Autor Thema: 10,4"-TFT-Display als SM124 Ersatz gesucht  (Gelesen 9269 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

guest2696

  • Gast
10,4"-TFT-Display als SM124 Ersatz gesucht
« am: Di 28.09.2010, 19:20:08 »
Hallo,

inspiriert durch den Thread 'VGA-Konverter'  ein etwas weitergehender Ansatz: Bei den gängigen 15", 17" u. 19"-TFTs am Atari stört mich, dass der Screen entweder auf die volle Auflösung interpoliert wird oder die 640x400 Pixel nur winzig klein mit riesigem schwarzen Rand dargestellt werden. -
Als schlanken SM124-Ersatz möchte ich deshalb die 640x400 Pixel auf einem 10,4"-TFT-Display mit 640x480 Bildpunkten darstellen.

- Kennt einer von euch einen passenden VGA-Display-Controller, der mit der ST-High-Auflösung bei 71Hz zurecht kommt?
- Was benutzt ihr eigentlich für Monitore am ST?

Gruß soldermaST'r

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.302
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: 10,4"-TFT-Display als SM124 Ersatz gesucht
« Antwort #1 am: Di 28.09.2010, 19:43:12 »
Kann ich gut verstehen...allerdings hast Du da fast einen ähnlich kleinen Bildschirm wie beim Original. Wenn Du einen Monitor mit ungefair doppelter Auflösung 1280*960 = ca. 1280*1024 nimmst dann solltest Du auch kein schlechteres Bild bekommen und könntest dir einen 15"er hinstellen.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.302
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: 10,4"-TFT-Display als SM124 Ersatz gesucht
« Antwort #2 am: Di 28.09.2010, 19:49:37 »
Durch die Interpolation auf die volle Bildschirmgröße wirst Du immer einen gewissen Schärfeverlust haben. Optimal wär ein TFT wo sich die Interpolation abschalten ließen. Habe aber nur CRT's und deshalb kann ich dir da nicht mehr zu sagen.

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: 10,4"-TFT-Display als SM124 Ersatz gesucht
« Antwort #3 am: Di 28.09.2010, 20:09:51 »
Hallo soldermaST'r !
Habe mal Bildschirm-Fotos als Beispiel gemacht - hoffentlich erkennst Du auch was ...




Das Adapter-Kabel habe ich mir (vorerst) aus einer vom defekten SM124 abgetrennter Monitor-Leitung und einem in der Mitte geteilten VGA-Kabel mit Hilfe von Lüsterklemmen nach folgendem Schema geschraubt:
« Letzte Änderung: Di 28.09.2010, 20:12:31 von Burkhard Mankel »

guest2696

  • Gast
Re: 10,4"-TFT-Display als SM124 Ersatz gesucht
« Antwort #4 am: Mi 29.09.2010, 21:09:53 »
Hallo Arthur, hallo Burkhard,

klar, ich hab' selbst schon einwenig herumprobiert (..und ein ST/VGA-Adapterkabel gestrickt): Ein 15" TFT Samsung Syncmaster 570B stellt den Atari-Desktop interpoliert für meinen Geschmack zu unscharf dar (1.Foto).
Das Gerät bietet aber auch die Möglichkeit die 640x400Pixel 1:1 in 'Originaldarstellung' zu zeigen, was dann aber dazu führt, das gefühlte 2 Drittel des TFTs schwarz bleiben; In der Screenmitte dafür aber der Atari-Desktop gestochen scharf, kommt leider nicht so gut rüber (2.Foto). - Erinnert mich an schlecht eingestellte SM124er mit riesigem Trauerrand  ;)
Das letzte Foto zeigt ein 10,4" TFT-Display, dessen Controller zwar mit 72Hz Bildwechselfrequenz, aber nicht mit 71Hz zurecht kommt.  :(

@ Burkhard: Hab' leider nicht rausgefunden, von welchem Bildshirm du die Bildschirm-Fotos als Beispiel gemacht hast.

Gruß soldermaST'r

P.S.: Hab mir schon mal eine 'Glue' gehimmelt und nehme für solche Versuche einen 1040ST anstatt 'größerer' STs! - Vorsicht beim Basteln von Monitorkabeln - H-Sync / V-Sync sind nicht gepuffert!!!








