Autor Thema: Nach CT60 flashen startet Falcon nicht  (Gelesen 27220 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Uli

  • Benutzer
  • Beiträge: 307
  • Fly on the wings of Magic
Nach CT60 flashen startet Falcon nicht
« am: Mi 21.09.2011, 22:10:02 »
Hallöle
Jetzt wollte ich mich auch mal an die CTPCI wagen und habe , ganz wie von Rudolphe beschrieben zunächst das neueste TOS geflasht. Da ist der Falcon noch mit CT60 gestartet. Dann habe ich auf Empfehlung hin, was wohl ein Fehler war, die Taktfrequenz von 93 auf 70 MHz gesenkt. Nach dem Neustart blieb der Bildschirm dunkel und es fand kein Bootvorgang mehr statt. Ich vermute, dass beim Umstellen der Taktfrequenz irgendwas schiefgegangen ist. Hatte da schon öfter mal Probleme, die ich aber dadurch lösen konnte, wenn ich den alten Originalquartz (60MHz) eingesetzt habe. Ging aber nicht. Ich habe dann mal die CT60 ausgebaut und mit dem neuesten ABE und SDR geflasht, sowie das TOS nochmals geschrieben (Gut hab' ich 'nen 2.Falcon). Wieder eingebaut in den anderen Falcon und nichts. Ob mit oder ohne Boardbeschleunigung, nicht einmal im 030-Mode hat es funktioniert. Erst der Ausbau der CT060 und das setzen des Jumpers auf dem Extensionbus des Falcons liess den Rechner wieder starten. Sobald die CT60 steckt, nichts mehr. Auch ein zurückflashen auf die vorherigen Versionen hat nichts gebracht.
Die CTPCI habe ich übrigens noch nicht gesteckt. Es geht um die blanke CT60, die wegen der Boardbeschleunigung von Rodolphe selbst auf dem Board verkabelt wurde.
Kann vielleicht jemand Licht ins Dunkel bzw. Bild auf den Moni bringen?
Grüessli, Uli
« Letzte Änderung: Mi 21.09.2011, 22:11:46 von Uli »
I want my ctpc-Ei

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.918
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Nach CT60 flashen startet Falcon nicht
« Antwort #1 am: Mi 21.09.2011, 22:19:12 »
Stelle den alten Status mal wieder her...also das letzte funktionierende TOS aufspielen und den Takt auf 93MHz zurück...war dein NVRAM eigentlich noch mit voller Batterie?

Offline Uli

  • Benutzer
  • Beiträge: 307
  • Fly on the wings of Magic
Re: Nach CT60 flashen startet Falcon nicht
« Antwort #2 am: Mi 21.09.2011, 22:29:22 »
Hi Arthur

Die NVRam Batterie ist i.O. . Wie soll ich das machen. Mit der CT60 im Rechner startet er ja weder im 030 noch im 060 Mode.  Das letzte mal, wo ich ihn am Leben hatte, mit CT60 ausgebaut habe ich mit NVRAM-Reset, alles wieder auf Standardwerte gesetzt. Trotzdem, Sobald die CT60 auf dem Extensionbus steckt, startet ausser des CPU-Lüfters und der Betriebs LED nichts. Ach ja, die HD-LED leuchtet dauernd. Nach Resettaste geht die aber aus. Sonst tut sich nichts. RAM habe ich auch schon  auf richtigen Sitz überprüft. Eben, erst nach der Manipulation an der Taktfrequenz war es vorbei.
Grüessli, Uli
I want my ctpc-Ei

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.918
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Nach CT60 flashen startet Falcon nicht
« Antwort #3 am: Mi 21.09.2011, 22:39:27 »
Hallo Uli,

ist der Anfangstakt bei der CT60 nicht normalerweise 50MHz? Hattest Du in dem Zusammenhang mit dem Problem sonst noch Änderungen vorgenommen? Hast Du mal einen Tauschtest gemacht...also diese CT60 in den anderen Falcon und/oder umgekehrt?
« Letzte Änderung: Mi 21.09.2011, 22:44:21 von Arthur »

