Autor Thema: 2 Betriebssysteme?  (Gelesen 10172 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tomcat

  • Benutzer
  • Beiträge: 53
  • n/a
2 Betriebssysteme?
« am: Di 02.11.2010, 19:51:02 »
Hi,
wie kann ich am einfachsten Magic und Easymint auf dem Falcon bannen?

Gruß
Tomcat
Atari Falcon CT60 256MB RAM 40GB-IDE 4,3GB-SCSI 40x-NEC-SCSI-CDROM EtherNAT Tower

gstoll

  • Gast
Re: 2 Betriebssysteme?
« Antwort #1 am: Di 02.11.2010, 20:25:50 »
wie kann ich am einfachsten Magic und Easymint auf dem Falcon bannen?
Ich habe einfach zwei Bootlaufwerke eingerichtet. Wenn Ich FreeMiNT möchte muß ich halt beim Start den entsprechend Laufwerksbuchstaben drücken. Geht zumindest mit HDDRIVER und CBHD.

Gerhard

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.489
Re: 2 Betriebssysteme?
« Antwort #2 am: Di 02.11.2010, 20:38:54 »
Ich denke mal, wenn man AHDI als Treiber benutzt geht das nicht so einfach, wenn überhaupt?  ???

Andreas
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Offline xfalcon

  • Benutzer
  • Beiträge: 595
Re: 2 Betriebssysteme?
« Antwort #3 am: Di 02.11.2010, 20:44:22 »
Bei mir lief das früher über xboot. xboot kann unter anderem die gewünschten Konfigurationsdateien von mint u.s.w. für verschieden Setups organisieren.


  
https://chris-bunge.bandcamp.com/
Falcon 030 14 MB, CosmosEx::1040STE::MegaSt4 +Hydra, Overscan & UltraSatanDisk

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.724
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: 2 Betriebssysteme?
« Antwort #4 am: Di 02.11.2010, 20:46:10 »
ahdi und easymint? seit wann kann ahdi den lnx?
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

gstoll

  • Gast
Re: 2 Betriebssysteme?
« Antwort #5 am: Di 02.11.2010, 21:00:43 »
Ich denke mal, wenn man AHDI als Treiber benutzt geht das nicht so einfach, wenn überhaupt?
Gibt es einen zwingenden Grund für AHDI? Wenn es kostenlos sein soll, CHDB ist freiverfügbar:  http://www.clausbrod.de/cgi-bin/view.pl/Atari/CBHD

Und wie Ingo schreibt geht das schief, weil die Frage nach LNX Partition bleibt und ein XHDI Interface hat er auch nicht. Was aber, wenn ich jetzt nicht falsch liege, von den EXT2 Treiber von FreeMiNT benötigt wird.

Gerhard


PS an alle ;-) : Ich mag es mal wieder zu genau nehmen, aber für mich ist EasyMiNT nur ein Installationsprogramm. Das Betriebssystem heißt FreeMiNT.

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.489
Re: 2 Betriebssysteme?
« Antwort #6 am: Di 02.11.2010, 21:18:53 »
Ja. Diese olle LNX-Partition! Kann ich mir das nicht alles auch selbst zusammenbauen, ohne auf eine LNX-Partition angewiesen zu sein?

Ich weiß, viele werden jetzt sagen, dann nimm HDDRIVER oder kauf den, wenn Du ihn nicht hast, aber ich meine, es sollte doch auch ohne gehen. (CBHD funktioniert auf meinen Falcon mit CF-Karte leider nicht.)

Könnte man nicht einfach ein aktuelles Sparemint laden: http://www.atariforge.net/sparemint/mint/kernel/1.16.1/

Und die Sachen, die man für nötig hält nachinstallieren wie z. B. MintNet und sich auf diese Weise ein Mint basteln, was dem Easymint (ich meine nicht nur das Installationsprogramm ;)) weitesgehend entspricht? Man müßte dann vielleicht eben auf die langen Dateinamen verzichten.

Na ja. Ich stecke in MInt auch nicht so tief drinne. Früher hatte ich eigentlich immer nur den Mint-Kernel am Laufen bzw. Multitos eben einen neuen gegönnt. Aber seitdem ich meine Ataris und vor allem meinen Falcon wiederentdeckt habe, interessiert mich das alles schon sehr.