Burkhard Mankel

  • Gast
Re: 10,4"-TFT-Display als SM124 Ersatz gesucht
« Antwort #5 am: Mi 29.09.2010, 21:56:19 »
Hallo Arthur, hallo Burkhard,

klar, ich hab' selbst schon einwenig herumprobiert (..und ein ST/VGA-Adapterkabel gestrickt): Ein 15" TFT Samsung Syncmaster 570B stellt den Atari-Desktop interpoliert für meinen Geschmack zu unscharf dar (1.Foto).
Das Gerät bietet aber auch die Möglichkeit die 640x400Pixel 1:1 in 'Originaldarstellung' zu zeigen, was dann aber dazu führt, das gefühlte 2 Drittel des TFTs schwarz bleiben; In der Screenmitte dafür aber der Atari-Desktop gestochen scharf, kommt leider nicht so gut rüber (2.Foto). - Erinnert mich an schlecht eingestellte SM124er mit riesigem Trauerrand  ;)
Das letzte Foto zeigt ein 10,4" TFT-Display, dessen Controller zwar mit 72Hz Bildwechselfrequenz, aber nicht mit 71Hz zurecht kommt.  :(

@ Burkhard: Hab' leider nicht rausgefunden, von welchem Bildshirm du die Bildschirm-Fotos als Beispiel gemacht hast.

Gruß soldermaST'r

 P.S.: Hab mir schon mal eine 'Glue' gehimmelt und nehme für solche Versuche einen 1040ST anstatt 'größerer' STs! - Vorsicht beim Basteln von Monitorkabeln - H-Sync / V-Sync sind nicht gepuffert!!!


Erst einmal: Versuche bitte, Deine Bilder kleiner darzustellen - Arthur hat mir dazu unter http://forum.atari-home.de/index.php?topic=7395.msg50673#msg50673 ein paar Tipps gegeben ...

In Bezug zum Monitor schau mal auf http://www.preis.de/technik/AMW-M177T/33367.html#preisliste, dort sind sogar die Werte aufgeführt. Das Alter kann ich nicht sagen, weil meine PC-Sammlung {mehrere TFT-Moni und auch zwei "uralte" PC sowie ein neuerer (2-3 Jahre - Dual Core}) aus dem Fundus meines verstorbenen Vaters stammen.

In Bezug auf VSync und HSync mache ich mir keine Gedanken, der ST müßte Kabel dieser Länge noch verkraften ...

guest2696

  • Gast
Re: 10,4"-TFT-Display als SM124 Ersatz gesucht
« Antwort #6 am: Do 30.09.2010, 17:30:51 »
Hallo Arthur, hallo Burkhard,

danke erst mal für den Tipp mit den Fotos - Sieht im Forum besser aus und wer will kann's sich auch in Groß anschauen! - Da hab' ich ja wieder was gelernt  ;D

@Burkhard: Naja, Vertikalfrequenz  56 - 75 Hz passt ja  ganz gut für die 71Hz vom ST. - Ich möchte aber wirklich ein Display in der Größe um 640x480 nutzen, insbesondere deshalb weil wie an anderer Stelle beschrieben ein MegaSTE Überwachungs- / Steuerungsaufgaben bei mir im Haus übernehmen soll. Das Display soll quasi als Haupt-Anzeige ständig laufen, als abgesetzte Infoboards nutze ich dann alphanumerische LCD-Displays mit 4x40Zeichen via RS232. -

Die H-Sync / V-Sync-Warnung war übrigens nicht auf die Leitungslänge sondern auf mögliche Kurz- u. Masseschlüsse bezogen!

 Gruß soldermaST'r

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: 10,4"-TFT-Display als SM124 Ersatz gesucht
« Antwort #7 am: Fr 01.10.2010, 09:54:01 »
Hallo Arthur, hallo Burkhard,

danke erst mal für den Tipp mit den Fotos - Sieht im Forum besser aus und wer will kann's sich auch in Groß anschauen! - Da hab' ich ja wieder was gelernt  ;D

@Burkhard: Naja, Vertikalfrequenz  56 - 75 Hz passt ja  ganz gut für die 71Hz vom ST. - Ich möchte aber wirklich ein Display in der Größe um 640x480 nutzen, insbesondere deshalb weil wie an anderer Stelle beschrieben ein MegaSTE Überwachungs- / Steuerungsaufgaben bei mir im Haus übernehmen soll. Das Display soll quasi als Haupt-Anzeige ständig laufen, als abgesetzte Infoboards nutze ich dann alphanumerische LCD-Displays mit 4x40Zeichen via RS232. -

Die H-Sync / V-Sync-Warnung war übrigens nicht auf die Leitungslänge sondern auf mögliche Kurz- u. Masseschlüsse bezogen!

 Gruß soldermaST'r

Hallo soldermaST'r!