Offline Uli

  • Benutzer
  • Beiträge: 307
  • Fly on the wings of Magic
Re: Nach CT60 flashen startet Falcon nicht
« Antwort #4 am: Mi 21.09.2011, 22:51:14 »
Hi
Nein, auf 50MHz lässt sich das nicht runterstellen. Bei 66 ist Schluss. Der Tauschtest wär noch 'ne Idee, hatte keine Lust bisher den anderen Falcon zu öffnen. Bin gespannt aber probiere das erst morgen aus. Leider kann ich die CT63 aus dem anderen Falcon nicht in den betroffenen stecken, da die CT63 ja keine Busbeschleunigung hat und ich den Stecker nicht stecken könnte. Ohne sagt der Falcon nichts.
I want my ctpc-Ei

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.918
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Nach CT60 flashen startet Falcon nicht
« Antwort #5 am: Mi 21.09.2011, 23:01:30 »
Einen 50MHz Quarzoszillator kannst Du da nicht einfach mal rein packen... also gegen das Taktmodul tauschen?? Für mich hört sich das vorerst so an als würde kein Takt von dem Modul generiert...ohne Takt gehts dann nicht. Leider ist das ohne Oszilloskop schwierig zu testen ob da ein Takt anliegt. Ein Quarzoszillator wäre also ein probates Mittel das zu überprüfen.

Offline Uli

  • Benutzer
  • Beiträge: 307
  • Fly on the wings of Magic
Re: Nach CT60 flashen startet Falcon nicht
« Antwort #6 am: Mi 21.09.2011, 23:15:48 »
Hi
Schrieb ich doch am Anfang. Ich habe den Originalquartz, der mit der CT60 geliefert wurde gesteckt. Trotzdem geht nichts mehr. Beim Flashen vom anderen Falcon wird zumindest alles richtig erkannt. Ich versuch die CT60 morgen Abend mal in den anderen Falcon einzubauen. Mal sehen, ob dann was geht.

Grüessli, Uli
I want my ctpc-Ei

Offline Uli

  • Benutzer
  • Beiträge: 307
  • Fly on the wings of Magic
Re: Nach CT60 flashen startet Falcon nicht
« Antwort #7 am: Do 22.09.2011, 10:38:51 »
Hi

Mir fällt gerade noch ein, das TOS auf der CT 60 ist noch das neueste CTPCI.TOS (7.2011) Das konnte ich ja nicht zurücksetzen auf das frühere, mit dem der Falcon funktioniert hat. Vom anderen Falcon aus konnte ich nur ABE & SDR zurücksetzen. Dumme Frage: Muss, damit jetzt noch was funktioniert, die CTPCI auf der CT60 stecken? In dem Fall wäre denkbar, dass jetzt nichts mehr geht. Ich kann mir das allerdings nicht wirklich vorstellen.

Grüessli, Uli
I want my ctpc-Ei

Offline Ektus

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 887
Re: Nach CT60 flashen startet Falcon nicht
« Antwort #8 am: Do 22.09.2011, 11:04:14 »
Hi

Mir fällt gerade noch ein, das TOS auf der CT 60 ist noch das neueste CTPCI.TOS (7.2011) Das konnte ich ja nicht zurücksetzen auf das frühere, mit dem der Falcon funktioniert hat. Vom anderen Falcon aus konnte ich nur ABE & SDR zurücksetzen. Dumme Frage: Muss, damit jetzt noch was funktioniert, die CTPCI auf der CT60 stecken? In dem Fall wäre denkbar, dass jetzt nichts mehr geht. Ich kann mir das allerdings nicht wirklich vorstellen.

Grüessli, Uli
Das muß auch ohne CTPCI laufen. Und ging ja gemäß Deiner ursprünglichen Frage auch, bis Du die Taktfrequenz runtergesetzt hast. Also, Standardfragen:

- CT60 korrekt und vollständig aufgesteckt, inkl. Busbeschleunigerverkabelung?

- Da es im 030 Mode auch nicht geht, würde ich mal den Busbeschleuniger durchchecken. Alle Verbindungskabel okay, nirgendwo abgerissen oder kurzgeschlossen? Stecker richtig herum drauf?

