Autor Thema: Original Einbaufloppy gesucht ...  (Gelesen 9119 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Burkhard Mankel

  • Gast
Original Einbaufloppy gesucht ...
« am: So 26.09.2010, 20:32:46 »
Suche für''n "Apple & Egg" Original 1040/Mega ST Floppy. Wer hat auf HD gerüstet und DD-Floppy verstauibt im Regal ???
Im 1040 STf hat heute Floppy Drive mit mechanischen Probs den Geist aufgegeben.

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Original Einbaufloppy gesucht ...
« Antwort #1 am: Mo 27.09.2010, 07:55:52 »
Es könnte mir auch helfen: Umrüsttipps, wie ich eine HD-Floppy ohne viel Lötaufwand so umbauen kann, daß DD-Disks damit verarbeitet werden können!

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.302
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Original Einbaufloppy gesucht ...
« Antwort #2 am: Mo 27.09.2010, 08:25:51 »
Hast Du schon versucht am Diskettenlaufwerke selbst Hand anzulegen? Ich habe mal reihenweise Diskettenlaufwerke wieder belebt nur durch Reinigen mit einem Q-Tips und Isopropanol (die Köpfe waren echt verdreckt) und Entstaubung des Gehäuses.

Offline m0n0

  • Benutzer
  • Beiträge: 984
Re: Original Einbaufloppy gesucht ...
« Antwort #3 am: Mo 27.09.2010, 14:39:52 »
"Es könnte mir auch helfen: Umrüsttipps, wie ich eine HD-Floppy ohne viel Lötaufwand so umbauen kann, daß DD-Disks damit verarbeitet werden können! "

Das können die doch eh! Das Problem ist nur das ein HD Laufwerk im Atari nicht ohne weiteres funzt weil die ne andere Taktung brauchen, oder so ^^

Ausserdem willst Du ja ein Original Laufwerk... damit das auch so richtig passt. ;) Ich habe noch einz das ich für nicht 100% funktionierend aussortiert hatte... Gab ab und zu Lese Fehler, ... das ist ja auch nicht das was Du willst, oder ^^
« Letzte Änderung: Mo 27.09.2010, 14:46:20 von m0n0 »

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.302
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Original Einbaufloppy gesucht ...
« Antwort #4 am: Mo 27.09.2010, 15:46:23 »
Je nach dem was für "mechanischen Probs"  dein Laufwerk hat würde ich es mal mir einer Reinigung wie weiter oben schon erklärt versuchen. Ein HD-Laufwerk sollte ohne weiteres zutun funktionieren. Drive Selekt sollte natürlich entsprechend wie bei deinem jetzigen Laufwerk eingestellt sein.

Offline Uli

  • Benutzer
  • Beiträge: 307
  • Fly on the wings of Magic
Re: Original Einbaufloppy gesucht ...
« Antwort #5 am: Mo 27.09.2010, 16:45:36 »
Hi,
Habe gerade gestern 2 Originale und ich glaube bisher unbenutzte Epsonlaufwerke gefunden. Es gab aber verschiedene Blendentypen. Welcher passt denn für Deinen MegaST.

Grüessli, Uli
I want my ctpc-Ei

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Original Einbaufloppy gesucht ...
« Antwort #6 am: Mo 27.09.2010, 21:43:54 »
Je nach dem was für "mechanischen Probs"  dein Laufwerk hat würde ich es mal mir einer Reinigung wie weiter oben schon erklärt versuchen. Ein HD-Laufwerk sollte ohne weiteres zutun funktionieren. Drive Selekt sollte natürlich entsprechend wie bei deinem jetzigen Laufwerk eingestellt sein.
Hallo Arthur!
Das mech. Prob war vermutlich größer als Du Dir vorstellst. Noch vor einer Woche hatte ich anstandslos damit ein paar Disks auf Festplatte kopiert und wollte diese gestern morgen zum PC übertragen. Leider bekam ich jetzt keine Diskette mehr in den Schacht "gedrückt". Alle Versuche, der Ursache aujf die Schliche zu kommen blieben erfolglos. Also baurte ich es aus. Es war komplet mit Bechkleid ummantelt. Ich habe für weitere Kontrollen dieses entfernen wollen. Da fielen mir schon Einzelteile der Laufwerkmechanik in die Hände, Weil ich es mangels Bauplan nicht mehr zusammenbrachte, hatte ich es dann bald im Müll beerdigt!

Hi,
Habe gerade gestern 2 Originale und ich glaube bisher unbenutzte Epsonlaufwerke gefunden. Es gab aber verschiedene Blendentypen. Welcher passt denn für Deinen MegaST.

Grüessli, Uli

So weit ich weiß, gab es die Chinon-Laufwerke, die hatten eine längere Auswurftaste etwa mittig unter dem Diskettenschacht,.alle anderen hatten meineswissens die Auswurftaste rechts unter dem Schach. Meines gehörte zu den letzteren!

