Autor Thema: IBM DCAS-34330  (Gelesen 11103 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.968
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: IBM DCAS-34330
« Antwort #20 am: Mi 03.08.2011, 01:38:06 »
...
Noch etwas: Dabei fiel mir auf, daß SCSI-Tools scheinbar nur 1GB der Platte nutzbar sind (unter SCSI-Tools). Kennt jemand ne Möglichkeit mehr Speicher nutzbar zu machen? So liegen ja ~3/4 der Platte brach - vielleicht anderer Treiber - sollte nur ähnlich komfortabel sein wie SCSI-Tools. Wäre sinnvoll bevor ich nun großartig beginne, Programme zu installieren!
...

Hallo Burkhard,

die ersten ACSI/DMA-Adapter waren eben so gebaut...vielleicht sogar mit Absicht um Produktionskosten zu sparen...man nahm bei Atari wohl an dass es noch etwas dauern würde bis es so große bezahlbare Platten geben wird. Auch der Mega STE mit seinem internen SCSI Kontroller kann vom Werk aus nur bis max. 1GB der Platten benutzen...der Rest liegt dann brach.

Für den ACSI/DMA Anschluss gab es von einigen Herrstellern (Hard und Soft, ICD usw.) aber schon bald Adapter die auch mit größeren Platten zurecht kamen.

Für den SCSI-Adapter der von Atari im Megea STE verbaut wude gab es auch die Möglichkeit diesen mit etwas Lötkenntnis zu  modifizieren, so dass dieser dann auch größere Platten ausnutzen kann.

Ob es für deinen Kontroller auch eine Modifikation gibt kann ich leider nicht sagen...

Gruss Arthur

Offline ragnar76

  • Benutzer
  • Beiträge: 492
Re: IBM DCAS-34330
« Antwort #21 am: Mi 03.08.2011, 11:10:35 »
Zitat
Noch etwas: Dabei fiel mir auf, daß SCSI-Tools scheinbar nur 1GB der Platte nutzbar sind (unter SCSI-Tools). Kennt jemand ne Möglichkeit mehr Speicher nutzbar zu machen? So liegen ja ~3/4 der Platte brach
Leider nicht. Ein Link97 könnte abhilfe schaffen

Zitat
vielleicht anderer Treiber - sollte nur ähnlich komfortabel sein wie SCSI-Tools. Wäre sinnvoll bevor ich nun großartig beginne, Programme zu installieren!
Ich hab CBHD, SCI-Tools und HD-Driver probiert. max. nur 1 GB mit dem Conroller den ich hab ( GE SOFT SCSI 4 )

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: IBM DCAS-34330
« Antwort #22 am: Do 10.11.2011, 18:11:37 »
So - nun habe ich, um einen ausbaubaren Teil der Rückwand demontieren zu können (ich wollte jenen meinen Ansprüchen entsprechend mit bestimmten Buchsen versehen - Vorbereitung: Bohrungen setzen - mit einem krassen Mißerfolg - doch das gehört nicht in diesen Thread ...) auch die auf diesem Teil befestigte Host mit ausgebaut und fotografiert:
Es handelt sich tatsächlich um eine ADSCSI ST von ICD. Bei dem "langen" IC direkt unter dem SCSI Bus handelt es sich um ein PAL 16V8, der zusammen mit einem LM311R (?!?) auf der linken und 3 Widerständen auf der rechten Seite per extra Platinchen auf einer zum PAL passenden Fassung aufgesteckt ist - ich vermute hier eine RESET-Automatik ?!?
Die anderen IC gruppiere ich mal wie folgt:
IC1 - IC2 - IC3
IC4 - IC5 - IC6
IC7
Bei IC2 handelt es swich um ein "SN74LS24ON" oder "SN74LS240N" IC3, IC4 und IC5 sind gesockelte PAL16V8.

Vieleicht ist doch dem einen oder anderen eine Modifikations-Möglichkeit bekannt, mit deren Hilfe man DOCH mehr als die angeblich möglichen 1GB zu verwalten.