- Spannungen überprüfen, Netzteil okay? Netzteil manuell starten per Brücke vom grünen Kabel nach Masse?
http://www.pc-erfahrung.de/hardware/atx-netzteil.html

- Wenn das Board Spannung hat (insbesondere 5V okay), aber nicht startet (Bildschirm bleibt dunkel, keine Laufwerkszugriffe), wird es schwierig. Mit Oszilloskop die Taktversorgung der wichtigsten Chips überprüfen, aber da kann ich nicht mehr viel zu sagen :(


MfG
Ektus.

Offline Uli

  • Benutzer
  • Beiträge: 307
  • Fly on the wings of Magic
Re: Nach CT60 flashen startet Falcon nicht
« Antwort #9 am: Do 22.09.2011, 11:51:48 »
Hallo Ektus

Habe die Kabel alle überprüft und sie sehen korrekt angelötet (von Rodolphe) aus. Es ist mal keins abgerissen. Das CT60 sitzt sauber und unverkantet auf den Kontakleisten (bis zum Anschlag). Stecker für Busbeschleunigung kann nicht falsch herum gesteckt werden (zumindest bei mir) und die Falcon-Stromversorgung ist korrekt gesteckt, Falcon funktioniert ja noch, wenn die CT60 nicht auf dem Bus steckt.
Für alles weitere fehlt mir die Ausrüstung, weil ich CTA und kein Elektroniker bin.
Da brauchte ich also Hilfe, ev. auf der Classic-Computing in Holzminden am ersten Oktoberwochenende.
Wie gesagt, ich teste die CT60 heute Abend mal in meinem Zweit-Falcon ohne Busbeschleunigung.

Grüessli, Uli
I want my ctpc-Ei

Offline Uli

  • Benutzer
  • Beiträge: 307
  • Fly on the wings of Magic
Re: Nach CT60 flashen startet Falcon nicht
« Antwort #10 am: Do 22.09.2011, 19:48:53 »
So
Ich habe jetzt mal die CT60 in den anderen Falcon getan. Keine Chance, auch nicht im 030 Modus. Die CT 63 funzte. Dann habe ich mal die CTPCI auf die CT63 gesteckt. Kein Bild mehr im 060. 030 i.O.
Anschliessend wieder ohne. Alles ging. CT 60 mit neuesten Binares gefüttert und den ABE und SDR aktuell geflasht.  060 ohne Videoausgabe. 030 Funktioniert. Wieder mit CTPCI. Keine Bildausgabe mehr. Das System kommt nicht mehr zum Startbildschirm. Ich schreibe hier nur vom Videl. Die Graphikkarte hatte ich noch nie angeschlossen. Achse, die CT63 läuft auf 70MHz und bis dahin immer stabil.
Ich bin langsam mit meinem Latein am Ende. Warum funktioniert nichts mehr nach den aktuellen flashes? Nicht mal in der einfachsten Konfiguration. Die Falcons selber sind beide in Ordnung. Ach ja, NVDI war beim flashen an und der Blitter aus.

Grüessli, Uli
« Letzte Änderung: Do 22.09.2011, 20:18:56 von Uli »
I want my ctpc-Ei

Offline Uli

  • Benutzer
  • Beiträge: 307
  • Fly on the wings of Magic
Re: Nach CT60 flashen startet Falcon nicht
« Antwort #11 am: Sa 24.09.2011, 14:57:22 »
Hi
Ich habe jetzt immerhin hinbekommen, das weder die CT60 noch die CT63 booten. Die Falcons funktionieren noch, sobald man die CT60/63 entfernt. Ich habe jetzt mal einen Monitor mit Frequenzanzeige angeschlossen.
Bei Start in der Einstellung 030 zeigt er eine Horizontalfrequenz von 0kHz und Vertikal 71Hz.
Startet man im 060er Modus zeigt er eine Horizontalfrequenz von 15kHz und Vertikal 50Hz an.
Ich komm jetzt nicht mehr weiter, da man ja keine Einstellungen mehr ändern kann, wenn das Board nicht steckt.
Wäre wirklich froh, wenn noch jemand eine Idee hätte.