Warum willst du einen Monitor ständig laufen lassen, wenn nur der Computer laufen muß. Laut einer Atari-Spezifikation wurde - wenn ich mich recht entsinne - der Schluß Monochrom-Sense (Pin 4) auf Masse (Pin 13) am Monitor erzeugt. Dh. wenn der SM124 ausgeschaltet wurde, wurde wahrscheinlich ein Reset am ST ausgelöst. Wenn Du jedoch den Adapter korrekt beschaltet hast, also auch Pin 4 mit Pin 13 verbunden hast, liegt die Mono-Sense ständig an Masse und ein Reset dürfte damit vermieden werden, wenn Du also den ST verläßt (kein Mensch sitzt 24h am Tag am Computer, das schaffe nicht mal ich, obwohl ich die als Erwerbsunfähiger schon 'ne übermäßige Zeit am PC / Notebook abhänge  ;D ) den angeschlossenen Monitor ausschalten.

Zu Deinem TFT-Prob:

Ich habe mal für Dich versucht, im Internet zu forschen. Leider finde ich keinen TFT in der Bidschirmgröße 640x480 (400)! Auch die Größen bis 12" verfügen schon über 1024x768 Pixel. Diese kleinen Bildschirme kosten aber jenseits von 500 €; da ist die Frage: warum im Heimbereich ...  ???

guest2696

  • Gast
Re: 10,4"-TFT-Display als SM124 Ersatz gesucht
« Antwort #8 am: Fr 01.10.2010, 18:00:24 »
Hi Burkhard,

ich spare mir hier mal die Zitate, das wird mir sonst zu lang: Ein ST 'resetet' wenn der Stecker des Monochrom-Monitors abgezogen und damit die 'Monochrom-Detect-Schleife' unterbrochen wird; Beim Ausschalten des Monitors bleibt sie jedoch erhalten. - Kein Reset!
Der ST bootet im Farbmodus, wenn die 'Monochrom-Detect-Schleife' nicht vorhanden ist. - Ein 50Hz Farbmonitor hätte in den 80ern wahrscheinlich ein 'Herzkaspern' bekommen, wenn er 71Hz Bildwechselfrequenz angeboten bekommen hätte!? - Damals war's noch nicht so komfortabel und der Monitor konnte dem ST halt nicht per Datensignal mitteilen: Hallihallo, ich bin ein Monitor Typ So-und-so und ich vertrage folgende Modi... -

Wir schweifen jedoch zu weit ab! - Was ich da vorhabe kannst du dir ja vielleicht noch nicht so genau vorstellen :
Das wird kein System zum Davorsitzen, sondern so'ne kleine Low-Cost-GLT (GebäudeLeitTechnik für Überwachungs- / Steuerungsaufgaben) auf Basis des MegaSTE. Das TFT-Display wird ähnlich einem Bild im Rahmen an der Wand hängen und mehr siehst du - mal abgesehen von den LC-Displays an anderen Stellen im Haus  - nicht von dem System.

Momentan habe ich das so ähnlich mit einem vor Jahren ausgemusterten Industriesystem realisiert, aber dessen kleiner Arbeitspeicher ist mit Programmcode bis obenhin voll und nicht erweiterbar.
Ich weiss, was es in der Gefahrenmeldetechnik alles fertig zu kaufen gibt; Weil's mir nicht individuell genug ist, will ich es eben auf dem Atari realisieren!  :o

Fertig kaufen kann ja schließlich jeder! - Wo bleibt denn da der Spaß? - Gruß soldermaST'r

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: 10,4"-TFT-Display als SM124 Ersatz gesucht
« Antwort #9 am: Fr 01.10.2010, 19:14:07 »
Hallo soldermaST'r!

Ich glaube ich habe schon in etwa verstanden, was Du vorhast! Ich wollte mit meinem Post auch nur deutlich machen, daß bei Deinem Vorhaben eigentlich nicht wichtig ist, wie groß (oder klein) der Screen im Endeffekt ist, weil er die meiste Zeit abgeschaltet sein könnte (... wird kein System zum Davorsitzen ...)!

Was mich allerdings wundert, ist, daß der Arbeitsspeicher eines Industrie-Systems nicht ausbaufähiger sein soll wie beim ST (68000er) ...  ???

guest2696

  • Gast
Re: 10,4"-TFT-Display als SM124 Ersatz gesucht
« Antwort #10 am: Sa 02.10.2010, 15:14:48 »
Mensch Burkhard,

glaubst mir ja nix !?  ;D - Mit Industrie-System meinte ich keinen Industrie-PC sondern das hier:
EKL-X von Landis&Gyr, modulares System, programmierbar mit 'Colbas' - Ein um die Elemente der Regeltechnik erweitertes Basic - UND leider nicht mit Arbeitsspeicher erweiterbar.   :'(
Ansonsten einfach Geil, dafür schmeiss ich jede SPS in die Ecke!





