Autor Thema: Alte Disketten retten?  (Gelesen 6798 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

guest2336

  • Gast
Alte Disketten retten?
« am: Do 05.01.2012, 19:33:23 »
Hallo miteinander,

ich habe noch einige uralte Originaldisketten von Software und Spielen, bei denen ich ja früher oder später damit rechnen muss, dass sie nicht mehr gelesen werden können. Die Ultima IV und V-Disketten z.B. will mein PC formatieren, während der alte 1040 ST zumindest noch das Inhaltsverzeichnis einliest. Speziell solche Spieledisketten (gerade bei Ultima meine ich mich zu erinnern, dass es so ist) lassen sich ja m.W. nicht einfach über die normale TOS-Kopierfunktion kopieren.

Ich nehme an, dass ich hier ein Programm brauche, das ein Disk Image erstellt. Gibt es da noch was fürs alte TOS?

Und gibt es verschiedene Image-Formate? Wenn ja, bräuchte ich ein Programm, dessen Images für Hatari zu verwenden sind. Wer hat einen Tip für mich?

Herzliche Grüße
Martin

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Alte Disketten retten?
« Antwort #1 am: Do 05.01.2012, 20:32:16 »
Versuche es mal mit dem angehängten Programm! Übertrage die Datei zum ST. Falls Du Windows benutzt und eine Didk brauchst, formatiere si in normaler (HD) Dichte - sofern Du einen HD-tauglichen ST hast - mit Rechtsklick auf Laufwerk A: und "Formatieren" oder bei DD-Diskette in der Eingabeaufforderung mit "Format a:/t:80/n:9", kopiere die Datei auf die Diskette, dann im Atari auf Festplatte. Dort nenne es in PRG um (nicht mit dem PDF-Reader am PC öffnen, es handelt sich um ein Atari-Programm! Ließ sich aber hier als PRG nicht anhängen).

Eine Text Datei dazu habe ich aber nicht. Es müßte aber ein Programm sein, was Dir hilft. Angewendet habe ich es aber bisher selber nicht!

Hier noch ein interessanter LINK dazu

guest2336

  • Gast
Re: Alte Disketten retten?
« Antwort #2 am: Do 05.01.2012, 22:16:13 »
Hallo Burkhard, Danke für deine Antwort und das Programm! Da mein Mac kein Diskettenlaufwerk hat, muss ich zum Übertragen in den ST erst den alten PC anwerfen - das mache ich heute nicht mehr :-)

Herzliche Grüße
Martin

Offline Sascha

  • Benutzer
  • Beiträge: 313
Re: Alte Disketten retten?
« Antwort #3 am: Fr 06.01.2012, 11:39:57 »
Bei einigen Disketten reicht ein einfaches Diskettenlaufwerk, da tut es dann auch ein externes Laufwerk welches per USB an den Mac angeschlossen werden kann.

Bei vielen Disketten ist aber zwingend ein PC mit eingebauten Laufwerk vonnöten. Das funktioniert dann hervorragend mit  "FLOIMG": http://atari.8bitchip.info/floimgd.php

Aus Gründen der Datenrettung (bzw. Archivierung) habe ich hier genau solche PCs noch im Einsatz.

Solltest Du also nicht weiterkommen, melde Dich einfach mal, das bekommen wir schon hin.
Suche u.a.: Acorn Archimedes, MSX, C116, Amiga 3000, BBC Micro, Apple II, funktionierendes 8"-Laufwerk uvm.

guest2336

  • Gast
Re: Alte Disketten retten?
« Antwort #4 am: Fr 06.01.2012, 15:39:14 »
Leider ist inzwischen ein ganz anderes Problem aufgetaucht - der PC, der vor ein paar Tgen noch ganz normal lief, erkennt nun plötzlich die Festplatte nicht mehr :-( Jetzt muss ich mich also erstmal darum kümmern ...

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Alte Disketten retten?
« Antwort #5 am: Fr 06.01.2012, 17:53:55 »
Leider ist inzwischen ein ganz anderes Problem aufgetaucht - der PC, der vor ein paar Tgen noch ganz normal lief, erkennt nun plötzlich die Festplatte nicht mehr :-( Jetzt muss ich mich also erstmal darum kümmern ...

Was hast Du da für einProblem und mit welchem Betriebssystem hast Du am PC gearbeitet? Neuerer oder lterer (Jahrgang) PC?

guest2336

  • Gast
Re: Alte Disketten retten?
« Antwort #6 am: Fr 06.01.2012, 19:59:17 »
Hallo Burkhard,

da das ja eigentlich nicht mehr hierher gehört, bin ich damit in ein anderes Forum gegangen. Das Problem ist, dass das BIOS plötzlich die Festplatte nicht mehr erkennt, und wahrscheinlich muss ich die BIOS-Batterie auswechseln.

Bis dahin kriege ich halt leider keine Daten vom ST in den Mac (bzw. dein MSA.PRG aus dem Internet in den ST), denn sonst habe ich keinen Rechner mit Disketten-LW ...

Herzliche Grüße
Martin

guest2336

  • Gast
Re: Alte Disketten retten?
« Antwort #7 am: Sa 14.01.2012, 14:09:03 »
Hallo Burkhard,

heute ist endlich die neue Batterie gekommen, und der PC läuft wieder.

Seltsamerweise wird jedoch dein Anhang, den ich auf meinem Mac sehen kann, auf dem PC nicht angezeigt. Macht aber nichts, denn ich habe das Programm (MSA 2.3+) inzwischen auf der Download-Seite von www.maedicke.de gefunden.

Nochmal Danke für deinen Tipp - dadurch wusste ich ja immerhin, wonach ich suchen muss :-)

Herzliche Grüße
Martin

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Alte Disketten retten?
« Antwort #8 am: Sa 14.01.2012, 17:36:01 »
Hallo Burkhard,

heute ist endlich die neue Batterie gekommen, und der PC läuft wieder.

Seltsamerweise wird jedoch dein Anhang, den ich auf meinem Mac sehen kann, auf dem PC nicht angezeigt. Macht aber nichts, denn ich habe das Programm (MSA 2.3+) inzwischen auf der Download-Seite von www.maedicke.de gefunden.

Nochmal Danke für deinen Tipp - dadurch wusste ich ja immerhin, wonach ich suchen muss :-)

Herzliche Grüße
Martin

Mich wundert, daß mein Anhang bei dir nicht mehr sichtbar war - bei mir funktioniert er noch - aber auch egal ... wenn Du anders erfolgreich warst dann istsa ja gut !

Mich würde natürlich auch die neuere Version des MSA interessieren, aber ich finde auf der von Dir verLINKten Seite keinen entsprechenden Download!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.872
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.958
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Alte Disketten retten?
« Antwort #10 am: Sa 14.01.2012, 17:48:05 »
heute ist endlich die neue Batterie gekommen, und der PC läuft wieder.

Hallo Martin, deinem Falcon spendierst Du doch hoffenlich auch mal einen vollen NVRAM Chip, oder?

guest2336

  • Gast
Re: Alte Disketten retten?
« Antwort #11 am: So 15.01.2012, 23:09:42 »

guest2336

  • Gast
Re: Alte Disketten retten?
« Antwort #12 am: So 15.01.2012, 23:10:47 »
Hallo Martin, deinem Falcon spendierst Du doch hoffenlich auch mal einen vollen NVRAM Chip, oder?
Steht noch auf der to-do-Liste :-)

Herzliche Grüße
Martin