Grüessli, Uli
I want my ctpc-Ei

Offline Latz

  • Benutzer
  • Beiträge: 563
  • Falcon forever!
Re: Nach CT60 flashen startet Falcon nicht
« Antwort #12 am: Sa 24.09.2011, 17:47:01 »
Hmm, dann bleibt ja nicht mehr viel übrig:
- defektes Kabel?
- defekte ABE o. SDR Dateien?
- falsches (altes) FLASH060.PRG?
- defekte CT60TOS.BIN Datei
Probiere doch erstmal ältere ABE, SDR und TOS-Versionen (kann
ich Dir mailen).
Vielleicht ist beim Herunterladen was schiefgegangen?
Ich habe immer zuerst ABE, dann SDR und dann das neue TOS geflasht
und weder bei CT60 noch CT63 Probleme gehabt; weiss aber nicht ob die
Reihenfolge was ausmacht...
Das TOS kann man im 030-Modus bei aufgesteckter CT60 flashen.
Latz
Falcon/CT60 80 MHz, CTPCI+Radeon 9250 + RTL8139 Netzwerkkarte + USB- Karte, Carte Eiffel+LCD, 80 GB HD, DVD-RW
Falcon/CT63 95 MHz, CTPCI+Radeon 9250 + RTL8139 Netzwerkkarte, Carte Eiffel+LCD, 16 GB CF, CD-RW

Offline Ektus

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 887
Re: Nach CT60 flashen startet Falcon nicht
« Antwort #13 am: Sa 24.09.2011, 20:19:56 »
Hi
Ich habe jetzt immerhin hinbekommen, das weder die CT60 noch die CT63 booten. Die Falcons funktionieren noch, sobald man die CT60/63 entfernt. Ich habe jetzt mal einen Monitor mit Frequenzanzeige angeschlossen.
Bei Start in der Einstellung 030 zeigt er eine Horizontalfrequenz von 0kHz und Vertikal 71Hz.
Startet man im 060er Modus zeigt er eine Horizontalfrequenz von 15kHz und Vertikal 50Hz an.
Ich komm jetzt nicht mehr weiter, da man ja keine Einstellungen mehr ändern kann, wenn das Board nicht steckt.
Wäre wirklich froh, wenn noch jemand eine Idee hätte.

Grüessli, Uli
Das klingt nach falscher Einstellung der Bootparameter, insbesondere Bootauflösung, im NVRAM. Ist nicht schlimm, aber schwierig zu beheben, wenn man nichts sieht. Es gibt auch eine Einstellung im CT60 Bootconfigurator dazu.

Irgendwo gab es mal ein passendes Reset-Programm für den AUTO-Ordner. Das müßte man auf eine Diskette tun, um den Rechner wiederzubeleben. Oder einen Fernseher anschließen, 15kHZ und 50HZ klingt nach ST-Low. Der Falcon hat einen Video-Ausgang (Cinch-Anschluß zwischen dem VGA-Stecker und dem Parallelport). Von da auf einen passenden Eingang am Fernseher (AV-in) und schauen ob da ein Bild ist.


Mit freundlichen Grüßen
Ektus.

Offline Uli

  • Benutzer
  • Beiträge: 307
  • Fly on the wings of Magic
Re: Nach CT60 flashen startet Falcon nicht
« Antwort #14 am: Sa 24.09.2011, 23:00:52 »
@ Latz
Tja, im Prinzip hast Du recht nur: Ich kriege nur etwas auf den Bildschirm, wenn keine CT steckt. Das Dumme, ich kann dann nicht flashen  :(

@ Ektus
An den Fernseher habe ich auch schon gedacht. Ich habe ja ein Scartkabel. Werde ich morgen mal Probieren. Ich hab auch noch 'nen alten ATARI-Farbmoni. Das mit dem Resetprogramm werde ich versuchen. Ich habe nur das Gefühl, der Rechner tut nicht viel mit der CT drin. Ich weiss nicht, ob das Diskettenlaufwerk überhaupt angesprochen wird.

