Autor Thema: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen  (Gelesen 132638 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.468
  • Yesterday, when I was young
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #720 am: Mo 30.12.2019, 19:59:35 »
Zitat
...die Du jeweils in einem eigenen Thread je Frage gerne stellen darfst. Ein 36(!)-seitiger Thread mit kunterbunt gemischten Themen und nichtssagendem Betreff hingegen ist imho nicht hilfreich.

... nicht umsonst ist der ein Dottore  :D
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline Ektus

  • Benutzer
  • Beiträge: 823
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #721 am: Mo 30.12.2019, 20:19:10 »
War es nicht so, dass das Forum sowieso geschlossen wird?

Irgendwie ist das genau auf den Punkt gebracht. Greifbare Fortführungsbemühungen sind mir nicht bekannt. Die Meisten wollen, dass es weiter geht, aber niemand macht was. Vielleicht bekommen wir ja noch 40 Seiten hier voll?
Es gibt schon Bewerber, aber noch nicht öffentlich. Die Anzahl der Seiten hängt wohl auch von Benutzereinstellungen oder Theme ab, bei mir sind es erst 29  ;D

Guten Rutsch!
Ektus.

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 598
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #722 am: Mo 30.12.2019, 20:22:25 »
@drzeissler Zum Thema Bild, Kurzfassung: VGA per selbstgebauten VGA-Umschalter ist auf meinem 520STM und 1040STF schon sehr gut (high, med, low)! Naturgemäss eine gewisse Unschärfe, da beiweitem nicht die native Moni-Auflösung benutzt wird und med/low leider vertikal etwas gestreckt.
Auch wenn's teuer ist: Die Lösung für ST-low/med und Falcon-VGA heisst OSSC! Ein absolut geniales Bild! Und es ist kein 15KHz-Moni notwendig! 8)

Das Teil kannte ich bisher nicht. Bei YT hat das jemand am MegaSTE. Ist schon sehr gut, aber ich habe gar keinen HDMI-Monitor. Ich habe alle 15/50 fähigen TFT Monitore aufgekauft, als die noch 10-15 Euro in den Kleinanzeigen gekostet haben...so oft gibt es die ja auch nicht. Das Bild ist in Low schon OK, in MID nicht so dollen und in High auch nicht, aber hey...

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 197
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #723 am: Mo 30.12.2019, 23:47:37 »
Wusste gar nicht dass es TFTs gibt/gab, die nur VGA haben. Dachte da wäre immer auch DVI oder (später) HDMI dran. :o
Falls du DVI an einem der Monitore hast... du weisst schon, dass HDMI per einfachen mechanischen Adapter angeschlossen werden kann?

Offline Wosch

  • Benutzer
  • Beiträge: 372
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #724 am: Di 31.12.2019, 18:31:31 »
. Zuman diese Umschalter igrendwie ein Problem haben. Der Kippschalter muss genau sitzen, schaltet man den komplett durch bekommt man in Hires und Lowres kein weiß sondern ein Beige. Bin nicht sicher, ob die so anfällig sind.
Ich hab mir das Teil mal angeschaut. Du meinst wahrscheinlich den Schiebe- und nicht Kippschalter? Über die läuft das Videosignal und das ist nicht optimal. Mechanische Schalter und Videosignale sind keine Freunde  :)
Da hatten wir schon vor 30 Jahren bei den Mischpulten Probleme und das hat sich bei den HDMI-Umschaltern nicht gebessert.
Besser, aber wenns gut funktionieren soll, aufwändiger und teurer wäre das ganze auf elektronischer Basis.
Eventuell mal reklamieren
Gruß
Wolfgang
Milan060, Falcon FX36, TT, MSTE,STE,MST,ST, MagicPC,STEmulator,Lynx,Jag,2600,7800, 400,800,600XL,800XL,65XE,130XE,Win7, Win10 /LinuxPC,MacBookPro Retina, MacMini, Ipad

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.221
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #725 am: Di 31.12.2019, 18:50:34 »
Habe einen ST auf VGA/RGB Adapter umschaltbar und diverse fest verlötet und der Umschaltbare hat ein schlechteres Bild.

