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.612
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Matrix Matscreen C110
« Antwort #19 am: Mo 04.03.2013, 21:18:34 »