Ich probiers morgen.

Grüessli, Uli
I want my ctpc-Ei

Offline Latz

  • Benutzer
  • Beiträge: 563
  • Falcon forever!
Re: Nach CT60 flashen startet Falcon nicht
« Antwort #15 am: So 25.09.2011, 09:28:57 »
Moin,
auf der CT60/63 kannst Du durch einen Jumper auf Pin3-4 des
"Tower connectors" (da wo auch Power+Reset Schalter angeschlossen
sind) den Falcon auf 030-Modus "schalten", siehe CT60.HYP/JTAG CT60 connector.
Somit läuft der Falcon bei aufgesteckter CT60 im 030-Modus und
man kann flashen. Geht das bei Dir nicht???

Latz
Falcon/CT60 80 MHz, CTPCI+Radeon 9250 + RTL8139 Netzwerkkarte + USB- Karte, Carte Eiffel+LCD, 80 GB HD, DVD-RW
Falcon/CT63 95 MHz, CTPCI+Radeon 9250 + RTL8139 Netzwerkkarte, Carte Eiffel+LCD, 16 GB CF, CD-RW

Offline Uli

  • Benutzer
  • Beiträge: 307
  • Fly on the wings of Magic
Re: Nach CT60 flashen startet Falcon nicht
« Antwort #16 am: So 25.09.2011, 10:36:38 »
Hi Latz

Die falcons booten nur noch wenn die CTs nicht mehr stecken. Die Pins zum Umschalten des Modus sind mir bekannt. Weder 030 noch 060 funktionieren und 030 nur ohne CT.

Grüessli, Uli
« Letzte Änderung: So 25.09.2011, 17:06:39 von Uli »
I want my ctpc-Ei

Offline Uli

  • Benutzer
  • Beiträge: 307
  • Fly on the wings of Magic
Re: Nach CT60 flashen startet Falcon nicht
« Antwort #17 am: So 25.09.2011, 17:16:59 »
Hallo

Meine Falcons leben auch mit eingesetzten CTs wieder. Das Problem war eine fehlerhafte SDR-Programmierung. Ein neuer Download und erneutes Programmieren half. Beide Falcons sind im 030-modus wieder da. Leider mit den neuesten TOS-Versionen von Didier (2.00 oder 2.01), sowie ABE 7C, SDR 7B bleibt der Bildschirm im 060-Modus schwarz. Erst zurücksetzen auf TOS 1.03C und ABE / SDR 7A lässt den Falcon auch mit CT60 starten. Dann funktioniert leider die CTPCI nicht.
Hilfe brauche ich also immer noch.

Grüessli, Uli
I want my ctpc-Ei

Offline Latz

  • Benutzer
  • Beiträge: 563
  • Falcon forever!
Re: Nach CT60 flashen startet Falcon nicht
« Antwort #18 am: So 25.09.2011, 17:30:17 »
Sauber, das ist ein Schritt in die richtige Richtung!
Hast Du -zusätzlich zu den neuesten ABE, SDR und TOS- auch mal
"drivers.hex" aus dem CTPCI-Paket geflasht?

Latz
Falcon/CT60 80 MHz, CTPCI+Radeon 9250 + RTL8139 Netzwerkkarte + USB- Karte, Carte Eiffel+LCD, 80 GB HD, DVD-RW
Falcon/CT63 95 MHz, CTPCI+Radeon 9250 + RTL8139 Netzwerkkarte, Carte Eiffel+LCD, 16 GB CF, CD-RW

Offline Uli

  • Benutzer
  • Beiträge: 307
  • Fly on the wings of Magic
Re: Nach CT60 flashen startet Falcon nicht
« Antwort #19 am: So 25.09.2011, 20:29:16 »
Hi Latz

Wie geht das? Nimmt das Flashprogramm das an oder was muss man damit machen? Beim Milan muss mann die Treiber direkt mit dem TOSzusammenflashen (Hat mehr Zeilen im Flashprogramm, wo die ZUsatztreiber vor dem Flashen eingetragen werden können.

Grüessli, Uli
I want my ctpc-Ei