Gruß soldermaST'r

Offline skul

  • Benutzer
  • Beiträge: 246
Re: 10,4"-TFT-Display als SM124 Ersatz gesucht
« Antwort #11 am: Sa 02.10.2010, 19:21:25 »
Moin,

na das ist doch 'mal 'ne interessante Geschichte.
Hast Du schon eine entsprechende Hardware für den Atari oder willst Du sie noch bauen/programmieren?
Ich plane schon seit Jahren so ein System zu bauen. Nicht weils toller sein soll als die Sachen, die es zu kaufen gibt, sondern weil's Spaß macht.
Ich hatte schon 'mal versucht in einer bekannten Atari-Zeitschrift Mitstreiter für so eine Bastelei zu finden (Wir basteln uns ein Interface), aber die Resonanz war gleich null.
Vielleicht geht da inzwischen was.

Gruß
skul

guest2696

  • Gast
Re: 10,4"-TFT-Display als SM124 Ersatz gesucht
« Antwort #12 am: So 03.10.2010, 15:10:22 »
Hallo skul,

ich hab' eigentlich selbst immer darauf gewartet, dass jemand mal so etwas auf Basis eines ST mit mehr als einer 24Bit PIO realisiert, aber bisher Fehlanzeige!

  • Um bei ST-Hardwaredefekten nicht ganz aufgeschmissen zu sein hab' ich an eine externe, an einen beliebigen MegaSTE ansteckbare Lösung gedacht.
  • Beim MegaSTE bin ich jetzt im zweiten Anlauf (irgend etwas anderes ist ja immer!?) dabei, mir mittels Huckepackplatine oberhalb der ROMs eine IDE-Schnittstelle zu fädeln. - Wir hatten uns deshalb Anfang 2009 auch schon mal geschrieben.
  • Als Schnittstellen hatte ich der Einfachheit halber eine Kombination aus Rom-Port u. Druckerschnittstelle im Sinn. So könnten beispielsweise die I/O Ports mehrerer 8255er per Software zyklisch abgefragt bzw. gesetzt werden.
  • Das System sollte über ca. 120 digitale Eingänge sowie ca. 30 Schaltausgänge verfügen; Zur Messwerterfassung wären darüber hinaus ein paar A/D Wandler auch ganz willkommen.
  • Zur Datenausgabe auf die beschriebenen alphanum. LC-Displays, sowie zur SMS-Text-Ausgabe mittels TIXI-Modem benötige ich eine, lieber aber zwei RS232-Ports.
  • War mal ganz fit in GfA-Basic, deshalb ist dies die Programmiersprache meiner Wahl.
  • Zum Entwickeln möchte ich das System neben dem PC stehen haben, deshalb erst mal die Frage nach dem 10,4" TFT als SM124-Ersatz.
Hatte auf deiner HP schon mal gelesen, dass du ähnliches am Romport geplant hattest. - Gibt's da schon Fortschritte?

Gruß soldermaST'r

Offline skul

  • Benutzer
  • Beiträge: 246
Re: 10,4"-TFT-Display als SM124 Ersatz gesucht
« Antwort #13 am: Fr 08.10.2010, 19:18:01 »
Moin,

nee, echte Fortschritte gibts nicht. Ich denke nur in stillen Stunden immer mal wieder drüber nach.
Bisher hatte ich einen anderen gedanklichen Ansatz als Du:
Da ein ST recht stromsparend arbeitet, wollte ich einen als "Überwachungsrechner" laufen lassen, der die angeschlossenen IOs überwacht und ggf. reagiert. Programm ich GFA, aber kein besonderer Wert auf GUI, weil ich daran gedacht hatte den ST über die Serielle (eventuell über ethernet/RS232-Konverter) von einem PC aus zu steuern.
Na ja, erst müsten mal ein paar IOs gebaut werden. Der Romport reicht da völlig aus.
Gruß
skul

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.302
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: 10,4"-TFT-Display als SM124 Ersatz gesucht
« Antwort #14 am: Fr 08.10.2010, 20:22:00 »
Hallo Soldermaster, hier noch mal dein Post korrigiert.


Mensch Burkhard,

glaubst mir ja nix !?  ;D - Mit Industrie-System meinte ich keinen Industrie-PC sondern das hier:
EKL-X von Landis&Gyr, modulares System, programmierbar mit 'Colbas' - Ein um die Elemente der Regeltechnik erweitertes Basic - UND leider nicht mit Arbeitsspeicher erweiterbar.   :'(
Ansonsten einfach Geil, dafür schmeiss ich jede SPS in die Ecke!





Gruß soldermaST'r