Autor Thema: SDL und Firebee  (Gelesen 1594 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tost40

  • Benutzer
  • Beiträge: 798
  • Firebee Nr. 12 ich bin dabei!
SDL und Firebee
« am: Do 06.10.2011, 15:27:23 »
Hallo,

gibt es Erfahrungen zum Thema SDL und
SDL-Software auf der Firebee?

Gruss Martin
Firebee,
Medusa T40,
Milan 060,
1040 STE, Monster, NetUSB, Unicorn

Offline m0n0

  • Benutzer
  • Beiträge: 977
Re: SDL und Firebee
« Antwort #1 am: Do 06.10.2011, 15:48:04 »
Hallo,

ja gibt es - wenn ich richtig informiert bin wurde ja quake auf basis von SDL portiert. Und das loift flüssig.
Genutzt wurde dafür eine recht aktuelle SDL Version, jedenfalls eine mit neuen Patches für die Firebee, aus dem SDL Repository.

Ich habe einige Demos und Spiele die auf SDL aufsetzen kompiliert und getestet - das Ergebnis war ziemlich ernüchternd. Es lief alles zu langsam (Hauptsächlich die Grafik).
Es gibt hierbei 2 Dinge zu beachten:
1. Das Spiel/Demo kann schlecht programmiert sein, so das es viel performance verbraucht, obwohl das nicht wirklich notwendig ist.
2. Das Spiel/Demo benutzt einen SDL Port der nicht für die Firebee optimiert ist.

Letzteres ist bei mir der Fall gewesen und Punkt 1. kann sicherlich nicht ausgeschlossen werden.
Ich habe auch Grafx für die Firebee kompiliert, das lief relativ gut, hatte jedoch Probleme mit dem Maus-Cursor. Der Maus-Cursor war nur beim Klicken sichtbar.
Wohl ein SDL problem, ist glaube ich in der aktuellsten SDL Version / Release FireTOS Version gefixt. Ich hatte es kurzzeitig nochmal neu kompiliert, aber
das ergebnis wahr eine nicht funktionierende Programmdatei ( was sicherlich an einem Fehler meinerseits während des Kompilierens lag.) - ich habe es dann nicht nochmal probiert.
Sollte man eigentlich machen ;)

Fazit: SDL und firebee scheinen gut miteinander zu funktionieren wenn man sich die Quake Videos anschaut. In der Praxis gibt es jedoch auch mal einen Rückschlag. =)