Autor Thema: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen  (Gelesen 83501 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.271
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #600 am: Fr 09.06.2017, 17:30:12 »
Die MMU im ST/STF bekommt ja eben nicht den kompletten Adressbus, A23 und A22 fehlen. Und da der Adresszähler für den DMA nun einmal in der MMU ist (und nicht etwa im GLUE), kann der DMA schon gar keinen Zugriff auf Speicher oberhalb von 4 MB haben. Selbst ohne Alt-RAM lässt sich das Testen, indem man versucht, den DMA aus dem ROM z.B. von 0xFC0000 lesen zu lassen.

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 540
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #601 am: Sa 15.07.2017, 10:27:24 »
Danke, nochmal eine Frage in eine ganz andere Richtung.

Ich muss mich für ein "klassischen" AtariST entscheiden. Also eine "Hauptmaschine" die mit der meisten Software kompatibel ist. Die Entscheidung fällt also zwischen einem Mega1 oder einem 1040. Es werden ausschließlich Disketten benutzt, keine Upgrades intern oder extern.

Spielt der Blitter im Mega1 eine Rolle, oder sollte ich den 1040 nehmen.

Danke Euch sehr
Doc

PS: Wo gibt es denn die Aufzeichnung von der ST/GEM Schulung von der letzten Messe?

Online gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 679
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #602 am: Sa 15.07.2017, 11:44:25 »
Danke, nochmal eine Frage in eine ganz andere Richtung.

Ich muss mich für ein "klassischen" AtariST entscheiden. Also eine "Hauptmaschine" die mit der meisten Software kompatibel ist. Die Entscheidung fällt also zwischen einem Mega1 oder einem 1040. Es werden ausschließlich Disketten benutzt, keine Upgrades intern oder extern.

Spielt der Blitter im Mega1 eine Rolle, oder sollte ich den 1040 nehmen.

Nur wenige Spiele setzen den Blitter voraus. Aber v.a. moderne Anpassungen klassischer Spiele unterstützen ihn. Dann hast du seitliches Scrolling im Shooter, statt dem nervigen Bildschirmumgeschalte. Wenn du das willst, 100% original wäre eine solche Anpassung natürlich nicht.

Ich würde aus einem anderen Grund zum 1040er greifen, wenn du eh nur Originalspiele mit 1 MB RAM spielen willst: er hat keinen Lüfter.
Wider dem Signaturspam!

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 540
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #603 am: Sa 15.07.2017, 14:16:03 »
Der Mega1 hat auch keinen Lüfter. Man könnte den Blitter im Mega1 ja auch deaktivieren, wenn ich das korrekt erinnere...

Ich habe noch einen MegaSTE und einen 1040STE, wobei ich vermutlich den MegaSTE als weitere Maschine betrieben werde.


Online gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 679
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #604 am: Sa 15.07.2017, 15:13:07 »
Man könnte den Blitter im Mega1 ja auch deaktivieren, wenn ich das korrekt erinnere...

Per Software aber nicht, wenn er dir in einem Spiel im Weg wäre. Wobei das echt nur weniger Zeugs ist, und wenn dann eher am TOS 1.02 oder 1.04 hängt, als am Blitter. Hat dein 1040STF TOS 1.0 oder was neueres?
Wider dem Signaturspam!

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 540
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #605 am: Sa 15.07.2017, 15:40:01 »
sehr gute Frage, da müsste ich das mal nachsehen. Gibt es da was zu beachten? Oder anderes, welches TOS sollte ich für die Floppy-ST-Kisten favorisieren?

Offline Lynxman

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.675
  • Nicht Labern! Machen!
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #606 am: Sa 15.07.2017, 16:27:59 »
Wenn Du keine Festplatte dran hast und hauptsächlich mit der Floppy arbeitest, dann ist es fast schon Wurst.
Willst Du hauptsächlich Spielen dann ist TOS 1.00 OK, da läuft dann auch jedes Spiel damit.
Ich habe aus diesem Grund in meine 1040er das TOS 1.00 im FTOS drin, damit ich auf maximale Spielekompatibilität schalten kann.
Habe noch ein paar Originalspiele die nur mit TOS 1.00 laufen.
PM an mich bei Interesse an
4MB ST, 14MB Falcon Memory, 10MB ST-RAM für TT, Lynx Solitaire oder FlashCard.
Unterstütze die OFAM: hier klicken
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Online gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 679
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #607 am: Sa 15.07.2017, 16:50:59 »
sehr gute Frage, da müsste ich das mal nachsehen. Gibt es da was zu beachten? Oder anderes, welches TOS sollte ich für die Floppy-ST-Kisten favorisieren?

Nachsehen: am schnellsten per Copyright-Dialog.

1986: TOS 1.0
1987: TOS 1.02
1989: TOS 1.04

Die allermeisten Spiele dürften mit TOS 1.0 laufen. Und wenn du eh nur spielen willst und keine Massenspeicher (im Sinne von Festplatten/CF o.ä.) willst, dann können dir die vielen vielen Bugs in TOS 1.0 auch egal sein, es wird ja dann für eh fast nix verwendet.

Allerdings sind es auch echt nicht viele Spiele, die mit 1.02 oder 1.04 nicht laufen.

Der von dir gewünschte Zustand „perfektes System“ ist nicht leicht anzustreben, da es verschiedene Generationen von Soft- und Hardwareentwicklung gab. Brattacas läuft halt auf alten Kisten gut. Für Dynabusters+ braucht man halt eine neuere. One-size-fits-all wird schwierig.
Wider dem Signaturspam!

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 540
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #608 am: So 13.08.2017, 19:09:33 »
Danke Euch. Ich habe vorerst einen Mega1 mit Mega4-Board und TOS2.06 Erweiterung mit CF-Card aufgestellt. Noch habe ich nix probiert, was daran gescheitert ist, aber vielleicht kommt das ja bald.