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 598
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #726 am: Mi 01.01.2020, 10:21:22 »
genau, Schiebeschalter. Da sind beide gekaufte identisch, eigentlich ein no-go.
https://centuriontech.eu/product/st2vga-black/#comment-2305
« Letzte Änderung: Mi 01.01.2020, 10:31:14 von drzeissler »

Offline Neueralteruser

  • Gesperrter Benutzer
  • Benutzer
  • Beiträge: 501
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #727 am: Mi 01.01.2020, 15:34:12 »
Ich weiß nicht, warum man immer so viel über die Bildausgaben debatiert wird! Ich finde, es reicht doch, daß es überhaupt möglich ist, das Atari Bild auf aktuellen Bildschirmen darzustellen. Mit der - meist vertikal deutlich sichtbaren - Streifenbildung (die mir übrigens nur im Monochrom-Modus des Multisyncs auffällig war) kann ich mich schon allein deshalb arangieren, weil man weiß, daß das Bild hochskaliert wird, dh. ein Bildpunkt des Atari wird auf 3 oder 4 Bildpunkte des Monitors hochgerechnet. Nun besteht das Grau des Desktops aus benachbarten schwarzen und weißen Pixeln. Wenn nun die Gesamtheit der Pixel am Monitor geteilt durch 640 des Atari keine genaue Zahl ergibt wird die Pixelausgabe unterschiedlich breit erfolgen - ergo: Streifenbildung!

Was den Umschalter angeht, halte ich von den direkt auf die Buchse austeckbaren sowieso nichts! Aber wenn, dann sind mir das Teil lieber:
Das hat wenigstens einen Kippschalter anstelle deines mit Schiebeschalter, die sich bei mir immer sehr unpräzise auswirken! Durch den Schiebeschalter werden die Buchsen auch mit höheren Seitenkräften beeinträchtigt und ich möchte nicht wissen, wie sich das auf die alten Buchsen in Bezug auf Kontaktprobleme an den Lötstellen auswirkt!
Der 1xUm Kippschalter des von mir aufgezeigten Teils wirkt auf einen IC, über den die benötigten 4 getrennten Schaltwege geschaltet werden ... (Link öffnet das Schaltbild als PDF)
Auch die 18€ des von Dir verlinkten Umschalters sind mir auch ein bißchen zuwider, weil es eine Platine mAn. gar nicht braucht! Die Teile, die ich mir zum Selbstlöten noch beschaffen mußte, lagen bei ~5€ inklusive eines passenden Gehäuse!
Falls der Shop interessant ist wo das Teil zu ordern ist:
http://www.gossuin.be/index.php/shop
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 197
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #728 am: Mi 01.01.2020, 16:02:44 »
Entweder hat der "administrator" dein Problem nicht verstanden (was ich nicht glaube), oder er versucht sich herauszuwinden und das Problem auf den verwendeten Monitor zu schieben. ;D

Wäre mal interessant zu wissen was Gossuin  (zum MC SWITCH runterscrollen) in seinem Umschalt-Adapter verbaut hat. Der schiefen Knebel-Position nach eher ein Kippschalter.
Vielleicht taugt der ja mehr... :/
« Letzte Änderung: Mi 01.01.2020, 16:15:40 von TPAU »

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 598
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #729 am: Mi 01.01.2020, 17:43:50 »
wem darf ich einen meiner umschalter mal zusenden

Offline Neueralteruser

  • Gesperrter Benutzer
  • Benutzer
  • Beiträge: 501
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #730 am: Mi 01.01.2020, 18:44:17 »
wem darf ich einen meiner umschalter mal zusenden
Wenn Du zu Testzwecken meinst, ihn mal abzugeben - da dürfte sich nicht viel Bessere Ergebnisse zeigen lassen als meine Eigenbauten, die sich auf das Grundprinzip dieser recht frühen "Skizze" von mir basiert:
Allerdings war hier noch kein Multisync Monitor geplangt, sondern der Einsatz meines SC1224 neben einem VGA für Monochrom. Da ich aber möglichst wenige Monitore Aufzubauen gedenke, hat sich daraus dann die angehängte Schaltung ergeben, nach der auch Deine Adapter aufgebaut sein dürften:
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.221
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #731 am: Mi 01.01.2020, 20:54:22 »
wem darf ich einen meiner umschalter mal zusenden

Und was soll da passieren?