Was mich auch etwas ärgert, daß ein freies System auf eine kommerzielle Software sogesehen angewiesen ist. >:(

Andreas
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.724
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: 2 Betriebssysteme?
« Antwort #7 am: Di 02.11.2010, 21:28:46 »
Sicher kannst du das machen, dennoch brauchst du für MiNT eine LN Partition wo du ein ext2 raus packen kannst. RAW geht auch aber momentan kenne ich nur HD-Driver der das sauber kann.
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

gstoll

  • Gast
Re: 2 Betriebssysteme?
« Antwort #8 am: Di 02.11.2010, 21:59:03 »
Ja. Diese olle LNX-Partition! Kann ich mir das nicht alles auch selbst zusammenbauen, ohne auf eine LNX-Partition angewiesen zu sein?
Nimm CrippleMiNT:
http://atari.st-katharina-apotheke.de/home.php?lang=ge&headline=CrippleMiNT&texte=cripple

Ich habe allerdings keine Ahnung was damit alles geht bzw. was nicht.

Gerhard

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.724
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: 2 Betriebssysteme?
« Antwort #9 am: Di 02.11.2010, 22:42:05 »
bei dem cripple mint oder auch micro mint fehlt der unix unterbau! nur desktop und das wars.
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.489
Re: 2 Betriebssysteme?
« Antwort #10 am: Mi 03.11.2010, 08:45:22 »
Cripple Mint habe ich ja installiert. ;) Damit bin ich auch ganz zufrieden. Ich wollte nur eben auch ein wenig mehr draus machen, aber das scheint ohne tiefer in der Matrie drinzustecken nicht so einfach zu sein.

Was ich nicht so ganz verstehe oder wo ich nicht so richtig druchblicke sind die verschiedenen Partitionstypen. BGM sagt mir was. Der Standardpartitionstyp des Atari, aber warum um alles in der Welt braucht man für MiNT dann noch zwangsläufig andere? Wenn ich z. B. ein FreeMiNT mit MyAES und Teradesk laufen lassen möchte, komme ich nicht um eine alternative Partition (statt BGM) herum?

Und eine alternative AES (MyAES bzw. XaAES) benötigen die zwangsläufig einen alternativen Desktop oder arbeiten die auch mit dem integrierten GEM-Desktop des TOS zusammen?

Sorry wenn ich ziemlich dumme Fragen stelle, aber für jemanden, der sowas zum ersten Mal zusammenbauen möchte, der steht da erstmal dämlich da, weil das alles auch eher unübersichtlich ist.

Noch 'ne kurze Frage zu XBOOT: Ist das ein komerzielles Tool oder frei verfügbar? Ich habe danach im Netz gesucht, aber die Suche war nicht so richtig erfolgreich. ???

Andreas
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.724
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: 2 Betriebssysteme?
« Antwort #11 am: Mi 03.11.2010, 09:44:24 »
Weil MiNT ein Unix ist, nämlich ein NetBSD Port und dieses System benötigt ein Dateisystem in der Unix Typischen form sprich Ext2 oder auf älteren auch minix. Um aber eine Partition mit ext2fs zu Formatieren muß man eine LNX oder Raw Partition einrichten daran führt kein weg vorbei.

Sicher kannst du einige Teile aus einem vollwertigem Mint in das mini Mint einbauen aber richtig nutzen kannst du es nicht.
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.489
Re: 2 Betriebssysteme?
« Antwort #12 am: Mi 03.11.2010, 10:04:30 »
Ok. Jetzt habe ich ein wenig mehr verstanden. ;) Ist nur schade, daß ein Mini Mint bzw. Cripple Mint das nicht selbst kann (z. B. über ein Tool). Also auf einer RAW/LNX oder auch BGM-Partion einfach das entsprechende Dateisystem zu schreiben.

Aber für ein alternatives AES und einen alternativen Desktop braucht man nicht zwangsläufig eine Partion mit ext2fs?

