Autor Thema: [HOWTO] STiNG u. Tos Hydra/Ethernec/Net(US)Bee  (Gelesen 3475 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline FrederickMeißner

  • Atari Fanboy
  • Benutzer
  • Beiträge: 2.105
  • N/|\2d
[HOWTO] STiNG u. Tos Hydra/Ethernec/Net(US)Bee
« am: Mo 16.05.2011, 15:39:57 »
Hi!

Vorweg:
Ich übernehme keine Garantie. Für nichts und auch nicht für Schaden und sicher nicht für nicht mehr erreichbare Netzwerke. Ich schreibe hier alles so auf, wie ich zu diesem Zeitpunkt glaube, das es funktioniert. Ich habe es bei mir so eingestellt. Ob das bei anderen auch so ist oder sein wird, kann ich nicht wissen. Ihr handelt also absolut auf eigene Gefahr.
Dieses howto bezieht sich auf 68.000er.
Da ich Linux user bin und kein Windows habe kann und will ich mir nicht die doppelte Arbeit machen und das in zwei Howtos auf zu teilen. Denn Linux kann jeder nutzen, der will. Windows kostet Geld. Deswegen aus meiner sicht: Ein Windows user kann sich legal kostenlos Linux besorgen, ein Linux user nicht. Ob es Dinge wie dd auch bei MacOSX gibt, weisz ich zu diesem Zeitpunkt nicht und, wie ich es eben schon so schön böse formuliert habe, es ist mir egal. Wenn jemand so viel Geld für umgelabelte PCs ausgeben möchte, dann soll er auch bitte selber nach dd suchen ;) :P

So, genug der Hetze und meiner ideellen Werte, kommen wir zum Hau Tu:


Hier image runter laden :)

viel schreiben brauch ich egtl nicht mehr, ich habe alles so weit optimiert, das nichts mehr eingestellt werden muss, vorausgesetzt, ihr befindet Euch in der ip range 192.168.178.xxx

Da fritz.boxen nun heute aber sehr weit verbreitet sind und auch die Speedport der Telekom zum größten Teil umgelabelte und umgeflashte boxen sind, beschränke ich mich der Einfachheit halber auf diesen Router Typ.

Für alle anderen gilt:
Wenn ihr nicht viel frickeln wollt und dynamische Adressvergabe in Eurem Router aktiviert habt, dann  ändert einfach Eure Router ip und den Bereich, in der der Router ips vergeben soll in 192.168.178.20 - 192.168.178.200 oder so. Wie das im einzelnen geht, kann ich Euch nicht sagen. Das ist Router abhängig. Aber heutzutage verfügt jeder Router über ein Webinterface iirc.

1. Wisst ihr welche ip ihr habt?

Ja? Und ist sie 192.168.178.xxx? Gut, dann zu Punkt 2.

Nein! OK, dann ab in die shell/bash/Konsole/Terminal/whatever und

~$ ifconfig

eingeben. Die Ausgabe sieht dann ungefähr so aus:

eth0      Link encap:Ethernet  Hardware Adresse 00:02:3f:15:82:7f 
          UP BROADCAST MULTICAST  MTU:1500  Metrik:1
          RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
          RX bytes:0 (0.0 B)  TX bytes:0 (0.0 B)
          Interrupt:10 Basisadresse:0xc000

eth1      Link encap:Ethernet  Hardware Adresse 00:0e:35:0a:71:cd 
          inet Adresse:192.168.178.34  Bcast:192.168.178.255  Maske:255.255.255.0
          inet6-Adresse: fe80::20e:35ff:fe0a:71cd/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metrik:1
          RX packets:1433973 errors:1 dropped:1 overruns:0 frame:0
          TX packets:863752 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
          RX bytes:2022941422 (2.0 GB)  TX bytes:61322264 (61.3 MB)
          Interrupt:10 Basisadresse:0x4000 Speicher:e0000000-e0000fff

lo        Link encap:Lokale Schleife 
          inet Adresse:127.0.0.1  Maske:255.0.0.0
          inet6-Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
          UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metrik:1
          RX packets:216 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:216 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0
          RX bytes:22304 (22.3 KB)  TX bytes:22304 (22.3 KB)

Der Rest ist unwichtig. Nur Eure ip interessiert und die ist in meinem Fall 192.168.178.34
Habt ihr sie entdeckt? Ungefähr da steht auch Eure.

Warum muss ich meine ip Wissen?
Damit Du weiszt, ob Du im ip Range von 192.168.178.xxx bist.