Am Amiga2000 habe ich einen Nec71vm LCD dran, der kann nicht die ganzen 256 darstellen (also 640x256 werden als 640x240 dargestellt) aber das Bild ist OK. Der BenQ BL702 ist da noch besser, der kann auch die 256 darstellen, ABER! am Atari bekomme ich mit der Multi-Umschalter einfach kein gescheites Bild zustande. Im Hintergrund sehe ich graue Linien/Blöcke die vor sich hinflackern. Ganz extrem bei schwarzem Hintergrund. Also sorry, aber da sieht ein SM124 bzw. ein SC1224 LICHTJAHRE besser aus. Dennoch nerven mich die CRT's.

Mit welchem LCD bekomme ich denn ein anständiges Atari-Bild (High,Mid,Low) hin, oder ist das so mit den den Streifen im Bildsignal (was man am CRT gar nicht wahrnimmt ?

Also ich bin echt enttäuscht und daher hab ich den SC1224 dran und da sieht Low SUPI aus.

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 933
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.771
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #610 am: Mo 14.08.2017, 07:12:05 »
Also, wenn es dir um SPiele geht, ist TOS 2.06 nicht unbedingt die beste Wahl. Es sei denn es geht um die für Festplatte gepatchten von Klapauzius und P.Putnik. Die sollten (überwiegend) laufen.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 540
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #611 am: Mo 14.08.2017, 09:01:01 »
Primär zocke ich die gepachten Games von CF-Karte.
Ein Bild bekomme ich auch hin und das ist so in dem Desktop auch net schlecht, aber ist der Hintergrund schwarz sieht man das Problem sehr deutlich. Ich versuche mal ein Bild davon zu machen.

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 540
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #612 am: Fr 08.12.2017, 17:36:18 »
Gibt es einen Scandoubler für AtariST Systeme. Ich bräuchte eine Lösung für 31Khz/50hz ?

Danke Euch
Doc

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.771
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #613 am: Fr 08.12.2017, 18:10:11 »
Es gibt TFT-Monitore die das Videosignal des ST und Amiga direkt flickerfrei darstellen können.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 540
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #614 am: Fr 08.12.2017, 18:21:40 »
Ja die gibt es, aber ein Scandoubler macht die Sache sehr viel angenehmer.
Am A2000 nutze ich den Nec17" 15/50, betreibe ich den am A2320 habe ich
eben keine 240 (also 16 fehlenden Zeilen) sondern NTSC-Format und zudem
ist das InterlaceBild 1A, besser als am 1084.

Der Nec macht am Atari aber ein scheiß Bild. Im Hintergrund sieht man
bei schwarzen Flächen tanzende Linien, wo am SC1224 rabenschwarz ist.

Sorry geht gar nicht.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.720
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
    • Atari Wiki
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #615 am: Fr 08.12.2017, 18:26:00 »
Ja die gibt es, aber ein Scandoubler macht die Sache sehr viel angenehmer.
Am A2000 nutze ich den Nec17" 15/50, betreibe ich den am A2320 habe ich
eben keine 240 (also 16 fehlenden Zeilen) sondern NTSC-Format und zudem
ist das InterlaceBild 1A, besser als am 1084.

Der Nec macht am Atari aber ein scheiß Bild. Im Hintergrund sieht man
bei schwarzen Flächen tanzende Linien, wo am SC1224 rabenschwarz ist.

Sorry geht gar nicht.

Bei welcher Auflösung?

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.771
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #616 am: Fr 08.12.2017, 18:34:52 »
Da fehlen vermutlich einszwei Kondensatörchen an den Sync-Leitungen. @czietz hat da mal was ausgetüftelt.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.720
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
    • Atari Wiki

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 540
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #618 am: Fr 08.12.2017, 18:52:17 »
Ja die gibt es, aber ein Scandoubler macht die Sache sehr viel angenehmer.
Am A2000 nutze ich den Nec17" 15/50, betreibe ich den am A2320 habe ich
eben keine 240 (also 16 fehlenden Zeilen) sondern NTSC-Format und zudem
ist das InterlaceBild 1A, besser als am 1084.

Der Nec macht am Atari aber ein scheiß Bild. Im Hintergrund sieht man
bei schwarzen Flächen tanzende Linien, wo am SC1224 rabenschwarz ist.

Sorry geht gar nicht.

Bei welcher Auflösung?

ST-Low, nein mit dem Bildschirm und dem Atari ist alles OK. Der Atari liefert ein deutlich schlechteres Signal an einem 15/50 TFT als der Amiga. Dramatisch wird es dann, wenn man das ST-Signal mit dem des A2320 Flickerfixer/Scandoubler vergleicht. Mittlerweile hab ich die 1084 abgeschafft.

Ich dachte sowas gibt's auch am ST.

Wie ist das bei dem MSTE, wenn man diese Buserweiterung mit der ET4000 einsetzt. Kann man durch die ET4000 das Shifter-Signal durchschleifen oder geht das nicht/nie?
« Letzte Änderung: Fr 08.12.2017, 18:55:31 von drzeissler »

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.720
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
    • Atari Wiki
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #619 am: Fr 08.12.2017, 19:06:04 »
Schau mal hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Flickerfixer

Der Atari macht keine Interlace deshalb kein Amiga Flickerfixer.

Evtl. kannst Du mit dem 50/60 Herz Umschaltungsprogramm (Pal/NTSC) ein bessere Darstellung erreichen.

http://paradize.final-memory.org/downloads/5060hz.zip von Simonsunnyboy.
« Letzte Änderung: Fr 08.12.2017, 19:08:43 von Arthur »