Kannst Du mir mal Bilder posten?
« Letzte Änderung: Mo 27.09.2010, 21:45:58 von Burkhard Mankel »

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Original Einbaufloppy gesucht ...
« Antwort #7 am: Di 28.09.2010, 11:27:39 »
Ich möchte noch nachtragen: Ich habe das Gehäuse wieder aus dem Müll gefischt. Es handelte sich wohl tatsächjlich um ein Epson-Laufwerk (siehe Bild). Die Auswurftaste ist - wie bei 3,5er Laufwerken üblich - rechts unterhalb des Disk-Schachtes, Lediglich Atari-typisch trapezförmig!

« Letzte Änderung: Di 28.09.2010, 11:29:19 von Burkhard Mankel »

Offline Uli

  • Benutzer
  • Beiträge: 307
  • Fly on the wings of Magic
Re: Original Einbaufloppy gesucht ...
« Antwort #8 am: Mi 29.09.2010, 06:56:43 »
Ich schau heute abend mal nach. Vielleich kann ich ja auch ein Bildli anhängen.

Grüessli, Uli
I want my ctpc-Ei

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Original Einbaufloppy gesucht ...
« Antwort #9 am: Mi 29.09.2010, 10:35:40 »
Ich schau heute abend mal nach. Vielleich kann ich ja auch ein Bildli anhängen.

Grüessli, Uli

Wie bereits in einem Post erwähnt habe ich die Einzelteile schon im Müll entsorgt. Vielleicht bringt es was, wenn ich die (vergilbte) Seitenwand des 1040er Deckels fotografiere !!!
« Letzte Änderung: Mi 29.09.2010, 18:31:54 von Burkhard Mankel »

Offline Uli

  • Benutzer
  • Beiträge: 307
  • Fly on the wings of Magic
Re: Original Einbaufloppy gesucht ...
« Antwort #10 am: Mi 29.09.2010, 12:43:27 »
Hey, das könnte sogar passen. Ich schau heute Abend gleich nach.

Grüessli, Uli
I want my ctpc-Ei

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.302
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Original Einbaufloppy gesucht ...
« Antwort #11 am: Mi 29.09.2010, 16:35:08 »
Hallo Burkhard, falls Du es noch nicht gemerkt hast. Das Bild ist wirklich übel und auch zu groß. Licht hilft manchmal ungemein. ;D Ein paar Striche im Malprogramm sähen auch nicht schlechter aus.


« Letzte Änderung: Mi 29.09.2010, 17:23:01 von Arthur »

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Original Einbaufloppy gesucht ...
« Antwort #12 am: Mi 29.09.2010, 18:30:34 »
Hallo Burkhard, falls Du es noch nicht gemerkt hast. Das Bild ist wirklich übel und auch zu groß. Licht hilft manchmal ungemein. ;D Ein paar Striche im Malprogramm sähen auch nicht schlechter aus.


Hallo Arthur!

Es kam bei meinem Bild nicht d'rauf an, eine wunderschöne Darstellung zu erzielen, sondern lediglich Uli sehen zu lassen, was ich brauche. Vielleicht hätte ich die Darstellung nicht noch zusätzlich verlinken zu müssen. Aus meinem Bild kam deutlich zum Ausdruck, worauf es ankam! Aber vielen Dank für Deine Verkleinerung!

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.302
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Original Einbaufloppy gesucht ...
« Antwort #13 am: Mi 29.09.2010, 19:46:41 »
Hallo Burkhard, wenn Du statt [img] z.B. [img width=400 height=160] nimmst kannst Du die Größe des Bildes ja unabhängig von der tatsächlichen Größe so einstellen das die Breite von 800 Pixel für das Forenlayout nicht gesprengt wird. Bei schlechter Beleuchtung haben es auch gute Kameras nicht leicht...also etwas Licht hilft dann ... es muß kein Blitz sein.
« Letzte Änderung: Mi 29.09.2010, 19:50:28 von Arthur »

Offline Uli

  • Benutzer
  • Beiträge: 307
  • Fly on the wings of Magic
Re: Original Einbaufloppy gesucht ...
« Antwort #14 am: Mi 29.09.2010, 23:38:07 »
Hi,

Ist das so brauchbar für Dich ?
I want my ctpc-Ei

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Original Einbaufloppy gesucht ...
« Antwort #15 am: Mi 29.09.2010, 23:42:03 »
Hi,

Ist das so brauchbar für Dich ?

Ja genau!

Ich habe Dir glaube ich auch eine PN geschrieben!

Offline Uli

  • Benutzer
  • Beiträge: 307
  • Fly on the wings of Magic
Re: Original Einbaufloppy gesucht ...
« Antwort #16 am: Do 30.09.2010, 07:13:39 »
Hast auch 'ne PN  :)

Grüessli
I want my ctpc-Ei