Bist Du das? Wenn ja, dann zu Punkt 2., wenn nein, dann lies im Internet nach, wie Du die ip des Routers ändern bzw. anpassen kannst.

2. Das image auf die Floppy!
Hast Du ein internes oder ein USB Floppy?
Für Intern gilt, dein Floppy heißt fd0. Für extern kommt es darauf an, wieviele physische Laufwerke Du besitzt. Wir geben also fdisk - l als root in die Kommandozeile ein und schauen nach, wie unser Floppy Laufwerk heißt.

jens@STacy:~$ sudo fdisk -l
[sudo] password for jens:

Platte /dev/sda: 120.0 GByte, 120034123776 Byte
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spur, 14593 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x0005d38a

   Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
/dev/sda1   *           1          32      248832   83  Linux
Partition 1 endet nicht an einer Zylindergrenze.
/dev/sda2              32       14594   116969473    5  Erweiterte
/dev/sda5              32       14594   116969472   83  Linux

Platte /dev/dm-0: 119.8 GByte, 119775686656 Byte
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spur, 14561 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x00000000

Festplatte /dev/dm-0 enthält keine gültige Partitionstabelle

Platte /dev/dm-1: 118.4 GByte, 118447144960 Byte
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spur, 14400 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x00000000

Festplatte /dev/dm-1 enthält keine gültige Partitionstabelle

Platte /dev/dm-2: 1325 MByte, 1325400064 Byte
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spur, 161 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x00000000

Festplatte /dev/dm-2 enthält keine gültige Partitionstabelle

Platte /dev/sdb: 0 MByte, 737280 Byte
1 Köpfe, 2 Sektoren/Spur, 720 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 2 × 512 = 1024 Bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0xe5e5e5e5

Festplatte /dev/sdb enthält keine gültige Partitionstabelle

Das unser Floppylaufwerk sdb keine gültige Partitionstabelle hat, obwohl eine, oft unter Windows lesbare, mit dem Atari formatierte Diskette eingelegt ist, liegt wohl am FAT12 oder FAT16... keine Ahnung, ist auch unwichtig...

Gut, wenn ihr nun also wisst wie Euer Floppy Laufwerk heißt, müsst ihr folgendes eingeben, um das image wieder auf die Diskette zu schreiben:

Für interne Floppylaufwerke:
sudo dd if=/home/PFAD/ZUM/IMAGE/TOS_STING_1.jpg of=/dev/fd0
Für Extern:
sudo dd if=/home/PFAD/ZUM/IMAGE/TOS_STING_1.jpg of=/dev/sdb
Achtung!
Ihr arbeitet als root. Ihr könnt Euch so Eure ganze Platte zerschreddern.
Der Pfad sdb gilt für mich. Ihr müsst dort eintragen, was fdisk -l Euch sagt!
Groß- und Kleinschreibung bitte unbedingt  beachten! Es ist Linux, nicht Windows ;)

3. Ab auf den Atari!
So, alles geschrieben, keine Fehler bei der Ausgabe von dd? Gut!
Internetzzkarte in den ROM-Port, alles Verkabeln und an schmeißen, die Kiste!

Bitte erst nachdem ihr die GEM Oberfläche seht die so eben erstellte Floppy einwerfen.

Nun einfach alle Dateien, die sich auf der Diskette befinden, auf die Platte kopieren. Bitte unbedingt die Verzeichnisstruktur genauso erhalten lassen.

Ihr habt schon einen Ordner Namens AUTO? Dann kopiert die Dateien aus der dem Ordner AUTO auf der Diskette in den Ordner AUTO auf der Festplatte. Das Gleiche gilt für alle anderen Ordner. ... Jetzt fangt bitte nicht an die alle nach AUTO zu kopieren, sondern natürlich in das entsprechende Äquivalent ;)

4. Online, Baby!

Alles kopiert? Gut! Dann mal eben Euren Finger mit dem Resetbutton in Kontakt bringen.
Beim booten werden nun die entsprechenden Treiber etc. pp geladen.

Damit ihr so gleich gucken könnt, ob ihr wirklich online seit und ins Weltweite Datennetz kommt, habe ich das Programm Ping.prg mit auf die Diskette gepackt. Pingt doch einfach mal die ip von atari-home an. Dazu gebt ihr einfach 78.46.57.108 in das entsprechende Feld ein. Ping.prg erklärt sich von selbst denke ich...