Andreas
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.240
  • Atari !!!
Re: 2 Betriebssysteme?
« Antwort #13 am: Mi 03.11.2010, 10:34:44 »
Man braucht Hddriver nicht für das Einrichten einer LNX Partition. Man kann auch (ich hab das schon gemacht) den ganz umständlichen Weg gehen und Debian Linux M68k auf dem Atari installieren, das hat ein Partitionstool mit an Board. Dann bricht man den Installer ab und klatscht MiNT drauf. Fertig :)

Da die meisten den Atari wohl nicht als Multiuser System nutzen und praktisch immer "Root" sind, hab ich mich eh schon immer gefragt warum man das ext2 braucht um vernünftig mit MiNT zu arbeiten  ::) Ich weiß es hat ganz klar seine Vorzüge für jemanden der sich auskennt und dem es wichtig ist, Benutzerrechte zu vergeben, aber für den Laien (wie mich), der MiNT lediglich wegen seiner Netzwerk- und SDL-fähigkeiten (und mangelnder Weiterentwicklung von magic) nutzt, dem ist das ziemlich wurst ob das Filesystem nun Benutzerrechte unterstützt oder nicht :)
Atari Falcon060

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.240
  • Atari !!!
Re: 2 Betriebssysteme?
« Antwort #14 am: Mi 03.11.2010, 10:35:36 »
Ach ja, zurück zum Thema: Mit einem Bootselector kannst Du das schön parallel verwenden!
Atari Falcon060

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.724
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: 2 Betriebssysteme?
« Antwort #15 am: Mi 03.11.2010, 11:29:51 »
Für Multiusersupport brauchst du nicht unbedingt eine ext2 Partition. Aber wenn man die Tools nutzen möchte die auf Consolen eben erkeln und das system richtig nutzen will dann brauchst du ext2
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.489
Re: 2 Betriebssysteme?
« Antwort #16 am: Mi 03.11.2010, 13:44:41 »
Ok ... folgende Idee: Ich habe auf meiner 4 GB CF-Karte u. a. eine Partion mit SCSI-Tool angelegt, die nicht BGM ist. Sogesehen eine leere Partition. Alle andere Partitionen sind BGM-Partitionen.

Als Festplattentreiber kommt derzeit AHDI 6.06u zum Einsatz. Könnte ich jetzt mit dem Debian Linux M68k diese leere Partion in eine LNX-Partition umwandeln und anschließend easymint auf derselben installieren und dann über einen Bootmanager von dieser Partition aus den Rechner booten?

Ist die Idee schwachsinnig oder könnte das funktionieren?

Andreas
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.240
  • Atari !!!
Re: 2 Betriebssysteme?
« Antwort #17 am: Mi 03.11.2010, 16:57:39 »
Die Idee ist so schwachsinnig, dass sie funktioniert ;)

Genauso war das bei mir auch... hatte ne 60 GB Platte und mit TOS nur 30 GB belegt. Debian draufgemacht (restlichen 30 GB in zwei ext2 zerlegt) und als nöchstes MiNT drüberinstalliert. Hat geklappt!
Atari Falcon060

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.489
Re: 2 Betriebssysteme?
« Antwort #18 am: Mi 03.11.2010, 19:49:09 »
Dann mache ich mich mal dran und versuche das umzusetzen. ;)

Ich weiß zwar nicht wie ich dann den Falcon mit dem 68k Debian gebootet bekomme, denn von Platte geht ja schlecht. Ich hoffe von Diskette ist das möglich und ich habe keinen blassen Schimmer wie easymint die entsprechende ext2 Partition beim Installieren erkennen soll, weil das dann ja unter TOS stattfindet, aber mal sehen. Einen Bootmanager brauche ich dann auch noch, um den Falcon dann von der ext2 Partition zu starten.

In den nächsten Tagen sieht das zeitmäßig nicht ganz so gut aus mit dem Vorhaben, aber ich gehe da dann mal bei. Falls ich nicht weiterkomme, weiß ich ja wo ich welche Leute nerven kann. :P

Andreas
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

gstoll

  • Gast
Re: 2 Betriebssysteme?
« Antwort #19 am: Mi 03.11.2010, 20:08:29 »
Genauso war das bei mir auch... hatte ne 60 GB Platte und mit TOS nur 30 GB belegt. Debian draufgemacht (restlichen 30 GB in zwei ext2 zerlegt) und als nöchstes MiNT drüberinstalliert.
Warum eigentlich?

HDDRIVER macht mit den LNX oder RAW Partitionen nichts. Die werden bei der Installition mit EasyMiNT erst eingerichtet.

Selbst FAT32 Partitionen richte ich hier mit mkfats ein.

Gerhard