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 598
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #732 am: So 12.01.2020, 08:44:28 »
Danke. Hab's mir mal angesehen, sieht gut aus.

Offline Neueralteruser

  • Gesperrter Benutzer
  • Benutzer
  • Beiträge: 501
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #733 am: So 12.01.2020, 10:45:22 »
Wäre mal interessant zu wissen was Gossuin ... in seinem Umschalt-Adapter verbaut hat. Der schiefen Knebel-Position nach eher ein Kippschalter.
Vielleicht taugt der ja mehr... :/
Warum öffnest Du nicht den Link "Schematic", der einen Schaltplan in PDF hergibt? Dann kannst Du sehen, daß ein TS5V330 den 4 Wege Umschalter ersetzt. Ansonsten entspricht die schon meiner Schaltung, mal abdesehen, daß er noch Potis in die RGB Leitungen einsetzt!
Danke. Hab's mir mal angesehen, sieht gut aus.
??? ??? ???
? ? ?
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 197
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #734 am: So 12.01.2020, 15:11:57 »
Warum öffnest Du nicht den Link "Schematic", der einen Schaltplan in PDF hergibt? Dann kannst Du sehen, daß ein TS5V330 den 4 Wege Umschalter ersetzt. Ansonsten entspricht die schon meiner Schaltung, mal abdesehen, daß er noch Potis in die RGB Leitungen einsetzt!
Dass das kein 4-poliger Schalter sein kann ist klar. Es ging hier darum, ob ein wackeliger Billig-Schiebeschalter eingesetzt wird oder ein Kippschalter.
Zum Zeitpunkt meines Posts muss ich deinen vom 01.01.2020 15:34Uhr irgendwie übersehen haben, wo du ja schon geschrieben hast, dass das Gossuin-Teil 'nen Kippschalter hat. ;)

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.221
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #735 am: So 12.01.2020, 15:36:30 »
Das Gossuin-Teil für 23,- Euro hat einen elektronischen Umschalter TS5V330. der Kippschalter steuert diesen nur ohne das da ein Videosignal drüber laufen würde ...

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.468
  • Yesterday, when I was young
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #736 am: So 12.01.2020, 16:57:14 »
...nicht zu vergessen die Lautstärkeregelung.
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 598
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #737 am: So 12.01.2020, 20:05:36 »
...nicht zu vergessen die Lautstärke Regelung.

Mir gar nicht aufgefallen, dass der sowas hat, hab ich wohl übersehen.
Das Thema interessiert mich allerdings sehr.

Ich habe ja nur einen schmalen 15" TFT am Atari. Ein SM124 klingt sehr viel besser.
Jetzt möchte ich annähernd an das Niveau des SM124 kommen.
Ist in dem SM124 ein Verstärker drin?
Gibt es einen Mini/Micro-Verstärker für oder sogar in einem Cinch-Kabel?

In dem TFT ist ja auch ein Lautstärkenregeler, also vermutlich auch ein Verstärker drin.


Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.468
  • Yesterday, when I was young
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #738 am: So 12.01.2020, 20:31:23 »
...ja der SM124 hat einen Verstärker drin. Schaust dazu einfach auch mal in den Schaltplan.
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 598
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #739 am: So 12.01.2020, 20:59:12 »
Den habe ich nicht...muss ich mal sehen.
Ich habe mir den SonicMaster besorgt, der bringt eine kleine Verbesserung, ich greife aber nur per Y-Kabel einmal das Signal ab. Das geht schon, ist aber nicht regelbar und immer noch sehr weit weg vom SM124.