Versucht Johannes nicht mit einem ddos zu schaffen zu machen und belasst es bei den 50 Paketen, ok? ;)

Wenn alles geklappt habt, seit ihr nun online :) Yeeeehhhaaaaaa!!!!

Epilog:

Meine Voreinstellung vergibt Euren Atari die ip 192.168.178.11
In dem image zum Howto sind alle überflüssigen Dinge aus STiNG entfernt, die ihr hierfür nicht braucht. Es handelt sich also _nicht_ um das komplette STiNG Paket.
Habt ihr Verbesserungsvorschläge oder andere Anmerkungen, so lasst es mich wissen :)


Offline cyberish

  • Benutzer
  • Beiträge: 502
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: [HOWTO] STiNG u. Tos Hydra/Ethernec/Net(US)Bee
« Antwort #1 am: Mo 16.05.2011, 17:24:19 »
Grandios, danke Fred!  ;D

Offline FrederickMeißner

  • Atari Fanboy
  • Benutzer
  • Beiträge: 2.105
  • N/|\2d
Re: [HOWTO] STiNG u. Tos Hydra/Ethernec/Net(US)Bee
« Antwort #2 am: Mo 16.05.2011, 20:45:02 »
Noch zur Anmerkung. Das image kann natürlich auch mit JayMSA oder FloIMG geschrieben werden. Es ist einfach nur 'ne Abbilddatei. *.jpg habe ich es genannt, weil ich es egtl hier im Forum hoch laden wollte, aber die Begrenzung bei 512KB ist.

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: [HOWTO] STiNG u. Tos Hydra/Ethernec/Net(US)Bee
« Antwort #3 am: Do 13.10.2011, 12:40:07 »
Ich denke zwar (noch) nicht daran, mit (m)einem Atari ins Internet zu gehen - aber mal ganz theoretisch:

Mein von Telekom zur Verfügung gestelltern Internet-Gerät (Speedport DSL-Router) läßt sich in der angegebenen Weise nicht variieren (möchte ich auch gar nicht, weil mittlerweile mindestens 3 PC/Läppies per WLan darauf zugreifen). Die Geräte-Adresse ist hier - wie wahrscheinlich bei allen Speedport-Routern - auf 192.168.2.1 (so kann ich im Browser das Geräte-Menü aufrufen) fest eingestellt. Ließe sich das evtl im Code-Text irgendwie anpassen ??? - z.B.:
Zitat
...

eth1      Link encap:Ethernet  Hardware Adresse 00:0e:35:0a:71:cd  
               inet Adresse:192.168.2.1  Bcast:192.168.178.255  Maske:255.255.255.0
               inet6-Adresse: fe80::20e:35ff:fe0a:71cd/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
               UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metrik:1
               RX packets:1433973 errors:1 dropped:1 overruns:0 frame:0
               TX packets:863752 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
               Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
               RX bytes:2022941422 (2.0 GB)  TX bytes:61322264 (61.3 MB)
               Interrupt:10 Basisadresse:0x4000 Speicher:e0000000-e0000fff

...
« Letzte Änderung: Do 13.10.2011, 12:45:45 von Burkhard Mankel »

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re: [HOWTO] STiNG u. Tos Hydra/Ethernec/Net(US)Bee
« Antwort #4 am: Do 13.10.2011, 12:43:58 »
Lies mal da. ;)
Das sollte eigentlich reichen, wenn Du die IP Deines Routers weißt.
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: [HOWTO] STiNG u. Tos Hydra/Ethernec/Net(US)Bee
« Antwort #5 am: Do 13.10.2011, 12:57:21 »
Lies mal da. ;)
Das sollte eigentlich reichen, wenn Du die IP Deines Routers weißt.

Eigentlich wollte ich DIESEN Beitrag nicht unbedingt noch erweitern - aber über den von Jens im letzten Post verLINKten Beitrag bin ich auf das hier erst aufmerksam geworden!

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re: [HOWTO] STiNG u. Tos Hydra/Ethernec/Net(US)Bee
« Antwort #6 am: Do 13.10.2011, 13:04:20 »
Nein, Du hast zuerst gefragt, dann habe ich geantwortet, dann hast Du weitergepostet. ;)
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: [HOWTO] STiNG u. Tos Hydra/Ethernec/Net(US)Bee
« Antwort #7 am: Do 13.10.2011, 13:18:11 »
Hallo Jens - hast grade wegen einem bei mir aufgetretenen Fehler wahrscheinlich doppelte PN bekommen! Falls Du positiv eingestellt sein wirst, bitte nicht vor 3-4 Stunden!