Autor Thema: Suche wieder einmal Hilfe  (Gelesen 8586 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

guest2839

  • Gast
Suche wieder einmal Hilfe
« am: Di 30.11.2010, 15:35:10 »
Habe meine Atari SH-204 Festplatte zum Mega ST geschleppt und angeschlossen. Tip : Vorher ein paar Brote essen  ;D
Die Platte wurde erkannt, ich hatte auch Zugriff. Whow, und das nach knapp zwei jahrzehnten. Alles schien i.O. zu sein.

Nach ca. 8 min. sprang plötzlich der FI-Schutzschalter raus. Oha . . .Wohnung finster, Tastsinn aktiviert. Netzschalter an allen Geräten auf AUS, zum FI gestolpert. System neu hochgefahren, Platte erkannt, System steht. Misstrauen machte sich nun in mir breit, habe den Atari nebst Zubehör deshalb völlig in Ruhe gelassen und abgewartet.

Siehste. Nach ca. 5 min. wieder der FI raus. Nun nervt es aber. Alles von vorne. Jetzt fliegt der FI schon nach 1 min. raus. All das mehrmals wiederholt, wobei die zeitlichen Abstände jedesmal unterschiedlich waren, also mal 5 min, dann 1 min. und dann sogar mal 10 min.

Andere Steckdose u. Kaltgerätekabel gewechselt, Gehäuse der Platte entfernt und die elektrischen Anschlüsse zum Hostadapter und Platte abgezogen, sodass nur das Netzteil mit Strom versorgt ist. Keine Änderung, FI fliegt wieder raus.
Beide Sicherungen, also die auf der Platine als auch die an der hinteren Geräterückwand, sind unbeschädigt. Habe auch keine Geräusche oder Gerüche wahrnehmen können, wie man das ja von abrauchenden Kondensatoren oder Widerständen kennt. Optisch sieht das Netzteil unbeschädigt aus.

Was ist hier wrong ?

Weitere Aktionen unterlasse ich jetzt, weil 1) es mir zu gefählich wird und 2) es das Mainboard meiner Wärmewertheizung zerissen hat. Das kennt jetzt nämlich nur noch zwei Zustände : Ein oder aus, die Vorlauftemperatur ist jetzt so heiss das man das Rohr gar nicht mehr anfassen kann. Klempner ist bestellt.

Ach ja, beim ersten Knack führte der PC offensichtlich Systemwartungsarbeiten aus. Der meldete sich beim Hochfahren mit dem uns allen bekannten geliebten blue screen inkl. schweren Systemfehlermeldungen. Das alles hat mir auch richtig Spass gemacht.

Auf wikipedia.org ist bzgl. Funktion eines FI-Schutzschalters nachzulesen, das " Differenzstöme auftreten, wenn etwa durch den menschlichen Körper oder über eine schadhafte Isolierung ein (Fehler-)Strom fließt ".

Also, das nächste mal werde ich alle wichtigen Papiere in den Koffer packen und schon mal vor die Tür stellen  ;D

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.830
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Suche wieder einmal Hilfe
« Antwort #1 am: Di 30.11.2010, 15:39:23 »
Schau mal ob am Netzteil irgendwo ein schluß gegen das Gehäuse ist! Irgend ein kleines drähtschen oder vielleicht auch nur eine Wollmaus.
Tschau Ingo

Athlord

  • Gast
Re: Suche wieder einmal Hilfe
« Antwort #2 am: Di 30.11.2010, 15:55:31 »
Moin,
da ist mit großer Sicherheit einer der ELKO´s im Netzteil defekt und schlägt durch.
Das ist leider eine Krankheit, die ELKO´s sind schlichtweg ausgetrocknet.
Gruss
Jürgen

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.305
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Suche wieder einmal Hilfe
« Antwort #3 am: Di 30.11.2010, 15:57:06 »
Wollte ich auch gerade schreiben...evtl auch ausgelaufen..

guest2839

  • Gast
Re: Suche wieder einmal Hilfe
« Antwort #4 am: Di 30.11.2010, 16:10:19 »
Oh ja, danke.

Ich wechsele alle 9 Kondensatoren,  mehr sinds ja nicht.

Gruß

guest2839

  • Gast
Re: Suche wieder einmal Hilfe
« Antwort #5 am: Mi 01.12.2010, 21:08:54 »
So, alle 13 Kondensatoren ausgetauscht, Netzteil läuft wie Schmidt´s Katze.

Vielen Dank nochmal

Frank